Jump to content

Nopp

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    966
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    6

Alle erstellten Inhalte von Nopp

  1. Ich hatte damals exakt dasselbe. Ein Jahr quasi "vergeudet". Den ganzen Tag Rechner sauber gemacht und Druckerwalzen getauscht. Habe mich an die Handelskammer gewandt und die haben mit mir nach ner Woche einen neuen Betrieb gefunden, bei dem ich die Ausbildung mit guten Noten abgeschlossen und anschließend noch ein Jahr weiter gearbeitet habe. Die Handelskammer ist hier aber die erste Anlaufstelle. So kann ggf. auch sichergestellt werden, dass deine jetzige Firma sowas nicht erneut macht. Meiner damaligen wurde die Ausbildungsbefugnis entzogen...
  2. Fehler gehören "leider" dazu. Sowohl in der Ausbildung, als auch danach. In der Ausbildung per Schattenkopie anstatt eine Datei, den kompletten Ordner zurückgeholt. Das Tara beim Kunden war danach groß und wir haben den Kunden deswegen sogar verloren. Chef war aber nicht schade drum. Hat mich eher verteidigt, als der Kunde mich angeschrien hat. "So hat niemand mit seinen Mitarbeitern zu sprechen". Und vor zwei Wochen im Stress mit 5 Sachen beschäftigt, vergessen das Bios-Kennwort vom GF zu notieren. Das war ein Akt Man sieht: Das kann auch mit 10 Jahren Erfahrung noch passieren. Ehrlich sein, jedenfalls zu den Kollegen und nicht einfach abhauen und hoffen dass das niemand merkt. Solche Kollegen hatte ich schon...
  3. Ist doch auch schwierig. Manche Dinge kennt man doch überhaupt nicht. Ohne es probiert zu haben weiß man nicht ob man es will/nicht will. Ausgenommen sind gewisse Extreme wie Apple-Support Das will man nicht.
  4. Ich finde nicht dass man das wissen muss. Anders gesagt glaube ich nicht dass man das ohne die nötige Erfahrung überhaupt wissen kann. Ich dachte früher ich werde Linux Admin, bis ich dann mit Windows + Linux arbeiten durfte und mich schlussendlich für Windows entschieden habe. Das war unter anderem der Grund warum ich eine "Mädchen-für-alle" Stelle am Anfang für recht sinnvoll halte. so sieht man von allem etwas und kann sich anschließend festlegen. Ist aber nur meine Meinung zu dem Thema.
  5. Geht das dann nicht mit Visual Studio? Ohne Funktionen die gui bauen und dann Screenshots nehmen?
  6. Ich möchte nur mal kurz einwerfen, dass ein Azubi überhaupt keine Minusstunden ansammeln kann, bzw. darf. Das ist nicht rechtens. Wenn das passiert hat der Betrieb selber Schuld, weil er falsch kalkuliert hat. Aber anschwärzen und dir was abziehen, bzw. dir Mehrarbeit aufdrücken geht mit diesem Grund schon mal nicht.
  7. Sie wollen wahrscheinlich sehen, wie viel sie dir noch beibringen müssen, bzw. ob Du flott einsatzbereit für das Tagesgeschäft bist Ich halte von sowas leider gar nichts, aber naja... Du weißt ja, was der Informatikkaufmann tut, oder? Hast Du dich privat schon mit den Themengebieten beschäftigt und dies ggf. festgehalten in irgendeiner Form?
  8. Auf was für Stellen hast Du dich denn beworben? Mit 13 Jahren Berufserfahrung im 1st Level Support verdient man sich dort trotzdem keine goldene Nase...
  9. Ist Aagon ACMP modulbasiert, sprich man kann die Module bestellen, bzw. aktivieren lassen, die man benötigt? Oder muss man das gesamte Spektrum nehmen? Kannst du es preislich einordnen? Würde mich mal interessieren, da wir aktuell auch suchen...
  10. Mich hat meine Fortbildung (Operative Professional) alleine in dem Sinn weitergebracht, dass sie mich dazu befähigt, auch außerhalb des IT, Fachbereichs an Hochschulen studieren zu dürfen, da sie dem Meister gleichwertig ist.
  11. Ich habe mir mal eben "bekanntere" Studiengänge in Deutschland zur KI angeschaut. Da wären z.B. "Humanoide Robotik" in Berlin und "Mensch-Computer-Interaktion" in Hamburg und der Mathe-Anteil ist dort echt hoch und wahrscheinlich deutlich über dem der Oberstufe anzusiedeln. Ist halt leider nicht so "straight forward" wie das Programmieren einer GUI etc. .
  12. Definitiv. Ob es in Form von Geld oder Zeit ist, sei dahin gestellt.
  13. Im Detail definitiv nicht. Schreib Besonderheiten rein, wie z.B. dass der Server zwei Netzwerkkarten bekommen hat, weil... Er wurde in die DMZ gestellt, weil... Aber nichts, was jeder zig mal getan hat.
  14. Sorry, aber das ist totaler Blödsinn. Bestimmt gibt es diese Gruppe auch, aber das ist mit Sicherheit die Minderheit. Ich denke eher, dass Du dich persönlich angegriffen fühlst, oder sehr schlechte Erfahrungen mit solcher Art Humor gemacht hast. Ich kann Dir von mir aus versichern, dass ich mich ganz bestimmt nicht an Verunstaltungen, egal welcher Art (geistig, körperlich....) von z.B. Behinderten ergötze und es mir dadurch besser geht. Das ist schlichtweg nicht korrekt.
  15. Auf grade den beiden Plattformen sind leider so viele Samariter unterwegs, die stundenlang damit verbringen solche "sarkastischen Beiträge" zu suchen und Ihre Meinung über Diskriminierung kundzutun. Ein Grund warum ich mir nie Twitter zugelegt habe. Dafür schätze ich die Reddit Community sehr.
  16. Und trotzdem machen es Filme, Serien, Komödianten tagaus, tagein. Aber das ist ja etwas ganz anderes..... Ich persönlich kann mich auch gut über Witze "gegen" Deutsche bzw. deren Vorurteile amüsieren. Ich sehe überhaupt null Grund mich darüber aufzuregen.
  17. Da sind wir aber halt nicht mehr bei Witzen, oder? Sagen wir mal mein Kollege kauft sich keine Nachos im Kino, weil diese ihm zu teuer sind und ich nenne ihn daraufhin spaßerhalber einen "geizigen Juden". Ist das für Dich Diskriminierung oder ein Witz, durch Schaustellung falscher Vorurteile etc?
  18. Finde ich schade, dass es so sein "muss".
  19. Ja, so sehe ich das auch. Wenn ich neue Leute kennenlerne, taste ich mich immer vorsichtig mit sehr seichten Witzen ran. Bei mir scheint es immer schwer zu sein, Witze zu erkennen, da ich oft auch Sarkasmus gepaart, mit "ernster Mimik" verwende und Fremde dann nicht wissen: Meint der Psycho das jetzt ernst? Von meiner Seite finde ich das dann oft amüsierend, dass die so denken
  20. Hallo zusammen, ich bin ein Freund von schwarzem Humor. Egal ob gegen mich selbst, gegen andere, Minderheiten, Kirche, Familie.... Für mich ist es NUR ein Witz und gehört nicht ernst genommen. Für viele ist das aber manchmal zu derb oder unangebracht. Mein enger Freundeskreis hat zum Glück denselben Humor. Wo zieht Ihr bei Euch die Grenze? Was findet Ihr unangebracht? Sorry falls sich hiermit jemand auf den Schlipps getreten fühlt.
  21. Nopp

    Feedback zur Website

    Und wenn dem so ist? Was glaubst du wie viele "Projekte" ich gemacht habe, die nie jemand zu Gesicht bekommen hat. Ich finde es toll, dass du die Seite hier gepostet hast, weil Du dadurch einen Lernimpuls von alle Antworten rausnehmen kannst. Sieh die Seite halt einfach als Lernerfolg für dich selber und nicht als mögliche Monetarisierungsmöglichkeit o.Ä.
  22. Ich denke auch eher, dass es zwar eine große Änderung in meinem Berufsfeld geben, dieser endgültig aber immer noch wenigstens "artverwandt" mit der IT sein wird, siehe Dozenz, Lehrer, Berater etc.. Ich denke nicht, dass ich einen 100%igen Wechsel zum z.B. Versicherungsberater o.Ä. machen möchte. Ggf. eher so ein 50% Ding, was Du auch meintest...
  23. Ich glaube eher, dass dieses Statement nicht auf Erwachsenenbildung zutrifft, oder? Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand an meiner damaligen Schule einen Nervenzusammenbruch bekommen würde.
  24. Danke für den hilfreichen Kommentar. Eine Art "Pro/Contra" Liste werde ich mir nun die Tage erstellen, sowie Ziele herausfinden, die mir wichtig sind. Ich denke auch dass man im "Geist" zufrieden sein muss. Sonst bringt das alles nichts und macht einen früher oder später nur kaputt. Ich danke dem Forum ebenfalls für die Anonymisierung. Ohne diese hätte ich den Thread natürlich nicht erstellt.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung