Jump to content

Empfohlene Beiträge

Lernt man in der Ausbildung zum Informatikkaufmann mehr über Informatik oder mehr über kaufmännisches? 

Wäre es sinnvoll so eine Ausbildung zu machen, wenn man sich für Informatik interessiert?

Vielen Dank im Voraus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie der Name schon sagt: Du bist dann eigentlich ein Kaufmann. Die Inhalte, die du in der Berufsschule lernst und die für die Prüfung relevant sind, und deren Umfang, kannst du übrigens im Ausbildungsrahmenplan (PDF) nachlesen. Der Informatikanteil ist im Vergleich zu dem eines Fachinformatikers eher gering.

Aber es kommt auch auf das Unternehmen an, in dem du ausgebildet wirst. Ich habe z.B. mal in der IT Abteilung einer Firma ein Praktikum gemacht, die dort nur Informatikkaufmänner ausgebildet hat. Deren Aufgaben haben aber quasi alles, was dort so anfiel, abgedeckt: Hardwareeinkauf/-wartung, Aufbauen und Einrichten von PCs, Helpdesk, Userverwaltung, Serveraufbau/-wartung, Netzwerk...

In anderen Firmen kommt es auch vor, dass sie viel programmieren und am Ende eher Richtung Consultants gehen (oft z.B. im SAP Bereich).

Hast du denn eine grobe Vorstellung, wo du später einmal wirklich hin willst? In deinem anderen Thread redest du ja auch von einem Studium an der FU Hagen in (technischer) Informatik. Wie viel Erfahrung hast du denn bereits, was einen Job bzw. eine Ausbildung oder Studium angeht? Neben einer Ausbildung noch zu studieren, ohne dass man schon ein wenig Ahnung hat, was dort jeweils auf einen zukommt, oder es durch die Firma gefördert wird (Stichwort duales Studium), halte ich für sehr anstrengend und riskant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Schirin:

Lernt man in der Ausbildung zum Informatikkaufmann mehr über Informatik oder mehr über kaufmännisches? 

Wäre es sinnvoll so eine Ausbildung zu machen, wenn man sich für Informatik interessiert?

Zusätzlich zu dem, was Rienne und charmanta schon schrieben:

Vergleichen wir es doch mal ganz platt mit Autos...

Wenn du ein Auto kaufen möchtest, redest du mit einem Automobilkaufmann. Wenn hingegen der Motor hinüber ist, gehst du lieber zu einem KFZ-Mechatroniker. Beide können dir sagen, ob das Auto eine Rückfahrkamera hat und und wieviel Sprit es verbraucht. Wahrscheinlich haben auch beide schonmal ein Rad gewechselt. Aber du würdest einen Automobilkaufmann vermutlich nicht den Motor ausbauen lassen und vom Mechatroniker kannst du nicht erwarten, dass er dir attraktive Finanzierungskonzepte erarbeiten kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Rienne:

Wie der Name schon sagt: Du bist dann eigentlich ein Kaufmann. Die Inhalte, die du in der Berufsschule lernst und die für die Prüfung relevant sind, und deren Umfang, kannst du übrigens im Ausbildungsrahmenplan (PDF) nachlesen. Der Informatikanteil ist im Vergleich zu dem eines Fachinformatikers eher gering.

Aber es kommt auch auf das Unternehmen an, in dem du ausgebildet wirst. Ich habe z.B. mal in der IT Abteilung einer Firma ein Praktikum gemacht, die dort nur Informatikkaufmänner ausgebildet hat. Deren Aufgaben haben aber quasi alles, was dort so anfiel, abgedeckt: Hardwareeinkauf/-wartung, Aufbauen und Einrichten von PCs, Helpdesk, Userverwaltung, Serveraufbau/-wartung, Netzwerk...

In anderen Firmen kommt es auch vor, dass sie viel programmieren und am Ende eher Richtung Consultants gehen (oft z.B. im SAP Bereich).

Hast du denn eine grobe Vorstellung, wo du später einmal wirklich hin willst? In deinem anderen Thread redest du ja auch von einem Studium an der FU Hagen in (technischer) Informatik. Wie viel Erfahrung hast du denn bereits, was einen Job bzw. eine Ausbildung oder Studium angeht? Neben einer Ausbildung noch zu studieren, ohne dass man schon ein wenig Ahnung hat, was dort jeweils auf einen zukommt, oder es durch die Firma gefördert wird (Stichwort duales Studium), halte ich für sehr anstrengend und riskant.

Vielen Dank für die Antwort und den Ausbildungsrahmenplan, hilft mir sehr.

Ja ich habe schon zwei kaufmännische Ausbildungen und dabei nebenher das Abi fertig gemacht. Ich hab mir zuerst auch die Ausbildung zum Fachinformatiker angeschaut, dachte aber dass ich mir dann schwerer tue mit dem Studium nebenher, weil es ja doch größere Umfänge sind wie beim Informatikkaufmann (soweit ich weiß und weil ich das kaufmännische ja schon kenne). Ja ich glaube auch dass mich das beides zusammen mitnehmen wird, aber da mein Interesse auch sehr hoch ist, hoffe ich es kann dann machbar sein😅

Will erstmal viel über die Informatik können/kennen und dann würde mich IT-Consulting interessieren 

Duales Studium hab ich leider nur Absagen bekommen, hab im Abi ein Durchschnitt von 2,7

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb jk86:

Zusätzlich zu dem, was Rienne und charmanta schon schrieben:

Vergleichen wir es doch mal ganz platt mit Autos...

Wenn du ein Auto kaufen möchtest, redest du mit einem Automobilkaufmann. Wenn hingegen der Motor hinüber ist, gehst du lieber zu einem KFZ-Mechatroniker. Beide können dir sagen, ob das Auto eine Rückfahrkamera hat und und wieviel Sprit es verbraucht. Wahrscheinlich haben auch beide schonmal ein Rad gewechselt. Aber du würdest einen Automobilkaufmann vermutlich nicht den Motor ausbauen lassen und vom Mechatroniker kannst du nicht erwarten, dass er dir attraktive Finanzierungskonzepte erarbeiten kann.

Sehr guter Vergleich, vielen Dank. Kann mir das jetzt ein besser vorstellen 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du bereits zwei kaufmännische Ausbildungen hinter dir hast, halte ich den Informatikkaufmann nicht wirklich zielführend. :)

In deinen "alten" Berufen kannst du nicht einfach weiter arbeiten und dabei nebenbei studieren?

Immerhin ist eine weitere Ausbildung auch mit mind. 18 Monaten Zeitaufwand verbunden und nach einem Bachelor fragt da kaum noch einer nach.

vor 1 Stunde schrieb Schirin:

Ja ich glaube auch dass mich das beides zusammen mitnehmen wird, aber da mein Interesse auch sehr hoch ist, hoffe ich es kann dann machbar sein

Vorteil an der FU Hagen ist ja wenigstens, dass du es dir selber einteilen kannst, wie viel du je Semster machst.

Wobei ich sagen muss, dass ich recht froh bin in nem Verbundstudium zu studieren und dadurch auch Präsenztermine habe. Fördert und fordert bei mir zumindest die Motivation ein wenig. :)

Dass du nur Absagen zum dualen Studium erhalten hast, ist schade. Aber manchmal kann man auch Ausbildungsbetriebe bei "normalen" Ausbildungen noch überreden, es stattdessen mit zusätzlichem Studium zu versuchen.

Es gibt übrigens neben den beiden Fachinformatikerausbildungen auch noch den mathematisch-technischen Softwareentwickler. Schau dir einfach mal die verschiedenen Ausbildungsrahmenpläne an und bewirb dich auch am besten bei größeren Unternehmen. Da dürfte die Chance größer sein, dass du schon während der Ausbildung in Richtung Consulting gehen kannst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

wenn Du schon zwei Ausbildungen hast wieso willst Du überhaupt noch eine weitere beginnen ? Fang an bei ner Firma mit in der IT zu arbeiten und lerne so.

Studium hinten dran ? Geht auch. Aber irgendwann bekommt man Falten.

Such Dir ne schnuckelige Firma und arbeite Dich ein und hoch. Ein weiterer Schein verkürzt das Leben ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Rienne:

In deinen "alten" Berufen kannst du nicht einfach weiter arbeiten und dabei nebenbei studieren?

Immerhin ist eine weitere Ausbildung auch mit mind. 18 Monaten Zeitaufwand verbunden und nach einem Bachelor fragt da kaum noch einer nach.

Ja das stimmt, würde nur gerne mal anfangen auch in der IT zu arbeiten. Dadurch dass ich keine Erfahrungen in dem Bereich habe, ist die einzige Möglichkeit in die IT einzusteigen, durch eine Ausbildung (soweit ich es versucht habe irgendwo einzusteigen)

(also hab sogar bei Praktika absagen bekommen, was ich natürlich auch verstehe, weil sie ja nicht viel mit mir anfangen können) 

Und vielen Dank für die Tipps. Hab von dem mathematisch-technischen Softwareentwickler noch nicht so viel gehört. Werde mir das auf jeden Fall zu Herzen nehmen, super danke dir ☺️

 

bearbeitet von Schirin

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb charmanta:

wenn Du schon zwei Ausbildungen hast wieso willst Du überhaupt noch eine weitere beginnen ? Fang an bei ner Firma mit in der IT zu arbeiten und lerne so.

Studium hinten dran ? Geht auch. Aber irgendwann bekommt man Falten.

Such Dir ne schnuckelige Firma und arbeite Dich ein und hoch. Ein weiterer Schein verkürzt das Leben ;)

Ich habe eben noch keine Erfahrungen in der IT, soweit ich es erfahren habe, habe ich da kaum Chancen irgendwo einfach einzusteigen. Trotzdem vielen Dank für den Tipp 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 47 Minuten schrieb charmanta:

Am Anfang hat niemand Erfahrung. Wenn Du schon Ahnung hast und ne kfm Ausbildung reichts bei vielen KMUs. Aus welcher Ecke kommst Du denn ?

Komme aus Österreich (Bodenseeregion); also direkt an der Grenze zu Bayern/Baden-Württemberg 

Hier werden ganz wenig Ausbildungen in der IT angeboten, ist da in Deutschland schon besser aufgestellt. (Wäre auch bereit überall hin umzuziehen für einen guten Job) 

Hab bei einigen mittelständischen Betrieben schon wegen Praktika und auch nach einem möglichen Einstieg gefragt. Hab meistens keine Antwort bekommen oder eben eine Absage (an der Bewerbung lag es nicht 😅)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb charmanta:

Vorsicht bei dem MaSi .... der ist wenig verbreitet und wird nicht überall geprüft

Bei uns im Norden gibts den praktisch gar nicht

Danke für den Tipp😊

gibt es also keine entsprechenden Stellenangebote nach der Ausbildung oder ist er generell gar nicht anerkannt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung