Jump to content
  • 0

git - welche privaten repository habt ihr?

Frage

9 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 1

Erstmal: Der Threadtitel passt zu deiner Frage nicht.

Zweitens: Was du privat machst, musst du doch wissen.

Um CSV-Dateien in .Net zu parsen gibt es den wunderschönen CsvHelper. Der ist open source. Wenn du aber zum Üben einen Parser schreiben möchtest: Was spricht denn gegen ein Repository?

GitHub verwende ich persönlich hauptsächlich nur mit privaten Repositories. Ich benutze es halt zur Synchronisation des Quellcodes auf meinen unterschiedlichen Rechnern. Früher hatte ich eine virtuelle Maschine mit SVN-Repositories aber das war immer recht suboptimal, wenn ich mal den neuen Quellcode auf einem anderen Rechner holen möchte. Dann muss die VM irgendwie erreichbar sein.

Ich glaub, nur ein Projekt ist öffentlich. Eine Bibliothek, die eine Web-API nach Wechselkursen abfragt. Das hab ich in einem privaten Projekt benötigt und vielleicht sucht ja einer nach sowas.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 34 Minuten schrieb SaJu:

CSV-Parser gibt es schon. Warum willst Du ihn Dir als privates Repository anlegen?

Was spricht dagegen?

Nur weil es schon Lieder über Liebe gibt scheuen die Musiker nicht noch mehr Lieder über Liebe zu schreiben. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Am 12.2.2020 um 11:42 schrieb r4phi:

Was spricht dagegen?

Nur weil es schon Lieder über Liebe gibt scheuen die Musiker nicht noch mehr Lieder über Liebe zu schreiben. 

Dann die typische Gegenfrage: Warum das Rad neu erfinden, wenn es das schon gibt und verwendet werden kann?

Wie oben genannt, gibt es CSV-Parser als Open Source. Aus meiner Sicht ist es sinnvoller diese zu verwenden  und bei Interesse dort beizutragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
vor 56 Minuten schrieb SaJu:

Dann die typische Gegenfrage: Warum das Rad neu erfinden, wenn es das schon gibt und verwendet werden kann?

Wie oben genannt, gibt es CSV-Parser als Open Source. Aus meiner Sicht ist es sinnvoller diese zu verwenden  und bei Interesse dort beizutragen.

 

Am 12.2.2020 um 12:06 schrieb Whiz-zarD:

Wenn du aber zum Üben einen Parser schreiben möchtest: Was spricht denn gegen ein Repository?

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  • 0
Am 12.2.2020 um 11:01 schrieb InTheVoid:

Oder wie benutzt ihr im privaten Bereich Github?

Jein. Für private oder auch interne Projekte ist es eher Gitlab. Da kann man selbst hosten und dann bleibt es auch privat.

Gründe gibt es viele. Praktisch ist es immer, allein weil ich mal im HomeOffice, mal am Laptop unterwegs und mal im Büro sitze. So ist es ziemlich egal an welchem Gerät ich gerade bin. Mit Markdown Support hat das auch jedes "Wiki" abgelöst.

vor 7 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

Gegenfrage: Warum gibt es über 500 Linux Distributionen?

Wie beim Hund: Weil es geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung