Zum Inhalt springen

Fachinformatiker/in für Daten- und Prozessanalyse


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

https://www.ausbildung.de/berufe/fachinformatiker-daten-und-prozessanalyse/

Ab dem 1.August 2020 gibt es eine neue Fachrichtung für den Fachinformatiker.

Kann mir jemand sagen, worin genau sich die Ausbildung zum FIAE zu der 

für Fachinformatiker für Daten und Prozessanalyse unterscheidet?

Was sind Gemeinsamkeiten?

Worum geht es in dieser Ausbildung? Warum gibt es diese Ausbildung?

Soweit ich den Artikel verstanden habe,  gibt es immer mehr Daten, Daten

die man auswerten muss. Bedeutet dass, das man mit Hilfe von Python Bibliotheken 

Daten auswertet? Mit was für Software arbeitet man da?

Was wird da programmiert?

Wendet man da Machine Learning Methoden an?

Wäre gut, wenn jemand etwas dazu schreiben könnte!

Hat die Ausbildung betriebswirtschaftliche Inhalte?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb Devanther123:

Hey,

aber was sind das für Methoden bzw. Techniken um große Datenmengen zu verwalten bzw. auszuwerten?

Ist hier die Rede von MYSQL? Machine Learning/Data Science  Python Bibliotheken?

Worum geht es in dieser Ausbildung wohl?

das kommt darauf an. 

Ich seh den Fokus bei der Ausbildung eher in den Bereich der Prozessoptimierung mit Daten. Die Lösungen werden sich im ersten Schritt an dem orientieren, was schon in der Firma da ist. Das kann ein oldschool Cognos sein, eine wilde Mischung von Logfiles oder auch ein elastic search cluster mit allen Daten der Produktion. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"Die Aufgabe für Experten in diesem Schwerpunkt ist es, datenbasierte Lösungen für digitale Produktions- und Geschäftsprozesse zu entwickeln." 

In der Firma und bei jedem Prozess fallen Daten an, die müssen erhoben und ausgewertet werden. Aufgrund dieser Daten werden dann Prozess optimiert. 

Als Beispiel. Es wird ein Herstellungsvorgang ausgewertet und du merkst aufgrund der Daten, das das Werkgut mehr auf dem Stabler ist als in der Maschine. Du stellst den Prozess dann so um, das die Wege verkürzt werden und die Produktion so schneller und auch billiger wird. (hab mit extra ein sehr einfaches Beispiel genommen). 

Bearbeitet von Mathias G.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich ist alles ein Prozess ;), ich denke das sollte dir helfen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Business_Intelligence

wenn du danach noch mal das siehst, wirst du merken, das hier ein großer Anteil "nicht IT" dabei ist. 

Deine Aufgaben auf einen Blick

  • Analyse von Prozessen der Betriebs- und Produktionswirtschaft
  • Vergleich und Auswahl von Werkzeugen der Prozessoptimierung
  • Identifizierung und Klassifizierung von Datenquellen
  • Prüfung und Bereitstellung von Daten
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Datenqualität
  • Anwendung von analytischen, statistischen und mathematischen Verfahren und Modellen sowie Programmiersprachen
  • Kooperation mit zuständigen Personen und Einrichtungen für Datenschutz
  • Erstellung von Benutzer-, Zugriffs-, Datenhaltungs- sowie Datensicherungskonzepten
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich will ohne Zweifel lieber in Richtung IT als BWL gehen!

Vielleicht doch lieber ne Ausbildung zum Matse?

https://www.ausbildung.de/berufe/mathematisch-technischer-softwareentwickler/

https://www.matse-ausbildung.de/ausbildungsrahmenplan.html

Wie wendet man mathematisches in der IT an?

Wie verbindet man während der Ausbildung Mathe mit der Informatik?

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Minute schrieb Devanther123:

Yo, ich will aber eher in Richtung Software als Hardware gehen, deswegen käme nur der FIAE dann in Betracht.

Was genau lernt man da? Welche Software schreibt man, also was kann die Software dann?  Welche Programmiersprachen?

Was genau man lernt, sagt eigentlich schon der Name des Berufs aus. Alternativ kannst du das ja auch mal Googlen :) und die Prog. Sprachen hängen ganz alleine vom Betrieb und von der Schule ab. Da kann man keine allgemeingültige Aussage treffen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, da hast du sicherlich Recht, Mathias G..

Welchen Bedarf gibt es, welche Probleme müssen gelöst werden?

Davon weiss ich echt wenig, leider.

Grundsätzlich interessiere ich mich allgemein für Software...was ich programmieren soll ist für mich

sekundär. Ich will halt Software selber schreiben, nicht nur bedienen! Also den ganzen Tag Excel

das wäre nicht das richtige für mich!

@Chief Wiggum

Ja, mittlerweile habe ich durchaus Kenntnisse in wie gesagt, Java/Pyhton/MYSQL etc.

Als Bankkaufmann und später Bankfachwirt will ich nicht arbeiten, IT ist millionenmal

interessanter und auch nicht schlechter bezahlt. Das BWL Studium ist leider nicht so

spannend...ich will mich lieber mit Software vielleicht auch Hardware beschäftigen als

mich mit Geldanlage oder Wirtschaft zu beschäftigen.

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung