Zum Inhalt springen
  • 0

Wie trainiere ich am besten das Programmieren und wie haltet ihr euer Gehirn fit?


Gast diemĂŒlltonne234
 Teilen

Frage

Gast diemĂŒlltonne234

Huhu liebe Community! 🙂

 

Ich befinde mich aktuell im ersten Ausbildungsjahr zum Fachinformatiker fĂŒr Anwendungsentwicklung und bin mit dem bisherigen Ablauf meiner Ausbildung super zufrieden. Seit kurzem hat es bei mir so richtig „klick“ gemacht und meine Lust auch nach der Arbeit noch zu programmieren, ist seitdem ungemein groß.

Im Betrieb habe ich mit Python den ersten, richtigen Einblick in eine Programmiersprache bekommen und durfte ein Python-Projekt meines Ausbilders um ein paar einfache FunktionalitĂ€ten erweitern. Aktuell spielt Python leider nur eine kleine Nebenrolle auf der Arbeit, da ich aktuell mit den Basics von HTML/CSS vertraut gemacht werde, um spĂ€ter darauf aufbauend JavaScript, gefolgt von PHP, zu erlernen. Dennoch macht mir das Programmieren mit Python eine Menge Spaß und eigne mir derzeit weitere Python-Kenntnisse ĂŒber einen Kurs auf Udemy an. Außerdem wird Python weiterhin ein wichtiger Bestandteil fĂŒr mich in meinem Betrieb sein.

Nach der Arbeit wĂŒrde ich gerne weiterhin was fĂŒr die Programmierung tun. NatĂŒrlich kann ich selber einfache, kleine Projekte planen und versuchen diese zu realisieren (dafĂŒr gibt es ja im Netz zu jeder Sprache eigentlich reichliche Anregungen) allerdings möchte ich nach der Arbeit auch gerne einfach direkt loslegen etwas zu coden, da die Zeit nach der Arbeit neben Freundin, Freunde, Hund und anderen Hobbys ein rares Gut ist.

 

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich bin auf Websites wie Codewars oder HackerRank gestoßen und finde die grundsĂ€tzliche Idee dahinter super. Sind diese Seiten empfehlenswert oder gibt es gar bessere Alternativen? Oder sollte man auf solche Seiten gar komplett verzichten und doch einen ganz anderen Ansatz verfolgen?

Mich wĂŒrde außerdem Interessieren, was man tun kann, um das Gehirn fit zu halten oder besser, was ihr sogar tut, um die grauen Zellen neben dem Programmieren zu beanspruchen. Habt ihr empfehlenswerte Websites, Apps, Literatur (gibt’s hier ein „Must-have“ fĂŒr einen Entwickler oder Allgemein fĂŒr einen IT-Azubi?) oder Ähnliches?  

 

Ich wĂŒrde mich riesig ĂŒber eine Antwort freuen! 😄

(Sorry fĂŒr diesen sehr langen Text!)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

9 Antworten auf diese Frage

Empfohlene BeitrÀge

  • 1

Moin,

vor 3 Minuten schrieb Snob_die_Gans:

Ich bin auf Websites wie Codewars oder HackerRank gestoßen und finde die grundsĂ€tzliche Idee dahinter super. Sind diese Seiten empfehlenswert oder gibt es gar bessere Alternativen?

Auf Codewars habe ich mich auch eine Zeit lang rumgetrieben. Ich finde solche Seiten gut. Die Lösungen von anderen anzusehen bringt auch oft so einen "Oha!" Effekt - und wenn es auch nur um die skurilsten LösungsansÀtze à la Codegolf geht.

vor 5 Minuten schrieb Snob_die_Gans:

Mich wĂŒrde außerdem Interessieren, was man tun kann, um das Gehirn fit zu halten oder besser, was ihr sogar tut, um die grauen Zellen neben dem Programmieren zu beanspruchen. Habt ihr empfehlenswerte Websites, Apps, Literatur (gibt’s hier ein „Must-have“ fĂŒr einen Entwickler oder Allgemein fĂŒr einen IT-Azubi?) oder Ähnliches?  

Ab und zu mach ich bei Kursen auf edx.org mit. Das ist dann nicht auf IT beschrĂ€nkt, einfach das was interessant aussieht. The science of everyday thinking hat mir bisher am meisten Spaß gemacht, kann ich nur empfehlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1

Hallo Snob_die_Gans

Sofern du die Möglichkeit hast, versuche das gelernte anderen interessierten Zuhörern zu vermitteln.

Dadurch das du es jemand Themenfremden erklÀrst erschafft dein Kopf automatisch andere Denkstrukturen und du betrachtest das, was du bisher gemacht hast noch mal auf einer komplett anderen ebene.

Ich persönlich hatte so schon oft einen mega AHA Effekt. 
Zum zweiten wĂŒrde ich immer mit den Basics und den Eigenheiten einer Sprache anfangen. 
Es ist wie unsere Muttersprache. Wenn du das Wort Apfel verstehst aber nicht, was ein Apfel ausmacht, wirst du dir auch keinen Apfel merken können und wollen. Sorry, wenn du dir jetzt doch Apfel merkst. 

Aber unser Gehirn beschÀftigt sich nun mal lieber mit den dingen, die als sinnvoll erscheinen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1

Um mich "fit" zu halten, versuche ich andere Dinge zu machen, als zu Programmieren. Das Hirn permanent zu beanspruchen ist auch fatal - ich brauch durch meine Krankheit (Depression) Zeit fĂŒr mich, was heißt, dass andere Dinge (Arbeit, Programmieren, Freund, etc.) hinten anstehen mĂŒssen. Ansonsten kann es sein, dass ich wie eine GlĂŒhbirne durchbrenne und gar nichts mehr mache.

Wenn ich was fĂŒr mich tu, dann fĂ€llt es in mehrere Kategorien:

- Spielen (mach ich derzeit nicht wirklich viel)
- Lesen (Englisch oder Deutsch, kommt auf Autor/Thema an)
- Musik hören
_ Handarbeit (Zumeist im Winter fang ich an zu stricken, hÀkeln oder zu nÀhen)
- Kochen (ich bin offiziell 30 und habe Spaß an kochen, so what? :D)

Wenn ich das Gehirn aber trotzdem beanspruchen möchte, gehe ich in andere Bereiche, als die in denen ich mich normalerweise befinde. Ich hab jetzt ab September eine Stelle im Prakitkumsbetrieb meiner Umschulung gekriegt (yay!) und werde dort HTML/CSS/PHP/JS zumeist machen. D.h. ich gehe weg von Interpretersprachen und hin zu Compilersprache wie C# (ich HASSE C# aus der Umschulungszeit!). Es eröffnet mir andere Blickwinkel, neue AnsÀtze Probleme zu lösen und und und...

Bearbeitet von Sinistryx
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 6 Stunden schrieb Snob_die_Gans:

Ich bin auf Websites wie Codewars oder HackerRank gestoßen

Danke, kannte ich noch nicht. Sieht gut aus.

Ich bin zwar kein Entwickler (mehr) und der als allerwelts Admin bei nem KMU ist der Job auch nicht besonders monoton. Es gibt stĂ€ndig neues zu lernen. Und fĂŒr Dinge bei denen kein Zeitdruck herrscht, kann man auch mal ĂŒber den Tellerrand hinaus schauen. Ich habe beispielsweise irgendwann angefangen kleine Helfer in python statt PHP (Unternehmensstandard) zu schreiben, mittlerweile sind es grĂ¶ĂŸere Helfer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 9 Stunden schrieb Snob_die_Gans:

Mich wĂŒrde außerdem Interessieren, was man tun kann, um das Gehirn fit zu halten oder besser, was ihr sogar tut, um die grauen Zellen neben dem Programmieren zu beanspruchen. Habt ihr empfehlenswerte Websites, Apps, Literatur (gibt’s hier ein „Must-have“ fĂŒr einen Entwickler oder Allgemein fĂŒr einen IT-Azubi?) oder Ähnliches?  

Um Gottes Willen! Wenn Du Dir einen Gefallen tun willst, geh die Sache ganzheitlich an. Das Gehirn wird beim Programmieren einseitig beansprucht. Es braucht darum eher Ausgleich als noch mehr vom Selben. Die brachliegenden Areale (Psychomotorik, Sensorik, Psyche, soziale Interaktion) sind aber immer mit im GeschÀft. Je besser die "verdrahtet" sind, desto besser das Gesamtergebnis und das Wohlbefinden.

Vielen ist nicht klar, dass die grĂ¶ĂŸten Lernfortschritte ĂŒber Nacht geschehen. Ruhephasen können mehr helfen als Power. 

Dann der Körper. Wird er nicht regelmĂ€ĂŸig beansprucht, lĂ€sst auch die Hirnleistung nach. 

Eine der wirksamsten Maßnahmen ist das Erlernen eines Musikinstruments; das ist wissenschaftlich recht gut nachgewiesen. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
Am 20.5.2020 um 12:37 schrieb Snob_die_Gans:

Ich bin auf Websites wie Codewars oder HackerRank gestoßen und finde die grundsĂ€tzliche Idee dahinter super. Sind diese Seiten empfehlenswert oder gibt es gar bessere Alternativen? Oder sollte man auf solche Seiten gar komplett verzichten und doch einen ganz anderen Ansatz verfolgen?

Eine weitere Seite die ich empfehlen kann ist CodeSignal. Im Allgemeinen spricht nichts gegen solche Seiten. Ich finde Sie sehr gut da man so seine FÀhigkeit zum algorithmischen Denken gut trainieren kann. 

Ansonsten wĂŒrde ich mir eine Todo Liste mit Projekten die noch einmal machen möchtest anlegen und diese Schritt fĂŒr Schritt abarbeiten. Denn wenn du selber ein Projekt angehst (Auch wenn du es wieder spĂ€ter still legst) lernst du meiner Meinung nach am meisten. 

Wenn du dich weiterbilden willst kann ich dir folgende Ressourcen empfehlen:

Freecodecamp (Webseite)
Traversy Media (YT)
CS50 (Kurs)
IT-Handbuch fĂŒr Fachinformatiker (Buch)
The Morpheus Tutorials (YT)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich spÀter registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefĂŒgt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rĂŒckgĂ€ngig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfĂŒgen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die grĂ¶ĂŸte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung fĂŒr IT-FachkrĂ€fte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard fĂŒr Fachinformatiker und IT-FachkrĂ€fte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer DatenschutzerklÀrung