Zum Inhalt springen

Bildungsgutschein für Weiterbildung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ich plane eine Weiterbildung für die Webentwicklung. Auf der Website der WBS Coding School habe ich gesehen, dass sie Bildungsgutschein als Zahlungsoption akzeptieren. Ich bin zurzeit beschäftigt (habe gerade die Probezeit beendet). Wenn ich den Job selbst kündige, bin ich dann noch für den Bildungsgutschein des Arbeitsamtes geeignet? 
Einige Leute sagten mir, dass es keine Rolle spielt, solange ich arbeitslos bin. Andere sagten mir, dass ich für mindestens 3 Monate für irgendetwas im Arbeitsamt gesperrt bin, wenn ich den Job selbst kündige.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb domraz:

Andere sagten mir, dass ich für mindestens 3 Monate für irgendetwas im Arbeitsamt gesperrt bin, wenn ich den Job selbst kündige.

So ist die Gesetzeslage. https://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__159.html

In der aktuellen wirtschaftlichen Lage würde ich auch penibel darauf achten, den eigenen Job zu behalten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Darüber hinaus: einen Bildungsgutschein erhälst du nur, wenn du ohne Weiterbildung nachweislich keine Chance auf Arbeitsaufnahme hast. Sprich selbst mit Anspruch auf ALG erhält man nicht sofort einen Bildungsgutschein.

Vor allem: du willst freiwillig auf dein Einkommen verzichten, damit die BfA deine Wunsch-Weiterbildung finanziert und dir ein Einkommen zur Verfügung stellt? Nein, so funktioniert das nicht...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab über 3 Jahre auf meinen Bildungsgutschein gewartet bzw darum gekämpft den zu bekommen. Fände es einfach "nicht gut", wenn du ihn einfach so bekommst, obwohl das auch öfters genug vorkommt bzw andere nicht so dafür kämpfen müssen und den der Gutschein schon nachgeworfen wird ... 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Einen Bildungsgutschein bekommst du nicht einfach so.

1. Deine Arbeitslosigkeit müsste unverschuldet sein, sonst wirst 3 Monate von ALG-Leistungen gesperrt ja.

2. Du müsstest ohne Weiterbildung erwiesenermaßen chancenlos auf dem Arbeitsmarkt sein. Das ist meistens der Fall, wenn du mehrere Jahre trotz andauernder Bewerbungsbemühungen keinen Job finden konntest oder Anspruch auf Reha-Leistungen hast, weil du aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr in deinen alten Job zurück gehen kannst.

3. Ob du den Bildungsgutschein dann explizit für WBS Coding Schools bekommen wirst, ist auch nicht gleich garantiert, das benötigt sicher Überzeugungsarbeit und im Zweifel den Klageweg.

Also das Unterfangen wird schwer bis sehr schwer so auf die Schnelle zu erreichen sein...

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung