Zum Inhalt springen

Gehaltsvorstellung - Systemadministrator


Empfohlene Beiträge

Ich grüße euch,

ich habe jetzt den ersten großen Schritt in meiner Karriere als Fachinformatiker vor mir, aber ich leg einfach mal los:

Ich habe eine gute 3 Jährige Ausbildung genossen, wurde direkt danach in meinem Betrieb unbefristet eingestellt und arbeite nun auch seit 2 1/2 Jahren hier in Vollzeit. Es ist ein kleinerer Betrieb mit 10 Mitarbeitern, wir haben alle unsere Firmen die wir ziemlich eigenständig administrieren.

Nun hatte ich vor 2-3 Wochen einen Auftrag in einem großen Konzern (~5000+ Mitarbeiter, Milliarden Umsätze), ich habe meine Arbeit vor Ort erledigt und von dem IT-Leiter vor Ort abnehmen lassen, alles gut, wie gewohnt. Nun habe ich einen Konferenz-Anruf von dem Standort-Leiter & IT-Leiter erhalten, dass diese mich abwerben möchten, als Systemadministrator für deren interne IT, das sei auch schon mit der Geschäftsleitung besprochen worden, ich soll nur eine Bewerbung einreichen, dass wird intern weitergegeben.

Ich habe das Thema besprochen und auch mit meinem Chef, da wir ein sehr freundschaftliches Verhältnis haben, dieser rät mir dringlichst die Erfahrung mitzunehmen, da es eine große Chance sei, weswegen ich mich auch auf die Stelle "Bewerben" werde, ich darf jederzeit zurück in das jetzige Unternehmen kommen als Backup.

Jetzt kommen wir zu der wichtigen Frage: Ich soll unbedingt eine Gehaltsvorstellung mit in meine Bewerbung schreiben und dort bin ich mir aufgrund meiner nur 5 1/2 Jahre (3 Ausbildung, 2 1/2 ausgelernt) ziemlich unsicher, mein Chef rät mir dazu 55-65.000€ Brutto-Jahresgehalt anzugeben, denn soviel muss ich einem Konzern wert sein. (Er hat früher selbst Jahrzehnte in diesen Konzernen gearbeitet). 55-65.000€ ist natürlich eine gute Steigerung zu meinem jetzigen Gehalt, ist das ganze überzogen? Lieber hoch ansetzen? oder ist es einfach realistisch?

Warum will ich in den Konzern wechseln?: Mich reizen die Enterprise Möglichkeiten, die ich in meinem Berufsleben mindestens mal genutzt haben möchte und ich möchte mich einfach weiterentwickeln.

 

Paar Infos zu mir:

  • Sehr gute Kenntnisse im Microsoft Bereich (OS, AD, DHCP, Exchange, Teams/Skype4Business, SQL etc.)
  • Gute Kenntnisse im Linux Bereich mit etlichen Derivaten auf Shell basis
  • Sehr gute Kenntnisse im Netzwerkbereich (Würde ich als mein Steckenpferd ansehen)
  • Etliche Kenntnisse mit Branchensoftware wie Datev, Lexware & co
  • Ich bin der "Fehlersucher" Typ, finde ich den Fehler nicht, bin ich einfach unbefriedigt.
  • Spreche fließend englisch und bin auch bereit für das Unternehmen an andere Standorte zu reisen.
  • In meiner Freizeit wird jegliche Neuheit getestet, egal ob selbstgebaut/gelötet etc.

Ich möchte euch nicht zu sehr "nerven", würde mich aber um eure Erfahrungswerte bitten, was ihr als Gehaltsvorstellung angeben würdet! Mir wird immer gesagt, dass ich nicht vergessen soll, dass die mich abwerben wollen und Interesse an mir haben.. aber ich kanns einfach schlecht einschätzen!

 

Ich danke euch Vielmals!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

kannst du deine Kenntnisse alle belegen mit Zertifikaten und so weiter?

Was machst du zur Zeit? Nur Support oder auch Projekte? Machst du wirklich alles eigenständig?

wenn deine Arbeit über Support und Wartung hinausgeht und auch Konzeptionierung und weiteres beinhaltet dann halte ich das für angemessen

 

PS ich mag deinen Chef. das find ich nen gute Move von ihm, dass er es dir nicht nur empfiehlt, sondern dich auch noch zurücknehmen würde!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Geschrieben (bearbeitet)
vor 27 Minuten schrieb Rasimur:

kannst du deine Kenntnisse alle belegen mit Zertifikaten und so weiter?

Mein Wissen kann ich leider nicht mit Zertifikaten belegen,  da habe ich einfach gepennt bzw. wurde bei uns auch nicht aktiv gefördert.

 

vor 27 Minuten schrieb Rasimur:

Was machst du zur Zeit? Nur Support oder auch Projekte? Machst du wirklich alles eigenständig?

wenn deine Arbeit über Support und Wartung hinausgeht und auch Konzeptionierung und weiteres beinhaltet dann halte ich das für angemessen

Im jetzigen Unternehmen mache ich quasi "alles", das heißt von Support(eher wenig, weil ich dafür nicht die Zeit habe), Komplette Projekte bei Unternehmen, Aufbau von neuen Infrastrukturen teils auch Standortübergreifend, natürlich danach auch die folgende Wartung etc. arbeiten im Rechenzentrum und auch für komplett externe Firmen, wie dieser Konzern, da diese teils Probleme haben, die nicht von der Inhouse-IT gelöst werden kann/wurde.

Ich muss ehrlich sagen ich lebe diesen Beruf und liebe ihn auch, ich bin echt für alles zu haben, auch wenn das bedeutet, dass ich die ganze Nacht den Fehler suche. Und ohne arrogant zu klingen, bin ich der festen Überzeugung, dass ich gut bin, in dem was ich tue!

vor 27 Minuten schrieb Rasimur:

PS ich mag deinen Chef. das find ich nen gute Move von ihm, dass er es dir nicht nur empfiehlt, sondern dich auch noch zurücknehmen würde!

Er ist ein grandioser Chef und auch Mentor für mich, dass Wissen was dieser Mensch besitzt ist unglaublich. Weswegen er mir auch zu dem Schritt rät, da er in jungen Jahren ähnliche Erfahrungen gemacht hat. d.h. kleines Unternehmen -> Große Firmen -> Konzerne -> Selbstständigkeit. Ich persönlich habe riesen Respekt vor ihm, weswegen ich ihn auch nach seiner ehrlichen Meinung gefragt habe.

Bearbeitet von cober_722
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Minuten schrieb cober_722:

Ich muss ehrlich sagen ich lebe diesen Beruf und liebe ihn auch, ich bin echt für alles zu haben, auch wenn das bedeutet, dass ich die ganze Nacht den Fehler suche. Und ohne arrogant zu klingen, bin ich der festen Überzeugung, dass ich gut bin, in dem was ich tue!

Dann verlagen das was er dir vorschlägt! Wenn du so von dir überzeugt bist würde ich das auch nach Aussen strahlen. Wenn die doch anwerben, dann wissen die doch auch was du ihnen bieten kannst.

Mehr als nein sagen und einen Kompromiss finden wird ja nicht passieren
und du bist ja nicht unglücklich in deinem jetzigen Unternehmen

Cool wäre es wenn du mal bei einem jetzigen Mitarbeiter dort nachfragen könntest was die anderen verdienen, dann wüsstest du wenigstens ob es nicht das Gehaltsgefüge sprengt

 

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Minuten schrieb Rasimur:

Cool wäre es wenn du mal bei einem jetzigen Mitarbeiter dort nachfragen könntest was die anderen verdienen, dann wüsstest du wenigstens ob es nicht das Gehaltsgefüge sprengt

Das würde ich gerne tun, habe aber keinen Kontakt zu deren Mitarbeitern... daher fühle ich mich ja so "unsicher".

Ich habe mich aber in einem anderen Unternehmen erkundigt, welches auch eine Inhouse-IT hat mit über 13.000 Mitarbeitern, dort wurde mir gesagt, dass bei deinen im Unternehmen eine gute Support stelle mit 38-45000€, als Systemadministrator würden die bei 47-67.000€ starten.

Da ich in dieser Situation in meinem Leben noch nicht, habe ich sorge mit einer zu hohen Erwartung den Rahmen zu sprengen. Mir wird aber auch immer wieder gesagt, dass was ich bei der Verhandlung verlieren.. holst du im Alltag nie wieder auf.

Ich sag auch ganz ehrlich.. wenn ich da 60.000€ reinschreiben und am ende "nur" 55.000€ bekomme, würde ich immer noch ja sagen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

das kommt immer drauf an wie du rangehen willst an Gehaltszahlungen

Ich kann da nicht viel zu sagen weil ich im öffentlichen Dienst arbeite. Für mich ist klar was ich die nächsten 30 Jahre verdiene und ich werde das Unternehmen nicht mehr wechseln. Daher kann ich dir da keinen Tipp geben.

Wenn man es wirtschaftlich betrachtet dann wird es so sein, dass du es nicht mehr reinholen kannst aber ich denke es gibt auch andere Gründe sich für einen Arbeitgeber zu entscheiden. Das ist aber wirklich von Mensch zu Mensch unterschiedlich.

Wenn du denkst du bist es Wert und nicht übertreibst dann würde ich in dem Bereich eine Zahl angeben. Vielleicht kommst du ja auch ans Ziel mit irgendwelchen Nebenabreden/Leistungsvereinbarungen/Dienstwagen usw.

Ich wünsch dir viel Spaß beim Gespräch

und denk immer dran "Du weisst was du wert bist und das sollen die ruhig merken" :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann nur allgemein von unseren IT-Dienstleistern sagen, dass die ständig auf der Suche nach 'vernünftigen' Leuten sind. Dabei geht es nicht mal um richtig spezialisierte Kenntnisse - für die (insbesondere neue Technologien) kann man die Leute auch während der Arbeit noch fortbilden, wenn der Rest stimmt.

Wichtig ist, dass die Leute ihre Arbeit selbst organisieren können, guten Umgang mit den Kunden haben, und Motivation und Verstand für Fortbildungen mitbringen. Wenn du eigenverantwortlich die meisten Windows- und Netzwerkthemen für Kunden betreust, dann sind 60k bei der Unternehmensgröße realistisch.. da jammert das Gegenüber dann nochmal rum, dass man das Gehalt vor dem nächsthöheren Chef rechtfertigen muss und Corona und alles-ist-schwierig und einigt sich auf 55-57k + Steigerung über die nächsten 1-2 Jahre.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Wollte mich nochmals bei allen bedanken und das Resultat nennen:

Ich hatte 2 Vorstellungsgespräch in großer Runde trotz Corona (8 Personen) sowie ein Probetag, die Aufgaben die ich an den Probetag bekommen habe.. waren ein bisschen "lächerlich", aber was will man auch groß an so einem Tag testen.. verstehe ich schon.

Ergebnis der Verhandlungen am Ende:

  • 59k Jahres-Brutto-Gehalt (hab 66k angegeben, einfach hoch gepokert.)
  • 35 Tage Urlaub.
  • Dienst Handy/Laptop
  • Weihnachtsgeld(Im Jahres-Brutto mit drin) + Urlaubsgeld (Zusätzlich zum Jahres-Brutto)

 

Also... mit Erfolg raus..!

 

Danke!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung