Zum Inhalt springen

beim Ausbildungsbetrieb bleiben oder lieber wechseln?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

im Juli dieses Jahres werde ich meine Ausbildung (Fachinformatiker) abschließen und überlege mir aktuell, wie es beruflich weiter gehen soll / kann.

Meine Ausbildungsfirma hat mir eine Übernahme bereits angeboten und zugesagt, dass das Interesse auf jeden Fall bestehen würde. Jedoch ist es leider sehr chaotisch und alles geht drunter und drüber. Wir (2 Administratoren) sind komplett unterbesetzt und versuchen alles so gut es geht am laufen zu halten. Besserung ist wohl leider nicht in Sicht. Teilweise habe ich Tage an denen in unserem internen Tool nur rumklicke und Benutzerkonten verwalte. Wirkliche neue Themen oder Aufgaben kommen nicht dazu. Ich habe während der Ausbildung schon sehr viel gelernt und übernehme auch viele Aufgaben, jedoch ist keine Zeit bei vielen Themen in die Tiefe zu gehen oder neues zu lernen.

Aktuell bin ich mir unsicher, ob ich bleiben will oder mir einen neuen Betrieb suchen soll. Ich plane auch Anfang / Frühjahr nächsten Jahres umzuziehen, weshalb ich mir nicht sicher bin, was die sinnvollere Entscheidung wäre. 

Beim Ausbildungsbetrieb bleiben und (wegen dem Umzug) dann wechseln oder lieber zu einem neuen Betrieb ? (Ich denke ein wenn ich wechseln würde und dann nach +- einem halben Jahr direkt wieder wechseln würde wegen dem Umzug, sieht es auch nicht sonderlich gut aus im Lebenslauf) Oder lieber Wechseln und den Umzug nach hinten verschieben, dass ich nicht direkt wieder wechseln würde?

Ich würde mich über ein paar andere Meinungen oder Anregungen freuen.

Grüße Tom  

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 25 Minuten schrieb tkreutz2:

Wäre dann blöd, wenn man in diesem Fall ohne Ausbildungsbetrieb und ohne bestandene Abschlussprüfung dasteht.

Der Ausbildungsvertrag endet erst mit erfolgreichem Abschluss. Ich glaube erst nach dem zweiten nicht bestandenen Versuch kann der Betrieb den Azubi kündigen. Die IHK Prüfung selbst kann man übrigens insgesamt nur drei mal Wiederholen. Danach ist die Ausbildung endgültig nicht bestanden. 

Somit kann eine solche Situation eigentlich nicht entstehen. Und wer zwei oder drei mal die Prüfung nicht besteht, derjenige sollte seinen Berufswunsch überdenken. (nicht böse gemeint).

Ich persönlich würde auch erstmals bei dem Betrieb bleiben und dann einfach später wechseln, wenn du auch umziehst.

Bearbeitet von Interrupt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 16 Minuten schrieb Interrupt:

Somit kann eine solche Situation eigentlich nicht entstehen. Und wer zwei oder drei mal die Prüfung nicht besteht, derjenige sollte seinen Berufswunsch überdenken. (nicht böse gemeint).

Alles gut 😀hatte nie Probleme in der Berufsschule. Beim Prüfung bestehen sehe ich jetzt keine Probleme.

 

vor 18 Minuten schrieb Interrupt:

Ich persönlich würde auch erstmals bei dem Betrieb bleiben und dann einfach später wechseln, wenn du auch umziehst

Okay, danke für den Input

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Interrupt:

Der Ausbildungsvertrag endet erst mit erfolgreichem Abschluss.

Ja richtig, ich habe immer Umschulung im Kopf, da gilt der Vertrag mit dem Betrieb ja nur über die Dauer des betrieblichen Praktikums.

Ich bin auch eher von seinem Wunsch ausgegangen, den Betrieb zu wechseln. Mit Hürden wäre dies auch innerhalb einer Ausbildung möglich, müsste aber gut begründet sein. Aus rein rechtlicher Sicht geht es sonst erst mal nicht.

https://prozubi.de/blog/2014/06/04/ausbildungsbetrieb-wechseln-so-gehts

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 17 Minuten schrieb tkreutz2:

Ja richtig, ich habe immer Umschulung im Kopf, da gilt der Vertrag mit dem Betrieb ja nur über die Dauer des betrieblichen Praktikums.

Ich bin auch eher von seinem Wunsch ausgegangen, den Betrieb zu wechseln. Mit Hürden wäre dies auch innerhalb einer Ausbildung möglich, müsste aber gut begründet sein. Aus rein rechtlicher Sicht geht es sonst erst mal nicht.

https://prozubi.de/blog/2014/06/04/ausbildungsbetrieb-wechseln-so-gehts

Ne also so ne Katastrophe ist das aktuell auch nicht, dass ich vor dem Abschluss wechseln würde. Geht eher um die Zeit danach 😄

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie viele sonstige unterschriftsreife Angebote liegen vor?

Wie viel Energie willst du zeitgleich zur Prüfungsvorbereitung in die Bewerbung stecken?

Wie viele Bewerbungen willst du die nächsten 12 Monate schreiben?

 

Persönliche Meinung:

Solange das Übernahmeangebot gehalts- und aufgabentechnisch einigermaßen passt: Übernahme und später dann Umzug und AG-Wechsel möglichst zeitgleich.

Wenn das Übernahmeangebot nicht passt und die Prüfungsvorbereitung genug Freiraum lässt: gleich umziehen und dort den neuen AG suchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Stunden schrieb Interrupt:

Der Ausbildungsvertrag endet erst mit erfolgreichem Abschluss. Ich glaube erst nach dem zweiten nicht bestandenen Versuch kann der Betrieb den Azubi kündigen. Die IHK Prüfung selbst kann man übrigens insgesamt nur drei mal Wiederholen. Danach ist die Ausbildung endgültig nicht bestanden.

Fast:

Die Ausbildung endet mit Bestehen der Abschlussprüfung, oder zum im Ausbildungsvertrag festgelegten Datum. Wenn er durch die Prüfung fällt kann der Ausbildungsvertrag auf Wunsch des Azubis verlängert werden. Wenn der sich aber nicht bewegt, passiert da gar nix und er steht komplett "ohne" da. Nach dem dritten mal "nicht bestanden" muss keiner kündigen, der Vertrag läuft ja nur bis zu einem festgelegten Datum, entweder der Prüfung oder bis zu einem Termin relativ kurz danach.

In der Hinsicht ist ein Ausbildungsvertrag auch nichts anderes als ein normaler befristeter Vertrag, den muss man auch nicht kündigen.

 

An den TE: wohin/über welche Entfernung willst du denn umziehen? Pendelbar oder so was wie von Hamburg nach München? Wenn es pendelbar ist, das Übernahmeangebot soweit ganz ok und du vor der Prüfung keine Lust auf Stellensuche hast... Umziehen und dann aus der fertig eingerichteten Wohnung eine neue Stelle suchen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung