Zum Inhalt springen

Macht der IHK


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute!

Ich habe letzte Woche bei einer IHK in Hessen mündliche Ergänzungsprüfung als Fachinformatiker /Systemintegration gehabt. Ich habe die GA 2 gewählt. Die Prüfer haben mir nur drei Fragen gestellt, obwohl Ich zweimal gebeten habe mich nochmals zu fragen.

Ich brauchte 75 Punkte, aber gekriegt habe nur 60. Die Fragen habe Ich ungerecht gefunden, Ich hätte gern Ihre Meinung dazu gewusst, weil Ich seit Tagen nicht schlaffen kann.

Erste Frage: Stellen sich vor Sie sind bei einem Kunden, was mir auch schon passiert ist, und richten sie auf Notebook Windows 98 ein. Das Notebook hat ein Diskettenlaufwerk und PCMCI – Karte, und Sie konfigurieren diese Karte und brauchen Treiber dazu. Jetzt verlangt Microsoftsystem wie üblich den CD – ROM und Sie haben kein CD – ROM Laufwerk, wie wollen Sie vorgehen?

Meine Antwort: Ich besorge mir einen Treiber auf der Diskette, und vielleicht liegt bei der Netzwerkkarte einen passenden Treiber dabei.

Der Prüfer: Microsoft will aber seinen eigenen Treiber?

Antwort: Ich besorge einen externen CDROM – Laufwerk in der USB Schnittstelle.

Prüfer: USB ist relativ neue Technik, was anderes?

Ich hatte leider nicht gewusst, weil Ich mir kein Notebook leisten kann.

Zweite Frage: Sie haben doch in der schriftliche Prüfung ein paar BIOS Funktionen gehabt, zu beantworten. Jetzt ist hier eine Funktion von der letzter Prüfung. Was bedeutet Parity Memory Check?

Antwort: überprüft BIOS mit dieser Funktion den Speicher.

Prüfer: Was ist, wenn er auf automatisch gestellt ist?

Antwort: Er überprüft dann automatisch den Speicher, oder er sucht schon nach den gespeicherten Werten.

Dritte Frage: Sie kennen doch die Entity – Relationship Model. Was sind die Entites?

Antwort: Entitys sind Exemplare, mit denen werden die Objekte der realen Welt dargestellt. Und die haben miteinenderer Beziehungen.

Nachdem Ich Sie gebeten habe hat ein Prüfer mir noch eine Frage gestellt:

Prüfer: Die Entitys liegen doch als Tabellen. Wo die Attribute eingetragen werden und wo liegen diese Beziehungen?

Antwort: Die Beziehungen zwischen Entitys werden mit Fremdschlüssel und Primärschlüssel gebaut. Ein Entity hat ein Fremdschlüssel vom anderen Entity.

Ich wusste nicht was er von mir will.

Ich habe den prüffern gesagt, wenn Ich dumm bin, warum arbeite Ich auf Grund meine UNIX – Kenntnisse schon bei einer Firma.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

Was soll ich dazu sagen, die Fragen hatten es ja wohl in sich.

Allerdings wäre mir bei der Sache mit dem Laptop als Lösungen eingefallen:

- Ich nehme die CD über das Netzwerk von einem anderen Rechner

- Ich schließe das externe CD-ROM am Parallelport an

Erbeere, der aber auf die Bios-Frage keine Antwort gehabt hätte (Anwendungsentwickler)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@all,

die ganze Sache stinkt mal wieder bis zum Himmel! Was die für Fragen stellen! Irgendwie lässt sich das Treibeproblem immer regeln und wenn ich ihn über die serielle Schnittstelle laplinken muß, wen juckts! Es gibt 1000 possibilities, diese Frage hat mit Wissen nichts zu tun, deswegen wurde sie auch gestellt! Die IHK ist immer gleich beschi*s*n! Da will man einem jungen Mann noch eine 2te Chance geben und dann kommt so ein Müll!

Sag mal DOST, bist Du jetzt durchgeflogen oder was??? Ich werde langsam immer mehr sauer!

------------------

<<Nur der Wind weiß wohin...>>

So long........

Joey© Der In4maTiker

[Wo kein Gott, da auch kein Richter]

[Dieser Beitrag wurde von joeyC am 23. Januar 2001 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich liebe die open os gemeinde wink.gif

hört sich eigentlich ganz in Ordnung an,

komisch soll ich denen erklären wie ein ram-baustein funktioniert (BUFFER, open pages, sense amplifier, data line ..)

oder verlangen die Grundkenntnisse ?

mein gott mir wären zur 1

einige lösungsmöglichkeit eingefallen

bsp.

1 CD'image (vorgaukeln eines cd-laufwerk)

2 treiber auf cd-brennen

3 linux verwenden wink.gif

4 treiber direkt in system einbinden (registry, ini & CO)

5 abbrechen drücken, und über das setup installieren

6 netzwerkimage auf den laptop laden

7 festplatte ausbauen alles extra einspielen

8 Notebooks haben usb !!! - und wenn sie sagen genanntes nicht, dann schmeiß ihnen nach, das sie aufzählen sollen was es nicht hat !!

selber einen Treiber schreiben !

außerdem gibt es usb-adapter dieser kann man sich von einigen techfreaks bestellen aus dem amiland wink.gif oder nen standard adapter verwenden...

zu ECC

es gibt hierzu mehrer verfahren !!

und deine antwort war ausreichend, weil

ein Kunde nicht will wie sowas funktioniert, ansonsten verweiß ihn auf H-OCP (hardovercklockingpower..) oder auf ein paar japanische seiten wink.gif

ECC auf automatisch ?? (by spd ?)

was meinen die damit ?

sowas wird von vielen boards automatisch erkannt, besonders die serverboards haben so Teile (ist ne Parity bit fehlererkennung )

usw. usf...

wo liegen die Beziehungen ????

besser was bilden die Beziehungen !

vielleicht hättest du zusagen sollen, das man z.bsp. ein eindeutig unverkennbar einzigartiges attribut (name + art. Nr )

als primärschlüssel verwendet werden kann...

aber deine Antwort war ok !

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dost,

Kopf hoch, zaehne zusammenbeissen, es kommen noch bessere zeiten fuer dich!

Sei cool und ruh dich aus es hat keinen Sinn dich verueckt zu machen wegen ein Paar engstirnigen............!

Weil die Geschichte muendlich abgelaufen ist, hatt keinen Sinn jetzt deine Nerven zus. mit Klagen zu belasten. Falls die drei Fragen so abgelaufen sind, wir geben dir hier zwar Recht, aber damit kannst du noch nichts beweisen!

Geniess deine Arbeit und in 6 Monaten wirst du fuer dein Zeugnis erneut kaempfen! Du wirst es bekommen, weil du es verdient hast!

Die Pruefer haben anscheinend fixe Antworten im Kopf(?!) gehabt und waren leider ueberhaupt nicht flexibel.

Zu 1.: <BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von dost:

Antwort: Ich besorge einen externen CDROM – Laufwerk in der USB Schnittstelle.

Prüfer: USB ist relativ neue Technik, was anderes?

Ich hatte leider nicht gewusst, weil Ich mir kein Notebook leisten kann....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hey

was ist an meiner antwort auszusetzen wink.gif

ich hab mich bloß zurückgehalten, weil ich ansonsten anfange romane zu erzählen und am Schluß jeder verwirrt ist wink.gif

bitte schön :

ECC

Ein Algorithmus, der sich speziell für das Überprüfen und Korrigieren von Ein-Bit Soft-Errors in großen Speicherfeldern eignet, ist der Hamming-Code. Der Code kann zudem Zwei-Bit-Fehler erkennen, aber nicht korrigieren. Dieses ECC-Verfahren benötigt bei 32-Bit-breiten Daten zusätzliche sieben Check-Bits. Bei 64-Bit-breiten DIMMs sind für die Fehlerkorrektur acht Bits nötig. ECC-fähige DIMMs besitzen deshalb eine Datenbreite von insgesamt 72 Bit. Der Datenbus zwischen DIMM und Chipsatz ist ebenfalls 72 Bit breit.

Wenn der Prozessor eines 64-Bit-Rechnersystems seine Daten in das DRAM schreibt, berechnet der ECC-Controller der Speichersteuerung acht ECC-Bits und hängt diese an die Daten an. Das nunmehr 72-Bit-breite Datum wird im DIMM abgespeichert. Während eines Lesevorgangs berechnet der Chipsatz die ECC-Bits von den eingelesenen 64 Datenbits neu. Der Controller vergleicht dann den neu berechneten Code mit den ebenfalls eingelesenen Fehlercode, der beim Schreiben generiert wurde. Bei Übereinstimmung der Codes ist das 64-Bit-Datenwort korrekt. Unterscheiden sich die Codes, lässt sich die Stelle, an der ein Bit gekippt ist, genau lokalisieren. Die Speichersteuerung ändert dann wieder das Attribut des gekippten Bit zu seinem ursprünglichen Wert.

[Dieser Beitrag wurde von Free-J am 23. Januar 2001 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Leute!

Ich bedanke mich für Ihre Beiträge.

Was mich enttäuscht hat dass IHK kein offenes Ohr für Probleme der Auszubildender oder Umschüler hat. Und mansche Prüfer sind sich nicht klar was draußen in der Wirtschaft läuft. Ich verstehe dass die Prüfungsausschüsse für IHK heilig sind, aber wir können auch mal recht haben.

Wir haben uns doch so gefreut, als ein Prüfer sich in diesem Forum geäußert hat.

Wir werden doch bei den Firmen nach diesem Abschluss nicht als Kandidaten für das Green –Card angesehen. Mal ehrlich, mit vier Wochen Windows NT, drei Wochen Novell, drei Monate Elektrotechnik und sechs Monate WISO, ist doch keine Firma bereit uns im Monat Tausende Mark zu bezahlen. Das eigentliche Lernen fängt doch erst an. Ich muss immer noch zwei, Bücher parallel lesen.

Als Umschülerklasse hatten wir durchschnitt von 52 % gehabt und die hälfte ist durchgefallen. Trotzdem haben fast alle Jobs mit relativ gutem Geld. Und Ich denke als Umschüler haben wir es schwer gehabt als Auszubildender.

Von der Schule haben mir gesagt, wie mansche auch von euch das die Beschwerde nichts bringt. In der Firma waren alle fassungsloses, die haben mir gesagt, Mach dir keine sorge du hast bei uns Vertrag, das Wichtigste ist Projekterfahrung. Im Februar darf Ich sogar bei einem Firewall-Seminar von HP teilnehmen.

Ein großes Lob für Organisatoren dieses Forum, dass man Gelegenheit hat sich zu äußern.

Cu

dost

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo dost,

also nichts für ungut, aber zunächst mal solltest du wissen, daß die Prüfer in aller Regel sehr wohl was von "da draußen" verstehen, weil sie nämlich genau da herkommen. Ein Prüfungsausschuss besteht aus zwei Firmenvertretern und einem Lehrer. Und du kannst davon ausgehen, daß die wissen, was geht. Übrigens: nicht die IHK macht die Prüfung, sondern der Prüfungsausschuss und die IHK hat auf die Notenvergabe keinen Einfluß.

Allerdings finde ich persönlich deine Antworten auch nicht sehr beeindruckend. Es ist nunmal das Wesen einer Prüfung, daß man versucht, herauszubekommen, wieviel jemand wirklich weiß. Und man will auch sehen, wie du mit schwierigen Situationen umgehst. Du sollst als FI-ler ja auch Kunden kompetent beraten können. Und ich glaube, du hast die Gelegenheit hier nicht genutzt, bist zu sehr an der Oberfläche geblieben. Ob das jetzt 60 oder 70 Punkte sind, muß man schon in der Situation entscheiden, aber eine zwei ist das meiner Meinung nach nicht wert.

Trotzdem nicht den Mut verlieren. Du hast ja in einem halben Jahr eine neue Chance und bis dahin kannst du noch viel tun. Wenn die Leute sehen, daß du dich reingehängt hast, werden sie dich mit Sicherheit nicht hängen lassen.

Nur Mut! Martin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm .. jo da gibts X lösungen wie man das angehen kann .. normalerweise sollte der Kerl da auch fast alle akzeptieren (falls der Ahnung hat !)

Ich selber freue mich schon darauf, mich mit den Kerlen anzulegen, wenn man gegenüber so ein Heina hat der nix peilt (und davon gibts genug Lehrer/Meister/Dipl Ings/Profs/Docs... zum Glück hab ich noch bissi Zeit bis dahin, obwohl ich die ersten 2 Fragen auch jetzt schon locker beantworten könnte. Naja ... Ich wünsch dir jedenfalls alles gute, das es noch klappert !

cu all

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na Kosh, bei dir ist echt noch alles klar oder?? Dann können wir ja bestimmt von dir erfahren wie du das gelöst hättest? Ach und bitte vergiss den Prüfungsstressnicht, oder bist du so coll das dir das alles am A*** vorbeigeht und du ganz locker durch die Hose atmest und die Antwort herunterzwirbeln kannst. Und auf dein "ach du tust mir so leid aber in 1/2 Jahr kannst du ja nochmal ran und dann sehen wir ja mal was dann kommt" kann doch wirklich jeder sch***

mad.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Coole Sprüche, mein lieber Mann! Sprichst du so auch mit den Leuten in deinem Betrieb?

Am besten liest du dir nochmal durch, was ich geschrieben habe und denkst nochmal nach, bevor du hier in dieser Form abläßt.

dost hat seine Erfahrungen hier reingestellt und zur Diskussion freigegeben. Wenn du also was Qualifiziertes hast, gerne, aber bitte nicht so!

... der bei dem noch alles klar ist, ok? ;-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bitte bedenkt, dass ihr es bei den Prüfern mit Leuten zutun habt, die über einige Berufserfahrung verfügen.

Die stellen ihre Fragen nicht ohne Hintergrund. Vielleicht wird euch das teilweise nicht klar, weil man als Azubi eine andere Sichtweise auf das Geschehen in den Firmen hat.

Alle Prüfer konnten sich bislang in den Betrieben gut behaupten und sind euch weit voraus, auch wenn der eine oder andere vielleicht in einigen Fachgebieten auf einem neueren Stand ist!

Seit einfach etwas weniger arrogant und überheblich, dann seht ihr die Prüfung in einem anderen Licht.

Und nehmt von dem Gedanken Abstand, ihr seit nach der Ausbildung gleich King im IT-Dschungel......

Xtra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Joo, so wie xtra wuerde ich das auch definieren. Die Pruefung ist die Eintrittskarte, und die Lorbeeren muss man sich spaeter erst noch verdienen. Daraus ergibt sich, dass man fuer einen Pruefungsausschuss eher solche Leute braucht, die einen guten Ueberblick und Erfahrung auf vielen Gebieten haben als Expertenwissen ueber die neuesten technischen Entwicklungen auf einem Spezialgebiet. Aber anstatt froh zu sein, dass man die Fragen nicht von einem abgedrehten Programmier- oder Systemguru gestellt bekommt, wird das den Pruefern oft zum Vorwurf gemacht.

Bliebe noch daran zu erinnern, dass diese Vorwuerfe meist von denen stammen, die nicht einmal den Fragen der "ahnungslosen" Pruefer, die sie hinterher so schmaehen, beantworten konnten.

Uli

------------------

Uli's Prüfungspages ... die Seite mit den Prüfungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Xtra:

Bitte bedenkt, dass ihr es bei den Prüfern mit Leuten zutun habt, die über einige Berufserfahrung verfügen...

...Vielleicht wird euch das teilweise nicht klar, weil man als Azubi eine andere Sichtweise auf das Geschehen in den Firmen hat...

Seit einfach etwas weniger arrogant und überheblich, dann seht ihr die Prüfung in einem anderen Licht...

Und nehmt von dem Gedanken Abstand, ihr seit nach der Ausbildung gleich King im IT-Dschungel......

Xtra

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung