Zum Inhalt springen

Umschulungen zum FSI - Traurig aber Wahr


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi...

nun da ich und meine Schulkolegen der Tertia Training & Consulting GmbH (Viersen/ Süchteln) morgen unsere AP haben, muss ich mir vorher noch einiges von der Seele schreiben.

Warum lassen die Ämter es zu, dass solche Bildungsträger, wie der oben aufgeführte, gefördert werden??? Für mich steckt nicht mehr dahinter, als das die Arbeitslosen von der Statistik verschwinden sollen.

Nachdem ich mich heute im Forum umgeschaut habe, wurde mir auf einmal richtig schlecht. Was haben wir denn 21 Monate lang getan???

Entweder sind wir oder die Leute in den Prüfungsausschüssen vollkommen an der Realität vorbei geschossen. Bei keinem von meinen Schulkolegen wurde nur annähernd so gearbeitet, wie es in den "Fachbüchern" ;D beschrieben ist. Wenn die Themen, die im Forum gepostet sind, morgen vorkommen sollten, gehe ich da nicht ohne meinen Anwalt hin.

Die ganzen Bildungsträger müssten meiner Meinung nach Verklagt werden...

------------------

CU Networkkiller

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also falls das wirklich alles morgen sein sollte was in der Prüfung drankommen sollte kann ich auch nur sagen das man da wesentlich bessere Chancen hat wie bei der letzten (kann das Beurteilen darf morgen zur wiederholungsprüfung ;-(...)

Mit den Umschulungs Firmen kann ich Networkkiller nur zustimmen, durfte auch so einen Laden "geniesen" und kann nur sagen das man diesen Firmen endlich die Gelder streichen sollte, habe noch von keinem gelesen wo vernünftig geschult wird...(d.h. wo die "Maßnahme" vom Vater Staat getragen wird, bei Privaten wo man zahlen muss ist das anders...). Heute danch würde ich so etwas nicht wieder mitmachen, zwei Jahre zum Fenster rausgeschmissen, da hätte ich lieber selber gezahlt und eine vernünftige Ausbildung bekommen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Morgen gegen 14 Uhr werden wir mehr wissen. Alles in allem stimme ich dir natürlich zu.

Wenn ich hier mal durch die Beiträge stöber, wird mir von Minue zu Minute schlechter. Na warten wir erstmal ab.

Gereon

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Networkkiller:

Hi...

nun da ich und meine Schulkolegen der Tertia Training & Consulting GmbH (Viersen/ Süchteln) morgen unsere AP haben, muss ich mir vorher noch einiges von der Seele schreiben.

Warum lassen die Ämter es zu, dass solche Bildungsträger, wie der oben aufgeführte, gefördert werden??? Für mich steckt nicht mehr dahinter, als das die Arbeitslosen von der Statistik verschwinden sollen.

Nachdem ich mich heute im Forum umgeschaut habe, wurde mir auf einmal richtig schlecht. Was haben wir denn 21 Monate lang getan???

Entweder sind wir oder die Leute in den Prüfungsausschüssen vollkommen an der Realität vorbei geschossen. Bei keinem von meinen Schulkolegen wurde nur annähernd so gearbeitet, wie es in den "Fachbüchern" ;D beschrieben ist. Wenn die Themen, die im Forum gepostet sind, morgen vorkommen sollten, gehe ich da nicht ohne meinen Anwalt hin.

Die ganzen Bildungsträger müssten meiner Meinung nach Verklagt werden...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich verstehe euch nicht. Gerade nach der letzt Prüfung kann es doch an keine vorbeigegangen sein, dass die Aufgaben teilweise ziemlich heftig sind.

Und sollte morgen wirklich das drankommen, worüber hier seit Tagen philosophiert wird dann bepiss ich mich vor lachen, weil ich mich dann gezielt auf die Aufgaben vorbereitet habe.

Falls das wirklich die Aufgaben sein sollten kann mir keiner Erzählen, dass er keine informationen darüber gefunden hat. Allein die beiträge in den anderen themen sollten reichen um die Prüfung zu bestehen.

Gruß Kicker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die Prüfung wird morgen etwas durchdachter als die letzte (war doch ziemlich peinlich für die verantwortlichen zumal sogar in der c´t darüber berichtet wurde, prüfungen werden zwar immer für unfair gehalten aber das was im sommer vorgekommen ist geht wohl weit darüber hinaus) wird sich hoffentlich vorteilhaft auf uns auswirken allerdings wird sie warscheinlich nicht so oft nachkorrigiert werden damit der schnitt stimmt smile.gif

gruss

Mark

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Networkkiller,

bei mir sieht es genauso aus. Ich mache bei SERCO (in Sachsen-Anhalt) meine Ausbildung und kann nur allen empfehlen die dort FISI werden wollen ........ SUCHT EUCH WAS BESSERES !!!!!

Eine miesere Ausbildung gibt es warscheinlich nirgends.

Trotzdem, Dir und allen anderen morgen viel Erfolg und natürlich auch viel Glück.

Wir schaffen das schon !!!!

MFG

Conrad

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja Hallo Networkkiller,

hier ist eine mitleidende "Tertianerin" und kann Dir nur Voll und Ganz zustimmern.

Jeder der hier vielleicht eine andere Meinung äussert weiss nicht, was wir alles durchmachen mussten.

Es mag sein, dass bei vielen Schulungsunternehmen etwas schlecht ausgebildet wird, aber bei uns ging es auch noch drunter und drüber. Auf unsere Wünsche ist man noch nicht einmal eingegangen, selbst nicht, als wir das Arbeitsamt eingeschaltet haben.

Wirklich traurig ---- aber leider wahr!!!

See Ya Viris

P.S. Na, Du weisst schon:-)))

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

"...Bei keinem von meinen Schulkolegen wurde nur annähernd so gearbeitet, wie es in den "Fachbüchern" ;D beschrieben ist. Wenn die Themen, die im Forum gepostet sind, morgen vorkommen sollten, gehe ich da nicht ohne meinen Anwalt hin.

Die ganzen Bildungsträger müssten meiner Meinung nach Verklagt werden..."

Lieber Networkkiller, viris, conrad und Leute,

es kann nicht so extrem sein! Ich habe heute eine andere Erfahrung gemacht.

Hand auf's Herz, in meiner Ausbildung als IT-Systemkauffrau (Umschulung) hätte ich heute alles, wirklich alles machen können bei der AP! Wir haben (fast) alle Themen aus der Prüfung ausreichend bearbeitet in der Schule (Privatschule für Erwachsenenbildung in Offenbach) oder aus eigener Erfahrung (Festplatte oder Kontroller kaputt?, Betriebssystem startet nicht!) kennengelernt.

Unsere GA I war eine große Ver...schung, aber dass nicht vom Schwierigkeitsgrad her. (es war blammierend einfach) Die Zeit war aber extrem kurz! Es war unmöglich sie in 90 Minuten zu schaffen !

GA II und WiSo, so wie auch meine Mitleidenden hier im Forum sagen, waren in Ordnung. Zeitlich und inhaltlich.

Dass bedeutet aber nicht, dass wir tatsächlich alles gelöst haben, oder die Prüfung bestanden haben! Wer erinnert sich schon genau was wir vor 1 1/2 Jahren gelernt haben?

Sowas fällt uns leider in der Kneipe nach der Prüfung ein! (Hätte ich mich vorher hier im Forum besser umgeschaut...!) :-(

Wenn die Ausbildung schlecht ist, könnte man auch mit alten Prüfungen simulieren und selbst etwas lernen, gel?

tschüss,

Madonna

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Lieber Sascha, liebe Iris!!

Ich denke Ihr macht es Euch einfach, ohne auf die tatsächliche Problematik im geringsten einzugehen:

Fakt ist, das das AA die Umschulung finanziert, um die Leute aus der Statistik rauszuziehen. Da wird ein neues Berufsbild geschaffen und alle irgendwie förderungsfähigen werden da reingesteckt, unabhängig von geeigneter Qualifikation!! Für den Nachfolgekurs FSI02 war der Bildungsträger doch schon gar nicht mehr in der Lage aus der Region Viersen 25 Leute zu akquirieren, so mies war deren abfragbares Wissen. Von den ersten 90 Teilnehmern am Einstufungstest wollte die Tertia gerade 13 nehmen!!!!!!!!!

Trotzdem achten die darauf, den Kurs voll zu kriegen, damit die Kohle von AA rüber wandert!? Und bei uns sah das doch nicht anders aus! Wir haben bei Heiko fast nichts gemacht und trotzdem haben einige Teilnehmer schnell das Handtuch geworfen!! Wenn das da richtig abgegangen wäre, hätten jetzt max. 8 statt 18 an der Prüfung teilgenommen und - niemandem wäre damit gedient gewesen, nicht dem Arbeitsamt (mehr Arbeitslose), nicht der Tertia (keine Kohle) und uns schon mal gar nicht (denn zehn dürften nicht durchgefallen sein).

Ciao Georg

PS: Und Iris, mach Dich nicht fertig - warte erstmal die Ergebnisse ab (warum willst Du 2 Monate leiden?)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo ihrz!!!

ichkann nur allen umschülern beipflichten....ich rate auch keinen ein umschulung zu machen....ich habe mein umschulung bei der Kölner Wirtschaftsfachschule gemacht.....hmmm...da frag ich mich doch was eine Writschaftsfachschule mit einem technichen beruf macht....wahrscheinlich hat das geld gerufen.....ich weiß nicht was solch eine umschulungsfirma....die früher Kellner und Köche ausgebildt haben....mit solch einen sehr aufwendigen Beruf....naja was solls...ändern kann man nix mehr.....das beste is...das wir ein halbes jahr nur wirtschaft (buchen und was weiß ich für sachen) gemacht haben....und dann hatten wir noch 3 monaten c++...das heißt wie lerne ich am besten mit der hilfe umzugehen....naja nu is schluß mit aufregen, weil es ja nix bringt....wollte auch bloß meinen senf dazu geben

machts gut, machts besser

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi @

Bei uns war es fast genauso wie bei hansel.

Wir hatten fast über ein halbes Jahr lang nur Buchhaltung,Sozialkunde Kaufmänisches Rechnen und Algebra. Danach kammen Vernetzte IT-Systeme und danach einfach IT-Systeme.Ist ja die richtige reihenfolge, den bei uns sind Leute in der Umschulung, die vor beginn der Maßnahme noch nicht einmal wußten wie man einen PC einschaltet.Die Quittung bekommen Sie jetzt.Sehr warscheinlich sind über 50% bei der Prüfung durchgefallen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus allemideinand!

Ihr beklagt euch ja ganz schön - und wahrscheinlich habt ihr irgendwo alle Recht. Allerdings, ob's nicht doch noch eine Steigerung in Sachen Inkompetenz gibt, wage ich dann doch zu bezweifeln. Es ist egal ob AA, Bildungsträger oder IHK. Da liegt es überall im Argen. Wo's beim Einen fehlt, schlägt's beim Andern garantiert umso heftiger zu. Ich versichere euch aber: Wenn alle drei Institutionen zusammenhelfen (im Negativen Sinne gemeint), dann gibt's wirklich keine Steigerung mehr.

Fast wäre ich versucht, euch hier die schönsten Stücke aus meiner Raritätensammlung in ungeschminkten Versionen zu erzählen. Aber estens gibts immer Leute, die blau für grün ansehen, und zweitens genug von denen, die jemandem dann später den Fuß legen. (in Bayern sagt man legen, nicht stellen). Deshalb soll's mit ein paar Beispielen genug sein. Wenn ich Zeit hätte, würde ich darüber lachen. Doch die habe ich nicht. Brauche ich sie doch für Dinge, die es sonst im Leben noch gibt, und denen es zu verdanken ist, daß ich morgens gerne aufstehe.

In unserer Akademie hat ein Teilnehmer quasi ein halbes Jahr blau gemacht. Alle Anschisse (sorry, was ist das?) ignorierte er. Warum? Weil es für ihn keine Konsequenzen gab. Er wurde nicht rausgeworfen, er ist irgendwann selbst gegangen.

Warum ich das hier erwähne, fragt ihr vielleicht? Nun, ganz einfach. Der Kurs war voll belegt. Es gab Leute, die darum keinen Platz bekamen. Einem hatte man schon die Meisterschule für den Kraftfahrzeugmeister genehmigt. Quasi in letzter Minute mußte er die Schulbank für einen Beruf drücken, der ihm überhaupt nicht lag. Ein anderer Kollege, selbe Geschichte, bloß anderer Hintergrund.

Ein Dozent für Grundlagenprogrammierung hatte ein Skript aus dem er vortrug. Eine Kollegin ging in die Chefetage, um nachzufragen. Es hieß, man hätte die Skripte noch nicht. Die Kollegin deutete auf eine Schachtel die auf dem Boden stand. Na was soll ich sagen? Da waren sie ja! Macht ja nix, daß eine Woche verjubelt war. Macht auch nix, daß wir wiederholt Software zur Schulung selbst mitgebracht haben, damit was vorwärts geht.

Wir hatten Datenbankprogrammierung. Jeder hatte sich einige Dinge erarbeitet. Die lagen denn auch auf den Rechnern der Teilnehmer (wo sonst?). Eines morgens kommen wir in die Schule, und der Raum wurde für einen anderen Kurs benötigt. Wir wurden in einen Raum einquartiert, der Pentium 75 Rechner mit 15 " Bildschirmen hatte, die mit 60 Herz Vertikal liefen. Treiber? Gabs keine. Wißt ihr, wie toll das war Access mit Rechnern zu machen, die einem die lange Wartezeit mit Monitorflimmern versüßen?

Ich könnte hier eeendlooos weiter erzählen, mir würde der Stoff nicht ausgehen. Und obgleich das nur Geschichten waren die nicht von der IHK oder dem AA handelten, soll daß nicht automatisch heißen, daß es da nichts zu berichten gäbe. Ganz im Gegenteil.

Die Prüfung haben meine Frau (FIAE-lerin, selber Bildungsträger) vermutlich zwar vergeigt, aber klar doch, wir waren alle selber schuld! Wir hatten ja nichts besseres zu tun, als sorgenfrei in die Zukunft zu schauen und lustig in den Tag hinein zu leben.

Komisch nur, jetzt plötzlich reagiert die Akademie. Na so was? Soll vielleicht noch Schadensbegrenzung gemacht werden. Aber wie? Wir lassen uns also überraschen.

Dennoch muß ich eines noch sagen: Es gab auch schöne Momente. Momente, die es Wert sind, nicht vergessen zu werden!

In diesem Sinne, wünsche ich allen "Leidensgenossen/innen" einen guten Ausgang der gemeinsamen Sache.

Manfred

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ola manfred...

scheint ja nicht besonders gelaufen zu sein bei euch...

als erstes muß ich dir mal ein lob aussprechen, für deine durchaus konstruktive kritik die du aussübst - fair und sachlich, ohne unter die gürtelinie zu hauen. da könnte sich so mancher ein ganzes stück abschneiden.

auch bei uns im institut hatten es die anwendungsentwickler nicht gerade einfach. zum teil schlechte oder gar keine(!) dozenten. so im nachhinein möchte ich behaupten (ich hoffe mir nimmt das kein AW krum), daß es fast unmöglich ist einen "programmierer" als gesellen auszubilden. dafür ist die zeit einfach zu kurz und bei vielen das mathematische verständniss nicht vorhanden. ich kenne viele progra´mmierer die gut sind, und die sind durch die bank entweder naturtalente oder haben bereits eine fundamentale ausbildung in der form eines mathematik oder physikstudiums hinter sich gebracht.

bei uns systemintrgranten wink.gif sieht die sache schon wieder anders aus. bei uns ist viel lernen angesagt und das verstehen kommt erst in zweiter linie zum tragen. da haben es ausbildende institute schon etwas einfacher. ich für meinen teil würde niemals eine umschulung zum anwendungsentwickler machen...

was meinen teil der ausbildung betrifft, so bin ich im grossen und ganzen eigentlich zufrieden. sicherlich hätte man einige dinge besser machen können, aber wenn ich bedenke mit was für einem wissen ich angefangen habe und wo ich jetzt bin ist schon beachtlich. aber wie schon angedeutet, ohne tage und nächtelanges lernen wäre ich jetzt auch nicht da wo ich bin. die schule hat mir die randthemen gezeigt und ich habe den rest erledigt.

aber programmieren zu lernen nur aus büchern halte ich für einen waahnsinn - hier müssen profis ran, die nicht nur programmieren können, sondern auch verstehen wie man leuten etwas beibringt (methodik; didaktik).

fazit: ich rate allen ab die ich kenne zu einer umschulung zum AW (ausgenommen diejenigen, von denen ich weis sie sind fit in mathe) und allen anderen die SI machen wollen sge ich - okay, wenn du bereit bist dein leben danach umzustellen. denn das ist die konsequenz mit der ich leben muß - und gerne tue...

alo echo...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung