Zum Inhalt springen

Schule setzt mich einfach in ne andere Klasse


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi leute..

Ich bin jetzt im 2ten Lehrjahr..

Hab mich sag ich mal jetzt gut in unsere Klasse Eingelebt..

Jetzt kommt die Schule und setzt mich einfach in eine andere Klasse... :(

Jetzt will ich natürlich versuchen dem irgendwie entgegen zu wirken....

Hat damit jemand erfahrung damit???

Meine Klasse hab ich auf jeden fall auf meiner Seite.. :)

Das beste is ich hab es heute erfahren das ich eigentlich seit vorgestern schule hab *g* und ich soll jetzt nächste woche dazustossen...

Naja.. meine Firma sieht das natürlich nicht ein.. und ich darf jetzt erst mal den Block mit meiner alten Klasse machen..

Und dort werde ich dann ein wörtchen mit dem rektor und meiner Klassenlehrerin führen..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

Erfahrung damit habe ich damit leider keine...

Aber gab es denn auch eine Begründung, weshalb Du in die neue Klasse sollst? Andere Themengebiete, gleich starke Klassen bilden (Personenanzahl), Lehrerwillen (z.B. weil Du entweder sehr positiv oder negativ aufgefallen bist in der alten Klasse), etc.?

Einfach so werden die ja nicht die Klassen neu aufteilen (ohne sich was dabei gedacht zu haben). Betrifft das vielleicht noch mehr Leute?

Ich denke, die Begründung wäre schon ganz interessant zu wissen. Hast Du überhaupt schon mit jemandem von der Schule (vernünftig) darüber gesprochen (ohne Deinen Unmut die Oberhand gewinnen zu lassen)? Falls nein, wäre das mein erster Rat. Wenn man weiß warum, ist es leichter sich entweder damit abzufinden oder aber vernünftige Gegenargumente zu finden (ein guter Klassenzusammenhalt ist bei einer Ausbildung wohl nicht mehr so Kriegsentscheidend - aus dem Alter sollte man nun so langsam eigentlich raus sein...).

Trotzdem viel Glück für eine zufriedenstellende Lösung!

Gruss froehlich

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von Steffi22

Ich denke auch nicht, dass das so einfach ohne die Zustimmung von Dir und Deinem Betrieb geht.....

Ich denke das der Betrieb da nicht allzuviel zu sagen kann oder vielleicht besser gesagt soll, denn es soll doch nur sein Einverständnis dazu beitragen, ob andere Klasse oder nicht - Just my 2 cents.

Angenommen seine Meinung wird nicht akzeptiert, dann kann man immernoch den Betrieb oder den Ausbilder um Unterstützung bitten.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich lese hier fast nur "Ich denke", "Ich glaube", "Ich meine".

Also nichts, was die Frage wirklich beantwortet.

Die Klassenzusammensetzung ist eine Angelegenheit der Schulleitung. Das ist in der Grundschule so, das ist den weiterführenden Schulen so, und das ändert sich auch nicht in Berufsschulen. Das bedeutet also, dass die Schulleitung einen Schüler aus einer Klasse herausnehmen und in eine andere versetzen kann, wenn sie will. Dafür gibt es dann auch Gründe.

Selbstverständlich hast du als Schüler die Möglichkeit, Widerspruch gegen so eine Entscheidung einzulegen, aber weder der Betrieb, noch der Auszubildende können die Entscheidung "mal eben" kippen. Als Schüler hat man Rechte; eine freie Klassenwahl gehört aber nicht dazu.

Also sollten du & dein Betrieb Widerspruch gegen diese Entscheidung bei der Schulleitung einlegen und diesen in deinem Fall z.B. mit der sozialen Komponente begründen. Aber : Eine Garantie dafür, dass du in deiner alten Klasse bleiben kannst, gibt es nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Servus,

ich verstehe nicht so wirklich, was das Problem ist, wenn man in eine andere Klasse kommt.

Es ist doch völlig wurscht, neben wem man sitzt, während man für seine Ausbildung lernt.

Sowas ist vielleicht bei Kindern wichtig, aber ich denke, wenn man sich in der Berufsausbildung befindet, sollte man eher andere Sachen für wichtig erachten.

Peter

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich verstehe nicht so wirklich, was das Problem ist, wenn man in eine andere Klasse kommt.

Es ist doch völlig wurscht, neben wem man sitzt, während man für seine Ausbildung lernt.

Ich denke es geht hier mehr um das Herausreißen aus der gewohnten Gesellschaft und das Einpflanzen in eine neue, dass kann schon durch diesen psychologischen Hintergrund an einem Nagen.

Gerade wenn man sich in einer Klasse gut eingelebt hat und man dann den Befehl bekommt, den einen anderen Weg einzuschlagen und diese Gemeinschaft zu verlassen, mal unabhängig davon, in welche man eingebracht wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von kingofbrain

Es ist doch völlig wurscht, neben wem man sitzt, während man für seine Ausbildung lernt.

Sowas ist vielleicht bei Kindern wichtig, aber ich denke, wenn man sich in der Berufsausbildung befindet, sollte man eher andere Sachen für wichtig erachten. Peter

:) moin moin,

da irrt Peter :) . Für den Lernerfolg ist die Gruppe ( und deren Athmosphäre) in der gelernt wird ganz entscheidend ---- ohne das ich im Weiteren der Aussage von lpd mehr hinzufügen möchte.

:) gruß T.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von lpd

aber weder der Betrieb, noch der Auszubildende können die Entscheidung "mal eben" kippen.

Mal eben kippen geht natürlich nicht, aber als Ausbildungsbetrieb hat man u.U. schon einen recht grossen einfluss auf die BS. Die BS ist auch nichts anderes als eine Firma, die sich um ihre "kunden" kümmern muss, also die Ausbildungsbetriebe. Wenn die BS nen schlechten Ruf hat, gehen die zu einer anderen Schule und die Schule bekommt weniger Geld (der Betrieb zahlt die Ausbildung an der Schule). Gerade wenn es eine grosser Ausbildungsbetrieb ist, der viele Schüler an der Schule hat macht die Meinung des Betriebs für die Entscheidungen der Schule ne Menge aus. Bei uns wurde z.B. ein neues "Fach" eingeführt (ging um Elektrik, also Kabel verlegen, Steckdosen setzen, Sicherheit beim Umgang mit Strom usw.), weil die "Betriebe" (ich kannte keinen dessen Betrieb das wollte, war wohl auch nur ein grosser Betrieb) das gut finden würden, wenn wir sowas machen.

Dein Ausbilder soll mal mit der Schule reden, das kann schon nen grossen Einfluss haben.

Wie gesagt, Einfluss, also kein Recht das zu bestimmen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung