Zum Inhalt springen

Wichtig: Bitte um Bewertung meiner Bewerbung!


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich weiß, in letzter Zeit frage ich ziemlich viel nach, aber es ist mir nun mal verdammt wichtig eine perfekte Bewerbung abzuschicken und sich in Sachen Bewerbung bestens zu informieren. Ich bitte euch um Verständnis. Vielen Dank schon mal im Voraus!

Meine Bewerbung mit der ich mich nun bei BMW und Siemens bewerben möchte sieht folgendermaßen aus:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Sehr geehrte Frau Mustermann

Ihr Unternehmen ist mir aufgrund seiner herausragenden Position im weltweiten Handel sehr gut bekannt. An den anspruchsvollen Aufgaben in Ihrer Firma möchte ich gerne mitwirken.

Durch mein langjähriges Interesse an Computern und deren dazugehörigen Hard- und Software und durch intensive Recherchen im Berufsinformationszentrum München ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers - Anwendungsentwicklung zu erlernen.

Zur Zeit besuche ich die 13. Klasse des Städtischen xy-Gymnasiums in München, die ich im Juli 2004 nach Abschluss der Hochschulreife der 13. Jahrgangsstufe verlassen werde.

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Bewerbung berücksichtigen und mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen.

Mit freundlichen Grüßen

Dabei stellen sich mir folgende Fragen:

1) Kann ich das so stehen lassen: „Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung“?

oder soll ich lieber schreiben „... Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung“

oder „ Fachinformatiker Anwendungsentwicklung“

oder „Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung“

Das gleich gilt für meinen 2. Absatz „...ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers...“

Da schwanke ich nun, und kann mich nicht entscheiden. Was wäre eurer Meinung nach das beste und wieso?

2) Erster Absatz: „...Recherchen im Berufsinformationszentrum München“

Ist das so ok?

Oder lieber „... Recherchen im BIZ München“

Oder „... Recherchen im Berufsinformationszentrum (BIZ) München“

3) Bewertung allgemein

Mit freundlichen Grüßen

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von RockyIII

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Bewerbung berücksichtigen und mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen.

Würde, könnte, usw. soll man nicht benutzen.

Schreib es doch vielleicht so:

Noch offen gebliebene Fragen und weitergehende Informationen über meine Person beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker Anwendungsentwicklung

Sehr geehrte Frau Mustermann(Komma)

Ihr Unternehmen ist mir aufgrund seiner herausragenden Position im weltweiten Handel sehr gut bekannt. An den anspruchsvollen Aufgaben in Ihrer Firma möchte ich gerne mitwirken. (Ist gut ! Aber du solltest noch irgendwas wie : Hiermit bewerbe ich mich auf einen Ausbildungsplatz oder so was mit reinbringen)

Durch mein langjähriges Interesse an Computern (und deren dazugehörigen Hard- und Software - hört sich schlecht formuliert an! Schreib lieber in einem Extra Satz, dass du dich schon mit Hard und Software auskennst und es ist immer gut wenn du irgendwas wie VHS Kurs, oder Schnellschreiben oder irgendwas mit Informatik dazulegen oder schreiben kannst wo du teilgenommen hast oder was deine Stärken in dem Beruf sind. z.b. ich werde jetzt nach meiner ausbildung in meiner bewerbung schreiben: ... mit den Schwerpunkten Netzwerktechnik, Hard- und Software, du musst es halt privat formulieren und am besten sagen wo und wie du es angewendet hast!) und durch )intensive Recherchen im Berufsinformationszentrum München- nicht unbedingt vorteilhaft) ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers - Anwendungsentwicklung zu erlernen.

Zur Zeit besuche ich die 13. Klasse des Städtischen xy-Gymnasiums in München, die ich im Juli 2004 nach Abschluss der Hochschulreife der 13. Jahrgangsstufe verlassen werde. (kein Abitur? Falls doch lieber schreiben, die ich im Juli 2004 mit meinem Abitur beenden werde)

(Ein Absatz mit irgendwelchen Hobbys, persönlichen interessen! Falls du schon irgendwas PC technisch beherrscht wie Linux, oder Programmiersprachen oder so was unbedingt dazu schreiben - und falls du praktikum irgendwo gemacht hast!!!)

Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Bewerbung berücksichtigen und mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen. ( hört sich nicht unbedingt gut an, würde es lieber so schreiben wie es derjenige vor mir geschrieben hat !!! :)

Mit freundlichen Grüßen

,

falls du noch fragen hast mail mir: Sumpfie@gmx.de

lg

Anja

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Danke für deine Kritik!

Aber damit hast du mich jetzt etwas verwirrt. Ich hatte schon sicher geglaubt, dass ich es so abschicken kann. Oh man, das ist echt viel schwieriger als ich es mir vorgestellt hatte.

Generell: Ist es jetzt besser, wenn ich schreibe: „Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung“ und „...ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu erlernen.“ Ok, so?

Ich mein, eigentlich sollte man ja auch nicht zu viel in einem Bewerbungsschreiben faseln, oder? Ich denke, dass der erste Absatz von mit ok ist, und das ich das „Hiermit bewerbe ich mich für den Ausbildungsplatz...“ weglassen sollte, da es ja klar ist, das ich mich mit diesem Schreiben sowieso bewerbe, oder?

Beim zweiten Absatz hast du mich vollkommen durcheinander gebradcht!

Zitat:

„und es ist immer gut wenn du irgendwas wie VHS Kurs, oder Schnellschreiben oder irgendwas mit Informatik dazulegen oder schreiben kannst wo du teilgenommen hast oder was deine Stärken in dem Beruf sind. z.b. ich werde jetzt nach meiner ausbildung in meiner bewerbung schreiben: ... mit den Schwerpunkten Netzwerktechnik, Hard- und Software, du musst es halt privat formulieren und am besten sagen wo und wie du es angewendet hast!)“

Also ich kenne mich nur etwas mit Computern aus, und einen VHS Kurs oder einen Informatik Kurs habe ich nicht gemacht. Aber dafür kann ich sehr schnell Maschinenschreiben (habe ich mir selber beigebracht).

Was meine Stärken in dem Beruf sind? Ich kenne mich nicht aus mit Netzwerktechnik, usw. da ich ja noch Gymnasiast bin... Du hast ja schon deine Ausbildung fast abgeschlossen, und kannst daher so was schreiben.

Zum dritten Absatz: Die Hochschulreife ist doch das Abitur. „...die ich im Juli 2004 nach Abschluss der Hochschulreife der 13. Jahrgangsstufe verlassen werde.“ Hört sich doch besser an wie „...die ich im Juli 2004 mit meinem Abitur beenden werde“ oder?

Und ich denke, dass ich doch Hobbies beim Lebenslauf erwähnen soll. Außerdem beherrsche ich keine Programmiersprache und habe kein Praktikum in diesem Bereich gemacht. Die Ausbildung ist doch da, damit man das alles lernt...

Ich bitte dringend um Rat

Mit freundlichen Grüßen

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von RockyIII

Und ich denke, dass ich doch Hobbies beim Lebenslauf erwähnen soll.

Aber nicht jedes. Wenn man als Hobby Bungee- oder Fallschirmspringen angibt, kann man schon Probleme bekommen. Anders sieht es aus, wenn man Hobbies angibt die auf Teamfähigkeit schliessen lassen.

Außerdem beherrsche ich keine Programmiersprache und habe kein

Praktikum in diesem Bereich gemacht.

Zu Beginn meiner Umschulung wusste ich lediglich was ein PC ist und wie man den einschaltet. Hab die Prüfung trotzdem geschafft.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir extra so eine 3-faltrige Bewerbungsmappe gekauft:

http://www.beamte4u.de/index.php?1106&backPID=1285&tt_products=26

(Oben Links auf das Bild klicken damit das Bild vergrößert wird) Man muss sich das so vorstellen: Wenn man die Seite wo „Lebenslauf“ steht nach links reinklappt, ist die Rückseite frei. Und genau auf diese Rückseite kommt mein Bewerbungsschreiben (so wie ich ihn im Forum schon gepostet hatte). Wenn man dann noch die linke Seite nach rechts einklappt, ist die Mappe zu.

Wenn dann der Chef oder jemand anders die Mappe aufmacht, kommt ihm demnach gleich das Bewerbungsschreiben zu Gesicht. Klappt er diese Seite nach rechts, kriegt er den Lebenslauf und mein Zeugnis zu sehen.

So passt es doch, und ich brauche doch dann kein Deckblatt mehr, oder?

Mein einziges Problem wäre dann immer noch, was ich genau in mein Bewerbungsschreiben schreibe. Mich würde es freuen, wenn ihr noch auf meine Fragen eingehen würdet, in Sachen Formulierungen, wie z.B. das mit der „Hochschule“ anstatt „Abitur“ oder „Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung“ anstatt „Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung“

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht seh ich das ja falsch, aber wenn ich mich für eine Ausbildung bewerbe ist doch wichtiger zu schreiben Warum ich den Beruf lernen will....und nicht was ich schon alles kann bzw. denke zu können. Die Leute wollen niemand der schon alles kann, sondern eher jemand, der sich wirklich für die Firma interessiert und nicht die Bewerbung mit selben Text an 100 weitere schickt ;)

Daher sollte man eher äussern warum man sich bei der Firma bewirbt und warum man diesen beruf will...und nicht, was man schon alles für tolle sachen besucht hat ;)

Auch Hobbies gehören meiner Meinung nach in den Lebenslauf.

Falls man tolle kurse besucht hat, kann man Zettel, dass man das gemacht/besucht hat ja im Anhang hängen. Würde eh alles, was du irgendwie schrifltich hast mitschicken und wenn es noch so "klein" ist.

Und ja, wenn du die 13 Klasse mit Abi abschliesst würde ich schreiben, dass du die Klasse mit der allgemeinen Hochschulreife abschliesst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Rocky,

hart aber herzlos zuerst: eine derartige Bewerbung (auch in deiner teuren Mappe) sende ich im Normalfall umgehend zurück. Damit hat sich Frage 3 erledigt... Übrigens: Das Anschreiben liegt IMMER lose in der Bewerbungsmappe, ggf. darauf...

Gehen wir mal in die Details - beachte dabei den deutlich erkennbaren ironisch/sarkastischen Unterton des von schlechten Bewerbungen gequälten verzweifelten Azubi-, Praktikaten- und angebliche qualifizierte IT-ler-Einstellenden. Wichtig: Ich kritisiere deine hier eingestellte Bewerbung, nicht dich persönlich!

Und nun - viel Spaß:

> Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Das ist ok! Die Überschrift kann so bleiben...

>Sehr geehrte Frau Mustermann

Das mit einem Ansprechpartner ist auch sehr gut, es fehlt nur das Komma am Ende :-(

>Ihr Unternehmen ist mir aufgrund seiner herausragenden Position im weltweiten Handel sehr gut bekannt. An den anspruchsvollen Aufgaben in Ihrer Firma möchte ich gerne mitwirken.

äh - weltweiter Handel? Du weisst so ungefähr, was Siemens und BMW machen? Irgendwie unpassend. Dazu "bei anspruchsvollen Aufgaben mitwirken" - tja, das täte ich auch gerne... Leider sind Azubis erst mal in Lehrjahren.

>Durch mein langjähriges Interesse an Computern und deren dazugehörigen Hard- und Software

mmhh - gibt es auch Computer ohne Hard- und Software? Langjährig? Du spielst also schon einige Jahre Game Boy?

>und durch intensive Recherchen im Berufsinformationszentrum München ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers - Anwendungsentwicklung zu erlernen.

Bumm. Aus. BIZ. Arbeitsamt. Das wollen wir armen Personaler nun gar nicht hören. Schaut Ihr nicht auf unserer BMW- oder Siemens-Homepage? Müsst Ihr die Infos unbedingt im Arbeitsamt holen? Nee, so Leute wollen wir eigentlich nicht (Nase rümpf)

>Zur Zeit besuche ich die 13. Klasse des Städtischen xy-Gymnasiums in München, die ich im Juli 2004 nach Abschluss der Hochschulreife der 13. Jahrgangsstufe verlassen werde.

Die 13 ist deine Lieblingszahl? Du stehst auf semantische Nullaussagen? Streich mal die unnötigen Teile dieses Satzes: echt spannend...

>Ich würde mich freuen, wenn Sie meine Bewerbung berücksichtigen und mich zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch einladen.

An deiner Stelle würdest du dich sicher freuen, aber wie CyberDemon schon vollkommen richtig angemerkt hat gehören "würde, könnte, sollte, möchte" nicht in einer Bewerbung!

>Mit freundlichen Grüßen

da lässt sich jetzt nichts sagen.

Dabei stellen sich mir folgende Fragen:

1) Kann ich das so stehen lassen: „Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker – Anwendungsentwicklung“?

NEIN oder soll ich lieber schreiben „... Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung“

OK oder „ Fachinformatiker Anwendungsentwicklung“

NEIN oder „Fachinformatiker der Fachrichtung Anwendungsentwicklung“

Das gleich gilt für meinen 2. Absatz „...ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers...“

Wiederholung und ohne echten Mehrwert - weglassen

Da schwanke ich nun, und kann mich nicht entscheiden. Was wäre eurer Meinung nach das beste und wieso?

2) Erster Absatz: „...Recherchen im Berufsinformationszentrum München“

Ist das so ok?

Oder lieber „... Recherchen im BIZ München“

Oder „... Recherchen im Berufsinformationszentrum (BIZ) München“

Da steht mein klares NEIN - NIEMALS. Internet ist doch ok?

3) Bewertung allgemein

Siehe ganz oben :floet:

LiGrü

Michael - der Bewerbungsterminator

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Bewerbung hat IJK ja fast schon genug gesagt!

Außerdem gibt es schon genügend Bewerbungen die hier diskutiert wurden, schaue dir einfach mal ein paar Threads im Forum an.

Original geschrieben von RockyIII

Ich habe mir extra so eine 3-faltrige Bewerbungsmappe gekauft:

Bevor du dein Geld für Bewerbungsmappen ausgibst, solltest du dich erst einmal näher mit der Materie beschäftigen und zum Beispiel in ein gutes Bewerbungsbuch investieren.

Quasi Referenz ist da:

Das Hesse/ Schrader Bewerbungshandbuch

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3821838280/qid=1066774481/sr=2-1/ref=sr_aps_prod_1_1/028-0067649-5132516

kostet auch nicht die Welt.

Außerdem ist es zwar richtig das man in der Ausbildung alles beigebracht bekommt, ein gewissen hang zu Computern sollte man meiner Meinung nach aber schon haben.

Mittlerweile ist es auch in diesem Bereich nicht mehr selbstverständlich einen Job zu bekommen und damit ist die Motivation sich selbst weiter zu bilden ein entscheidener Faktor, da du kaum immer jemanden hinter dir stehen haben wirst.

Falls das dein Wunsch ist, bist du hier natürlich Herzlich Willkommen und es findet sich meist immer einer der einem helfen kann. ;) Nicht entmutigen lassen, aller Anfang ist schwer. :D

Gruß Jaraz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Danke für die konstruktive Kritik!

So schwierig habe ich mir das mit der Bewerbung nicht vorgestellt. Ich habe mir die letzten zwei Tage ununterbrochen darüber den Kopf zerbrochen! Ich bin eben nun auch mal ein Perfektionist, aber die Zeit drängt. Also, hier meine vorläufig endgültige Fassung. Bitte erst lesen und dann unten von mir die Anmerkungen beachten:

Bewerbung um einen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung

Sehr geehrte Frau Mustermann,

Ihr Unternehmen ist mir aufgrund seiner herausragenden Position im weltweiten Handel sehr gut bekannt. An den anspruchsvollen Aufgaben in Ihrer Firma möchte ich gerne mitwirken.

Durch mein langjähriges Interesse an Computern, durch meine Freude am Programmieren in Javascript und durch intensive Recherchen im Internet und auf Ihrer Homepage, ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu erlernen.

Zur Zeit besuche ich die 13. Klasse des Städtischen xy-Gymnasiums in München, die ich im Juli 2004 nach Abschluss der Hochschulreife verlassen werde.

Noch offen gebliebene Fragen und weitergehende Informationen über meine Person beantworte ich Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Also, ich saß nun nochmal 1,5 Stunden dran und habe mir den Kopf zerbrochen... Ich hoffe, dass es jetzt besser ist, als wie die davor. Was meint ihr?

Das mit dem "Freude am Programmieren in Javascript" stimmt teilweise, habe schon mal versucht was zu programmieren und habe gemerkt, dass es mir Spaß macht, außerdem würde ich mir bis zum Vorstellungsgespräch noch Wissen aneignen.

Also ich bin von meinem ersten Satz „Ihr Unternehmen ist mir...“ überzeugt, und ich würde ihn so stehen lassen. Was ist mit dem Rest?

P.S. Wie schreibt man das Wort "E-mail" bei einer Bewerbung richtig? :rolleyes:

Grüße

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du soeine Bewerbungmappe hast, brauchst du natürlich kein Frontblatt, die sticht sowieso schon raus! Aber du musst halt irgendetwas interessantes in deine Bewerbung mit reinbringen, dass du auf jedenfall zum Vorstellungsgespräch eingeladen wirst - ist eigentlich das ziel der Bewerbung! Wenn du aber gleich zu den 0815 Bewerbungen gehörst, hast du bei dieser Marktlage geringe chancen! Du musst dich halt so gut auskennen, dass du durch einen einstellungstest durchkommen würdest! Und ich weiß dass der Siemens test nicht so leicht ist - hab viele Siemenser in meiner Klasse Berufsschule!

Da kommt Mathematik, Logik, und IT auf jedenfall dran, mehr weiß ich grade nicht, aber ich kann ja nachfragen wenn ich das nächste mal schule hab!

Du musst dich einfach gut verkaufen in der Bewerbung, wobei ich auch finde, dass so ein Bewerbungsbuch nicht schlecht wäre!

lg

Anja

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich weiß, ich bin ein kleiner Perfektionist, deswegen muss ich immer wieder nachfragen :mod:

Was ist besser?

1)

"Durch mein langjähriges Interesse an Computern, durch meine Freude am Programmieren in Javascript und durch intensive Recherchen im Internet und auf Ihrer Homepage, ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu erlernen."

oder

2)

"Durch mein langjähriges Interesse an Computern, durch meine Freude am Programmieren in Javascript und durch intensive Recherchen im Internet (bzw. auf Ihrer Homepage), ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu erlernen."

oder

3)

"Durch mein langjähriges Interesse an Computern und am Programmieren in Javascript, sowie durch intensive Recherchen im Internet und auf Ihrer Homepage, ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu erlernen."

Aber dies ist ja irgendwie auch blöd, denn bei der ersten Variante habe ich nur "Freude" am Programmieren und bei der dritten Variante habe ich "langjähriges Interesse"

Also ich finde das zweite am besten, oder? Sollte man aber so eine Klammer machen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

durch, durch und durch ... argh....das klingt ja komisch.

Kannst du die Sätze nicht besser abschliessen und ein neuen dafür anfangen?

Mach doch lieber anstatt 3 mal durch Punkte nach den Satz und fang ihn anders an.

Da ich mich schon seit Jahren für Computer interessiere blabla. Auf ihrer Internetseite habe ich erfahren, dass sie ausbilden blabla......

Irgendwie solltest du das umbauen.

Meiner Meinung nach ist dein 2. versuch fast schlechter als der 1. Vorallem weil du nicht wirklich auf die Vorschläge/Kritik von IJK eingegangen bist. Überdenke dir lieber nochmal die ersten 2 Absätze, bevor du das wegschickst ;)

PS: E-Mail hat verschiedene schreibweissen. Aber ich denke E-Mail schaut besser aus als e-mail, E-mail etc.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

also...

trotz der Nachbesserung koennte die Bewerbung noch kuerzer und aussagekraeftiger sein.

1. Absatz

1. Satz: Schleim- und Anbiederalarm.

2. Satz: IJK sagte schon, Du willst erstmal einen Beruf lernen und nicht das Unternehmensgeschick eines weltweit operierenden, herausragenden Handelshauses mitgestalten. Es klingt einfach vermessen. Und was haben die Saetze miteinander zu tun? - Wenn Du Dich bei einem Handelshaus bewirbst, sollte das Deinem Wunsch, kaufmaennische Software o. ae. zu programmieren entspringen.

2. Absatz

Das Wort "langjaehrige" wirkt irgendwie doch komisch bei einer Bewerbung um einen Ausbildugsplatz, auch bei einem Abiturienten. Der Absatz sollte, gemessen an seiner Laenge, mehr in Richtung Deiner Neigungen fuer die Anwendungsentwicklung ausdruecken, vielleicht auch etwas mehr Begeisterung. Vor "den Beruf" gehoert glaube ich ein Komma (Infinitiv mit zu). Das Ganze sollte in etwa signalisieren: Seit 19xx bist Du Computerbesitzer, hast Dich mit mehreren Betriebssystemen, Standardsoftware und TCP/IP-Grundlagen vertraut gemacht und Deine Begeisterung und Eignung fuer die Programmierung im Informatikunterricht sowie beim Erstellen erster, eigener Quelltexte in JavaScript entdeckt; gegenwaertig erlernst Du noch eine andere [am besten objektiotientierte] Programmiersprache im Selbststudium. Eine Einstreuung in Richtung Datenbanken waere vielleicht auch nicht schlecht. (Signalwirkung: Ich bin weiter als viele andere, weil ich meinem Vorhaben zielstrebiger nachgehe.) Dadurch wird sofort klar, dass Du informiert bist, ohne dass Du es in Form eine stumpfen Behauptung ("Recherche im Internet" *stoehn*) beteuern musst.

3. Absatz

Zwar eine fuer die Bewerbung wichtige Information, aber zu schablonenhaft verpackt und zu lang bzw. redundant. Du besuchst zur Zeit einfach die Abschlussklasse eines Muenchener Gymnasiums. Mehr ist nicht wichtig, bzw. es ergibt sich daraus oder kann im Lebenslauf nachgeschlagen werden.

4. Absatz

Wirkt knoechern, weckt nicht unbedingt Lust oder Vorfreude auf eine Treffen.

Mir faellt gerade auf, das Schreiben ist formal nicht OK. Da sollte m. E. irgendwo auftauchen, DASS Du Dich bewirbst und zu welchem Termin.

So insgesamt wuerde ich da noch einmal mit der Schruppfeile drangehen, nicht mit der Poliermaschine.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ach Leute!

Ich bin am Boden zerstört :(

Seit 3 Tagen zerbreche ich mir von früh bis Abend den Kopf, und nun bin ich immer noch nicht fertig...

Ich bin auf die Anregung/Kritik von IJK eingegangen, nur denke ich dass mein erster Absatz ganz ok ist.

Mir fallen ja keine Alternativen ein... Oh, man.

Ich mein, jeder hat seine persönlichen Ansichten und ich danke auch jedem für Anregung/Kritik nur weiß ich jetzt auch nicht mehr weiter!

Vor allem, die Zeit drängt ja!

Grüße

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich brauche Hilfe bei der Formulierung des 2. Absatzes. Die anderen 3 werde ich so beibehalten, denn das ist Ansichtssache. Sobald ich da wieder was ändere (Ich weiß nicht so recht wie, da mir keine Alternative einfallen), wird wieder der nächste was zu kritisieren haben. Viele meiner Freunde haben schon Bewerbungen mit fast den identischen Sätzen losgeschickt und wurden alle genommen.

Nur der 2. Absatz gefällt mir immer noch nicht. Irgendwie will ich auch so was gar nicht schreiben wie "Freude am Programmieren" oder "Erfahrungen am Programmieren mit Javascript", da es einfach nicht so recht stimmt, und ich es einfach in der Ausbildung lernen will!

Aber wenn es sein muss, damit meine Bewerbung bei so einem Unternehmen wie BMW jetzt noch berücksichtigt wird, würde ich schon so was schreiben...

Ich bitte um eure Vorschläge!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

und ein Tipp hinterher (von großen Schriftstellern):

Lösch deine Datei und schreib das GANZE Anschreiben NEU!!!

Du bist IMO so verfahren, das wird nix mehr :(

LiGrü

Michael (Uli für Unterstützung dankend und darauf verweisend, dass man mal eine Bewerbung gegen 10% des zu erwartenden Jahresgehalts stellen sollte...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Diesen Beitrag von dir habe ich jetzt überhaupt nicht verstanden :confused:

Extra wegen diesem Forum habe ich die Bewerbung um 2 Tage verzögert und bin alles 10000 mal durchgegangen und jetzt am ende ist eurer Meinung nach doch alles Müll!

Heißt das, du fandest meine erstes Anschreiben auch besser wie das zweite? Gib doch mal ein Bsp. was ich im 2. Absatz schreiben könnte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok Leute, was haltet ihr von diesem 2. Absatz??? :floet:

"Da ich mich im privaten Bereich sehr für Computer und das Programmieren interessiere und ich mich auf Ihrer Homepage gründlich informiert habe, möchte ich während einer Ausbildung in Ihrem Betreib meine Kenntnisse vertiefen und vor allem mein Wissen erweitern. Deswegen ist es mein Wunsch den Beruf des Fachinformatikers der Fachrichtung Anwendungsentwicklung zu erlernen."

Grüße

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi du,

der Absatz klingt nicht gut! Du gehst so davon aus, dass du die stelle bekommst und ich denke das das nicht unbedingt so positiv wirkt! Kannst du nicht ienen ganz normalen satz vormulieren????

Sowas wie: In meiner Freizeit beschäftige ich mich mit .... und meinem Computer. Seit ... Jahren beschäftige ich mich mit dem Programmieren von ....

irgendwie sowas??!!??

lg

Sumpfie

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

lass Dich mal bitte nicht verrückt machen, wenn es darauf ankommt, wirst Du nie fertig mit Deiner Bewerbung. Und Verbesserungen mit neuen Fehlern helfen Dir auch nicht. Die ersten Antworten müssten Dich eigentlich weitergebracht haben. Ansonsten solltest Du Dich auch etwas mit Deiner Bewerbung identifizieren. Du bewirbst Dich als Azubi und ich weis nicht wer die perfekte Bewerbung nach Norm... im Kopf hat. Das ist so variabel. Vermeide lieber Rechtschreibfehler (Du warst ja lang genug in der Schule) als ständig einen anderen Satzbau zu verwenden, den der Personalmensch dort gerade als blöd empfindet. Dies ist nur meine Meinung. Ach noch was, wenn Du rausstechen willst aus der breiten Masse, versuch es mit farbigen Mappen und Blättern, nicht bunt, sondern in Firmenfarben gehalten oder einfach harmonisierend, dann hast Du nicht die Einheitsweiss- Bewerbung wie hunderte Andere. (Nur ein Tip- hat bei mir funktioniert)

;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung