Zum Inhalt springen

Aller Anfang ist schwer...


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi mousepotato,

Sowas gibts nicht, Drogentest sind nur freiwillig moeglich, wobei JEDER diese freiwilligen Tests VERWEIGERN sollte. So was darf gar nicht erst einreissen. Bei moeglichen Einstellungstests muss Dir genau erklaert werden, was untersucht wird .

Infos dazu gibts unter http://www.igmetall.de/metall/hintergrund/21_drogentests.pdf

und unter

http://www.wdr.de/tv/recht/arbrecht/arbt0014.htm

Gruss, Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Arbeitsrecht sieht es so aus:

Einstellungsuntersuchungen sind an sich erlaubt. Auch hier gelten allerdings die gleichen Grundsätze, wie beim Fragerecht des Arbeitgebers. Das bedeutet, dass der Arzt keine weitergehenden Fragen stellen darf, als sie dem Arbeitgeber erlaubt sind.

Erlangt der Arzt bei der Untersuchung zusätzliche Informationen, so darf er sie nur dann an den Arbeitgeber weiterleiten, wenn dieser sie selbst zum Gegenstand eines Gespräches hätte machen können. Zudem ist die Schweigepflicht des Arztes zu beachten: Dem Arbeitgeber darf nicht eine konkrete Krankheitsdiagnose mitgeteilt werden, sondern nur die Existenz erheblicher gesundheitlicher Beeinträchtigungen.

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 30. August 2001 22:41: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von THB ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Komisch, komisch, komisch.

Bei einem Einstellungstest von mir kam eine ärztliche Untersuchung nach den Wissenstests, noch bevor uns die Ergebnisse bekannt gegeben wurden. Dazu gehörten bei mir Seh- und Hörtest, EKG, Urinprobe und allgemeine Untersuchung. Erst NACHDEM der Arzt sein ok gab, konnte den Vertrag unterschreiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi, ihr Drogenmäuse!

Ich versteh die ganze Diskussion nicht. Besoffen darf ich nicht Autofahren und ein Elektriker sollte nach einer Flasche Korn auch nicht am Schaltschrank arbeiten und vom Kapitän des nächsten Urlaubsfliegers hofft ihr auch, daß er clean ist.

...und am Patchfeld einer größeren Firma können Kiffer o.ä. nun mal auch keinen Nutzen bringen.

Also was soll die Diskussion? Saugt euch voll und seid still oder besser noch ==> LASST ES!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung