Zum Inhalt springen

Berufsschule Ja/Nein


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo erst einmal!

Da ich nicht mehr schulpflichtig bin (Realschule, abgeschlossene Berufsausbildung) steht es mir frei, an der Berufsschule teilzunehmen. Daher stellt sich die Frage: bringt diese was, denn ich habe schon von anderen gehört, das man für die Prüfung überhaupt nichts lernt, was ich mir aber auch nicht ganz vorstellen kann. Was würdet Ihr machen, wenn Ihr die Wahl hättet?

CU

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fallin!

Mal überlegen...

Also ich finde schon, dass die Berufsschule nicht total nutzlos ist. Man lernt schon ein paar Dinge, die man ganz gut gebrauchen kann.

Aber wie ist das eigentlich? Geht es wirklich darum, ob man noch schulpflichtig ist oder nicht? Ist es nicht vielmehr auch eine Frage des Ausbildungsbetriebes? Normalerweise kommt es doch drauf an, ob die wollen, dass Du hingehst oder nicht...

Bin ich da schief gewickelt??? :confused:

Grüsse!

DocMabuse

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Fallin,

wenn keine Schulpflicht mehr besteht, kannst Du Dich von einzelnen Fächern oder der ganzen Berufsschule befreien lassen. Ich kann zwar für die Berufsschule im IT-Bereich sprechen, aber ich würde mich nicht gänzlich befreien lassen, zumindest nicht sofort. Auch wenn die Qualität wohl teilweise wirklich nicht doll ist, was ich bisher so mitgekriegt habe, vielleicht ist es ja bei Dir schon wieder etwas besser und ein bisschen was lernst Du sicherlich, ausserdem lernst Du Leute aus anderen Betrieben kennen, mit denen man sich austauschen und vielleicht dann auch zusammen für die Prüfung lernen kann.

Wenn Du nach einer gewissen Zeit aber merkst, der Unterricht bringt Dir absolut nichts, kannst Du dich ja immer noch befreien lassen.

Gruß

Bärbel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal herzlichen Dank an alle! Ich wusste zum Beispiel nicht, daß man sich von einzelnen Fächern befreien lassen kann, denn ich war immer der Meinung: Ganz oder garnicht.

Dem Betrieb ist es eigentlich egal, wie ich mich entscheide, aber einige Leute aus der Firma wollten auch schon die BS abbrechen, da diese laut ihrer Aussage überhaupt nichts bringt. Und nur dort hinzugehen um sich mit anderen Leuten zu treffen... Wozu gibt es solche Boards? Ich meine in der BS werde ich garantiert nicht mehr Leute treffen/kennenlernen! :D

Werde aber trotz allem mal mit meinem Ausbildungsleiter darüber reden.

THX

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Berufsschule hat mit der Schulpflicht die normalerweise mit dem 16ten Lebensjahr vollendet ist nichts zu tun.

Solange du das 21te Lebensjahr nicht vollendet hast bist du Berufsschulpflichtig!!!

Danach kannst du entscheiden, ob du die Ausbildung mit oder ohne Berufsschule machen möchtest. Das Ganze solltest du aber mit deinem Ausbilder bzw. mit deinem Chef abklären, denn viele Chefs/Ausbilder bestehen trotzdem drauf das man die Berufsschule besucht. Wahrscheinlich weil sie die Leistungen des Azubis bzgl Lernen dann besser überwachen können.

Vorallem solltest du dich selber fragen, pack ich das ohne Berufsschule? Hab ich die Disziplin mich jeden Tag hinzusetzen und zu lernen? Oder brauch ich den Druck von Klassenarbeiten um mich auf den Hosenboden zu setzen?

Noch ganz nebenbei, die Berufsschulnoten sind irrelevant. Du kannst durch die Berufsschule mit Fünfen und Sechsen gehen und nachher in der IHK-Prüfung ne Eins schreiben (was natürlich jetzt ein Extremfall wäre ;-)). Sprich du kannst durch die Berufsschule fallen und kriegst von denen kein Abschlußzeugnis aber wirst trotzdem zur Abschlußprüfung zugelassen. Weil für die IHK zählt nur das du die Schule regelmäßig besucht hast und das du an der Zwischenprüfung teilgenommen und dein Berichtsheft vorlegen kannst!!

Man lernt in der Schule schon einiges, auch wenn es nicht immer Sachen sind die einem wirklich sinnvoll erscheinen.

Und du hast einen freien Nachmittag in der Woche was man auch nicht vergessen sollte ;-)

Gruß

Aroree

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zur Berufsschule muss man gehen wenn man zu Beginn seiner Ausbildung noch keine 21 Jahre alt war. Sonst nicht. War man aber 20 Jahre alt, so muss man die kompletten drei Jahre gehen. Geht man aber nciht, so muss man sich den Stoff dann selber beibringen und dafür wird man vom Arbeitgeber nicht unbedingt freigestellt, dass muss man dann in seiner Freizeit machen. Für die Berufsschule muss der Arbeitgeber einen allerdings freistellen.

Bine

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 07. November 2001 09:33: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Woodstock ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Woodstock:

<STRONG>Zur Berufsschule muss man gehen wenn man zu Beginn seiner Ausbildung noch keine 21 Jahre alt war. Sonst nicht. War man aber 20 Jahre alt, so muss man die kompletten drei Jahre gehen. Geht man aber nciht, so muss man sich den Stoff dann selber beibringen und dafür wird man vom Arbeitgeber nicht unbedingt freigestellt, dass muss man dann in seiner Freizeit machen. Für die Berufsschule muss der Arbeitgeber einen allerdings freistellen.

Bine</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hat dann was mit dem Betrieb zu tun, aber vom Gesetzt her bist Du ab dem vollendeten 21 Lebensjahres nicht mehr Berfusschulpflichtig. Und vom Gesetzt musst Du dann dort auch nicht mehr hingehen. Was der Betrieb sagt ist etwas anderes (und das ist dann mit dem zu klären, denn gehen darf man immer, egal wie alt). Wie das mit der Befreiung für einzelne Fächer aussieht weiß ich allerdings nicht, so etwas gibt es bei uns nicht (zumindest hat man uns gesagt entweder ganz oder gar nicht (nur bei Religion hat man es uns freigestellt, allerdings mit dem Hinweis, das der Arbeitgeber da dann auch sagen kann, das man diese Stunde dann ganz normal zu arbeiten hat, wenn es zeitlich während der Schule nicht möglich ist, dann an einem anderen Tag)).

Bine

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 07. November 2001 10:02: Beitrag 2 mal editiert, zuletzt von Woodstock ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi fallin!

ich hab selber auf die berufsschule verzichtet und kann dir nur sagen: wenn du wenigstens ein bißchen vorahnung hast und selbstständig lernen kann dann laß die schule flöten! ob das geht hängt allerdings vom bundesland ab, in dem du die ausbildung machst, in nrw kann man auf jeden fall wenn man 13 schuljahre hinter sich hat auf die bs verzichten! ich hab mit meinem ausbilder vereinbart, daß ich 10 stunden in der woche zum freien lernen hab und komm damit bestens zurecht... im vergelich zu einem kumpel der die bs besucht bin ich jedenfalls um einiges voraus! außerdem muß ich mich mit so nem mumpitz wie sport oder religion nicht rumschlagen ;)

das einzig schwierige ist, sich quasi selbst einen lehrplan zusammenzustellen aus den etwas schwammigen angaben der ihk und sich entsprechende (gute) literatur zu besorgen, aber da kann ich dir gerne weiterhelfen...

so long

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@EvilKneevil

Das wäre wirklich super, denn ich habe auch schon einige Seiten "abgegrast", aber die haben meist nicht viel gebracht, denn entweder war nichts gescheites dabei (z.B. IHK), oder die "privaten" Schulen, aber die preisen nur ihren eigenen Lehrplan an. Gibt es eigentlich eine Art Übersicht, was in der Zwischen/Abschlußprüfung an Stoff auf einen zukommen kann. Es wäre auch hilfreich, wenn man irgendwo die Prüfungsfragen der letzten Jahre finden könnte. Das müßte es doch auch irgendwo geben (es sollten diese ja auch schon VOR den Prüfungen geben ;) )

CU

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

die beste seite für deine zwecke ist http://www.u-form.de , da bekommst du sowohl die sogenannten "stoffkataloge" für die zwischen- und abschlußprüfung, als auch die kompletten aufgabensätze mit lösungen! noch nicht mal teuer, ein aufgabensatz kostet 22 mark und die kataloge 6 und 8 mark!

die antworten vor den prüfungen gibts wohl echt manchmal, kurz vor den prüfungen schön die augen offen halten... ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

bei uns in der berufsschule können die mit lernerfolgskontrollen drohen so viel sie wollen, lernen tut eh keiner. primär, weil man eh weiß, daß nur pipikram drankommt, weil die lehrer den stoff selbst nciht können. außerdem findet eh so gut wie kein unterricht statt, außer in wirtschaft. und sekundär, weil wir alle wissen, daß es eh egal ist, wie das berufsschulzeugnis aussieht.

super, nach der ausbildung hab ich dann dank der berufsschule einen hauptschulabschluß erworben. solang ich mein abi dafür nicht abgeben muß ...

für mich persönlich wäre es auch um einiges effektiver, selbst zu lernen. denn so muß ich es neben der schule her noch machen. es gibt genügend literatur, um sich selbständig fortzubilden. unsere lehrer können nämlich mangels genügend pädagogischem talent und fachwissen nicht wirklich wissen vermitteln ... ein buch wäre da weitaus qualifizierter.

jedenfalls hätte ich den berufsschultag lieber frei um selbst zu lernen.

und jemand der dazu nicht diszipliniert genug ist, der lernt auch in der berufsschule nicht mehr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Poldi:

<STRONG>bei uns in der berufsschule können die mit lernerfolgskontrollen drohen so viel sie wollen, lernen tut eh keiner. primär, weil man eh weiß, daß nur pipikram drankommt, weil die lehrer den stoff selbst nciht können. außerdem findet eh so gut wie kein unterricht statt, außer in wirtschaft. und sekundär, weil wir alle wissen, daß es eh egal ist, wie das berufsschulzeugnis aussieht.</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von EisenUli:

<STRONG>

War die Sache mit dem Mumpitz von Religion und Sport vielleicht weniger allgemein?

Offenkundig bildest Du Dir ein, Dir einen Verriss auf der Basis von grossem Mundwerk anmassen zu koennen. Dabei passt Dein nassforsches Auftreten und Deine Arroganz im Abtun von Erfahrungen anderer weder zu Deinem sozialen Status noch zu Deiner geistigen Kapazitaet. Damit bist Du genau jener lernbehinderte Fall aus Mangel an Demut, den ich oben ansprach. Naturgemaess hindert Dich Dein Selbstbild daran, dies einzusehen.

Darum erspare ich es mir, die Lesefehler, Fehlinterpretationen und Polemiken in Deiner Replik im einzelnen zu erwidern. Kann ja jeder selbst beurteilen, was er davon haelt.

Uli</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gast
Dieses Thema wurde nun für weitere Antworten gesperrt.
 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung