Zum Inhalt springen

Helft mir!!! (Verkürzen der Ausbildung)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

bitte keine Posts mit der Antwort: "Suchfunktion". Habe ich benutzt, nur leider keine Antworten zu meiner Situation. Deswegen muss ich sie hier stellen. Ich habe eine sehr wichtige Frage:

Kann ich meine Ausbildung verkürzen? Ich habe der Relaschulabschluss mit Qualli und bin gerade seit Aug2000 mit der Ausbildung beschäftigt (ich bin 17). Es kotzt mich richtig an, was in der Schule vermitellt wird. Deswegen würde ich gerne verkürzen.

Ich beschäftige mich mit Computern seid meinem 8 Lebensjahr, programmiere seit dem ich 12 bin, kann C++/Perl/VB/Delphi und Assembler (etwas) html natürlich, bin versiert in NT und Linux. Es nervt mich, was in der Schule gemacht wird. Ich kann die echt nicht ab. Bevor ich immer wieder die Schule blau mache wollte ich fragen, ob es da eine Möglichkeit gibt zu verkürzen, und was auf mich zukommt.

Bin echt froh über Antworten, vielleicht hat jemand die gleiche Situation erlebt wie ich... brauche unbedingt Antworten, sonst hänge ich mich demnächst an meinem Monitorkabel auf. Bin echt verzweifelt...

diCa

------------------

Live as you will die tomorrow, but learn as you will live forever!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

am besten mit Deinem Ausbildungsbetrieb und Berufsschule reden (wg Empfehlung), und Dich mit Deiner zuständigen IHK in verbindung setzen.

Wenn die Noten etc. sind, dürfte da nichts im Wege stehen wenn Dein Betieb zustimmt.

------------------

Beste Grüße von Rügen...

...de Oliver Braun

Die IT-Site aus dem Nordosten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@IT-dica:

Um verkürzen zu können ist es eigentlich völlig egal, was Du kannst und was nicht. Es müssen nur einige Bedingung erfüllt sein:

- Durchschnitt letztes Schulzeugnis < 2,5

- Zustimmung Betrieb

- Zustimmung Berufsschule

Das Ganze verpackst Du in einem formlosen Schreiben, schickst es an die IHK und wartest deren Zustimmung ab. Das war's.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

schließe mich im Rhode's Post an.

Das sind exakt die Voraussetzungen die erfüllt sein müssen.

Allerdings solltest Du vielelciht eins bedenken. Wenn Deine Noten in der BS nicht so toll sind und/oder Du wirkich oft blau machst brauchst Du dort wegen der Erlaubnis zum Verkürzen schon mal gar nicht nachzufragen. Die wirst Du nämlich dann erfahrungsgemäß nicht kriegen. Würde Dir alöso zunächst mal emfehlen gute Miene zum "bösen Spiel" zu machen und in der BS Leistung zu zeigen bevor Du mit dem Thema "verkürzen" auf den Tisch komst. Das vereinfacht die Sache wahrscheinlich.

Bye.

------------------

*** E-Sorcerer ***

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

VIelen Dank erstmal für die schnellen und hilfreichen Antworten (das heisst nicht, dass ich nicht mehr auf Antworten warte).

Meine "Fehltage" sind alle entschuldigt, da der Vater meiner Freundin Arzt ist. smile.gif

Euren Beiträgen nachzuurteilen heisst es: pauken bis zum Zeugniss, Verkürzung beantragen und hoffen... ???

Um wieviel kann man denn die Ausbildung verkürzen? am besten wären es 2 Jahre (*g*)... nein Scherz... um wieviel?

hoffnungsvoll...

diCa

------------------

Live as you will die tomorrow, but learn as you will live forever!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi diCa,

ich habe meine Ausbildung auf 2 Jahre verkürzt. Das war kein Problem. Soweit ich aber weiß, macht die IHK das nur bei Azubis mit Abitur.

Aber an Deiner Stelle würde ich es einfach auf einen Versuch ankommen lassen. Ich habe letztes Jahr einfach bei der IHK angerufen und entsprechende Formulare angefordert. Die habe ich ausgefüllt und eine Kopie meines letzten Berufsschulzeugnisses beigelegt. Nach einer Woche hatte ich schon das Genehmigungsschreiben.

Viel Glück dabei!

Jacqueline

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tach,

Ohne Abitur kann man nur ein halbes Jahr verkürzen, das hat man mir auch gesagt.

Leute mit Abitur, verkürzen dann nicht ihre Ausbildung, sondern das Abi wird mit 12 Monaten angerechnet (als Teil der Ausbildung).

Ist zwar praktisch das gleiche, aber formell halt was anderes.

Das ganze lief bei mir alles noch weit vor der Zwischenprüfung, du brauchst mit Abi also nicht mal einen schulischen Leistungsnachweis, um zu verkürzen

Gruß

Kevin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kuckuck!

Ab wann kann man eigentlich eine Verkürzung beantragen? Geht das beispielsweise bereits nach dem ersten Halbjahreszeugnis (im ersten Ausbildungsjahr)?

Das ist bei mir nämlich feinerweise blendend ausgefallen - aber wer weiß, wie die folgenden werden wink.gif.

Ach ja, kann man als Abiturient auch nachträglich auf 2 Jahre verkürzen? AFAIK geht das doch nur, wenn das von vorn herein mit dem Betrieb abgestimmt ist, oder?

thx...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, du kannst nachträglich auf zwei Jahre verkürzen (mit Abi),

ich habe auch nach drei Monaten gesagt das ich verkürzen möchte, der Ausbildungsvertrag wurde geändert, und das wars dann auch schon.

Du mußt nur aufpassen, dich nicht zu spät zu entscheiden, da du noch rechtzeitig bei der Zwischenprüfung angemeldet werden mußt. (Das war bei mir ziemlich knapp)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi!

Ich habe noch ganz normal nach 1 1/2 Jahren meine Zwischenprüfung absolviert und erst anschließend die Verkürzung auf 2 Jahre beantragt und auch genehmigt bekommen. War natürlich etwas komisch, im November die Zwischenprüfung zu machen und dann gleich im Januar mit dem Projektantrag zu beginnen... aber egal, hat gut geklappt.

Ein Klassenkamerad von mir war sogar noch später dran und hat den Antrag auf Verkürzung auf 2 Jahre gleichzeitig mit der Anmeldung zur Abschlussprüfung Ende Januar abgegeben. War auch kein Problem.

Viele Grüße,

Jacqueline

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo,

ich habe meine Ausbildungszeit auch auf zwei Jahre verkürzt (gleich mit Abschluss des Ausbildungsvertrags).

Habe mich auch schon für die Abschlußprüfung jetzt im Sommer angemeldet und meinen Projektantrag eingreicht.

Das offizielle Ende meine Ausbildung ist der 12. September. Normalerweise ist doch die Ausbildung zu Ende, wenn man nach der Präsentation gesagt bekommt, dass man bestanden hat (also irgendwann im Juni/Juli). Stimmt das auch wenn man auf zwei Jahre verkürzt??? Bei mir im Betrieb haben sie nämlich gesagt, ich müsste auf jeden Fall 24 Monate Ausbildung machen, also bis Mitte September, auch wenn ich im Juli meinen Facharbeiterbrief habe frown.gif (soll von der IHK so vorgeschrieben sein). Hat jemand von Euch schon was drüber gehört?

Gruß, Nina

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung