Zum Inhalt springen

Kennt jemand die BAT-Einstufung eines FISI??


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Uups - dann fange ich besser bei euch an, das kriege ich ja hier noch nicht mal....

Bei uns (LAND):

Berufseinsteiger: 6 Monate VIb, danach Vc, je nach Fallgrupppe dann eventl. Zeitaufstieg nach 4 Jahren in Vb/IVb - ist aber zur Zeit illusorisch, es sind zu viele KW-Stellen da....

IVa kriegen bei uns Leute mit FH-Studium

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Noch was wichtiges vergessen :

sorry, hab wohl zu schnell gelesen,

deine Frage war was FISI verdienen,

ich bin zwar auch FISI, werde aber nach meiner Ausbildung als SysAdmin übernommen (bzw. bin es jetzt schon halb smile.gif.

von daher, habe ich andere Maßstäbe gesetzt.

Aber selbst als einfacher EDV-ler gibts bei uns schon Va oder Vb.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Lucky 18:

Hy Sunblocker50,

ich habe dar mal eine Frage an dich !!

Und zwar habe ich vieleicht ein Ausbildungsplatz im Öffentlichen Dienst als FISI!! Frage: wie hoch war bei dir die Vergütung in denn drei jahren!!

Also Ciao

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo, bin FI/AE, wollte mich einklinken wegen des Verdienstes:

Wie sehen die Gehaltsunterschiede zwischen den Abschlußnoten aus bzw. welche Kriterien gibt es sonst noch? Hoffe die Antworten BAT Vb/c sind nicht so repräsentativ, was ist nun mit unterschiedlichen BATs?, und wie war das noch gleich: BAT + Ortszuschlag + was fehlt da noch? Klar ist das ganze noch altersabhängig. Kann man mit Zusatzqualifikationen "verhandeln" bzw. muß man nehmen was geboten oder gehen?

Ein weiteres Thema was mir am Herzen liegt und nur indirekt paßt: Ich wollte verkürzen, weil die Kohle ja nicht so passt in der Ausbildung, kann man da verhandeln, was spätere Löhne anbelangt? (Mehr Betriebserfahrung bei 3 Jahren Ausbildung), sorry aber im Forum Ausbildungsverkürzung habe ich nichts gefunden.

Thomas

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So Leute, habe dne Thread zu spät gesehen, kann aber denke ich einiges dazu beitragen wink.gif!

Folgendes:

Es gibt nen speziellen tarifvertrag für Angestellte in der datenverarbeitung, der ist jedoch von 1983 und somit nicht mehr ganz anwendbar. Ich poste aber bei bedarf gerne den Inhalt. nach diesem vertrag ist das Einstiegsgehalt BAT Vb.

Realität:

Der ist auf uns nicht anwendbar, weil wir nicht studiert haben, oder eine ähnliche vergleichbare Erfahrung haben. Nichts gegen FH-ler aber einigen von dneen mache ich noch was vor und sehe mich somit gleichberechtigt. In Niedersachsen gibt es noch keine Entscheidung, aber nach meiner Übernahme werde ich mich zusammen mit meinem Personalrat nochmals darum bemühen. Allerdings sind meine Übernahmechancen derzeit so schlecht, daß ich erst mal zu VIb, was sie mir für 2 jahre anbieten schön nicke und nachträglich wohl klagen werde biggrin.gif

Ich bin sehr für Erfahrungsaustausch!!!! Gemeinsam können wir sicher mehr erreichen.

gruß, 2-frozen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um ÜBER 5c/b zu kommen, MUSS man studiert haben.

(bzw. Verwaltungslehrgang II, aber den hat keiner direkt nach der Ausbildung)

Wenn hier einige meinen, sie würden sogar III bekommen, dann sei denen gesagt, dass mein Chef (Abteilungsleiter, studierter Betriebswirt, Fachrichtung Informatik) mit 10 Jahren Berufserfahrung III bekommt.

@2-frozen:

Hm, mit VIb hast du aber auch Pech gehabt :-(

Standard (bzw. unverrückbare Realität, unverrückbar nach oben und unten eigentlich) ist Vc.

[Dieser Beitrag wurde von kreisler am 28. Februar 2001 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von kreisler:

Um ÜBER 5c/b zu kommen, MUSS man studiert haben.

(bzw. Verwaltungslehrgang II, aber den hat keiner direkt nach der Ausbildung)

Wenn hier einige meinen, sie würden sogar III bekommen, dann sei denen gesagt, dass mein Chef (Abteilungsleiter, studierter Betriebswirt, Fachrichtung Informatik) mit 10 Jahren Berufserfahrung III bekommt.

@2-frozen:

Hm, mit VIb hast du aber auch Pech gehabt :-(

Standard (bzw. unverrückbare Realität, unverrückbar nach oben und unten eigentlich) ist Vc.

[Dieser Beitrag wurde von kreisler am 28. Februar 2001 editiert.]

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Morgen,

@Kreisler:

hallo das mit Vb und studiert haben, stimmt definitiv nicht,

da haben wir bei uns im EDV-Amt mindestens 5 Gegenbeispiele sitzen, auch in vielen anderen Bereichen gibt es Personen die mehr

als Vb haben, das geht dann hoch bis IVa, wenn nicht sogar mehr.

@2-Frozen :

Wenn du wirklich nur VIb bekommst, dann geh doch woanders hin!, es sollte doch nicht das Problem sein irgendwo eine Stelle zu finden wo mehr rausspringt (z.B. bei uns smile.gif.

Ich dachte immer bei uns wären die Einstiegsstufen scheiße, aber das es anders wo noch schlimmer ist, kann ich mir garnicht vorstellen.

Gruß

Kevin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Terran Marine:

@2-Frozen :

Wenn du wirklich nur VIb bekommst, dann geh doch woanders hin!, es sollte doch nicht das Problem sein irgendwo eine Stelle zu finden wo mehr rausspringt (z.B. bei uns smile.gif.

Ich dachte immer bei uns wären die Einstiegsstufen scheiße, aber das es anders wo noch schlimmer ist, kann ich mir garnicht vorstellen.

Gruß

Kevin

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 3 Jahre später...

Neue Realität in 2004:

Unsere Azubis konnten wir nur mit BAT VII übernehmen.

Begründung: keine höherwertigen Tätigkeiten, die haben genauso eine 3-jährige Ausbildung gemacht wie die Verwaltungsfachangestellten auch, können somit nicht mehr bekommen.

Bewährungsaufstieg nach VIb ist vorgesehen (Jahre weiß ich gerade nicht). BAT Vc können sie nur bekommen wenn ich gehe, weil ich die einzige Vc mit Bewährungsaufstieg nach Vb Stelle inne habe. Meine Stelle ist auch das maximum was man erreichen kann. Rest nur über Studium möglich oder langjährige .. Betonung liegt auf lang, Berufserfahrung.

Der Nächste Versuch ist das hier als Laufbahn mit dem Angestellten Lehrgang II gleich zu stellen.

@Mods: Hätte ihn nicht entstaubt, wenn ich ihn nicht über die FAQ wiedergefunden hätte ;)

2-Frozen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

servus @all

also, VII find ich respektlos und unverschämt.

Ganz erhlich, der durchschnittliche engagierte Fachinformatiker (muss nich mal ein 1er-Kandidat sein) hat mehr drauf, als dass er sinnvoll eingesetzt nur "ausführende Tätigkeiten" verrichten würde.

Die Begründung, dass die Ausbildung ja schließlich auch 3 Jahre dauert und damit keine andere / weitere / unterscheidbare Qualifikation zu der eines Verwaltungsfachangestellten (kurz: VFA) darstellt, ist fadenscheinig und schlichtweg unsinnig.

Ich will damit zwar die Leistung Letzterer keineswegs schmälern ;) , jedoch muss ich doch noch ein bisschen was drauflegen, als hauptsächlich gut lernen zu können, um einen guten Fachinformatiker (ob FISI oder FIAE) zu geben.

Es gehört also etwas mehr dazu. Als FINFO kann man nicht um 16 Uhr seinen Beruf an den Nagel hängen und nach hause gehen (nicht dass das bei den VFA immer so wäre, aber...). Der Preis für das Hobby-nahe Arbeiten ist, nach Pflichtzeit auf dem Laufenden zu bleiben. Das kostet nunmal Zeit, sollte irgendwie moralisch schon auch betrachtet und berücksichtigt werden.

Dann musste man bei meinem Einstellungstest z.B. auch noch einen Mathe-Test ablegen (im Gegensatz zu den VFA.) und ausgeschrieben wurde damals noch mit ABI!

FI(SI)s hantieren häufig mit richtig teuren Geräten.

Wenn an der falschen Stelle ein Fehler passiert, geht eine ganze Zeit möglicherweise nur noch stark eingeschränktes operatives Tagesgeschäft.

(...) *nicht-fundamentalistisch-klingen-will*

Auf der Grundlage sich die Begründung vonwegen "äußerer Gleichheit" der Ausbildung nocheinmal vor Augen, kann man keinesfalls allen Ernstes und / oder guten Gewissens nur eine VII zulassen.

Man kann natürlich anführen, dass eine VII immer noch besser ist, als sich arbeitssuchend zu melden - das, ja! :rolleyes:

Aber einem den Vorgaben (bestimmte Abschlussnote z.B.) entsprechend fertigen Fachinformatiker diese Begründung aufzutischen, geht über dreist IMO schon ein gutes Stück hinaus.

Ich mein, die Behörden, ja gesamte Verwaltungsbereiche, schneiden sich damit in's eigene Fleisch. Sie werden auf diese Weise niemals Fachkräfte an sich binden können.

Unter solch einer Atmosphäre bildet sich kein gutes Klima - kaum Motivation (1 Minuspunkt).

Die Regelaufstiegsmöglichkeiten sind zeitlich sehr weit verteilt über ein durchschnittliches Menschenleben (noch 1 Minuspunkt).

Fertige Fachleute von draußen können Sie die meißten Behörden nicht viele leisten, da die nicht entsprechen bezahlt werden könnten. Sonnst müssten sie so hoch eingruppiert werden, dass sie schon wieder Führungsaufgaben übernehmen müssten und dem eigendlichen fachlichen Zweck nicht mehr effektiv dienlich sein können.

Die Azubis die später da bleiben werden damit das Ganze höchstwahrscheinlich als Sprungbrett betrachten, da ohne höherwertige Quali nix laufen wird (auch in deren Zukunft, obige Situation vorausgesetzt).

Das ist ein Dilemma, derer sich die Verantwortlichen IMHO schnellstens bewusst werden sollten und das sie in Form einer Modernisierung - ja, Reform(ierung) des IT-BAT (oder wie das Teil von 1983? heißt) baldmöglichst beheben müssen.

Aber effektive IT und behördliche Verwaltung scheinen sich momentan noch nicht ganz gefunden zu haben (siehe Maut (present), siehe Gesundheitskarte (possible future)...).

So machen wir uns nach außen nur unglaubwürdig und stellen uns als inkompetent da. Meine Arbeitskollegen bekommen das schon in der BS ab - ach die vom Öffentlichen Dienst. und wenn mal was nicht auf anhieb klappt, dann "weiß man ja woran es liegt".

Dumm nur, dass wir "kleinen Zahnräder im Getriebe" so wenig an dieser wichtigen Thematik "drehen" können...

Wie siehts überhaupt mit leistungsbezogenen Vorgaben (sprich: Abschlussnote) für jegliche Übernahme aus?

MfG aus Nürnberg, derRob

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie siehts überhaupt mit leistungsbezogenen Vorgaben (sprich: Abschlussnote) für jegliche Übernahme aus?

MfG aus Nürnberg, derRob

Gesetzlich nicht geregelt, das entscheidet das Personalamt in Zusammenarbeit mit PR und JAV. Bei uns waren es bisher Einzelfall Entscheidungen, da Übernahmen aufgrund des Einstellungsstopps normal gar nicht möglich sind.

In Zeiten von Outsourcing usw. stellt sich auch die Frage ob die kleineren Behörden sich wirklich derart hochqualifiziertes Fachpersonal ins haus holen sollten oder dieses Know-How nicht eher bei Bedarf einkaufen sollten. Denn Konzepte umsetzen können auch Leute mit BAT VII die von höherwertigen kontrolliert werden. Beides zusammen ist immer noch günstiger als ein IT-Specialist.

Im übrigen kannst du nach deiner 3-jährigen Ausbildung ausser deienn Beurteilungen, dienen Schulzeugnissen und deinem Abschlusszeugnis der IHK meist nichts weiter vorweisen. Was also sollte dich dazu berechtigen höher eingruppiert zu werden? Im Übrigen werden auch nicht Personen bewertet sondern Stellen.

Diese Stellenbewertung nimmt eine Kommission nach entsprechenden Richtlinien vor. Wenn da halt nicht mehr als VII rauskommt kann man höchstens 6 Monate nach dem man auf der Stelle gesessen hat eine Neubewertung verlangen.

Um auf höherwertige Stellen zu kommen muss ein qualifizierungsnachweis erfolgen .. entweder durch Studium oder ... ich betone ... langjährige Berufserfahrung, die man im regelfall nach der Ausbildung nicht hat, weil diese nicht als Berufserfahrung anerkannt wird.

Alle anderen, die mehr Glück hatten ... hatten dies aufgrund von Ausnahmen, die Regel sieht halt anders aus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung