Zum Inhalt springen

HIlfääää Vorbereitung zur Ausbildung


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Also eigentlich wollte ich mich nach der Schule auch in Richtung Fachinformatiker orientieren... ob SI oder AE weiß ich noch nicht.. Jetzt hab ich mal die Antworten auf das Thema Vorkenntnisse und so durchgelesen.. und wenn ich da les, welche Probleme ihr da habt, mit Linux und dem ganzen Zeug.. oh Gott, ich weiß noch nit mal, was das ganze Zeug ist *grinz*... lernt man das alles in der Ausbildung oder muss man das alles vorher wissen, ich krieg echt voll Panik *lol*

Wär nett, wenn ihr eure Meinung dazu sagen könntet :)

Brumsel

Topic vom Mod. zur besseren Einordnung geändert

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 05. September 2001 13:20: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Beagol ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Keine Panik!!! Du machst ja nicht die Ausbildung, um Dein Wissen zu beweisen sondern um etwas zu lernen! Also geh die Ausbildung locker an. Sieh nur zu, dass Dein Ausbildungsleiter/-betreuer mit Dir den Ausbildungsleitfaden durchgeht und Dir die Chance gibt alles zu lernen, was von der IHK gefordert ist. Dann hast Du´s so gut wie geschafft :)

Greez

Mechlar

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

da ich ja nun schon ein Jahr hinter mir hab, kann ich sagen, das es enorm wichtig ist sich zu Hause weiterzubilden. In der Schule werden die Themen nur angekratzt ("Linux ist ein Betriebssystem.... weiter zum nächsten Thema") weil, so finde ich, die Zeit auch garnicht aussreicht.

Vorkenntnisse sind also enorm hilfreich, aber nicht unbedingt erforderlich. Und vielleicht hast du ja Glück und bekommst Lehrer, die das was sie dir da erzählen schonmal gemacht haben, bei uns ist das nur einer.

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also wenn du etwas grundwissen über computer hast dürftest du kein problem haben, da du wirklich in der ausbildung das meinste lernst

... die meisten denken ja nach dem ersten jahr "boah ey ich hab ja null gelernt", das ist aber ned so, die haben das blos nich so mitbekommen, weil die immernoch so der meinung sind wie in der schule etwas vor die nase geschmissen zu bekommen, dass sie dann auswenig lernen und das wars dann

aber in der ausbildung bekommste erstma viel erfahrung mit auf den weg und das machts aus

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hab noch was vergessen *hihi*

Also, ich hab gehört, dass man in der Ausbildung immer zwei Wochen im betrieb lernt und dann wieder zwei Wochen in der Berufsschule. Ist das immer und überall so, oder ist das bei jedem Betrieb anders?? Und was lernt man da in den Schulen? Welche Fächer hat man da etz.??

Brumsel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach ist es besser eine Ausbildung in einem kleinen Betrieb zu machen. Sobald dort die angestellten auch das Know How haben. Denn in einem kleinen Unternehmen, ist mehr zusammenhalt und du bekommst nicht nur deinen Stoff vermittelt, sondern auch alles was sonst noch zum Betrieb dazu gehört. Ich nenne es mal an einem Beispiel:

Ich arbeite in der Interne Branche und dort wiederum bei einem kleinen Unternehmen, welches sich trotzdem am Markt gut behauptet. Ich habe hier nicht nur das programmieren gelernt, sondern auch marketing. wie verkaufen wir eigentlich unsere produkte. Ich hatte Kontakt mit dem Endkunden, war mit bei Kundenmeetings und habe auch so sehr viel mitbekommen. Mein Chef hat mich auf alle Veranstaltungen mitgenommen u.s.w.. Ich muss sagen das ich mehr gelernt habe als ein Freund von mir, der bei Siemens seine Ausbildung gemacht hat. Er kann zwar programmieren, aber er hat noch nie einen Endkunden gesehen, weiß nichts über die branche. Er macht um 18 Uhr Feierabend und das wars für ihn. Ich habe mehr Firmenorientiertes denken vermittelt bekommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Also die Schulzeiten sind etwas anders anders verteilt (bei mir zumindest). Ich hatte vorletzte Woche 5 Tage lang Schule und dann erst Ende Oktober wieder 10 Tage Schule und im Januar... *heul*

Also irgendein festes Muster ist dort nicht zu erkennen.

Auf dr sicheren Seite ist man bestimmt bei nem grossen Betrieb, da kann man sich sicher sein das der nicht so mir nix dir nix schlapp macht (ich erinnere an das IT-Firmen-Massensterben...) Aber in nem kleinen Betrieb wird man für gewöhnlich besser mit integriert und braucht als Azubi nicht (hab ich häufig von anderen gehört) die Aushilfsarbeiten machen.

Soviel zu meiner Meinung zu dem Thema.

MfG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Erst mal danke, für eure Hilfe.. ich hab noch tausend Fragen und es kommen immer wieder neue Fragen, wenn ich eure Antworten lese.. ich stell die Fragen einfach, manche Fragen sind in euren Augen wahrscheinlich doof :o) aber wenn ihr die Lust und Geduld habt, könnt ihr ja antworten, ich würd mich freuen (c:

Die BÜcher, die man sich kauft, um sich daheim weiterzubilden, muss man die selbst zahlen oder zahlt die der Betrieb?? Sind die Bücher teuer? Sind die in der Buchhandlung zu kriegen?

Aufnahmetests.... wird da nur Allgemeinwissen gefragt oder wird da auch das Wissen über Computer getestet?? Weil dann is schon wieder die Frage nach den Vorkenntnissen.

Was isn technisches Englisch?? Muss man da die ganzen englischen Fachbegriffe lernen??

Ich war jetzt schon auf tausend verschiedenen Sites um mich über den Beruf Fachinformatiker Si und AE zu informieren. Aber wenn ich diese Berufbeschreibungen, Aufgaben usw. lese, dann weiß ich danach meistens noch weniger als vorher. Weil für jemanden, der sich noch nicht so gut mit Computern auskennt, und sich für diesen Beruf interessiert um mehr zu erfahren und zu lernen, weils ihn interessiert, für den is das irgendwie alles schon zu ... äm... "schlau" geschrieben. Ich weiß nicht, habt ihr die Erfahrung auch gemacht oder bin ich einfach zu blöd dafür?? *g*

*grüß*

Brumsel :P

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zu den Büchern:

Ob die Bücher dein betrieb zahlt, bleibt deinem Betrieb meist selbst überlassen. Du bekommst zwar in der BS Bücher, aber die zahlt man auch meist selbst.

Bei mir war es so, das mein Chef mir die bücher sogar bestellt hat. Und somit haben wir uns eine Bibo hier eingerichtet (wobei die meisten der Bücher sowieso in meinem Büro sind*gg*).

Ebenfalls kann es aber auch passieren, dass du dir deine Bücher selbst kaufen must. Dies kann manchmal recht teuer werden da gute Bücher z.B. über Programmiersprachen zwischen 100-200DM liegen.

Die besten Bücher kannst du in bei Amazon kaufen, du solltest dich aber vorher erkundigen welche Bücher gut verständlich sind. Bei den meisten deutschen Büchern ist das Problem das sie schlecht übersetzt sind. Daher solltest du dich vorher erkundigen, welches Buch geeignet ist.

Zum Englisch:

In der Anwendungsentwicklung solltest du englisch beherrschein. Das "Fachenglisch", erlernst du mit der Zeit, aber du solltest englisch verstehen und Bücher lesen können, da die besten Referenzen immer noch auf englisch sind.

Erfahrung:

Du must wissen, dass die meisten FI sites im Internet für Fachinformatiker sind, d.h. die kennen sich schon aus. Anfänger wissen meist nicht, was gemeint ist und fühlen sich überfordert. Aber du wirst sicher noch reinkommen.

Ich würde mich einfach entscheiden, was dir lieber ist. Entweder du arbeitest den ganzen Tag mit Hardware, das heist, dass du Computer zusammenschraubst, Netzwerke aufbaust (tschuldigung FI/SI ich beschreibe es nicht so genau, tut mir leid, aber ich bin mit leib und seele programmierer *gg*). In der Anwendungsentwicklung must du den ganzen Tag Programmieren. Dabei solltest du eher interesse für das erstellen von Programmen haben. Wir sitzten den ganzen Tag nur im Büro vor dem PC und erstellen Anwendungen. Was z.B. mir mehr spass macht. Ich bin kein Techniker ich kenne mich nicht mit Technik aus und es interessiert mich auch nicht. Aber die Produktion ist das wahre für mich. Jetzt must du dich entscheiden.

Wenn du näheres wissen willst kannst du mir auch einfach eine E-Mail schicken stephan.krippendorf@cubeconcept.de

Gruß

ArtMedia

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Brumsel:

<STRONG>ich stell die Fragen einfach, manche Fragen sind in euren Augen wahrscheinlich doof :o) aber wenn ihr die Lust und Geduld habt, könnt ihr ja antworten, ich würd mich freuen (c:</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nochmal kurz was zu der Schule...

Bei uns (Gießen) wird nicht im Blockunterricht unterrichtet. Wir haben jeden DI und FR Schule... an einem Tag könenn wir nach Hause gehen und an einem Tag müssen wir nach der Schule nochmal in den Betrieb.

Find ich auch irgendwie viel besser so,... weil wenn man an einem Projekt oder an etwas ähnlichem dran ist kann man es sich nicht erlauben mal ne Woche oder so zu fehlen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meinte nicht, das er Bücher übersetzten soll, sondern, dass er sie verstehen muss, da die meisten Referenzen in englisch sind und auch die Firmen gern wollen das ihre mitarbeiter die englischen referenzen lesen. da die nicht erst übersetzt worden sind und damit entstellt *gg* siehe ben forta bücher

Greets

MediaArt

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR> Du must wissen, dass die meisten FI sites im Internet für Fachinformatiker sind, d.h. die kennen sich schon aus. Anfänger wissen meist nicht, was gemeint ist und fühlen sich überfordert. Aber du wirst sicher noch reinkommen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sorry, dass ich dich mal nebenbei männlich gemacht habe *gg*.

Also nun mal zu den Vorkentnissen:

Du brauchst meiner Meinung nach keine, jedenfalls kann dir keiner Vorwürfe machen, wenn du keine hast, denn du willst ja lernen.

Ich hatte damals schon recht viele Vorkentnisse, da ich seit meinem 8. Lebensjahr eine PC besitzte und mit 12 das erste mal programmiert habe.

Ich arbeitete schon 3 Jahre in der Branche und habe dann erst meine Ausbildung begonnen.

Das ist aber nicht der Normalfall. Es gibt ein paar Freaks in den Klassen, aber auch welche ohne Vorkentnisse.

Da ich die Vorkentnisse hatte, habe ich mich in der Schule gelangweilt. Also ist es kein Problem wenn du keine Vorkentnisse hast.

Aber du solltest dir sicher sein, was du willst. Programmieren, oder dich lieber mit der Technik beschäftigen.

Gruß

MediaArt

PS. Viel spass bei der Entscheidung *gg*

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von IT-Pfeife:

<STRONG>Hey, wenn du so viele Fragen hast über den Beruf denk ich wäre es das schlauste einen Termin bei einem Berufsberater vom Arbeitsamt zu machen. der erklärt dir alles viel konkreter und mit dem kann man auch besser "komunizieren" als hier ;)</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung