Zum Inhalt springen

Falscher Ausbildungsplatz


 Teilen

Empfohlene Beiträge

hi liebe kollegen ich hoffe ihr könnt mir helfen!

bin am verzweifeln...bin zur zeit in der ausbildung zum fachinformatiker mit schwerpunkt anwendungsentwicklung im ersten lehrjahr!probezeit dauert noch genau 1 monat!

folgendes problem habe ich:

seit dem ich in der firma bin hat mir keiner was beigebracht!ich mache seit 2 monaten telefonsupport für ein programm unserer firma und das wars...bis auf das, das ich mal nen schulungsraum herrrichten darf aber das wars dann auch schon!der betrieb hält sich in keinster weise an den ausbildungsplan, den sie mir vorgelegt haben!

ganz nebenbei (neben dem telsupport) darf ich mir noch selber c++ beibringen, das ohne einen mentor schon genug arbeitszeit beansprucht!ich komm mit beidem einfach nicht mehr zurecht!was soll ich tun?war schon beim arbeitsamt und hab denen meine situation geschildert..die haben gesagt das ich mit meinem vorgesetzten reden soll.. hab ich auch getan.. da kann dann die antwort: das is in dem beruf nunmal so und wenn du mit beidem (telsupport und selber c++) ned zurecht kommst hast den falschen beruf gewählt! wobei ich in c eigentlich schon ganz schön weit bin...aber eben für eventuelle fragen keinen ansprechpartner habe!der support ist mein aufgabengebiet für die nächsten 2 jahre und das kann doch wirklich nicht das wahre sein!!!

es ist doch die aufgabe des betriebs, das sie mir das nötige für meinen beruf beibringen oder?was soll ich tun?kündigen??!?!oder einfach weitermachen und mich körperlich kapputmachen?!wenn ich in der probezeit kündigen würde...hilft mir da die industrie und handelskammer bei der suche nach nem anderen ausbildungsplatz?schreibt einfach alles dazu was mir in irgendeiner weise helfen könnte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dazu möchte ich Dich auffordern diesen Thread zu lesen:

Kleine Anekdote zur Prüfung & zum Thema Pflichten des Azubis

Bitte aufmerksam und ehrlich.

Dann lese bitte nch einmal Deinen Post durch.

Vieleicht hast Du dann ein anderes Bild von der ganzen Sache. Der Thread behandelt zwar auch schon die Prüfungsfragen, trotzdem hat er auch für Dich schon eine Menge Gewicht!!!

Gruss

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, der Beitrag von Punkdog is ja echt schön, gut und auch korrekt.

ABER: Es kann echt nicht sein das ein Azubi 3 Jahre lang nichts anderes als Telefonsupport macht!!!! Wir sind bei uns im Betrieb immer 3-4 Monatsweise in verschiedenen Abteilungen, auch schon im Telefonsupport ;-) Kein Problem. Jetzt Programmieren, und als nächstes... steht noch nich fest. Aber wenn die mir in Aussicht stellen würden das ich 3 Jahre am Hörer häng (und das zum Azubigehalt...) würd ich mir gaaaanz schnell nen anderen Betrieb suchen! Weil da _KANN_ er nichts lernen. Und sich da nebenher was selber beizubringen...!?!? Nene, das geht nun mal nicht. Klar kann nich jeder Betrieb alles abdecken, aber bestimmt kann dieser Betrieb mehr abdecken wie Telefonsupport, dann hätte er auch in nem Callcenter anfangen können!

Also, wie gesagt: Ich würde mal nach was anderem Schauen, nochmal mit dem Chef reden und ihm auch sagen das du was anderes hast, und wenn er sagt "Sorry, geht nicht..." dann "winke winke"

Gruß

Nick

==== modify ====

@Beagol: wo is eigentlich dein Smilie in der Signatur hin?? ;)

================

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 06. November 2001 14:22: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von LtNick2 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

danke das mich wenigstens einer in meiner ansicht bestätigt!

;-D ! ich weiss einfach nicht was ich tun soll!

da bleiben oder was anderes suchen?ich hab mir den vorigen link den da moderator (weiss name grad ned) gepostet hat scho durchgelesen...aber...:

ich hab in november jetzt mal nen 3 tageskurs c++...

hab auch schon viele ideen für die firma ... aber das mit dem support.... und 3 tage die dann wahrscheinlich fürs ganze nächste jahr reichen sollen...!mir is gesagt worden das ich schon aufgaben krieg aber bis ich die mal lösen kann...und bis ich grafische oberflächen inkl. den dazugehörigen programm schreiben kann...ich weiss nicht weiter!helft mir bitte bei meiner entscheidung!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also das mit dem Kurs is schonmal nen Anfang. Wenn das nen Externer Kurs is kostet der locker mal 2000.-DM. Das is für ne kleine Firma schon ne latte Geld!! Red einfach nochmal mit deim Chef (oder stell uns das letzte Gespräch besser dar wenns da schon drin war...) und frag WANN du was anderes machen darfst. Am Anfang ne weile Telefonsupport schadet nicht um Mitarbeiter, Kunden und Produkte kennenzulernen. Wenn das aber echt erst was anderes gibt wenn du C++ beherrschst.... selbst wenn dus in nem halben Jahr schon können soltest (was nich machbar is, ausser deine Vorkenntnisse sind 10 Jahre C++...), mehr wie nen halbes Jahr wäre ich nicht bereit AUSSCHLIESLICH am Telefon zu sitzen. Immer wieder wenns mal knapp is oder nix anders gibt, ja, aber nicht nur.

Gruß

Nick

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 06. November 2001 15:42: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von LtNick2 ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Morgen Leutz,

also, ich weiß nicht ob ich Dir Deine Entscheidung erleichtern kann, aber ich erzähl Dir einfach mal was von meiner Ausbildung...

Ich bin einer der ersten Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration in Deutschland (HurraHurra)...

Angefangen hat meine Ausbildung in einem 5 Personen Vertrieb. Ich habe dort sogar die ersten 2 Wochen meiner AUSBILDUNG die Firma geleitet, da mein Chef auf Hochzeitsreise ging. Da ich vorher dort gejobt hatte bekam ich eine kurze Einweisung. Dann der erste Berufsschulblock in dem mein Chef einen neuen Mitarbeiter einstellte... Seit dem war ich der Arsch. Egal was in der Firma falsch lief, ich war derjenige der Schuld hatte, auch wenn ich genau beweissen konnte das es der Chef selbst war. Das tat nichts zur Sache, er war ja der Chef. Vom Mitarbeiter, der sich natürlich prima mit meinem Chef verstand, kamen Sprüche wie: "Jeder darf seinen Neger anmalen wie er will, unserer ist Heute weiß!!!"...

Gut, meine aufgaben in der Firma:

Technik, Lager, Vertrieb (einziger Anschluss mit meherern Leitungen), etc.

Ich rief bei der IHK an, dort erfuhr ich das für meinen Betrieb beide Augen zugedrückt wurden... Meine einzige Chance:

Kündigen wegen Berufsaufgabe zum nächstmöglichen Termin. Dann schon mal auf die suche machen und ab der 2ten Woche bei anderen Firmen bewerben, Begründung. Du willst den Beruf doch nochmal probieren, aber nicht bei der Firma.

Such Dir eine große Firma!!! Dort hast Du die Möglichkeit an internen Schulungen teilzunehmen... Ausserdem bekommt man evtl. sogar noch ein bis zwei Personen in der Firma als richtige AUSBILDER mit AUSBILDERSCHEIN zur verfügung gestellt. Das war bei meiner ersten Firma nicht so!!!

So, ich musste dann zum Zivildienst, was sich 1 JAHR lang hingezogen hat. Ab ersten Dezember bin ich offiziel erstmal Arbeitslos, da ich keine Firma finde die auf mein persönliches Profil zugeschnitten ist.

Das sind doch aussichten, oder?

Aber hauptsache die Profis kommen mit der GreenCard. Nebenbei habe ich vor 1,5 Jahren schon an das Kanzleramt geschrieben, warum sie nicht die Wehrpflichtigkeit bei Fachinformatikern aussetzen, anstatt irgendwelche Leute von wo anders zu holen. Die Antwort, eine InfoBroschüre aufgeteilt in 3 Bereiche, die absolut in die falsche Richtung gehen. Danke Herr Kanzler.

Wenn Ihr noch fragen habt, rührt Euch ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Jo, das Problem hatte ich auch. Ich bin Umschüler und hab die Ehre jetzt bei den Prüfungen teilzunehmen. Vor ein knapp halben Jahr bin ich auch von einer Firma geflüchtet. (Ich mach FI SY). Technik er alle aufgehört, keine neuen gekommen und dann noch REGISTRIERKASSEN versucht zu reparieren. Und zu guter letzt das Geld für dir Firma reingebracht. Mein Tip: versuch ne neue Firma zu finden und dann nichts wie weg.

Viel Spaß Steffen

:mad:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte das selbe Problem wie Du!Nur das es bei mir bis jetzt schon EIN GANZES JAHR so ging.

Es war echt furchtbar und ich hab mich an die IHK gewendet.

So hat es nicht zu laufen, wir studieren schliesslich nicht.

Es ist vollkommen logisch das man "a u c h" Eigeninitiative zeigen muss, aber in diesem Maße ganz bestimmt nicht.

Es ist eine AUSBILDUNG, also kann man erwarten und so steht es auch in den Gesetzen das man ausgebildet wird...!

Da haben wir Rechte drauf und dafür gibts die IHK.

Die macht richtig Rambazamba wenn Du denen sagst wie es bei dir läuft.

Also, viel Glück!!!

Ciao Lara-Ann

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 09. November 2001 14:58: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Lara-Ann ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann Lara-Ann, nur beipflichten!

Als Azubi ist man kein "normaler" Mitarbeiter man muss vom Betrieb so ausgebildet werden, das man das Ausbildungsziel erreicht!

BBiG Berufsbildungsgesetz ist ein gutes Nachschlagewerk für Azubis die Tätigkeiten bekommen, die nichts mit dem Berufsziel zu tun haben oder sich nicht "richtig" ausgebildet fühlen.

Falls man im Betrieb einen BR (Betriebsrat), oder ein JAV(Jugend- und Auszubildendenvertreter) hat, kann man diese um Hilfe beten.

Wenn diese nicht existieren, kann man selber versuchen mit dem Arbeitgeber/Ausbilder zu sprechen.

Wenn diese uneinsichtig sind --> IHK

Man hat ein Recht auf Ausbildung!

Servus

Eva

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von DJ Floh w.B.:

<STRONG>Morgen Leutz,

Aber hauptsache die Profis kommen mit der GreenCard. Nebenbei habe ich vor 1,5 Jahren schon an das Kanzleramt geschrieben, warum sie nicht die Wehrpflichtigkeit bei Fachinformatikern aussetzen, anstatt irgendwelche Leute von wo anders zu holen. Die Antwort, eine InfoBroschüre aufgeteilt in 3 Bereiche, die absolut in die falsche Richtung gehen. Danke Herr Kanzler.

Wenn Ihr noch fragen habt, rührt Euch ;)</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von DJ Floh w.B.:

Aber hauptsache die Profis kommen mit der GreenCard. Nebenbei habe ich vor 1,5 Jahren schon an das Kanzleramt geschrieben, warum sie nicht die Wehrpflichtigkeit bei Fachinformatikern aussetzen, anstatt irgendwelche Leute von wo anders zu holen. Die Antwort, eine InfoBroschüre aufgeteilt in 3 Bereiche, die absolut in die falsche Richtung gehen. Danke Herr Kanzler.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von DJ Floh w.B.:

<STRONG>

Nebenbei habe ich vor 1,5 Jahren schon an das Kanzleramt geschrieben, warum sie nicht die Wehrpflichtigkeit bei Fachinformatikern aussetzen, anstatt irgendwelche Leute von wo anders zu holen.

</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gut, aber der Topic hies eigentlich nicht Probleme mit der GreenCard.

Ihr habt alle recht und unrecht. Fazit ist das ich mit meinem momentanen Wissen (Ausbildung seid 1,5 Jahren fertig, seid dem Zivi und davor nichtberufsgerechte Arbeit) keine Firma finde die mich ab 1.Dezember einstellen würde, bzw. keine Firma findet die meine Fähigkeiten suchen würde.... Tja, dumm gelaufen...

Aber macht nix, suche mal weiter, bis dahin....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ähm ja mein erster post hat bis jetztja ne menge antworten gebracht aber nicht zu meinem eigentlichen problem!ich werd jetzt dann noch mal mit meinem cheff reden und wenn er mich raushaut dann hab ich pech gehabt!was dann?arbeitslos?

und wenn er sagt das er mich nich nachm ausbildungsplan ausbildet was dann?kündigen?schreibt bitte schnell zruck weil das gespräch heute noch stattfinden wird!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

@armerAzubi: Lass dir das nicht gefallen. Ich habe ähnliche Sachen erlebt, und habe 2 Tage bevor die Probezeit rum war, gekündigt. Ich höre immer nur von anderen: "Ich kann doch nichts sagen, sonst schmeißen die mich noch raus."

Völliger Quatsch.

Wenn sie dich rausschmeißen, dann kann es doch nur besser werden. Dann weiß man was es für eine Firma war.

Also auf jeden Fall: Mund aufmachen! Sagen was nicht stimmt! Deinem Chef den Ausbildugnsplan unter die Nase halten, und wenn er dann nicht reagiert, kündigen !!!

Auf jeden Fall solltest du dich an die IHK wenden.

Die haben mir damals sehr geholfen. Mein ehemaliger Chef darf zumindest jetzt nicht mehr ausbilden.

Als ich zu meinem ehemaligen Chef gefahren bin, und ihm die Kündigung in die Hand gedrückt habe, und ich sein dummes Gesciht gehen habe, das war einer der schönsten Tage meines Lebens, glaube ich.

Allerdings war ich dann 5 Monate arbeitslos.

Die IHK und auch meine Berufschule haben mir in der Zeit sehr geholfen.

Ich durfte weiter zur Schule gehen, und die IHK hat sich in der Umgebung für mich umgeschaut und mich immer angerufen, wenn eine Stelle in Aussicht sein könnte.

Jetzt habe ich eine super Firma gefunden, mit Hilfe meiner Lehrer aus der Berufsschule. Ich muß zwar meine Betriebliche Ausbildung um ein halbes Jahr verlängern, aber dass macht mir jetzt auch nichts mehr aus.

Also wehr dich. Lass dir nichts gefallen.

Nur wenn du kündigen solltest, dann tu es noch in der Probezeit, weil die sonst Schwierigkeiten bekommen kannst.

Man muß dann einen Grund der Kündigung angeben, und wenn der grund schon mehr als 2 Wochen bekannt ist, zählt das nicht mehr.

Vorsicht!!!

Wünsche dir noch viel Glück

:)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi...

hab mit der IHK telefoniert -> 4 mal schon...die sagten mir dass es mein recht ist das die ausbildung nach dem ausbildungsplan abläuft und nicht nach dem vorstellungen des chefs!tja is ja ganz gut und recht aber ich glaub nicht das die ausbildung (was is das ?!) nur wegen 2 azubis umgestellt wird!es is bei uns eigentlich keiner qualifiziert dazu bis auf 2 auszubilden....

heute wird noch ein klärendes gespräch zwischen den ganzen azubis und dem chef sein...da er uns nicht mehr in die berufsschule gehen lassen will ( :"da lernt man eh nix, intern lernt man mehr!") ... ich werde ihm sagen das es mein gutes recht ist in die berufsschule zu gehen und dass er dazu verpflichtet ist mich freizustellen!und das mir die derzeitige ausbildungssituation nicht gefällt, da es nicht die hauptaufgabe eines azubis sein kann telefonsupport zu machen und den rest der zeit sich C++ "!!!selber!!!beizubringen"!!!und das er mich wie gesagt wenigstens zu einem gewissen teil nach dem ausbildungsplan ausbilden soll!

dazu habe ich das recht als azubi oder?!

was soll ich denn dann machen wenn er sagt so wie es jetzt ist passt alles und wenns mir nicht passt dann kann ich gehen?oder wenn er sagt er ändert nix?selber kündigen??

ich glaub nämlich nicht dass es so einfach ist unter dem jahr ne stelle zu finden!

ich hab nen termin heut früh im arbeitsamt gehabt und die haben mir geraten das ich kündig...

wenn ich gekündigt hab das ich dann von dennen wie gesagt schulungen (die ich selber aussuchen kann) bezahlt kriege...!und dass die mir n taschengeld ( 400 DM -> auch ganz nett ) geben würden...

meine eltern sind hald auch in panik da es genausogut sein könnte das mich eben keiner unter dem laufenden jahr übernimmt!

und da mein zeugnis (abschlusszeugnis(mittl. Reife)->gymnasium) auch nicht grad des beste is dass ich dann eben nichts mehr find ... auch 2002 nicht mehr??

WAS SOLL ICH TUN?!?!Bitte Postet Schnell und Lang zurück da um ca 16 - 18 Uhr das Gespräch stattfinden wird und ich bis dahin von euch gern einfach noch n paar meinungen und ratschläge haben würde!

Danke!Des is des beste Forum seit langem!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von armerAzubi:

<STRONG>heute wird noch ein klärendes gespräch zwischen den ganzen azubis und dem chef sein...da er uns nicht mehr in die berufsschule gehen lassen will ( :"da lernt man eh nix, intern lernt man mehr!") ...</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entweder du machst weiter und bringst dir selber alles bei (geht den meisten hier so) oder du brichst ab und suchst dir ganz entspannt was neues.

Bevor du alles hinschmeißt, solltest du dir aber alles wirklich gut überlegen. Glaub mir, ich weiß, daß deine Situation ganz schön mies ist. Als junger Azubi hat man beim Chef und auch beim Arbeitsamt wenig zu melden.

Aber dennoch mußt du das selber entscheiden...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von armerAzubi:

<STRONG>was soll ich denn dann machen wenn er sagt so wie es jetzt ist passt alles und wenns mir nicht passt dann kann ich gehen?oder wenn er sagt er ändert nix?selber kündigen??

</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wieso sollte ich mich nicht dazu treiben lassen zu kündigen?

Alle raten mir dazu!Arbeitsamt, IHK, ein Arbeitskollege der gekündigt hat und einer der Leute die noch ne Zeit da arbeiten aber auch kündigen!

Natürlich ist es so das er uns nur eingestellt hat weil wir billige Arbeitskräfte sind...

Alle raten mir zu gehen....

Was soll ich tun wenn ich keinen Arbeitsplatz mehr finde?!?!

Ohne Lehre/Ausbildung?

ICH WEISS NED WEITER?!

PROBEZEIT ABWARTEN ODER NED?!

Danach kündigen is schwerer/muss begründet sein!

wenn ich jetzt geh, dann sind die Chancen das ich wo anders no genommen werd höher als mitten im jahr....

HELFT MIR!!?

POSTET EINFACH ALLES REIN WAS IHR ZU DEM THEMA SAGEN KÖNNT!!

HAB NOCH GENAU 1 Stunde 45 mins bis zum gespräch!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung