Zum Inhalt springen

Umschulung, hat jemand Erfahrungen mit Bildungsträgern in München ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

  • 2 Wochen später...

hi!

also, CDI soll beste schule in mü sein, dann kommt IVM promind, dann DAA. von meteostaat hab ich nichts gehört. von didact und benedict wurde mir dringendst abgeraten. die sind für kaufmänischen bereich klasse aber nicht für informatik!

ich hab mich für DAA entschieden da diese schule in rahmen einer rehabilitation finanziert wird.

viel erfolg,

zoza

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann soll es auch so sein !

"Positives:"

relativ kleine Gruppen

gute Dozenten in: Datenbanken, Netzwerke, Projektmanagement, Recht, Kostenrechnung, Sozialkunde, Kommunikation, Mathe, Wirtschaft, HTML.

T-DSL

einen neuen Kaffeeautomaten :D :D

die Weiterbildung zum Wirtschaftsinformatiker an der Uni Wismar (Fernstudium auch für Leute ohne Abi !!!)

so eine Art familiäres Klima

extrem gute Vorbreitung auf die IHK-Prüfungen (inkl. Projektantrag (wieso, weshalb, Aussehen...), Projektarbeit. "Wir" konnten also die Probleme, die hier im Forum behandelt wurden, nicht nachvollziehen !)

Gute Vorbereitung auf Praktikums- bzw. Jobsuche.

die Möglichkeit, nach dem Unterricht noch am Computer zu arbeiten, wenn man noch keinen hatte.

ist gut erreichbar (U-Bahn Hohenzollernplatz)

"Negatives:"

weniger gute Dozenten in: C++/ Java, DFÜ,

Ausstattung ist teilweise etwas "alt".

manche Fächer werden - meiner Meinung nach - "überstrapaziert", z.B. Recht, Wirtschaft, (ich habe ziemlich lange gebraucht das Zeug hinterher zu verbrennen :D :D)

zu was ich nichts sagen kann, da sich relativ viel geändert hat seitdem ich "weg" bin: Visual Basic, Linux/ Unix, Grundlagen NT, Service & Support, und so Zeugs.

Der Einstellungstest ist zwar nicht von Pappe (die liebe Zeit), aber zu machen.

Und wie überall: man muß auch zuhause noch etwas tun, wer nur tröge da sitzt und sich berieseln läßt kann es gleich sein lassen.

Wahrscheinlich habe ich noch ein paar Fächer vergessen, aber da muß sich halt jeder selbst schlau machen.

Äh, genau : das ganze Office-Paket und Project wurde auch "durchgenudelt".

Und näheres gibt's auch unter www.meteosat.de

Ich hoffe, lieber Beagol, Du bist nun Z-U-F-R-I-E-D-E-N ? :D :D

Grüße

T.

PS: kann sein, daß ich was Negatives vergessen habe, da man das mit genügend Abstand (bei mir auch räumlich) doch verdrängt, aber für Fragen stehe ich natürlich zur Verfügung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

vielen Dank für eure Antworten.

Ich habe mir bereits IVM-Promind und DAA angesehen und einen Eignungstest gemacht ( und bestanden ). Ich werde wahrscheinlich meine Umschulung bei IVM-Promind machen, bekomme aber noch Infomaterial von CDI und Meteosat und werde mich danach endgültig entscheiden.

Also, nochmals danke für die Tipps,

monatina

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Habe bei CDI umgeschult und schule nun dort von Zeit zu Zeit.

Was mir auffällt ist, dass CDI in letzter Zeit extrem einsparen muss.

Wie es andere Firmen so geht kann ich nicht sagen - nur leidet unter diesen Einsparungen das Gesamtkonzept.

Ansonsten war während der Ausbildung fast alles in Ordnung.

Es gibt überall gute, sehr gute und grottenschlechte Dozenten ... CDI hat meist gute selten sehr gute und manchmal leider auch grottenschlechte Dozenten gehabt.

Diese werden aber dank Beurteilung schnell wieder entfernt.

(ich bin immer noch dort ;-) )

Naja Umschulung ist immer mit eigenem Lernen verbunden.

Meine IHK Prüfung habe ich mit 87 Punkten von 100 bestanden und bin somit ganz zufrieden mit der Umschulung gewesen.

Wenn möglich macht während der Umschulung ein paar Zertifikate MCP / MCSE / CNA / CNE oder ähnliches ...

Das kostet zwar gerade in dieser Zeit noch mal aber es hilft bei der Jobsuche !

Gruß

eguy

Ach ja ... glaubt ja nicht das eine Umschulung auch nur annähernd an die Praxis und das Wissen eines Azubis ran kommt ... Es ist einfach ein Unterschied zwischen 1 Jahr Theorie und 3 Jahre Praxis !!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 5 Monate später...

Hallo Stegge,

ich bin seit Sept. 01 da und geniesse es :-). Aber mal Fakten. Außer, dass wir nicht so viel lernen, ist es eigentlich o.k.. Gruppendynamische Aktivitäten verhindern ein produktives Lernen und Arbeiten. Es liegt an jedem selber, wieviel Nutzen er daraus zieht. Das Netzwerk ist meistens down, Lehrer dito.

Zur Zeit lernen wir Java. Was danach kommt ist unklar. Vielleicht schucke ich die blaue oder rote Pille. Mal schauen.

Cu

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Ich wollte demnächst auch eine Umschulung machen.

Hat sich die Benedict vielleicht jetzt gebessert?

Wie ist die Dekra Akademie zur Zeit (in einem anderen Thread hieß es, die strukturieren ins positive um)?

Wie sieht es bei der Dekra mit aktuellen Programmversionen aus (oder ist das sowieso egal?)?

Falls hier keiner was gegen die Dekra sagt, würde ich eher die nehmen (auch wenn sie etwas teurer ist als die Benedict).

Wenn ich die Umschulung privat zahle, weil das Arbeitsamt mich nicht unterstützen will, weil ich zu jung bin, nicht zwingend umschulen muß, flexibel bin in dem Alter, ich keine 3 Monate arbeitslos bin, usw...

kann ich das Geld irgendwie vom Staat in gewisser Höhe zurückbekommen?

Gibt es denn keine Umschulungen, die nichts kosten (die vom Staat gezahlt werden, außer über's Arbeitsamt)?

Das Arbeitsamt zahlt mir die Umschulung nicht und ich hatte auch bisher mit meinen Bewerbungen schlechte Chancen (Siemens behauptet, ich wäre mit 22 zu alt, andere wollen Abitur/Fachhochschule, usw...).

Hab eine kaufmännische Ausbildung (Speditionskaufmann), 2 Jahre Berufserfahrung und bin mit Zivildienst fertig.

Vielen Dank!!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

meine ausbildung hatte ich bei der dekra in münchen (schillerstraße) gemacht. während dem theoretischen teil, der ausschließlich bei der dekra statt fand, empfand ich die ausbildung als eher schlecht. im nachhinein muß ich das aber relativieren. von leuten die mir von anderen einrichtungen erzählt hatten erfuhr ich das es noch wesentlich schlechter geht. außerdem hatte unser jahrgang jede menge druck über das arbeitsamt ausgeübt was sich für nachfolgejahrgänge sicherlich positiv auswirken wird. einen neuen chef gibt es dort auch, der einen sehr guten eindruck macht.

ansonsten gibts noch anzumerken, dass die ausrüstung dort nicht besonders aktuell ist und es immer laut ist - liegt mitten in der stadt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung