Jump to content

gnx

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    181
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über gnx

  • Rang
    Reg.-Benutzer

Letzte Besucher des Profils

Der "Letzte Profil-Besucher"-Block ist deaktiviert und wird anderen Benutzern nicht angezeit.

  1. Moin zusammen, suche die FiSi Prüfung und Lösungen ab Sommer 2015. Mail: slightz [at] gmx.net Einen großen Dank vorweg und viele Grüße
  2. Auch wenn ich den Thread nun dafür etwas missbrauche: warum? Ich lese das wirklich sehr häufig und ich persönlich habe es bis jetzt immer mit rein geschrieben und würde es auch immer wieder tun. Wozu soll ich zu einem Gespräch eingeladen werden, wenn man vorher schon weiß - von beiden Seiten aus -, dass das Gehalt sowieso nie und nimmer zusammen passen wird. Ist doch nur verschwendete Zeit. Häufig kommt das Argument, dass man in einem persönlichen Gespräch ja bereits einen Eindruck von dem Bewerber bekommt und dann vielleicht doch bereit ist den ein oder anderen Euro mehr zu zahlen. Liest hier vielleicht ein Personaler mit und kann das bestätigen? Denn wenn man mal ehrlich ist: wenn eine Stelle geschaffen wird, wird sie doch eh i.d.R. in einem Gewissens Budgetrahmen geschaffen, oder nicht? Gruß
  3. Daher schrieb ich extra vermutlich. Ich kenne eine Hand voll Fälle, wo das tatsächlich so war. Allerdings muss ich zugeben, dass diese Personen dann auch in exakt der gleichen Position in den, eher kleineren, Betrieben weitergearbeitet haben. Als Return bekommt man in der Regel immer etwas. Ich bezweifle nur, dass es mehr Gehalt in genau der gleichen Position ist. Wenn jemand durch das Studium eine höhere/andere Position besetzen kann, ist die Situation, zumindest in meinen Augen, ja eine komplett andere. Ich glaube auch Kwaiken bezieht sich hierbei immer auf die gleiche Tätigkeit wie vor dem Studium. Gruß
  4. Finde das Gehalt, für die Tätigkeiten die erledigt werden und die Berufserfahrung, auch nicht sonderlich schlecht. Hängt natürlich noch von vielen anderen Faktoren wie Wohnort etc. ab. Finanziell würde ihm das Studium vermutlich auch nur was bringen, wenn er die Firma nach dem Studium wechselt. Zumindest kenne ich keine Mittelständler die nach x Jahren Studium nur wegen der formalen Qualifikation auf einmal deutlich(!) mehr zahlen, sofern er die gleichen Tätigkeiten durchführt. Gruß
  5. Freut mich, dass es hier doch noch weiter geht - hatte die Hoffnung schon verloren. Gruß
  6. Gibt doch viele Junior Consultant Stellen - besonders MS sucht doch häufig auch Junior PFEs. Gruß
  7. pr0gg3r das ist doch abhängig von jedem selbst und wie du schon sagst, sehr viel von der Schule. Als ich meine FHR nachgeholt habe, waren wir fünf Leute die Teilzeit gearbeitet haben (50%, einer sogar 65%) und wir fünf waren mit unter den besten des Jahrgangs. Ich stimme dir allerdings zu, das schlaucht ganz schön. Nach der Schule noch 4-5Std. pro Tag arbeiten gehen + Hausaufgaben/Lernen ist schon hart. Kommt allerdings auch drauf an, was man selbst für einen Anspruch an sich selbst hat. Bei uns in der Region findet man allerdings auch super einfach einen Studienplatz, fast schon unabhängig von der Abschlussnote. 450€ Job, wo man nur ~10Std. pro Woche arbeitet sehe ich persönlich aber als unproblematisch an. Gruß
  8. Wenn denn mal alle so interviewen würden wie Joel.. ;-)
  9. Ich nutze hier mehrere PCs ohne lokale FW mit RDP.
  10. Vielen Dank für die Kritik - wie schon gesagt, viel mir diesmal auch ein bisschen schwer. Sollte eben - für meine Verhältnisse - kein 0815 Anschreiben sein. Hier nochmal etwas überarbeitet, dort wo ich Fettgedruckt habe, bin ich mir absolut unsicher - da fällt mir derzeit keine andere Formulierung ein, evtl. editier ich das nochmal bevor es jemand liest. :-) Danke!
  11. Hallo zusammen, ich habe durch Zufall eine Stellenausschreibung bei einer Firma gesehen, welche ich schon länger als Ziel ins Auge gefasst habe - lange Rede kurzer sinn: ich bräuchte eine kleine Bewertung ob das Anschreiben totaler Müll ist oder eben mal 'was anderes'. Ich bin überzeugt davon, dass man deutlich erfolgreicher mit keinem 0815-Standard-Anschreiben ist, habe aber Angst, dass ich zu umgangssprachlich geworden bin. Außerdem merke ich selber, dass ich mich bei manchen Stellen etwas schwer tue. Bin über jede Art der Kritik dankbar! :-) Vielen Dank & viele Grüße
  12. Und das ist genau der Punkt: jeder muss für sich entscheiden was ihm wichtig ist und was nicht. Auch muss jeder für sich entscheiden ob 2500EUR brutto als Einstiegsgehalt viel oder wenig ist - ich für meinen Teil kann das klar mit "Wäre mir nicht genug, solange ich noch jünger bin würde ich zur Not (wahrscheinlich) auch einen neuen Job finden" beantworten - du siehst es anders. Es ist eben subjektiv. Urlaubsgeld habe ich übrigens, als ich noch im öffentlichen Dienst arbeitete, nicht bekommen. Mein empfinden ist auch eher, dass viele Firmen im wirtschaftlichen Sektor eher zu sozialen/freiwilligen Leistungen hingehen - wie z.B. kleine Benefits ala Essen/Trinken/Obst/Firmensport oder auch größere ala Firmenwagen. Aber auch das ist eben nur subjektiv Betrachtet von mir. Gruß
  13. Das dies i.d.R. so ist, ist mir schon bewusst. In deinem konkreten Fall, hab ich das anders verstanden: Ich hatte verstanden, du möchtest das die Leasingrate von den 450€ abgezogen wird. Also selbst wenn der AG nicht bereit wäre die Leasingrate zu zahlen, du sie dann von "deinen" 450€ zahlst. Also falsch verstanden - aber vielen Dank für die nützlichen Infos in diesem Fred! :]

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung