Zum Inhalt springen

Zaroc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    458
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Alle erstellten Inhalte von Zaroc

  1. um ehrlich zu sein ist es allg. etwas mau mit 33k in München. Wenn du auf dem Land wohnst, o. keine Großstadt, dann wäre es ein guter Anfang. Einfache 1st lvl Support auch für Einsteiger habe ich schon für 38k in München gesehen. 2nd lvl Support 48k. Habe selbst 2 Jahre in München gearbeitet, wollte eigentlich 1 Jahr in München und habe dort im öD 32k erhalten. Wir reden hier vom öD die wirklich nur e7 angeboten hat und Monatelang keinen MA gefunden hat... (ich brauchte nur die Erfahrung)
  2. Naja wenn er sein Abitur nachholt darf er/sie auch was anderes als IT studieren. Ohne Fachabi/Abi darf er nur bestimmte Studiengänge wählen.....
  3. Ich antworte jetzt einfach nur auf deine Frage ohne deine Situation genau zu wissen: Wenn Arzt NÖ sagt gehst du zum anderen Arzt. O du sagst einfach die Wahrheit. Der Arzt wird es verstehen und dich einfach krank schreiben. Einige Ärzte ist es wurscht die verteilen die AUs wie damals mit d. AOL CDs
  4. SQL gehört zu die Grundlagen als Fachinformatiker PUNKT besonders als Fisi. Wenn deine Firma dir sowas nicht beibringen könnte o nicht im Haus hat dann muss du dich darum selbst kümmern. In der mündlichen Prüfung haben Sie mich auch ausgefragz bzgl SQL Statements und ich hatte keine Ahnung darüber. Ich habe gepokert und verloren aber trotzdem bestanden. SQL ist bisher oft in vielen APs erschienen. Du darfst die Aufgabe sogar streichen. Wenn du aber Schon was anderes gestrichen hast dann ist es deine Entscheidung. Ich sehe bei deiner Anfechtung gar keine Chance eher im Gegenteil die können sogar deine AP härter korrigieren weil andere Prüfer dran arbeiten als die die du in der AP hattest.
  5. Was willst du mit dem CompTIA A+ machen? Selbst in Amerika ist d. CompTIA A+ kaum was wert, eher ein Anfängerzertifikat. CCNA, RHCSA, MCSA, Comptia Network+/Security+ sind da eher geeignet statt der A+. Hier mal ne schöne Roadmap wie es "ungefähr" International "bewertet" wird:
  6. Das Problem ist halt wenn er die 36k - 38k kriegt wird es shwierig nochmal Geld zu verlangen. Sonst heißt es "VL": Aber Sie haben doch schon Ihre Gehaltserhöhung bekommen. Es gibt Firmen die jährlich neu Gehälter aushandeln, aber ich gehe davon aus, dass diese Situation bei Ihm nicht vorkommt....
  7. Du willst also pi mal daumen 30% mehr Gehalt nach 1 Jahr? Meiner Meinung wird d. schwer. 5-10% Ja, ansonsten wechselt man oft die AG um die 30%+ zu erhalten. Deine Aufgaben sind gewachsen + Projekte etc. sind gute Argumente, nur ist die Frage: Ist dein AG dazu gewillt zu zahlen, obwohl Sie dir nur 30.000€ angeboten haben? Als Berufsanfänger sind die 30k in Ordnung (solange du nicht in einer Großstadt wohnst) aber nach einem Jahr 40.000€ zu holen wird schwierig....
  8. Vergiss MCSA erstmal (Stand heute), da die in Januar 2021 nicht mehr gibt. Nicht dass du 2 von 3 Prüfungen durch hast und aufeinmal d. 3 Teil nicht machen kannst. Wenn du aber die 3 Prüfungen bis Ende 2020 schaffst, dann kannst du es ruhig machen. CCNA schadet nie als FISI kannst ja auch mal Linux Zertifikate anschauen (RHCSA).
  9. Und glaubst du dass Sie auch ein schlechtes Gewissen haben, wenn Sie dich in der Probezeit kündigen? Unterschreib erstmal. Du weiss ja noch nicht ob die andere Firma dich übernehmen möchte. Falls die andere Firma dich übernimmehmen möchte dann kannst du kündigen. Ansonsten arbeitest du noch bei deiner alten Firma.
  10. Wenn Ihr d. IHK Zeugnis in d. Hand habt. Es kann ja sein dass man vl. die mündliche Prüfung bestanden hat, aber die schriftliche verkackt hat. Da wir mit Corona rumschlagen müssen ist es etwas komplizierter geworden hier und da wird verschoben. Deshalb zur Sicherheit: Erst wenn Ihr d. IHK Wisch habt.
  11. Kann beides sein. Ich als Personaler möchte sehen ob du überhaupt studiert hast und nicht so tust als würdest du studieren o. lügen. Da wäre so ein Leistungsnachweis ein ganz guter Beweis. Man kann dann auch sehen warum du d. Studium abbrichst. Manche sagen es wäre zu "theoretisch" aber mit d. Leistungsnachweis kannst du herausfinden ob d. Bewerber einfach schlecht war o. wirklich nur d. Theorie hasste. Solange du nichts unterschrieben hast können Sie immer absagen. In der Probezeit (ausbildung + beruf) können Sie immer noch absagen. Also hinauszögern bis du deinen Vertrag erhalten hast hilft nicht. Außer du schaffst es 6 Monate lang es zu umgehen. Meine 5 cts: Hose runter und alles erzählen. Warum hast du die Prüfungen nicht bestanden? Langweilig, zu schlecht? o. andere Sachen im Kopf? Warum hast du d. Studium überhaupt so lange noch mitgemacht wenn du eh nichts gemacht hast? Solche Fragen wirst du sicherlich beantworten.... außer du hast Glück und die wollen nur nen Nachweis dass du überhaupt studiert hast.... ich als Personaler würde genauer hinschauen
  12. Solange ein B. Sc. dahinter ist, ist es anerkannt. Natürlich gibts mal wieder ausnahmen wo Personaler es als iwelche 0815 Weiterbildungen sieht weil du nicht auf einer "elite Uni" warst oder allg. nicht an einer "Uni" warst (passiert selten das jemand so denkt). Es gibt einige Fernstudium Foren wo Schüler über d. abbruchquoten reden. Verlässliche Quelle habe ich leider nicht. Da ich nur berufsbegleitend studiert habe, es aber wie sich ein "Fernstudium" fühlte (an meiner TH) würde ich sagen, Standard Sachen wo du nur auswendig lernen muss ist einfach. Wenn es um Programmieren geht/ Mathe / Statistik dann muss du es immer wieder üben. Da kann dir niemand einen Zeitplan nennen.... aber es gibt eh eine "Berechnung" an d. du dich orientieren kannst. Für jedes Modul gibt es X ECTS. Pro ECTS sind es pi mal daumen 25-30h Aufwand. Musst du selber entscheiden. an der TH Brandenburg wäre ich vorsichtig.... da d. Studiengang noch nicht Akkreditiert ist. Da es aber eine TH ist glaub ich dass es im laufe d. Zeit erfolgreich Akkreditiert wird. Wenn du pech hast werden deine Studienpläne mitten im Studium etwas angepasst, damit es offiziel d. B. Sc. verwenden darf.
  13. Schulungen für CCNA und RHCSA dauern oft 1-2 Wochen und sind sehr Bootcamporientiert. Dass du nach deiner "Schulung" noch 2-4 Wochen weiterlernst ist normal, außer du hast mit Cisco und CentOS und co. jahrelange Erfahrung. Selbststudium ist machbar (bzw. ich behaupte mal viele müssen das machen) nur musst du Zuhause viel üben, Bücher besorgen o. Videos auf cbtnugget, linuxacademy, udemy (vorsicht bei diesem Anbieter. Gibt einige schlechte Vids) anschauen.
  14. Vergiss bitte nichtg OSCP ist eher d. offensivere Zertifikat. Als reiner Pen-Tester ist es ein reiner Pluspunkt. Wenn du eher als interner IT-SicherheitsXXXX arbeiten willst bräuchtest du eher d. CISSP. CISSP ist sehr weit gefächert und d. "non Plus Ultra" im Bereich IT-Security. Aber da brauchst du nachweislich glaube ich 3 Jahre BE im Bereich Netzwerktechnik. Ohne Zertifikate bleiben dir oft die Junior/Trainee Stellen. Besonders bei den big fours werden oft Junior/Trainee IT-Sicherheitsexperten gesucht... und da es die big fours sind wird es schwer ohne Studium. Da brauchst du dann schon ein Aussagekräftiges Lebenslauf. Um ehrlich zu sein frisch aus der Ausbildung .... ich sage mal sehr schwierig (außer du hast in deiner FIrma wirklich Interessante Sachen gelernt), auch wenn deine BS Noten gut sind, ist d. BS Niveau nicht soooooo hoch verglichen mit jemand der reine Informatik studiert hat. Falls du es ohne Studium machen willst, dann würde ich dir empfehlen erstmal 2 Jahre BE zu sammeln. Du bist noch in der Ausbildung und ein frisch ausgelernter muss noch BE sammeln. In der Zeit würde ich dir empfehlen so die gänngigen Zertifizierungen zu holen (CCNA, RHCSA etc.) die als "Hilfe" dienen, danach mit 2 Jahre BE und gängige Zertifikate dich mal umsehen ob du ne Junior/Trainee Stelle kriegst. Glaub bei Fujitsu werden SIcherheitsexperten "ausgebildet", da hast du sicherlich bessere Chancen als bei d. Big Fours
  15. hängt immer von deiner IHK ab. Wir haben unsere GA1 und GA2 vor WISO erhalten weil uns die lehrer "inoffiziel" die punkte schon sagen konnten(die korrigieren es ja). WISO ergebniss und die offizielle GA1 und GA2 ergebnisse gabs erst nach meiner mündlichen prüfung wo ich meinen wisch erhalten habe.
  16. Stimme @visar es gibt sicherlich einige Youtuber (kann man ihn so nennen? Er arbeitet hauptsächlich in seinem eigenen Laden Youtube ist sicherlich nicht seine haupteinnahme Quelle) Louis Rossmann die wirklich gut erklären. Es gibt ja auch einen Grund warum Plattformen wie linuxacademy oder cbtnuggets pro Monat 40 € - 60€ verlangen da man dort ganz tief in die Materie geht. Oft wird auf youtube nur ganz Oberflächig erklärt...
  17. An der IUBH kostet es 14000€ für nen Bachelor, dafür 0 Präzens. Prüfung kannst du Online ablegen, oder an einem Prüfungszentrum. An meiner TH hast du pro Semester 1500€ Brutto bezahlt und 75€ "Gebühren" (Berufsbegleitend) Du hast insgesamt 12.600€ bezahlt. Unterricht war immer Fr/Sa. Die Professoren mussten extra am Wochenende unterrichten und Klausur haben wir mit anderen Studierenden geschrieben die sogar von einer anderen FH kamen. An der TH gibts kaum "e-Learning" höchstens in Mathe 1 da hat unser Professor richtig mühe gegeben, Papier, Videos, Interaktives learning etc. Bei Mathe 2 war es aber sehr lau... da musst du am Unterricht teilnehmen, sonst wirst du vom Prof(anderer Mathe Prof aka Exmatrikulator) schlecht bewertet. Da lobe ich die FU Hagen vom Preis her, nur ob man es besteht ist was anderes. (habe d. Gefühl dass sehr viele es dort nicht schaffen verglichen mit anderen Fernunis/Institute).
  18. hast du mal d. Lehrplan angeschaut? Ich glaub d. schaffst du während du arbeitest. 1. Mitarbeiterführung und Personalmanagement Personalplanung und -auswahl Mitarbeiter- und Teamführung Qualifizierung Arbeitsrecht 2. Profilspezifische IT-Fachaufgaben Projektanbahnung Projektorganisation und -durchführung Projektmarketing 3. Betriebliche IT-Prozesse Im Prüfungsteil "Betriebliche IT-Prozesse" erstellt der Prüfungsteilnehmer eine Dokumentation über ein praxisrelevantes Projekt oder über Aufgaben aus betrieblichen IT-Prozessen. Die Dokumentation soll auch eine Darstellung über Entstehung und Ablauf der Projektarbeit oder der Lösungskonzeption enthalten.
  19. Glaube die WISO Prüfungen werden maschinell bewertet deshalb vl. separat.
  20. ich verstehe nicht was daran falsch ist bei dem IT-Meister zu machen. Ist am Ende wie eine Fortbildung zum MCSA/CCNA etc. Während er den IT-Meister macht arbeitet er nebenbei. So hat er danach seinen Meister und 2 Jahre BE nebenbei gemacht.
  21. Kennst die Aussage? Windows Server 2018 mind. 10 Jahre Erfahrung? Man ist für Weiterbildung nie zu Jung und ich glaube beim OP und beim Techniker die Anforderung "X Jahre BE" als bsp zählt nur am Tag der Prüfung (hat mir ein Berater mal gesagt). Aber wenn du mit 22 nen IT-Meister hast wird dich selten jemand komisch anschauen. Eher positiv ^^ (naja es gibt ausnahmen aber darüber reden wir mal net :D) JUST DO IT!
  22. Den Satz verstehe ich gerade nicht o.O vl bin ich doof aber wo liegt d. Problem? Wenn du OP machst, dann hast du so oder so Unterricht bei deinem "Anbieter" und Ihr werdet drauf vorbereitet. Dass du dein "Lernrhythmus" verlierst weil du zuerst Umzug etc. machst find ich etwas übertrieben. Ja es kann mal 2 Wochen dauern deine "Motivation" wieder zu kriegen... aber daran sollte es nicht scheitern.
  23. Thema 1 Klassenkamerad der nur 2200€ verdient: Er ist selbst schuld. Ich habe selbst angefangen mit 1950€ Brutto und verdiene jetzt 2650€ Brutto indem ich 2 mal d. Arbeitgeber gewechselt habe! Wie viel man verdienen sollte etc. hängt von d. Aufgaben / Spezialgebiet ab, aber ich orientiere mich nach d. Tarifen im öD. Da solltest du mindestens mit einer Ausbildung 2635€ verdienen. Thema 2 Überstunden inkludiert: Ist nicht Rechtens, auch wenn er es unterschireben hat. Diesesr Satz funktioniert nur WENN er viel verdient (wir reden hier von Managergehälter). Ob er es freiwillig tut ist sein Problem.
  24. Ich dachte es geht um Netzwerktechnik? Operativer/Prof etc. sind eher "Meisterausbildung" und wenn du dir d. Lehrplan anschaust hat es sehr wenig mit Netzwerktechnik zu tun, sondern mehr organisatorische Themen/Rechte/Management. Wie Tearek erwähnt hatte würde eine Ciscozertifizierung nicht schaden. Schulungen (1Woche) halte ich von nichts. Sind eher Bootcamporientiert. Ein CCNA dauert da schon länger, da wirst du nicht drumrumkommen dir die Bücher für CCNA o. Vids zu besorgen.
  25. Interne Mediawiki Seite. Leider kaum i-welche Infos, da man meistens keine Zeit hat. Bei uns wurde nur ab und zu mal was geupdated. Ich schreibe meistens was rein, wenn ich schon weiss, d. ich die Info/Notiz selten benötige, aber es i-wann nochmal benötigen werde. Es sollte sich bei uns in Zukunft ändern, da bald jemand wirklich NUR noch für die Dokumentation verantwortlich ist. Mag sein dass einige Ihr "Wissen" beschützen wollen, aber sein wir mal ehrlich, es gibt genügend Material für Thema X zu lernen. Ein Satz, dass ich mir gemerkt habe von einem XXXXX Manager: Jeder ist ersetzbar! Hört sich vl. negativ an, aber wenn man sein "Wissen" nicht teilen möchte, weil man sein Arbeitsplatz beschützen möchte, der sollte wissen, es gibt immer jemand der besser ist. Nur kann es halt teuerer sein....o vl. auch nicht

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung