Zum Inhalt springen

Zaroc

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    459
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    8

Alle erstellten Inhalte von Zaroc

  1. Weil die Nachfrage vielleicht einfach zu niedrig ist? Ein Fernstudium kostet halt und es gibt halt mehr "Bewerber" wenn es um ein Bachelor Grad geht. Die kosten (Fernstudium) für einen staatl. gepr. X werden um den dreh fast so hoch sein wie die Bachelor Studiengänge. Wenn ich aber nur 15 Kandidaten für d. "Techniker" habe aber 50 für den Bachelor X habe, dann nehme ich dass, was wirtschaftlich passt (als Anbieter). Und muss es unbedingt Informatiktechniker sein? Rein vom Lerninhalt her würde auch der reine "Informatiker" passen.
  2. Ist für mich in Ordnung. Du kannst ja die Insolvenzen nicht verhindern. Wenn es i-wie ersichtlich ist vom Lebenslauf ist es nicht schlimm. Dass bei 1 Firma es nicht passt ist auch nicht schlimm und mit viel Pech auch 2 Firma. Bei einer 3ten Firma fragt man sich eher ob vl du d. Problem bist o. einfach keine Bewerbungsgespräche führen kannst. Es mag sein dass bei vielen Firmen es schöner aussieht wenn du länger als 1-2 Jahre pro Stelle bist, aber wenn jemand dir was besseres anbietet, dann würd ich es nehmen ^^
  3. Ja hast da Recht, aber wenn ein Fachfremder nur nach Buzzwörter sucht dann ist dass ja auch net schön und für andere kann es ja auch bedeuten dass du nur AD Konten anlegen kannst, DNS Einträge bearbeiten kannst. Wie siehts mit Powershell aus? Theoretisch erwarte ich von jemanden der sich mit windoof server x auskennt, dass er auch Powershell kann. DNS, AD, DHCP kann man ja im Anschreiben erwähnen besonders wenn in einer Stellenbeschreibung explizit AD, DHCP erwähnt wird. Meiner Meinung nach sollte dein AD nicht so erwähnt werden. Warum hast du dann DHCP, DNS unter Sonstige Kenntnisse und AD unter Software und Produkte? Dass ist ja nicht mal schön geordnet worden. Wenn möglich versuchen zu verallgemeinern. Je länger du BE hast, desto mehr Produkte/Software arbeitest du und normalerweise hast du dann auch keinen Platz mehr für deinen Lebenslauf. Deshalb Verallgemein X verwenden und auf linkedin o Xing kannst ja explizit alle einzelne Produkte/Anwendungen/Dienste nennen. Meine 5 Cents. Es Interessiert einen AG warum du vorher nur 1 Woche dort warst oder Praktikum X gemacht hast als potentieller Azubi. Aber als ausgelernter FISI kann man die Lücke drinnen lassen. Natürlich nach deiner Ausbildung solltest du so wenig wie möglich Lücken haben. Dass du 6/2017 bis 03/2018 kaum was gemacht hast ist nicht schlimm als ausgelernter FISI. Du kannst sagen dass du mehrere Praktikas gemacht hast um verschiedene Ausbildungen zu testen. o 1 Jahr Pause. So sparst du dir Platz und kannst deine Hobbys etc auf die erste Seite reinklatschen.
  4. Servus Oachkatzlschwoaf. Ausbildung ist keine BE aber dass ist das was du aktuell machst. Mein Lebenslauflauf fängt mit der aktuellsten Stelle und geht nach unten. So nun die Sachen die mich etwas stören: - Produkte Software mit dem Punktesystem.... sieht halt nicht einheitlich aus (ja ich mecker halt aber als Landsmann darf ich dass Vl kannst du es besser lösen mit Sterne o "Erfahrungsbalken"). Ansonsten würd ich es erstmal richtig ranrücken. - Sonstige Kentnisse <---- doppel N Kenntnisse: - Warum ist Actrive Directory Seperat aufgelistet ud unten steht Stiefmütterlich behandelt Windows Server X. Muss man explizit DHCP, DNS nennen? Meiner Meinung nach gehört AD, DCHP etc. alles zu Windoof Server X. - Medikamentenfahrer <--- muss man es erwähnen? Wenn du eine Ausbildung suchst wäre es vl Interessant zu erwähnen, aber für eine neue Stelle als Sysadmin wäre es unnötige Info. So kannst du mehr Platz sparen und alles auf eine Seite haben. - Statt Kategorie Ausbildung/Berufliche Laufbahn würde ich Schulischer Laufbahn und Berufliche Laufbahn machen. Dann muss du deine Azubi Stelle nur in der Beruflichen Laufbahn erwähnen. - Einwöchige Praktikas etc. würd ich meiner Meinung nach entfernen. Ausbildungsstelle suchen wäre es vl interessant, aber als ausgelernter interessiert es mich ja nicht, solange es keine IT - Stelle war und keine 0815 Aufgaben waren. - Engagement kann man machen muss man nicht. Wenn du alles auf eine Seite packen kannst gerne. Aber die zweite Seite najjaaaa meiner Meinung nach bräuchte ich sowas nicht. Vl als Schüler, aber ausgelernter gar nicht. Ahja noch was... das mag jetzt einige Lehrer aus meiner Schulzeit als Beleidigung sehen, aber ich hasse Standardlebensläufe/Anschreiben. Wenn ich 100 von Bewerbungen kriege und immer ein ähnliches Design mit wenig Liebe sehe, dann schlaf ich ja fast ein Du muss jetzt kein Grafikdesigner sein, aber ein "modernes" look weckt Aufmerksamkeit ^^ sei Kreativ aber bitte nicht zu Kreativ.... Meine 5 Cents
  5. Da stimme ich vollkommen zu. Im Managment seinen Master zu machen mit OP sollte drinnen sein, da viele Inhalte aus dem OP mit Mitarbeiterführung, Projektmanagment etc. zu tun hat. Ich sag "OP" Umgangssprachlich Meister, weil es ja theoretisch bei vielen technischen Ausbildungen nur d. Meister, o. Techniker (Elektriker) existieren.
  6. was ist der IT Operative Professional dann? Der Operative Professional ist in Deutschland eine Aufstiegsfortbildung im IHK-System, die der Meisterprüfung gleichgestellt <- Wiki Meine Infos bisher: staatl. geprüffter X <- Techniker, der OP war mir bisher immer als Meister bekannt. (o. meinst du es ist wie ein Meister Abschluss gleichgestellt, aber vom Begrifflichkeit was anderes?)
  7. Thema ist allgemein bekannt. Viele AG kennen es nicht und vom Thema her ist es eher Arbeitsrecht, Managment etc. (weniger IT meiner Meinung nach). Viele Techniker/Meister aus meinem Studiengang haben am Ende d. Bachelor nachgeholt. Bei uns durften Sie komplett von vorne Anfangen, da alle Ihre Know-Hows aus der Schulung zum Techniker/Meister von der Hochschule nicht anerkannt wurden. Einige Firmen kooperieren mit solchen Technikerschulen etc. Mit einem Meisterabschluss hättest du bei solchen Firmen einen Vorteil, nur sind es wenige Firmen.... Ich rieche Devops
  8. Angebot und Nachfrage. Gibt genügend FISI Jobs die Anspruchsvoll sind + Gehalt nur muss du halt umziehen. Wenn du am A.... der Welt wohnst, wo kleine Firmen existieren, dann wirst du dort sicherlich nicht als AWS Spezialist, Cisco Spezialist arbeiten können(ausnahmen bestätigen d. Regel)... Ein Studium kannst du auch nebenbei machen. Arbeit 40h und am Wochenende studieren (Berufsbegleitend). Kostet bisher je nach Hochschule 200-300€ monatlich. Hast halt weniger Freizeit und weniger Geld für Entertainment, Hobbys etc. aber es ist machbar ohne dass man Schulden macht. Notfalls lernst du an der FU Hagen, ist sicherlich billiger als die monatlichen Gebühren, dafür darfst du mal richtig lernen. Der Top IHK Abschluss mach dich nicht automatisch eine heiße Ware die jeder haben will. Klar damit kannst du mehr Gehalt verlangen im Bewerbungsgespräch. Wenn du aber den ganzen Tag als FISI nur PCs aufgeschraubt hast und dir den Stoff von der Schule in und auswendig gelernt hast, wirst du sicherlich nicht bessere Chancen haben als jemand der in seiner Ausbildung Cloud, Netzwerktechnik, ERPs etc. richtig durchgearbeitet hat und nur ne 3 in der IHK geschrieben hat.
  9. also ist man mit 40 schon mit einem Fuß im Grab? Ne ich hätte jetzt auch einfach mal nen Gutschein für Fallschirmspringen besorgt. Ja wir wissen es Corona etc. aber sowas erleben nur wenige ^^ bin mir sicher, dass der junge/alte Herr sich ewig daran erinnern wird....
  10. Unsere Empfangsherren/damen in der Behörde hatten E5....
  11. Wenn du Probezeit hast dann ja. Nach der Probezeit wird man dich sehr schwer los. Ist ja nicht schlimm was du machst, nur muss du auch fair sein und Betrieb A schnell informieren...damit Sie jemand anderen schnell einstellen können.
  12. Hängt von der Berufsschule ab. Ruf mal dort an und frag mal nach.
  13. also sollte der Azubi im 2 Lehrjahr den Ausbilder spielen und d. Azubi im 1 Lehrjahr anlernen? Sry aber dass ist die Aufgabe vom Ausbilder....
  14. Bist schon etwas spät dran... schonmal mit d. Chef gesprochen? 3 Lösungen: 1. Falls dein Chef nach d. Gespräch dich ignoriert, kannst du die IHK um Hilfe bitten. Kann aber auch passieren ,dass sich nichts ändert und dein Chef es sich merkt. (keine Übernahme z. B ) 2. Neue Ausbildungstelle finden. Da du aber im 3 Lehrjahr bist glaube ich nicht dass es sich noch rentiert. 3. Augen zu und durch (alles selber nachholen). Einige Monate vor deiner Prüfung dich bewerben. Wenn du bestanden hast kannst du beim neuen AG arbeiten.
  15. Zaroc

    Jobsuche

    ohne Jobbeschreibung, Kununu Bewertung, Erfahrung der MA ist es schwierig dir was zu empfehlen... Da würde ich eher auf die öD Stelle pokern. Sind ja meistens sehr AN freundlich...auch wenn du als Angestellter nicht die gleichen Vorteile hast wie die Beamten.
  16. Bei uns haben wir MDM und theoretisch wird ein Arbeitsprofil und ein Privatprofil erstellt. Nur d. Arbeitsprofil ist verschlüsselt und gesichert, d. Privatprofil muss vom User selbst gesichert werden. Handy habe ich trotzdem nicht genommen, da man: 1. die freie Modellwahl nicht hatte 2. ich nicht priv. erreichbar sein wollte. 3. UND was viele von euch vergessen, wenn Ihr euren AG wechseln wollt und eure HANDYnummer angeben (Lebenslauf) wollt, dann wollt Ihr bestimmt nicht euren Firmenhandy verwenden Ich habe bei meiner Ex-Firma damals ein Firmenhandy erhalten. Ich wurde mal zusammengeschxxxx weil ich mein Firmenhandy zuhause hatte, als ich in der Stadt war. Ab d. Tag habe ich es zurückgegeben. Natürlich wollte der Chef d. ich es behalte, da habe ich einfach d. Handy in der Firma gelassen....
  17. Hängt von deinen Skills + Job ab. Solamge du nachweisen kannst dass du X kannst und im Bewerbungsgesprach typische Probleme aus der Praxis lösen kannst, dann ist es theoretisch Wurst. Andere Firmen zb IT Dienstleister benötigen Leute die nicht nur Skills haben sondern auch Zertifikate damit Sie nen Partnerstatus haben vom Hersteller o. Kunden nachweisen können dass Sie Experten haben. Ich habe ein Audit miterlebt wo der Netzwerkadmin mit 10 Jahren BE vom Auditor nicht anerkannt wurde. Laut dem Auditor muss er nen Zertifikat haben. Wenn er es kann dann soll so ein wisch ja easy peasy sein.....
  18. Hör auf zu spoilern wir wollen die Leut hier motivieren ^^
  19. gibt sicherlich i-welche Anwendungen für MDM wo man d. User überwachen kann und d. User es nicht einfach deaktivieren kann.... Wird aber langsam off-Topic
  20. Das Interessiert mich auch. Ich weiss nur Azubis die nicht übernommen werden dürfen sich freistellen lassen für Bewerbungsgespräche etc. Wenn man aber von sich aus kündigt, dann wäre es interessant :S Normalerweise möchte ja der AG dass der "noch" AN Dokus/übergabe etc macht, solange er noch im Haus ist...
  21. Finde es so auch richtig. Blöd ist es, wenn die Anwendung Mail/Chat markiert, ob du es gelesen hast o nicht. Dann kann dein Chef sagen: SIE haben es doch gelesen warum keine Antwort? blablabla Glücklicherweise kann man bei einigen Anwendungen "gelesen" deaktivieren. Wenn man es aber nicht kann.... naja dann schalt ich es lieber aus ^^
  22. Spannendere Projekte, bessere Ausbildung etc? Allein das reicht schon aus für deine zukünftige Bewerbungsgespräche. Ich würde es kritischer sehen wenn du beim neuen AG nochmal wechselst dann kann man es kritisch sehen
  23. BS anrufen und nachfragen. Wir hatten Blockunterricht und jedes Jahr ein Notenblatt erhalten wo alle Noten drinnen stehen sollten. Ansonsten konnte der Ausbilder dort anruf und nachfragen wie der Stand zurzeit ist.
  24. und nicht vergessen 3 Monate (o4 monate?) vor deinem Arbeitsende muss du beim Arbeitsamt arbeitslos melden, solange Sie dir nicht schriftlich bestätigen, dass Sie deinen Vertrag verlängern o. umwandeln zu unbefristet
  25. ist schön und praktisch, aber was wäre wenn du kein Wohneigentum hättest? Würdest du 33k in München akzeptieren? Hast du mal mehrere Bewerbungen in München geschrieben, damit du mal vergleichen kannst was die so anbieten? Ich habe damals nur die 32k genommen weil ich 1 Jahr BE benötige, ansonsten hätte ich mich länger weiterbeworben und sicherlich schnell was besseres gefunden. Nicht umsonst sind die Stellen im IT im öD München mit 32k seit Jahren leer. Mit nem Bachelor fangen die in München nicht unter 46k im Jahr als ANFÄNGER an. Woher ich es weiss? Ich habe im öD auch bei der TUM bei einem Projekt mitgearbeitet. In München verdient man viel (Bachelor o auch ohne) weil die Wohnungen abnormal kosten. Die Gehälter deine Freunde würde ich "verstehen" wenn Sie nicht in München arbeiten, wenn Sie aber doch soviel verdienen, dann würd ich mal nachfragen ob die damit überhaupt in München leben können.... Wenn du mit deiner Familie wohnst, dann würde ich vl. länger suchen. Du wirst sicherlich was finden wo du mehr als 33k kriegst und vl. sogar hohe sprünge machen kannst...

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung