Jump to content

Graustein

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    1.461
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    34

Alle erstellten Inhalte von Graustein

  1. Danke für die Antworten! Werde mich heute Abend rückmelden ☺️
  2. Provokanter Titel, folgendes: Ich will ja schon länger neben dem Beruf studieren, habs aber immer auf die lange Bank geschoben. Jetzt soll es aber soweit sein. Ich habe mich die letzten Wochen mit einem Vorkurs Mathe beschäftigt um mal wieder das Wissen aufzufrischen, alle Games vom PC geschmissen und wirklich gelernt und es macht auch Spaß. Ich kann mich jetzt, siehe Titel, nur nicht für ein Studium entscheiden. Rational bevorzuge ich gerade IT Management von der Euro FH. Dies bietet mir imo den Vorteil dass es ein sehr "spezialisiertes" Studium ist, wo ich in meiner derzeitigen Firma auch später (und ab 2020 schon) Aufgaben übernehmen kann. Ein Allg. W-Info Studium will ich eher nicht (hier hat man oft auch Module die für mich "nutzlos" sind, SAP und Co - auch oftmals relativ viel Programmierung), Info scheidet ganz aus (das ist zu viel entwickeln, was ich eh nie machen werde). Das einzig andere was mich wirklich interessiert wäre IT Sicherheit. Ich habe mich auch hier schon privat mit beschäftigt und könnte mir sehr gut vorstellen in diesem Bereich tätig zu sein. Aber 1. wird das Studium objektiv deutlich härter und 2. müsste ich danach zu 90% komplett neu und woanders anfangen. Und da kommt der monetäre Ansatz ins Spiel. Derzeit verdiene ich (dieses Jahr) knapp 85000, nächstes Jahr wenn alles klapp mit den neuen Aufgaben sind 90.000+ auch drin. Ich hab ab Dezember 2 Kinder, wir zahlen noch 10-12 Jahre Eigentum ab. Rein rational macht das daher kein Sinn, als absoluter Neueinsteiger mit Bachelor IT Sicherheit wird man ich sag mal max 50.000 verdienen. Das wäre also ca 50% von dem Gehalt dann in 4-5 Jahren (TV Steigerung 2-3% pa). Mit dann 38 Jahren wird auch keiner sich um einen frischen IT Sicherheit Bachelor reißen (?). Manchmal könnte ich meinem 27 jährigen ich in den A.... treten, warum ich das Studium damals abgebrochen habe. Andersrum steh ich ja auch so nicht schlecht da. Das Gras ist halt immer grüner auf der anderen Seite. Jetzt konnte ich es mir mal "von der Seele" schreiben.
  3. Das wird dann aber sicher kein Standard L1 Support sein.
  4. Wer selbstständig ist behält aber auch allen Gewinn.
  5. Die Jugend von heute... Ansonsten, wenn es nicht passt: Neues suchen.
  6. Dann sind so ziemlich alle AG kacke, denn keiner kommt beim 0815 AN vorbei und fragt ob er nicht mal Bereichsleiter werden mag, er wird auch für das Studium bis zum Doktor freigestellt inkl. Bezahlung und Bonus. Wer was erreichen will (hier muss man natürlich genauer definieren), der wird das mit 9 to 5 und ja lieber AG bezahl mir mal alles, danke, nicht erreichen.
  7. Also wenn es so gemeint war, da ja ist das BS. Wenn ich Krankenschein hole, dann bin ich auch krank, wobei Lethale Dosis ja schreibt er holt keinen und arbeitet einfach krank, auch das finde ich grenzwertig. Also ich nutze das 2-3 mal im Jahr wenn ich z.B. ne einfache Erkältung habe oder Magen ist flau 😉
  8. Find ich jetzt nicht so ungewöhnlich, nur weil man bisschen Niesen und Nase läuft hat, muss man sich nicht gleich Krank schreiben, aber auch nicht unbedingt die Kollegen anstrecken. Solange es dabei (bei solchen "Wehwehchen") bleibt natürlich. Denke, so war das gemeint und nicht das man sich mit 40 Grad Fieber und total verrotzt und Halsschmerzen und Co noch im Homeoffice plagt.
  9. Ich würde ja immer noch Info oder ähnliches, z.B. technische Informatik (hier sollte noch mehr anrechenbar sein) studieren. Das ganze sollte man an einer FH in 2 Jahren locker durchziehen können, nach 1 Semester halt Werkstudentenjob suchen und fertig. Wer ziemlich gut M/Ph an der Uni studiert hat, wird an der FH keine Probleme bekommen. Wenn in der Nähe würde ich sogar das empfehlen: http://studienangebot.rub.de/de/it-sicherheit-informationstechnik/bachelor-1-fach
  10. Schöner Post Errraddicator. So ist es. Ob man 2000 netto oder 4000 oder 6000 hat kann ein Unterschied zwischen gerade so, gut oder sehr gut leben sein, aber reich wird keiner. Mit Familie erst recht nicht.
  11. Paar ist ja nicht gleich Paar. DINK ist nicht Familie mit 3 Kids. Wenn die knapp 5200 netto wirklich sag ich mal mit 2 Kindern und 1,x < 1,5 Gehalt erreicht werden, also der Vollzeit partner ca. 4000 netto mitbingt, dann ja kann man sich davon in einigen Regionen schon Eigentum leisten. Ansonsten, wenn pro Nase "nur" 2600 netto rum kommen und 1 Gehalt fällt weg, reicht es sehr schwer zum Eigentum.
  12. Is this the real life? Is this just fantasy?
  13. Bei großen Firmen mit entsprechnen Tarifverträgen und passender Stelle im Süden Deutschlands ist da sicherlich möglich. Wie wahrscheinlich es ist eine solche Stelle zu bekommen steht wieder auf einem anderen Blatt.
  14. Gibt auch Stellen, für FI und auch ohne Berufserfahrung: https://www.fast-detect.de/karriere/jobs-bewerbung/ Einfach bewerben bewerben bewerben, aber Abschluss usw sollte schon gut sein.
  15. Bei uns hat es bei einem neuen MA leider nicht gepasst. Er wurde jetzt auch in der Probezeit entlassen. Wird aber 2 Monate bei vollem Lohn freigestellt um sich was neues zu suchen. So sollte es auch sein.
  16. Wurde hier gebasht? Ich denke eher etwas amüsiert, gebashe lese ich hier eher von codeprolet in Richtung H4 Empfänger aka Sozialschmarozer die mit ihrem großzügigen H4 nicht auch noch ETFs kaufen... Sein Gehalt war ja nur im anderen Faden genannt, dass ich nicht alle Posts 3x quer lese, mea culpa. Ja, und das ist das traurige, klar leben die davon. Wenn nix schief geht lebt man auch von 1300. Oder von 1000. Mit Tafel und tralalala. Aber wirklich gut und auch so dass man ein kaputtes Auto, Waschmaschine und im Alter was hat? Eher nicht, siehe meinem Zitat. Ich kann es ja auch mal so aufdröseln, ich miete mir ein WG Zimmer im osten für 150, leben von Spagetti und Kartoffeln und kraneberger für 2 Euro am Tag, Hobby WoW zocken, zu Fuß zur Arbeit. Dann leb ich "gut" von 500 Euro im Monat. Es gibt keine allg. gltige definition von gut, aber in einem der reichsten industrienationen ist das in meinen Augen nicht gut.
  17. Wenn der Mann es stemmen kann (wäre für mich als Ehamann kein Thema): Studium, normales FH Studium, Bewerbungsfristen laufen ja noch? Mit LA Mathe/Physik sollte ein Info Studium FH nicht schwer fallen. Mathe sollte man sich ggf anrechnen lassen können, sodass man das Studium auch in 1 Semester weniger packen kann. Ich würde an deiner Stelle keine Ausbildung machen.
  18. Halten wir fest, 1500 netto sind ein fürstliches Gehalt und damit führst du ein Leben in askese um dir irgendwann mal einen Anzug kaufen zu können. Das lassen wir jetzt alle mal wirken
  19. Vorhin war es noch ein fürstliches Leben, jetzt doch Askese, ist ja wohl ein großer Unterschied
  20. Mit 3 Bananen hab ich meine Kalorien noch nicht drin für eine Mahlzeit, bin aber schon über den 70 Cent. Und jetzt?
  21. Gut, für 2,50 eifaach 3 Päckchen Butter kaufen, dann ist der kcal Haushalt gedeckt 2 Flaschen Mineralwasser vom billigsten (also nicht Adelholzener) sind schon ca. 50 Cent da bleiben noch 2 Euro für den Rest. Also pro Mahlzeit weniger als 70 Cent. Da wird es schon richtig eng, als 1,50 50kg "Nerd" vielleicht möglich, aber wenn man auch mal Sport amcht, Rad fährt usw. Keine Chance.
  22. Jo, von 3,50 Euro Pro Tag ist der Kühlschrank immer voll inkl Bier... Oh abzüglich Bier sind es ja noch 2,50 Euro für den Rest. Was meckern eigentlich alle so wegen H4, da hat man ja noch mehr als Codeprolet, warum gehen die zur Tafel...
  23. Wenn es wirklich alle fixen Kosten sind dann als single ist das ok. Essen ist aber auch Fixkosten, weil so ohne... geht nicht sehr lange gut 😅 Wenn essen noch abgeht, dann ist da schon deutlich weniger gut. Dann sind es noch 200 Euro. Das würde ich jetzt nicht als richtig gut leben ansehen. Außer man definiert das jetzt im vergleich zum H4 Empfänger, klar, da geht es einem besser. Wobei,d er hat ja auch 420 Euro Regelsatz oder so
  24. 25 Euros sind natürlich besser als nix. Aber gerade die drei bausteine: gesetzliche Rente, wer 1500 netto hat -> Altersarmut von der Seite bekommt er den gleichen Satz wie H4 Wer 1500 netto hat im IT Bereich, da wird die Firma auch kaum was geben, vielleicht VL, das macht den Kohl aber auch nicht fett, sind ja auch nur ein paar Euro. Also auch nix. Dann noch 25 Euro weglegen, auch nix. Also 1x ganz mies und 2x ein paar Kröten. Und 2500 brutto sind sogar 1660 netto! Da haste 45 Jahre eingezahlt, keine 1000 Euro, wo noch ggf Steuern abgehen, die 1000 sind dann auch keine 1000 mehr wert + die 80 vom Sparen und vielleicht nochmal 40 Euro vom AG, also nach heutigem Geld 1120, in 30 Jahren dann wert? Vielleicht 800-900 Euro. Davon lebe dann mal.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung