Jump to content

Lehmi

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    30
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Über Lehmi

  • Rang
    Member

Profile Information

  • Ort
    Hamburg

Letzte Besucher des Profils

689 Profilaufrufe
  1. Studium ohne Abitur

    Danke dir @BurningPixels.
  2. #push. Würde mich auch Interessieren, das sieht sehr verlockend aus und kosten tut es ja auch nicht die Welt.
  3. Diskussion: Braucht man AV-Programme?

    Muss mich hier @Crash2001 anschließen. Gerade wenn man sich mit NotPetya beschäftigt und sieht woher es angeblich kommen soll (Aus einem Update von einem Steuersoftware Hersteller, dessen Server übernommen wurden). Außerdem die aussage: bekomme ich immer das Kotzen.... Apple Produkte sind momentan sehr im kommen, was Viren/Ransomware angeht.
  4. Suche Prüfungen/Lösungen (10)

    Moin Moin, Ich suche alles an Prüfungen für FiSi der letzten Jahre. Ob Zwischen-oder Abschlussprüfungen. an: alexanderwalter@live.de Danke euch! LG
  5. Aufgaben für die Ausbildung

    Tach, Damit hast du mehr gemacht als ich in meinen 2 Jahren.... Ich habe PC´s geschubst und fachinformatiker.de auswendig gelernt >.> Wie wäre es mit Zertifikaten? oder vorbereitung auf ein mögliches Abschluss Projekt? LG
  6. Findet ihr auch keine Azubis?

    Moin, Auch von mir die nächste Runde Senf Wenn ich mir hier anhöre was manche Unternehmen Vordern, warum hat es mich dann fast 2 Jahre gekostet um eine Ausbildungsstätte zu finden? Okay, dazu muss ich sagen das mein Zeugnis von einem Privaten-Realschulinternat nicht gut war (Ich glaube 3,2 durschnitt). Ich habe immer in meinen Bewerbungen drauf geachtet das Rechtschreibung ordentlich ist und von mindestens zwei Personen drüber gelesen wurde. Außerdem habe ich drauf bestanden das ich ein Praktikum von einem Monat machen möchte. Damit haben dann beide Seiten dann die Sicherheit das man „zusammen Passt“. Mir wurde immer wieder gesagt: „Geht leider nicht, deine Noten sind zu schlecht.“, „Du Passt sehr gut zu uns, aber deine Noten“, „…“. Ich habe mich Später immer wieder gefragt ob ich überhaupt das Zeug dazu hätte FiSi zu werden und oder ob ich mir wegen meiner Leistung in der Schule mein Traum verbaut habe. Es hat sich dann doch später ein Unternehmen gefunden die mich mit „Auflagen“ genommen haben. Diese „Auflagen“ besagten: Ich muss mindesten einen Noten Durchschnitt von 3 haben sonst werden xy Passieren. Jetzt habe ich mein Zwischen Zeugnis bekommen. 1,3 Noten Durchschnitt. Nun, wenn man sich meine Post an guckt sieht man das ich nicht zufrieden bin in meinem Unternehmen. Es wird sich nicht um mich gekümmert. Ich möchte gern einen das Unternehmen wechseln, aber wieder das Selbe Problem wie früher... Studier? Nein. Okay, dann können wir nix mit dir anfangen. Was auch schon einige Male erwähnt wurde ist, wenn ein kleines Unternehmen „Attraktiv“ oder SICHTBAR werden möchte, muss es sich von den großen Abheben. - Was mich Reizt: Zertifikate (auch über das Wochenende. GERN! [gibt es aber bei mir nicht]) - Auch wenn es nicht für jedes kleine Unternehmen möglich ist, andere Standorte, Auslandeinsätze, Kooperationen mit anderen Firmen um da einmal rein schauen zu können und vielleicht Linux abdecken, weil es im eigenen Unternehmen nicht eingesetzt wird. Es gibt noch vieles….
  7. Ausbildungsvergütung [Grafisch]

    Oh^^ Peinlich.... xD Änder ich mal schnell Edit: Da ich es schon einmal bearbeitet habe,(oder es Antworten drauf gab) kann ich es nicht ändern. Hilfe @chief-wiggum!
  8. Moin, Ich finde das immer sehr interessant aber sich durch x^476 Seiten zu Blättern ist dann doch lästig. Also alles einmal Grafisch Und danke fürs Mitmachen (Bitte nehmt den Durschnitt von euren 3 LJ Gehälter. Es gingen nicht mehr 20 Antwortmöglichkeiten....) LG
  9. Nicht genügend Unterstützung?

    Anfrage zur Weiterführung der Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration Sehr geehrter Name des Ausbilders, durch meinen Klassenkameraden Mitschüler 1 habe ich erfahren, dass sie noch weitere Auszubildende als Fachinformatiker für Systemintegration suchen. Erste Eindrücke von Neuer AG durfte ich bei einer Englisch Präsentation von Mitschüler 1 und Mitschüler 2 sammeln. Besonders gefallen hat mir die Möglichkeit in verschieden Abteilungen mitwirken zu können und das Mitschüler 1 und Mitschüler 2 mit in Projekte integriert werden. Wie sie meinem Lebenslauf entnehmen können absolviere ich seit dem 01.08.2015 meine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration im Alter AG. Dank der Einblicke in meinem jetzigen Unternehmen, weiß ich, dass der Ausbildungsberuf der Richtige für mich ist. Auch die Inhalte die ich in der Berufsschule erlerne dufte, bestärken meinen Wunsch die Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Allerdings habe ich dir Befürchtung, dass ein Erfolgreicher Abschluss in meinem Betrieb in dem Maße, wie ich es mir wünsche, nicht möglich ist. Mit meinen Ausbildern habe ich über die Probleme gesprochen. Sie lassen mich nur ungerne gehen aber haben dem Wechsel zugestimmt. Deshalb bewerbe ich mich, in der Hoffnung meine Ausbildung mit Erfolg bei ihnen absolvieren zu können. Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen würde ich mich freuen. Mit freundlichen Grüßen, Mein Name -------------------------------------------------------------------- Ist die besser? Und noch einmal Tausend danke an euch!!!
  10. Nicht genügend Unterstützung?

    Moin @arlegermi , Hatte ich auch als erstes weggelassen, aber einer meiner Kollegin meinte das ich Gründe mit reinschreiben soll, JEDOCH nicht über meinen Jetzigen AG herziehen soll. Und werde ich mit einbauen. Danke dir!
  11. Nicht genügend Unterstützung?

    Anfrage zur Weiterführung der Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration Sehr geehrter Name des Ausbilders, durch meinen Klassenkameraden NAME habe ich erfahren, dass sie noch weitere Auszubildende als Fachinformatiker für Systemintegration suchen. Wie sie meinem Lebenslauf entnehmen können absolviere ich seit dem 01.08.2015 meine Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration im JETZIGES UNTERNEHMEN. Dank der Einblicke in meinem jetzigen Unternehmen, weiß ich, dass der Ausbildungsberuf der Richtige für mich ist. Auch die Inhalte die ich in der Berufsschule erlerne dufte, bestärken meinen Wunsch die Ausbildung erfolgreich abzuschließen. Allerdings habe ich dir Befürchtung, dass ein Erfolgreicher Abschluss in meinem Betrieb in dem Maße, wie ich es mir wünsche, nicht möglich ist. Mehrere Gründe veranlassen mich deshalb dazu, meinen Ausbildungsbetrieb zu wechseln. Der schwerwiegendste Grund ist, dass ich besorgt bin nicht den Abschluss der Ausbildung zu erreichen, da die Ressourcen mich zu Lehren seit geraumer Zeit leider nicht mehr gegeben sind. Darüber hinaus sind zu viele Hilfstätigkeiten und die daraus resultierende fehlende Zeit mich fachlich Einzuarbeiten, auch nicht gegeben. Mit meinen Ausbildern habe ich gesprochen und haben mir die oben genannten Punkte bestätigt. Sie lassen mich nur ungerne gehen aber haben dem Wechsel zugestimmt. Deshalb bewerbe ich mich, in der Hoffnung meine Ausbildung mit Erfolg bei ihnen absolvieren zu können. Gern möchte ich Sie in einem Vorstellungsgespräch persönlich von meinen Stärken überzeugen. Über eine Einladung von Ihnen würde ich mich freuen. Mit freundlichen Grüßen, MEIN NAME Anlagen ----------------------------------------------------------------------------- Ich nehme jeden Vorschalg dankend an!
  12. Nicht genügend Unterstützung?

    Moin Ich habe mit meinen Ausbildern geredet und ich habe darauf entschieden dass ich das Unternehmen wechseln werde… Dank Onkel Google weiß ich was auf mich zukommt, aber eine Frage bleibt: Kann ich später meine Bewerbung hier einmal Posten und ihr gebt eure Meinung dazu? LG Lehmi
  13. Nicht genügend Unterstützung?

    Moin ihr alle, Und danke für die Antworten und Tipps. VM´s habe ich schon einige aufgesetzt und „spiele“ auch mit den ein wenig. Lernen wie gesagt tu ich. Sei es nun auf der Arbeit oder Zuhause (wenn ich nicht wieder ein Tolles Gespräch mit meinem Chef hatte wo ich denn danach denke das die alle mich mal können). Lernen tu ich über mehrere Plattformen: Video2brain, Cisco Akademie, MS Akademie, unsere Schulplatform, alte Prüfungen durch zuarbeiten und wenn ich Fragen nicht beantworten kann, solange nach einer Lösung suchen bis sie stimmt oder Wikipedia „auswendig“ lernen. Ich tu was! Doch fühle ich mich alleine gelassen und bei Fragen werde ich abgewimmelt. Bei neuen Projekten darf ich nicht mitmachen da ich noch nicht das „Wissen“ habe um hilfreich zu sein und eher ein „klotz“ am Bein wäre (wurde mir so gesagt). Ich darf auch nicht wirklich Produktiv arbeiten (Klassenkamaraden dürfen Benutzer anlegen, bekommen Schulungen, machen Zertifikate,..), da wir kein Azubi Netz oder „Cluster“ haben wo ich mal was machen könnte. Meine Aufgaben sind momentan, Zieh den PC nach x um, Aktualisiere dort das Programm, hole mal da die Hauspost, bring Müll raus,… Der einzige Vorteil ist das ich vieeeeeeeeeeeel „Freiraum“ habe und mir deshalb die CSCG(https://www.cscg.de/) angucke/mitmachen möchte und mich darauf vorbereite (alte aufgaben durchgehen, mit andern Usern schreiben, ….). LG
  14. Moin meine Liebsten, Ich komme heute mal mit einem anliegen was mir schon länger auf dem Herzen liegt. Ich habe das Gefühl das ich nicht richtig „ausgebildet“ werde. Seit Monaten (ca. 6 Monate) mach ich „nur““ Help-Desk/1st-2nd-Level Support. Ich weiß das, das dazu gehört aber in der Zeit habe ich nichts gelernt. In der Zeit davor haben sich meine Ausbilder Zeit für mich genommen und haben mir Sachen erklärt oder gezeigt. Nun ist es aber so das immer mehr Projekte auf uns einprasseln und absolut niemand (auch meine Kollegen die sonst immer helfen konnten) auch komplett ausgelastet sind. Ich lerne den Stoff aus der Schule (entweder das was wir hatten wiederhole ich oder Lerne ein bisschen vor) aber das ist auch nicht das Gelbe vom Ei. Meine Ausbilder sind auch schon auf mich zugekommen und haben das angesprochen, dass sie selber merken dass sie momentan keine Zeit für mich haben und dass es ihnen Leid tut (ca. vor 3-4 Monaten), nur bringt mir das nix. Wir (also meine Klasse aus der BS) haben eine Whatsapp Gruppe wo ich immer lese was die anderen machen/lernen. Da habe ich nicht mal ansatzweise 1% von gemacht/gelernt was die machen. Meine Befürchtungen sind (da ich noch nie eine Ausbildung gemacht habe und nicht weiß wie sie eigentlich „richtig“ von statten geht) das ich auf der Strecke bleibe und später nicht das Ergebnis (hier gemeint meine Note auf dem Abschluss Zeugnis) erreiche wie ich es mir vorgenommen habe. Ich lerne selber viel auch zuhause aber mir fehlt die „Führende“ Hand. Dazu erschwerend kommt dass, das nicht nur viele Sachen zu erledigen sind (neue Aufträge,….), sondern auch viel bei uns intern schief geht. Unsere Abteilung (also die IT) ist in zwei Lager gespalten. Das Ding ist, meine Ausbilder können nichts dafür, sondern mein Chef der das alles versaut. Daher kommt die IHK um Hilfe zu bitten eigentlich nicht in Frage, weil die beiden nichts dafür können und mit meinem Chef kann ich nicht sprechen weil er entweder keine Zeit hat (die Standard Antwort in 90% der Fälle), es Sachen nicht einsieht (Fühlt sich sofort auf den Schlips getreten) oder die andere Antwort ist : „Ach das Richtet sich wieder ein, magst du bitte die Tür hinter die bitte schließen wenn du gehst?“. TL;TR : Ein verzweifelter Azubi bittet mal wieder um euren Rat.
×