Zum Inhalt springen

Community durchsuchen

Zeige Ergebnisse für die Stichwörter "'migration'".

  • Suche nach Stichwörtern (Tags)

    Trenne mehrere Stichwörter mit Kommata voneinander.
  • Suche Inhalte eines Autors

Inhaltstyp


Forum

  • Forum
  • Ausbildung/Job
    • Ausbildung im IT-Bereich
    • IT-Arbeitswelt
    • IT-Weiterbildung
    • Stellenangebote für Fachinformatiker
    • Jobsuche, Bewerbung und Zeugnisse
  • Prüfungsforen
    • IHK-Prüfung allgemein
    • Prüfungsaufgaben und -lösungen
    • Abschlussprojekte
  • NEU: Frage / Antwort: 1. Frage stellen - 2. Antworten bekommen - 3. Die beste Antwort auswählen
    • Für Systemadministratoren und Netzwerktechniker
    • Für Anwendungsentwickler und Programmierer
  • Fachliche Foren
    • Administration
    • Programmierung
  • Sonstiges
    • News und Feedback zu Fachinformatiker.de
    • Small Talk
  • Gaming Club's Allgemeine Themen
  • Gaming Club's Games
  • Coffeehouse's Themen
  • Coffeehouse's Soap
  • Fachinformatiker.de Treffen's regionale Treffen
  • FIAMC - Fachinformatiker Auto & Motorrad Club's Themen

Kalender

  • Pruefungen-events
  • Gaming Club's Verabreden zum Zocken
  • Fachinformatiker.de Treffen's Kalender

Blogs

Es gibt keine Einträge zum Anzeigen.

Es gibt keine Einträge zum Anzeigen.


Ergebnisse finden in...

Suchtreffer enthalten ...


Erstellungsdatum

  • Beginn

    Ende


Zuletzt aktualisiert

  • Beginn

    Ende


Suchtreffer filtern nach ...

Benutzer seit

  • Beginn

    Ende


Gruppe


Website


Ort

6 Ergebnisse gefunden

  1. Moin Moin, ich bin momentan dabei meine Testumgebung auf Windows Server 2019 zu migrieren. Bei der AD Migration habe ich folgenden Fehler... : Der Schema-FSMO wurde nicht erkannt. Zum Fortsetzen des Vorgangs muss der Schema-FSMO erkennbar sein. [Status/Folgen] Das Schema der Active Directory-Domänendienste wurde nicht aktualisiert. [Benutzeraktion] Informationen zu möglichen Fehlerursachen finden Sie in der Protokolldatei "ADPrep.log" im Verzeichnis "C:\Windows\debug\adprep\logs\20191230160658". Win32-Fehler bei der Ausführung von Adprep. Fehlercode: "0x5", Fehlermeldung: "Zugriff verweigert". Die Gruppenmitgliedschaft des angegebenen Benutzers konnte nicht überprüft werden. [Status/Folgen] Adprep wurde beendet, ohne dass Änderungen vorgenommen wurden. [Benutzeraktion] Bei Angabe von "/forestprep" muss der angegebene Benutzer den Gruppen "Organisations-Admins" und "Schema-Admins" angehören, bei Angabe von "/domainprep" der Gruppe "Domänen-Admins" und bei Angabe von "/rodcprep" der Gruppe "Organisations-Admins". Überprüfen Sie, ob dies der Fall ist. Win32-Fehler bei der Ausführung von Adprep. Fehlercode: "0x5", Fehlermeldung: "Zugriff verweigert". Die Fehlermeldung kommt wenn ich folgenden Befehl als Administrator in der Powershell ausführe: adprep.exe /forestprep /forest chris.local /userdomain chris.local /user administrator /password .... Der Benutzer in der Gruppe der Shema-Admins und der Organisationsadmins. Es handelt sich um ein neu eingerichtetes AD in der nur Testweise ein paar Gruppen und Benutzer angelegt wurden. Danke im Voraus für die Hilfe!
  2. Hallo Zusammen, ich stehe vor einer V2V Migration eines Systems. Die VM soll eins zu eins migriert werden. Führe eine solche Migration das erste Mal durch. Könnte mir einer die Steps aufzeigen, welche ich beachten muss? Ich muss sozusagen ein Aktivitätsprotokoll in Excel erstellen und brauche ein wenig Starthilfe. Viele Grüße und Danke im Voraus
  3. Hallo liebe Fachinformatiker-Community ☺️ Ich habe meinen Projektantrag bei der IHK eingereicht und habe nun leider eine Ablehnung erhalten. Das haben sie dazu geschrieben: Ihr Projektantrag wurde nicht genehmigt. Grund: Sehr geehrter Herr xxx, im vorgestellten Umfang ist Ihr Projekt etwas zu dürftig beschrieben, als dass es dem Anspruch an ein Abschlussprojekt gerecht wird. Es ließt sich wie das reine Installieren einer VM sowie Server-Rolle mit AD und Migration; allesamt Schritte, welche durch Assistenten und Automatisation durchgeführt werden können. Bitte erweitern oder vertiefen Sie Ihr Projekt um weitere Punkte der Systemintegration. Beschreiben Sie bitte auch Schnittstellen des Projektes und bauen Sie eine Entscheidungssituation ein, so dass wir überprüfen können, dass Sie faktisch fundierte Entscheidungen im IT-Kontext treffen und begründen können. Ich habe die bemängelten Teile meines Antrags folgend eingefügt: 1. Thema der Projektarbeit Planung eines Test-Systems für den internen Gebrauch und Migration der Domäne des aktuellen Test-Systems 3. Projektbeschreibung Die xxx bietet größtenteils Softwareprodukte aus dem Hause Sage Software an und diese werden, sofern erforderlich, durch unsere Entwicklungsabteilung angepasst und erweitert. Da die Systemvoraussetzungen der ERP-Software Sage 100 vom Softwarehersteller mit der Version 8.0 im Jahr 2018 drastisch angehoben wurden, ist der Bedarf für eine performante und leistungsstarke Testumgebung stark gestiegen. Aus diesem Grund wird von mir eine Lösung für ein neues Test-System konzeptioniert, ich werde Angebote für die Hardware einholen, mithilfe einer wirtschaftlichen Nutzwertanalyse vergleichen und mich für ein Angebot entscheiden. Anschließend werde ich die benötigte Hardware und Software bestellen, die Installation des Betriebssystems durchführen und die Hyper-V-Rolle hinzufügen. Außerdem werde ich die vorhandene Domäne der aktuellen Testumgebung migrieren, um die Benutzer mitsamt ihren Berechtigungen und Profile auf das neue Test-System zu übertragen. Als Test-System dient derzeit ein Fujitsu Primergy RX200 S6 aus dem Jahr 2014, der den Systemvoraussetzungen der Sage 100 nicht mehr gerecht wird. Das Serverbetriebssystem, ein Microsoft Windows Server 2012R2, dient als Hypervisor für die Test-VMs und ist gleichzeitig der Domänencontroller für die Domäne der Testumgebung. Der Server ist im Serverschrank der technischen Abteilung der xxx eingebaut und wird durch eine Firewall vom firmeninternen LAN und vom WAN abgegrenzt. Das Ziel des Projektes ist den vorhandenen Server durch ein neues Gerät zu ersetzen und damit eine performante und leistungsstarke Grundlage zu schaffen, welche auch in näherer Zukunft in der Lage seien wird Server zu virtualisieren, wodurch die von uns entwickelten Anpassungen und Erweiterungen optimal getestet werden können. Die Rolle des Domänencontrollers soll nicht mehr vom Hypervisor übernommen werden, sondern von einem virtualisierten Server in der Testumgebung aus erfolgen. Abschließend werde ich eine Anleitung zur korrekten und einheitlichen Anlage von neuen virtuellen Maschinen für die Nutzer des test-Systems erstellen und die Testumgebung an die Geschäftsführung übergeben. Für die Durchführung des Projektes stehen mir eine Fujitsu Esprimo E900 Workstation mit installiertem Windows 7 Betriebssystem und MS Office 2016 Standard, zwei Monitore sowie angeschlossene Peripheriegeräte zur Verfügung. Zusätzlich ist zu erwähnen, dass von der administrativen Abteilung im Allgemeinen keine Änderungen an der derzeitigen Netzwerkkonfiguration der Testumgebung gewünscht sind. 4. Projektumfeld Mein Ausbildungsbetrieb, die xxx, berät seit mehr als 30 Jahren kleine und mittelständige Unternehmen zu kaufmännischen Prozessen und Softwarelösungen. Das gesamte Projekt wird im Hause des Ausbildungsbetriebs bearbeitet und durchgeführt, da es sich um eine Testumgebung für den internen Gebrauch handelt. Derzeit haben insgesamt 6 Mitarbeiter Zugriff auf die Testumgebung und nutzen diese regelmäßig vor anstehenden Kundenprojekten. 5. Projektphasen mit Zeitplanung Phase 1 - Ausgangssituation 4,0 Stunden Ist-Analyse 2,0 Stunden Soll-Konzeptionierung 2,0 Stunden Phase 2 - Ressourcen- und Ablaufplan 4,5 Stunden Personal, Sachmittel, Terminplanung 2,0 Stunden Angebotsanfragen und wirtschaftliche Nutzwertanalyse 2,0 Stunden Ablaufplanung 0,5 Stunden Phase 3 - Durchführung des Projektes 13,0 Stunden Erstellen des RAIDs und Grundinstallation des Betriebssystems 2,0 Stunden Hinzufügen der benötigten Rollen & Features 2,0 Stunden Migration der vorhandenen Domäne 5,0 Stunden Kopieren von vorhandenen VMs 2,0 Stunden Test-/Qualitätssicherung 2,0 Stunden Phase 4 - Projektergebnis 13,5 Stunden Erstellen einer Anleitung zur Anlage von virtuellen Maschinen für die Nutzer des Test-Systems 2,0 Stunden Übergabe der Testumgebung an die Geschäftsführung 1,0 Stunden Erstellen der Prozessorientierte Dokumentation 8,0 Stunden Pufferzeit (Anpassungen) 2,5 Stunden Gesamtzeit 35,0 Einige Teile meines Projektantrags habe ich ausgelassen, da diese nicht bemängelt wurden. Meine Überlegung zu der Antwort der IHK ist, dass ich als fundierte Entscheidung im IT-Kontext einen Vergleich zwischen einem Windows DC und einem Linux-basierten DC machen könnte. Ich kann mir jedoch leider nichts unter den zu beschreibenden Schnittstellen des Projektes vorstellen. Auch weiß ich nicht, wie ich das Projekt um weitere Punkte der Systemintegration erweitern könnte, um es nicht mehr "zu dürftig" erscheinen zu lassen. Liebe Grüße Rudi
  4. Hallo Community, Ich habe mich die letzten Tage mit möglichen Themen auseinandergesetzt und mich für dieses hier entschieden. Da es mich aus vielen gründen reizt und interessiert. Allgemiene Infos: IHK Hannover. Hier die Seite zu dem passenden Antrag //Das Formular ist gewöhnungsbedürftig finde ich. Erster Auszubildender im Unternehmen. Erster Azubi meines Ausbilders. Wir beide haben somit noch keine große Erfahrung und bitten um Unterstüzung und Bewertung dieses Antrages. Fragen: Ist die Projektbezeichnung zu Oberflächlich? Ist die Problembeschreibung zu umfangreich und mit unwichtigen Informationen gefütter? Ist das Ziel des Projektes verständlich und ersichtlich für Ausenstehende? Reicht es das Umfeld stichartig zu erwähnen? Ist die Zeitangabe zu oberflächlich? Ist die eigene Leistung gut zu erkennen, gibt es hier offene Fragen nach dem lesen der anderen Abschnitte? Ist die Ausdrucksweise gut? Natürlich ist konstruktive Kritik gewünscht und weitere Anmerkungen. Der Antrag befindet sich im Anhang. Projekt Antrag rauskopiert: Projektbezeichnung: Migration eines Webservers und der entsprechenden Anwendungen und Dienste von Windows Server 2003 auf ein aktuelles System im Firmen Standard. Problembeschreibung Die weltweite IT Infrastruktur der XXX AG ist momentan im Neuaufbau. Das hat zur Folge, dass die Systeme, nach dem neuen XXX Standard, auf die neue Infrastruktur migriert werden müssen. Aktuell gibt es noch einige veraltete Systeme, welche nicht von Microsoft und VMware unterstützt werden.Diese Systeme gilt es auf einen neuen Stand zu bringen, da nur unterstützte Systeme übertragen werden sollen. Aufgrund der Migrationspfade ist es nicht immer möglich diese Systeme, Dienste und Anwendungen per Update auf den neuesten Stand zu bringen. Zum Beispiel gibt es in neueren Windows Betriebssystemen keine 32-Bit Versionen und somit ist ein Update von einer 32-Bit Version nicht möglich. Einige dieser Anwendungen sind so alt, dass es keine Garantie gibt, dass sie auf einer neuen Umgebung laufen. In diesem Fall ist es ein IIS Webserver (Internet Information Server) mit dem XXX Intranet, die zentrale WPAD (Web Proxy Autodiscovery Protocol) und mögliche andere nicht dokumentierten Anwendungen und Dienste. Dieser Webserver läuft auf einem Windows Server 2003 der nicht auf eine höhere Windows Version aktualisiert werden kann. Außerdem besteht kein Support in unserer Umgebung durch Microsoft und VMware. Durch die fehlenden Updates stellt er auch ein höheres Sicherheitsrisiko dar. Ziel des Projektes Der momentane XXX Intranet Webserver muss mit allen Inhalten und Funktionen auf eine neue Plattform migriert werden. Hierzu erfordert es eine Analysie, welche Inhalte und Anwendungen auf die neue Umgebung portiert werden können und sollen. Die Hauptanwendung des Systems ist das XXX Intranet, dessen Inhalte gilt es zu übertragen. Weiterhin sind bekannte Anwendungsfälle auf dem Server eingerichtet, welche eine Entscheidung benötigt, ob diese möglicherweise auf verschiedene neue Systeme verteilt werden. Erschwerend kommt hinzu, dass auf dem System mögliche, undokumentierte Anwendungen und Dienste eingerichtet sind. Dieses ist im Vorfeld ebenfalls zu überprüfen. Abhängig von der Analyse des Systems und der Anwendungen muss entschieden werden wie die Zielsysteme aufgebaut werden sollen und wie der Migrationspfad dazu aussieht. Hierzu muss die passende Betriebssystemversion für die Migration ausgewählt werden, sowie die entsprechende Hardware bzw. virtuelle Konfiguration. Nach dem Aufsetzen und Grundkonfigurieren der Maschine(n) nach dem Firmen internen Standard, werden die Anwendungen und Dienste installiert und die Daten vom alten Server migriert.Zu beachten ist auch, dass eine Umstellung auch eine Änderung an weiteren Konfigurationspunkten auf unterstützenden Systemen bedingt. Diese können z.B. DNS (Domain Name System), AD (Active Directory), Gruppenrichtlinien sowie mögliche Firewall Einstellungen sein. Während und nach der Installation ist eine Dokumentation zu den Systemen im internen IT-Wiki anzulegen und zu pflegen. Bevor die Maschiene(n) in die produktive Umgebung gesetzt werden, müssen sie einigen Tests unterzogen werden und von Kollegen geprüft werden. Danach muss der alte Server nach dem XXX Standard Prozess abgebaut werden um die Konfiguration des alten Servers aus allen Systemen zu entfernen. Beschreibung des Umfeldes Göttingen ist das zentrale Rechenzentrum für die meisten Dienste der XXX AG und Gesellschaften. In Göttingen werden die meisten Systeme unter Microsoft Windows auf VMware 5.1 Servern betrieben. Der aktuelle Intranet Server läuft auf einem Windows Server 2003 als virtuelle Maschine unter VMware. Der installierte Webserver ist der Microsoft Intranet Information Server (IIS). Das Intranet ist hauptsächlich mit statischen HTML und dynamische ASP Seiten aufgebaut. Für den Intranet Server ist im DNS der alias intranet.XXX.com eingetragen. Dieser Eintrag ist an verschiedenen Stellen u.a. in Gruppenrichtlinien (Policies) verwendet. Weitere bekannte Anwendungsfälle des Webservers sind die Verwendung des FTP als Weiterleitung auf UNIX FTP Server und die Ablage der zentralen WPAD Datei für die Proxy Konfiguration der Clients. Wir arbeiten in einer Microsoft und VMware dominierenden Umgebung. Projektphase in Stunden Aufnahme Ist-Zustand und Analyse - 8 Stunden Projekt-und Durchführungsplanung - 5 Stunden Installation, Konfiguration, Migration, Rückbau, Test - 12 Stunden Übergabe - 2 Stunde Dokumentation - 8 Stunden Darstellung der eigenen Leistung Meine Eigenleistung besteht darin, die Dokumentation des alten Webservers und Funktionen zu prüfen und die Analyse des Ist-zustandes durchzuführen. Die Festlegung der Zielplattform und Migrationsweges Installation und Grundkonfiguration der Maschine(n) und des Betriebssystems, Installation und Einrichtung des Webservers, des Backups und Monitorings Anpassung der Einträge in unterstützenden Systemen (DNS,Firewall, Gruppenrichtlinien) Migration der Intranet Daten, Anwendungen und Dienste. Funktionstests werden von mir übernommen Die Abnahme und Qualitätskontrolle erfolgt durch meine Kollegen Der Rückbau des alten Servers und Entfernen von Altlasten, sowie das Erstellen der Dokumentation im Wiki und dokumentieren an weiteren Stellen wie z.B. Passwortverwaltungstool und der IP-Liste. Erstellen der Projekt Dokumentation. Internet_alternativ_Projektantrag_2016.doc
  5. Hallo Liebe Kollegen, ich habe ein Problem bei der Übernahme von Profile von einer 2000 in eine 2003 Domäne. Stand: -Vertrauensstellung bidirektional -User Account erfolgreich migriert -Userprofil Berechtigungen angepasst Problem: Der migrierte User mit der selben SID kann sein Profil erfolgreich laden, aber nur, wenn er lokaler Administrator auf dem Client ist. Ist er kein lokaler Administrator, wird das Profil nicht vollständig übertragen, d.h. Programme wie Outlook lassen sich nicht starten. Ist der Benutzer danach wieder lokaler Admin, wird das Benutzerprofil richtig geladen, auch wenn es davor zerstört aussah. Vermutung: Gruppenrichtlinien, falsches Schema, Registry Hat jemand eine Idee, in welche Richtung ich forschen soll? Ein Benutzer, der lokaleer Admin ist kommt aus sicherheitstechnische Gründen nicht in Frage.
  6. Hallo, ich frage mich ob ich eine Migration einer TFS installation als ein Projekt bei meiner FISI Prüfung 2011/2012 Winter machen kann. Ich habe den einwand das es als Projekt zu komplex ist um das denen zuverkaufen was hält ihr davon ist die Frage ? Gruß SceniX

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung