Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Alter: 20

Wohnort: Norddeutschland

letzter Ausbildungsabschluss: IT-SK (25.1. mdl Prüfung //schriftlich 83%)

Berufserfahrung: 2,5 Jahre Lehrzeit

Vorbildung: Berufsfachschule Informatik ( erweiterter Sek. I)

Arbeitsort: Hannover

Größe der Firma: ca. 1500

Branche der Firma: Systemhaus für mittelständische Unternehmen

Arbeitsstunden pro Woche: 38,5

Gesamtjahresbrutto: 22920 ( ab 01.08 23472 nach Tarif)

Anzahl der Monatsgehälter: 12

Anzahl der Urlaubstage: 30

Sonder- / Sozialleistungen: ca. 800€ Xmas und Urlaub

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) Betreuung von Netzwerkdienstleistungen -hardware, Projektbetreuung, Wartung, Problemlösung aber auch normale Backofficetätigkeiten... Aufgabenfeld ist noch nicht fest definiert, da der Bereich neu ist...

Nun zu meinem "Problem".

Ich habe nach langem hin und her letzte Woche meinen Vertrag bekommen...

Der Vertrag ist unbefristet, was ich sehr positiv finde in der heutigen Zeit…

Mein einer Azubikollesch hat heute auch seinen Vertrag bekommen… Der kommt in den After Sales Support… Er bekommt ca. 300€ mehr Brutto ´n Auto und irgendwie ne Provision…

Jetzt bin ich etwas am zweifeln, ob ich nicht beim Gehalt noch hätte pokern sollen :-/

Ich war aber bzw. bin soweit eigentlich zu frieden aber die Aussicht auf mehr Geld stimmt mich natürlich etwas nachdenklich… Im nachhinein kommt es sicher nicht gut Geldtechnisch noch was ändern zu wollen…

Wobei natürlich noch nicht aller Tager Abend ist zumal ich auch einen unbefristeten Vertrag habe… Aber ist auch immer etwas unpassend nach kurzer Zeit gleich wegen Geld zu „jammer“.

Im großen und ganzen ist die Bezahlung für einen Berufseinsteiger "angemessen"...

Naja ich bin etwas verunsichert wie ich mich nun verhalten sollte/kann...

Danke für Feedback

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich denke, der zug ist abgefahren und du sollst mit deiner festen arbeitsstelle zufrieden sein. immerhin hast du dir durch dein lohndumping eine arbeitsstelle gesichert. dir war also die sicherheit eine feste arbeitsstelle zu kommen mehr wert, als ein ordentliches gehalt. jetzt im nachhinein zu sagen, wo du den arbeitsvertrag in der tasche hast, jetzt brauche ich die sicherheit nicht mehr, die ich mir durch mein lohndumping gewehrt habe, also will ich ein ordentliches gehalt, ist ja wohl komisch.

ich gebe als wunschgehalt nicht 1000€ brutto im monat an, obwohl ich damit ruckzuck eine arbeitsstelle hätte. mir ist ein ordentliches gehalt wichtiger als die sicherheit eine arbeitstelle zu jedem dumpinglohn zu bekommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist doch als Einstiegsgehalt nicht schlecht. Hannover gehört sicher nicht zu den teuren Gegenden in Deutschland. Du hast 0 Jahre Berufserfahrung und nur 2,5 Jahre Ausbildung gemacht. Wenn du in einem Jahr immer noch der Meinung bist, dass du mehr verdienen solltest, kannst du ja deinen Chef darauf ansprechen. Du sagst selber, dass du dein Aufgabengebiet nicht genau kennst und der Bereich neu ist. Also warte erstmal ab, ob du die Anforderungen erfüllst und gute Leistungen bringst. Dann kannst du neu verhandeln und hast auch gute Argumente.

Bedenke: Du hast eine ganz normale Ausbildung gemacht, wie viele Andere auch. Warum solltest du deshalb mehr bekommen als der Durchschnitt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dein Kollege macht ja wenn ich das richtig verstehe einen ganz anderen Job als du. Da ist es natürlich, dass ihr unterscheidliche Gehälter habt. Es verwundert mich eher, dass ihr darüber reden dürft :)

Wieso sollte man nicht darüber reden dürfen? Also bei uns in der Firme steht in keinem Arbeitsvertrag, dass man nicht über das Gehalt reden darf. Außerdem ist das unter Azubis oder mit Leuten aus der Berufsschule eigentlich ganz normal . Ist ja nicht so, das man nach der Ausbildung 10000€ bekommt und eine ganze Abteilung leitet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also in anderen foren finde ich beiträge, nach denen normale arbeitnehmer bei aldi 1200€ netto bekommen, was über 2000€ brutto ausmachen dürfte.

man macht doch keine schwere ausbildung, lernt mehr als andere und schreibt prüfungen, um genauso viel zu verdienen, wie andere mit leichteren ausbildungen und weniger lernen. wundert mich nicht, dass zeitarbeit so bummt, wenn sich qualifizierte leute zum dumpinglohn versklaven lassen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

1200€ netto sind 1800€ Brutto bei Steuerklasse 1. Das kannst du dir mit jedem Brutto-Netto-Rechner ausrechnen lassen. Ein Kumpel von mir hat seine Ausbildung bei Aldi gemacht und nun eine 70 oder 80% Stelle bekommen. Er arbeitet 10 oder 11 Tage im Monat und bekommt dafür den oben genannten Betrag. Dazu ist aber noch zu sagen, dass Aldi übertariflich bezahlt. Und wie kommst du zu der Meinung, dass ein Einzelhandelskaufmann direkt nach der Ausbildung weniger leistet, als ein FiSi?

Mein Kumpel z.B. arbeitet 12 Std. am Tag. (9:00 - 21:00). Danach ist man dann natürlich entsprechend kaputt, auch wenn es zwischendurch mehrere Pausen gibt. Wenn man nach 21 Uhr nach Hause kommt, ist der Tag auch gelaufen. Also ich möchte nicht mit ihm tauschen.

Die Mitarbeiter dort scheinen ja die entsprechenden Leistungen zu bringen, sodass es sich für Aldi lohnt, solche Gehälter zu bezahlen.

Und was ist bitte an einer Ausbildung zum Fachinformatiker schwer? Also ich mit meinem sehr schlechten Abitur (3,6). Hatte in der Berufsschule immer einen Schnitt von < 2.0 und die Prüfung locker mit 2 bestanden. Ohne viel zu lernen!

Bitte verkneif dir doch solche Kommentare, wenn du die Arbeit von anderen Berufen nicht richtig beurteilen kannst! Für Außenstehende sitzt ein Admin auch nur 8 Stunden. vor seinem PC, klickt mit der Maus mal hier und da oder repariert irgendwelche Rechner. Das da natürlich noch mehr zugehört, bekommen die meisten Leute nicht mit (wie auch?). Und bei dir ist das genau das Selbe. Du hast anscheinend auch keine Ahnung, was andere Leute machen und beurteilst einfach nach dem, was du siehst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also in anderen foren finde ich beiträge, nach denen normale arbeitnehmer bei aldi 1200€ netto bekommen, was über 2000€ brutto ausmachen dürfte.
Klar sind Hörensagenaussagen aus dem Internet 100% vergleichbar, Angabe in Netto ohne zusätzliche Angaben, keinen regionalen Bezug etc.

Im Einzelhandel findest du hier mehr Angestellte, welche 50% von deinen Angaben bekommen, also nicht mal bei 1200 brutto landen.

man macht doch keine schwere ausbildung, lernt mehr als andere und schreibt prüfungen,
Die IT-Ausbildung ist eine Ausbildung, wie jede andere auch, mit einem breiten Basiswissen.

Den Schwierigkeitsgrad im Vergleich zu einem Kaufmann möchte ich gar nicht beurteilen, da Schwierigkeit immer im Augen des Betrachters liegt (bei diesen beispielen sowohl körperlich, wie auch geistig)

um genauso viel zu verdienen, wie andere mit leichteren ausbildungen und weniger lernen.
Welche Ausbildung mit gleicher Ausbildungsdauer sind leichter? Bei welchen Ausbildungen mit gleicher Ausbildungsdauer lernt man weniger?

wundert mich nicht, dass zeitarbeit so bummt, wenn sich qualifizierte leute zum dumpinglohn versklaven lassen.
Die Zeitarbeit boomt zur Zeit, das hat aber ganz andere Ursachen in der derzeitigen wirtschaftlichen Situation, als die von dir beschriebenen. Verwechsle doch bitte nicht eine globale gesamtwirtschaftliche und daraus abgeleitete regionale Wirtschaftsentwicklung mit dem Schwierigkeitsgrad von Ausbildungsgängen und dem daraus resultierenden Selbstbewusstsein von Arbeitnehmern. Das sind ursächlich ganz unterschiedliche Baustellen, die auf dem gleichen Markt agieren (dem Bildungs- und Arbeitsmarkt) und somit einander bedingen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde ja gerne mal Beispiele hören für "liechte Ausbildungen". Also z.B. ein Frisör bekommt ja recht wenig Geld, aber ICH könnte seinen Job nicht machen. Die Ausbildung hätte ich vermutlich im Leben nicht geschafft uund kein Mensch würde sich von mir die Haare schneiden lassen. Genauso sieht es für mich in fast jedem anderen Beruf aus: Ohne Plan läuft da nichts.

Also: Um welche Berufe / Ausbildungen handelt es sich?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
also in anderen foren finde ich beiträge, nach denen normale arbeitnehmer bei aldi 1200€ netto bekommen, was über 2000€ brutto ausmachen dürfte.

man macht doch keine schwere ausbildung, lernt mehr als andere und schreibt prüfungen, um genauso viel zu verdienen, wie andere mit leichteren ausbildungen und weniger lernen. wundert mich nicht, dass zeitarbeit so bummt, wenn sich qualifizierte leute zum dumpinglohn versklaven lassen.

tut mir leid,

aber wenn ich sowas lese tuts mir weh.

der gedanke ist zwar leicht nachzuvollziehen,

aber nicht jeder wohnt bei mama und kann auf den bestbezahlten job warten.

zudem ist eine ausbildung als fachinformatiker nicht unmittelbar schwerer als z.B. die des Industriemechaniker-für Maschinen und Systemtechnik

Gruß Florian

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bni echt erstaunt, wie viele leute es im it bereich gibt, die sich selbst in lohngruppen von sonder- und hauptschülern einordnen. man könnte meinen, die zeitarbeitpropaganda hat beste arbeit geleistet. 2000€ monatsbrutto kriegt jeder hauptschüler im handwerk und einzelhandel. ich halte es schon für masochistisch, wenn sich leute im it bereich selbst in diese lohngruppe einordnen. wozu seit ihr den überhaupt zur schule gegangen? ohne diesen stress hätten ihr auch euren wunschlohn. ich wüßte ja gerne, was die personaler so als wunschlöhne in den unzähligen bewerbung die sie lesen bekommen, vielleicht gibt`s ja schon welche die es für kostenlos machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich bni echt erstaunt, wie viele leute es im it bereich gibt, die sich selbst in lohngruppen von sonder- und hauptschülern einordnen. man könnte meinen, die zeitarbeitpropaganda hat beste arbeit geleistet. 2000€ monatsbrutto kriegt jeder hauptschüler im handwerk und einzelhandel.

Ja und? Warum genau sollte denn ein ITler nun mehr Geld bekommen als ein Handwerker? Ich finde den Job des Elektroinstallateurs z.b. schwieriger als nen IT-Job. Abgesehen davon bekommen die Handwerker die ich kenne alle weniger. Und dann wäre da noch die Sache das man Berufseinsteiger ist und außer der Ausbildung noch keine große Erfahrung sammeln konnte.

ich halte es schon für masochistisch, wenn sich leute im it bereich selbst in diese lohngruppe einordnen. wozu seit ihr den überhaupt zur schule gegangen? ohne diesen stress hätten ihr auch euren wunschlohn.

Welcher Stress? Also ich finde die IT-Ausbildung überhaupt nicht schwer. Man braucht einfach ein Interesse an IT und das wars. Dann kommt man auch so durch. Lernen mußte ich jedenfalls nicht und damit war ich in meiner Ausbildungsklasse längst nicht der einzige.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
ich bni echt erstaunt, wie viele leute es im it bereich gibt, die sich selbst in lohngruppen von sonder- und hauptschülern einordnen. man könnte meinen, die zeitarbeitpropaganda hat beste arbeit geleistet.

Die IT-Berufe benötigen als Vorraussetzung die Hauptschule.

2000€ monatsbrutto kriegt jeder hauptschüler im handwerk und einzelhandel.
Das ist regional unterschiedlich und somit relativ wenig aussagefähig.

Mit 2000 Euro kann ich in Berlin mehr anfangen, als in München. Und außerdem wird es dieses hier nicht für jeden geben, da die Vorraussetzungen unterschieldich sind.

Laß bitte pauschale Aussagen dieser Form bleiben, da sie einfach nicht zum Thema beitragen.

ich halte es schon für masochistisch, wenn sich leute im it bereich selbst in diese lohngruppe einordnen. wozu seit ihr den überhaupt zur schule gegangen? ohne diesen stress hätten ihr auch euren wunschlohn.
Das ist dann normal, wenn man merkt, daß ein Itler einfach dazugehört (von den Anforderungen). Vorraussetzung ist Hauptschule und somit ist das Lohngefüge diese Lohngruppe.

ich wüßte ja gerne, was die personaler so als wunschlöhne in den unzähligen bewerbung die sie lesen bekommen, vielleicht gibt`s ja schon welche die es für kostenlos machen.
In eine Bewerbung gehört niemals ein Wunschgehalt, sondern höchstens die Vorstellungen von einem Gehalt.

Wünsch dir was gibt es woanders.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kriegt jeder hauptschüler im handwerk und einzelhandel

Da hast du recht! Aber: Sind sie es nicht wert? Ich denke schon! Sie leisten doch nicht weniger Arbeit als wir. Auch sie haben 3 Jahre lang gelernt. Wieviele Stundne ich sinnlos in der Schule gehockt habe, kann ich gar nicht zählen. EIn ITler verdient doch nicht automatisch mehr als jemand im Handwerk oder Einzelhandel. Warum denn??? Nur wer sich höherqualifiziert verdient auch mehr!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Nur wer sich höherqualifiziert verdient auch mehr!

und wer definiert was "höherqualifiziert" ist?

Ist eine Supernanny oder auch Dipl. Sozpäd. genannt nicht "höherqualifiziert"

als ein FI. Hat ja immerhin ein, oft als goldenen Gral verehrtes, Studium. Dennoch verdienen die idR deutlich weniger.

Warum?

Alles eine Frage des Marktes. Angebot und Nachfrage. (Das war die Phrase, die alles erklärt.)

Insofern verstehe ich was "legia" meint, aber es leider nicht ausdrücken kann (oder will).

Wenn er/sie es nun weniger provokativ geschrieben hätte:

"Ich glaube, dass derzeit der Arbeitsmarkt mehr für ausgebildete Fachkräft im IT-Bereich hergibt bzw. dort höhere Gehälter zu erreichen sind, als im klassischen Handwerk oder Einzelhandel" würde sich jetzt niemand aufregen und es keine fruchtlose Debatte über die "Wertigkeit" von Berufen geben, sondern vllt. sogar Zustimmung.

ciao,

vic

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Insofern verstehe ich was "legia" meint, aber es leider nicht ausdrücken kann (oder will).
Nein. Die Aussage war eine Selbsverständlichkeit der Besserbezahlung der IT Berufe gegenüber anderen Berufen. Dem muss man widersprechen.

Selbst innerhalb der IT ist die Spannbreite so weit, das pauschale Aussagen nicht getroffen werden können.

Es gibt dort sicher Bereiche, die sehr gut bezahlt werden. Jedoch gibt es auch Bereiche, die nicht unbedingt anspruchsvoll sein müssen.

Ist eine Supernanny oder auch Dipl. Sozpäd. genannt nicht "höherqualifiziert" als ein FI. Hat ja immerhin ein, oft als goldenen Gral verehrtes, Studium. Dennoch verdienen die idR deutlich weniger.

Warum?

Also, äh, "die Supernanny" wird kaum Ihr Einkommen verraten. Es dürfte jedoch jenseits der genannten Summe liegen.

Auch bei Dipl.-Sozpäd. gibt es gut bezahlte Leute, je nach Einsatzgebiet, Fähigkeiten, Kenntnisse und Verantwortungsbereich. Bitte unterschätze nicht den potentiellen Einsatzbereich von Soz.- Päd.

Und äh, ja, ein Studium ist nunmal aus manchen Gesichtspunkten verehrenswert. Es ist der höchstwertige erste Abschluss in der Karriere eines Menschens in Deutschland. Im Normalfall sind die Einsatzbereiche eines Studierten nicht mit den Einsatzbereichen eines Auszubildenden vergleichbar. Im Einzelfall kann es natürlich ganz anders aussehen.

Es gibt zwischen dem IHK - Abschluss und dem Uni-Dipl. eine Menge weiterer Abschlüße, die ich einfach dazwischen einordnen würde und sicher mehr oder weniger stark ihre Existenzberechtigung haben.

PS: Der Vergleich von Aufgabenbereichen eines Pädagogen mit dem Aufgabenbereichen eines ITlers fällt ziemlich schwer, da Sinn und Zweck unterschiedlich sind und somit sicher auch unterschiedliche Charakteure erwartet werden können.

Alles eine Frage des Marktes. Angebot und Nachfrage. (Das war die Phrase, die alles erklärt.)
Als liberal ausgebildeter Kaufmann kann ich dir nur zustimmen. Die Realität ist leider (auch aufgrund einiger abgebildeter Personen in Avataren) manchmal etwas anders.

"Ich glaube, dass derzeit der Arbeitsmarkt mehr für ausgebildete Fachkräft im IT-Bereich hergibt bzw. dort höhere Gehälter zu erreichen sind, als im klassischen Handwerk oder Einzelhandel" würde sich jetzt niemand aufregen
Ach doch, auch im klassischen Handwerk oder Einzelhandel mögen vereinzelnd hohe Gehälter erzielbar sein.

Und der IT-bereich ist IMO viel zu breit gestreut, um pauschale Aussagen treffen zu können. Einige werden sicher gefragt sein. Andere haben aber mit ihren Kenntnissen und Fähigkeiten kaum eine gescheite Chance. Der Einzelfall der Realität ist nunmal nicht mit lehrbuchhaften Branchenstatistiken erklärbar (getreu Herrn Churchill)

und es keine fruchtlose Debatte über die "Wertigkeit" von Berufen geben, sondern vllt. sogar Zustimmung.

Ich finde eine (konstruktive) Debatte weg von Pauschalisierungen niemals fruchtlos.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wer sagt überhaupt das die Leute in der Filiale 2000€ Brutto direkt nach der Ausbildung erhalten. Viel Firmen bezahlen nach Tariffertrag und dieser sieht bei Verkäufern im Einzelhandel nach einer Ausbildung von 2 Jahren 1575€ vor! Nach einem weiteren Jahr bekommen die ca. 1650€ Brutto. Im Übrigen endet die besagte Gehaltsgruppe bei ca 2080€! Hierbei gehen wir jedoch davon aus das alle Angestellten in den Filialen Vollzeit beschäftigt sind, was in der Regel jedoch nicht der Fall ist!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung