Zum Inhalt springen

HEMS in Darmstadt


 Teilen

Empfohlene Beiträge

hi,

hoffe mal ich habe den richtigen bereich erwischt. war bzw. ist jemand auf der hems in darmstadt und kann ein bisschen was über die schule schreiben? wäre super :). ich fange im august eine lehre zum fisi an und darf auf die hems gehen.. was ich bisher gehört habe (vom unterricht, die schule selbst kenne ich da ich damals 3 jahre auf der fls war) ist aber leider alles andere als positiv.

gruß

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hi,

hoffe mal ich habe den richtigen bereich erwischt. war bzw. ist jemand auf der hems in darmstadt und kann ein bisschen was über die schule schreiben? wäre super :). ich fange im august eine lehre zum fisi an und darf auf die hems gehen.. was ich bisher gehört habe (vom unterricht, die schule selbst kenne ich da ich damals 3 jahre auf der fls war) ist aber leider alles andere als positiv.

gruß

ich war 2 jahre als FISI auf der hems. was genau willst du denn wissen? auf konkrete fragen antworten faellt mir da wesentlich leichter als ins blaue hinein irgendwas zu schreiben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

naja, über die qualität des unterrichtes hätte ich ganz gerne was gewusst. sind viele stunden ausgefallen? wie sind die lehrer so gewesen? habe gehört das dort in vba programmiert wird, stimmt das?

es gab gute und schlechte lehrer. allerdings mehr miese. viel frontalunterricht (bis auf praesentationstechnik oder arbeitstechnik oder wie das fach hiess eigentlich NUR frontal), NULL experimente, praxis oä, das hoechste der gefuehle waren mal ein paar hardwareteile zum anschauen - und davon wurden die meisten auchnoch geschrottet, weil in der schule ja teppich ueberall liegt und man sich da schnell n schlag faengt und es nix zum transportieren gab.. programmiert haben wir in C++, allerdings gab es auch andere entwicklungsumgebungen auf den rechnern, jedoch kann ich mir kaum vorstellen, dass das von lehrer zu lehrer unterschiedlich ist, denn die muessen sich ja auch gegenseitig vertreten koennen. eher dass andere schulformen dann andere sprachen verwenden. faecher wie netzwerktechnik und einfache it-systeme hab ich allerdings sehr positiv und - je nach lehrer - auch kompetent in erinnerung, paedagogisch sind sie allerdings alle nicht so die leuchten, auch weil es durch den LIMES-verbund (list&merck-schul-verbund) fuer die IT-ausbildungen ja auch einige lehrer von der list sind, die - wie du ja schon angemerkt hast - auch nicht so die leuchten sind.

ausgefallen ist damals im verhaeltnis zu anderen schulen (behaim, elo, lio, bas etc) nicht so viel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich bin seit letztem Jahr auch auf der Schule und es ist teilweise sehr bescheiden dort.

Es gibt viele Lehrer, die ihren Stoff nicht rüberbringen können oder nicht wirklich beherrschen und es gibt wenig Praxis.

Wir als IT-Klasse hatten im ersten Jahr nicht einmal PCs im Klassenraum, jetzt im 2. Jahr soll sich dies aber (hoffentlich) ändern.

C++ wird übrigens nicht mehr gelehrt, sondern, wie schon angedeutet, VBA als Ersatz.

In Netzwerktechnik gab es das erste Jahr lang nur Theorie in Form von Präsentationen, die der Lehrer Stunde für Stunde vorgetragen hat.

Bei 6 Stunden Netzwerktechnik am Stück (ja, der Stundenplan war so ausgereift, dass es 1 Mal pro Woche 6 Stunden hintereinander Netzwerktechnik gab) kann man sich vorstellen, dass nur relativ wenig davon hängen bleibt.

Lückenfüller gibt es dann noch in Form von Sport und Religion, zwei meiner Meinung nach überflüssige Fächer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sport finde ich garnicht sooo überflüssig! ist eigentlich mal eine schöne abwechslung, und manchen leuten tut das auch gut wenn sie sich mal bewegen... :) auf die reli lehrerin freue ich mich auch schon... die hatte ich damals auch und sie hat ganz schön unter uns gelitten glaube ich.

aber zurück zum thema.. irgendwie sinkt meine motivation immer weiter da ich bisher echt nicht viel positives über die schule gehört habe. und das mit VBA nervt mich am meisten! aber naja, da muss ich wohl durch.. bin ja nicht der erste. müssen wir das beste draus machen :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sport finde ich garnicht sooo überflüssig! ist eigentlich mal eine schöne abwechslung, und manchen leuten tut das auch gut wenn sie sich mal bewegen... :) auf die reli lehrerin freue ich mich auch schon... die hatte ich damals auch und sie hat ganz schön unter uns gelitten glaube ich.

aber zurück zum thema.. irgendwie sinkt meine motivation immer weiter da ich bisher echt nicht viel positives über die schule gehört habe. und das mit VBA nervt mich am meisten! aber naja, da muss ich wohl durch.. bin ja nicht der erste. müssen wir das beste draus machen :)

sport ist sowas von ueberfluessig! wer sport machen will, kann das in seiner freizeit ja tun.. schulsport ist fuer nicht ganz so sportliche, eh schon aussenseiter oder schlichtweg SCHULsporthasser eine einzige qual. es ist fachlich voellig irrelevant und niemand sollte dazu gezwungen werden, zumal dann auchnoch oft noten nach leistung (=sportlichkeit) vergeben werden (statt nach bemuehung) - und was hat die sportlichkeit schon ueber die qualifikation als FISI zu sagen? (denn die sport-note geht ja mit in den schnitt ein!)

hmmmm.... ich bin ja auch noch am hoffen und bangen, was mich da an der GSO in koeln erwartet... wuensch dir jedenfalls viel glueck!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sport finde ich garnicht sooo überflüssig! ist eigentlich mal eine schöne abwechslung, und manchen leuten tut das auch gut wenn sie sich mal bewegen... :) auf die reli lehrerin freue ich mich auch schon... die hatte ich damals auch und sie hat ganz schön unter uns gelitten glaube ich.

aber zurück zum thema.. irgendwie sinkt meine motivation immer weiter da ich bisher echt nicht viel positives über die schule gehört habe. und das mit VBA nervt mich am meisten! aber naja, da muss ich wohl durch.. bin ja nicht der erste. müssen wir das beste draus machen :)

Sport an sich finde ich auch nicht überflüssig. Nur den Sportunterricht, den es an der HEMS gab (z.B. mit geschlossenen Augen auf eine Matte zurennen und all solche Spielchen)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Monate später...

Hallo keil u.a.,

ich finde es immer wieder erstaunlich dass Azubis sich negativ über die Schule äussern. Zu den Betrieben wird in der Regel nichts gesagt. Dabei sind die Betriebe und nicht die Schulen für die Ausbildung zuständig und verantwortlich (man merkt das schon daran dass die Ergebnisse die in der Berufsschule erzielt wurden keinerlei Wirkung auf das Zeugis der Facharbeiterprüfung haben).

Was macht denn euer Betrieb in Sachen Ausbildung mit Euch?

Schaut mal in Eure Verträge. Dort steht idR. ein Satz der so ähnlich lautet.

"Betrieb xyz bildet nach Maßgabe der Ausbildungsordnung aus."

Werft mal einen Blick in Eure Ausbildungsordnung (die findet man im Internet) und schreibt mal, ob Euer Betrieb das was in der Ausbildungsordnung steht durchführt! Ich habe ernsthafte Zweifel.

Zur HEMS.

- wer kann eine Schule nennen - die im IT-Bereich tätig ist - bei der die Schüler pro Kopf ca. 1/4 Rechner zur Verfügung haben (man beachte: Von den 1300 Schülern der HEMS sind nicht alle gleichzeitig - täglich - anwesend, deshalb ist der pro Kopf Anteil deutlich höher).

- wer kann eine Schule nennen, die jedem Schüler einen Zugang zum Schulserver (zu seinen Dateien) von zu Hause anbietet?

- wer kann eine Schule nennen, die jedem Schüler die Möglichkeit bietet innerhalb des Schulgebäudes per Wlan mit dem mitgebrachten Laptop auf die eigenen Dateien (auf dem Schulserver liegenden Dateien) zuzugreifen?

Ich behaupte einmal dass ein Großteil der Azubis die Abschlussprüfung ausschliesslich deshalb besteht, weil die Berufsschule besucht wurde und nicht weil der Betrieb so perfekt ausgebildet hat.

Denkt mal bei aller - auch berechtigten - Kritik an der Schule darüber nach.

Gruß

K

Bearbeitet von karl2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sport ist sowas von ueberfluessig! wer sport machen will, kann das in seiner freizeit ja tun.. schulsport ist fuer nicht ganz so sportliche, eh schon aussenseiter oder schlichtweg SCHULsporthasser eine einzige qual. es ist fachlich voellig irrelevant und niemand sollte dazu gezwungen werden, zumal dann auchnoch oft noten nach leistung (=sportlichkeit) vergeben werden (statt nach bemuehung) - und was hat die sportlichkeit schon ueber die qualifikation als FISI zu sagen? (denn die sport-note geht ja mit in den schnitt ein!)

hmmmm.... ich bin ja auch noch am hoffen und bangen, was mich da an der GSO in koeln erwartet... wuensch dir jedenfalls viel glueck!

Naja, ganz so negativ würde ich das nicht sehen. Es hängt wirklich sehr davon ab, wie gut der Unterricht gestaltet wird.

Also: es hängt stark vom Lehrer ab, ich hatte da wirklich immer sehr gute erwischt.

Leider können viele (oder manche) Sportarten, die sehr viel Spaß machen (Radfahren, Klettern, Reiten, es gibt noch mehr Beispiele) eben aus praktischen Gründen nicht in den Sportunterricht

integriert werden (dafür bleibt dann nur die Freizeit übrig), da ist es klar, dass die Auswahl etwas eingeschränkt ist.

Und nachdem dort oben schon auf die Freizeit verwiesen wurde: leider bewegen sich manche Leute eben in ihrer Freizeit so wenig oder fast gar nicht, dass ein - wirklich nur geringen - Mindestmaß an Bewegung eben im Schul- (Sport-) unterricht mit eingebaut werden muß.

Übrigens: die Sportnote wird im Durchschnitt nicht mitgezählt.

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Jahre später...

Hi!

Ich bin nun FISI im dritten :)

Auf der HEMS ist das so eine Sache, es gibt wirklich geniale Lehrer, wie zum Beispiel den her Heymann, für ITK.

Aber wenn du Lehrer wie Herrn *** oder **** bekommst, you are ****ed, der eine heißt wie der andere aussieht.

Es gibt wirklich viel Frontalunterricht.

Aber auch einige wenige Ausnahmen, im zweiten Jahr wirst du in die Differenzierung kommen, da darfst du dann auch mal mit maneged Switchen rumspielen...

Die Theorie wird aber den Großteil deines Unterrichtes darstellen.

Das VB Gerücht kann ich nur bestätigen, im ersten Jahr machst du in Programmiertechnik nichts anderes, wobei doch, du beginnst mit Excel Funktionen :)

Mitte des zweiten Jahres fangt ihr dann mit C an.

Also du siehst es kommt darauf an wen du hast, es wird aber so ausgehen, dass du von vielen Fächern enttäuscht sein wirst und bereits nach wenigen Blöcken lieber in der Firma wärest als in der Berufsschule.

Man kann also nur hoffen, dass du zu den wenigen mit einem vernünftigen Ausbildungsbetrieb gehörst, wie der Telekom(Trolle bitte ruhig bleiben), da die meisten Betriebe es versäumen sich um die Auszubildenden zu kümmern.

Gruß

Acid

Bearbeitet von Acid88
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung