Zum Inhalt springen

Berichtsheft


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ich bin nun fast im 3. Leerjahr (Fachinformatiker - Anwendungsentwicklung). Nun interessiert sich anscheinend endlich meine Chef für meine Ausbildung.

Und ich sollte meine (bis jetzt geschriebenen Ausbildungsnachweise) vorzeigen. In denen habe ich ,abgesprochen mit der Frau die sich um die Auszubildenden kümmert, in jeweils ein Text pro Woche geschrieben welche Tätigkeiten ich ausgeführt habe. Und bin auch ggf. genauer auf diese Tätigkeiten eingegangen.

Nun führt aber mein Chef an, das ihm der Rote faden fehlen würde und das ich diese folgenden Punkte beachten sollte:

  1. Hast Du Dir die Aufgaben gesucht ?
  2. Hat man Dir die Aufgaben gegeben ?
  3. Warum musste diese Aufgabe überhaupt gemacht werden ?
  4. Welches Ergebnis ziehst DU aus der Aufgabe ? / Was bringt es der Firma ?
  5. Gibt es ggf. Parallelen zu Deinen Inhalten in der Berufsschule ?

Aber meiner Meinung nach (und wie ich es Anfangs gesagt bekommen habe) ist das Berichtsheft nur ein Tätigkeits Nachweis. Und das ich dort die, von meinem Chef, aufgeführten Punkte gar nicht erwähnen müsste.

Bevor ich nun meinem Chef sagen möchte das diese Punkte nicht Bestandteil des Tätigkeitnachweises sind, möchte ich mich nochmals absichern. Bitte schreibt mir, am besten auf Fakten beruhend (inet links oder sonstiges), was nun richtig ist.

Vielen dank im vorraus!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bevor ich nun meinem Chef sagen möchte das diese Punkte nicht Bestandteil des Tätigkeitnachweises sind, möchte ich mich nochmals absichern. Bitte schreibt mir, am besten auf Fakten beruhend (inet links oder sonstiges), was nun richtig ist.

Hi,

dazu sag ich schonmal nur Google ist dein Freund -

(ohne dir nache treten zu wollen!)

Zum rest kann ich sagen das ich es nicht verstehe was dien Chef da will, wenn du wirklich das alles beachtung sollst bist du ja allein 1,5 Man-Tage/Woche damit beschäftig den Bericht zu schreiben.

Ich mache es so wie fast jeder: schreibe auf was ich machen und gut is. evtl noch Problembeschreibung + Lösung

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persönlich schreibe stichpunktartig auf was ich gemacht habe. Für mehr reicht der Platz auch gar nicht aus.

Hab mal für dich was von der IHK rausgesucht. Da steht nicht mal im entferntesten drin, was dein Chef will (oder ich kann nicht lesen :D)

Naja und das deinem Chef der Rote Faden fehlt, ist ja auch kein Wunder. Wenn dein Chef sich von Anfang an für deine Ausbildung interessiert hätte, dann wüsste er all diese dinge :P

Klick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hmm, so ne Situation hatte ich damals auch mal.

Ist blöd, man kann seinem Chef ja nicht sagen, er habe die Pfanne heiß, bei der IHK würd das kein Schwein interessieren.

Versuch ihm professionell zu präsentieren, dass du dadurch einen erheblichen zeitlichen Aufwand hast; vielleicht brauchst du die Zeit ja zum Lernen?

Lege ihm im Laufe des Gesprächs Unterlagen von der IHK vor und telefonier auch ruhig noch mit denen.

Viel Glück, ich hoffe, du kommst aus der Nummer gut raus.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das anders als die bisherigen Meinungen. Warum sollte dein Chef das nicht von dir verlangen können? Wenn die IHK nur den Tätigkeitsnachweis verlangt heißt das ja noch lange nicht das dein Chef nicht sagen kann: Mach das mal (wesentlich) auführlicher.

Er will anscheinend das du dich mit der ganzen Sache genauer beschäftigst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe das anders als die bisherigen Meinungen. Warum sollte dein Chef das nicht von dir verlangen können? Wenn die IHK nur den Tätigkeitsnachweis verlangt heißt das ja noch lange nicht das dein Chef nicht sagen kann: Mach das mal (wesentlich) auführlicher.

Er will anscheinend das du dich mit der ganzen Sache genauer beschäftigst.

aber dann doch bitte von anfang an und nicht erst im 3. lehrjahr.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aber dann doch bitte von anfang an und nicht erst im 3. lehrjahr.

Das seh ich auch so. Jetzt braucht sein chef auch nicht mehr anfangen sich für seine Ausbildung zu interessieren und von ihm verlangen, dass er aufschreiben soll was der Chef 2 Jahre lang versäumt hat.

Bei mir ist es so, dass wenn ich meinem Chef mein Berichtsheft gebe, damit er es mir unterschreibt, macht er sich Notizen beim durchlesen, von was er noch genauer wissen möchte von mir (was aber nicht mehr zusätzlich in schriftlicher Art festgehalten wird) und dann setzt er sich mit mir zusammen und wir besprechen das ganze noch.

Außerdem gibt es noch alle 2 Wochen eine Dienstbesprechung wo nochmals im Team darüber gesprochen wird, was wir gemacht haben und was wir planen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das seh ich auch so. Jetzt braucht sein chef auch nicht mehr anfangen sich für seine Ausbildung zu interessieren und von ihm verlangen, dass er aufschreiben soll was der Chef 2 Jahre lang versäumt hat

Besser spät als nie! Abgesehen davon hat er ja nicht geschrieben das er die Berichte von den 2 Jahren nochmal schreiben soll. Ich nehme mal an das er die Berichte in Zukunft so schreiben soll.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

mich würde es interessieren, wann ihr eure Berichtshefte macht bzw. müsst?

(Täglich, wöchentlich oder monatlich)

Und ist das eure Sache wann ihr sie macht, oder hat der Ausbilder/in ein Auge darauf?

Leider kann ich mich dazu nicht äußern, da ich erst dieses Jahr meine Ausbildung anfange.

Danke im Voraus!

P.S.

Hoffe das ich vom ursprünglichen Thread nicht so sehr abweiche.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Als ich damals meine Ausbildung gemacht habe (Ausbildungsbeginn liegt 8 Jahre zurück), hab ich dieses Berichtsheft wöchentlich geschrieben, meistens am Freitagnachmittag, und dann jeweils eine Art von Zusammenfassung eingeschrieben, was in der jeweiligen Woche gemacht wurde. Der Aufwand dafür hat sich doch recht in Grenzen gehalten, zumal ja viele Tätigkeiten jede Woche ähnlich oder immer wiederkehrend sind oder auch durch Umformulierung einer anderen Tätigkeit beschrieben werden können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nach Möglichkeit habe ich alle 1-2 Tage mal reingeschrieben, zwischendurch auch mal 1-2 Wochen nicht, aber das kann man sich ja gut wieder herleiten :D

Problematisch wirds nur, wenn du über einen Zeitraum von 3 oder 4 Wochen nicht mehr geschrieben hast, dann kannst dich vermutlich nicht mehr an alles erinnern und musst dir was aus den Fingern saugen (Mir natürlich nie passiert :floet: )...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Problematisch wirds nur, wenn du über einen Zeitraum von 3 oder 4 Wochen nicht mehr geschrieben hast, dann kannst dich vermutlich nicht mehr an alles erinnern und musst dir was aus den Fingern saugen (Mir natürlich nie passiert :floet: )...

Hehe!! :D

Ich werde es dann Wöchentlich machen und werde Täglich mini Stichpunkte machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schreibe mein Berichtsheft:

- täglich

- in Stichworten

- ohne Aufsicht meines Ausbilders

- immer nebenbei

- einmal im Monat werden diese kontrolliert

Kann ich bestätigen. So mach ich das auch.

Hab mich auch etwas gewundert, als ich die Fragen von deinem Chef gelesen habe. Davon hab noch nie etwas gehört. :rolleyes:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung