Zum Inhalt springen

Zukunfts- Chancen " FI/ AW" oder "FI/SI" ?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

IMHO: Voellig falsche Betrachtungsweise!

Fachinformatiker ist EIN Beruf. Wem das bisher noch nicht klar war, der schaue sich die letzte Abschlusspruefung an.

Ein FiSi, der nicht programmieren kann, taugt genauso wenig wie ein FA, der nicht konfigurieren kann.

Wenn man klug beraten ist, kuemmert man sich um beide Anteile.

Ciao

Uli

------------------

http://www.planet-interkom.de/caesar ... die Seite mit den Pruefungshinweisen

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

sicherlich macht es mir auch spass ab und zu mal was zu programmieren aber ich wollte nicht, dass es zu meinen taeglichen aufgaben gehoert. mir persoenlich ist es lieber mich um meine server, schulungen,´user ... usw. zu kuemmern als progs zu schreiben und darum habe ich mich zum fisi entschieden.

geht es dir genau so, dann mach das selbe.

ist dies nicht der fall, werde fiaw!

du solltes nicht durch geld oder sonst was beeinflusst werden, was bringt dir ein paar mark mehr (wenn ueberhaupt) wenn du dich nicht wohl fuehlst?!

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Uli Luethen:

Ein FiSi, der nicht programmieren kann, taugt genauso wenig wie ein FA, der nicht konfigurieren kann.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Fachinformatiker = ein Beruf!?

Naja, mag stimmen in der Praxis, wurde aber leider theorethisch nicht so geplant und außerdem wissen es auch viele Arbeitgeber nicht. Überhaupt scheint es da noch einige Wissenlücken auf Arbeitgeberseite zu geben. Ich hab die Erfahrung gemacht, daß a) wenige die Ausbildungsinhalte überhaupt kennen und b)Anwendungsentwickler gefragter sind. Das muß jetzt nicht repräsentativ sein. Vielleicht hat ja jemand was anderes erlebt? Würde mich freuen zu hören, denn es hat mich doch ein wenig frustriert, daß man als FiSi nicht so gefragt ist.

hangman

PS.Als diplomierter Wirtschaftsinformatiker scheint man übrigens auch mit Kusshand genommen zu werden. Hab ich mich wohl falsch entschieden wink.gif

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Na das sind ja aufbauende Worte hier. Ich beginne zum 01.08 meine Ausbildung zum FISI und dann muss ich mir hier anhören, das mn später keine berufliche Zukunft bzw. Chancen hat frown.giffrown.giffrown.gif

Im Ernst: Es mag ja schwierig (noch) sein, direkt nach der Ausbildung -ohne Berufserfahrung- in einer neue Firma eingestellt zu werden. Am Besten ist es (meine Meinung) wenn man die Möglichkeit hat, von seinem Ausbildungsbetrieb übernommen zu werden. Dann kann man nämlich Berufserfahrung sammeln (ohne "Azubi-Image") & dies ist sicherlich auch ein positives Signal für spätere Arbeitgeber.

Desweiteren kann man unzählige Fortbildungen besuchen (sowohl FISI´s als auch FIAW´s).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So änlich seh' ich das auch (bezüglich Übernahme). Mit Berufserfahrung ist alles leichter. Auch Gehaltsverhandlungen. In ungekündigter Stellung hat man einfach auch weniger Druck.

Trotzdem ist IMHO der AWE-Job insgesamt angesehener und auch besser bezahlt. Das heisst aber nicht in jedem Fall, dass es für den einzelnen auch besser ist.

cya

Horscht

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

An Uli:

Das ist schon klar, aber leider sehen das viele potentielle Arbeitgeber zu einseitig, weil sie meiner Meinung nach zu schlecht informiert sind. Sie denken, der Anwendungsentwickler als reiner Programmierer und der Systemintegrator als reiner Netzwerkspezialist. Vielleicht sollte man mal anfangen die Arbeitgeber aufzuklären, was wir eigentlich machen, nachdem Jugendlichen/Auszubildenden das vermittelt wurde.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von 6502:

Ich habe bei meiner alten Firma einen Wirtschaftsinformatiker (FH) kennengelernt: Netter Kerl, aber nicht in der Lage, die _einfachsten_ Programme zu schreiben ("Addiere 2 Zahlen...").

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin der Meinung, daß man das nicht so ganz über einen Kamm scheren kann.

Ein Programmierer muß sich nicht unbedingt mit der Systemkonfiguration auskennen, daß was er braucht kommt ganz von selbst. Ein Systemadministrator hingegen hat meiner Meinung nach nur gute Zukunftsaussichten, wenn er das Glück hat in einer großen Netzwerkfirma zu arbeiten.

Ich selbst mach eine Ausbildung im Bereich der Anwendungsentwicklung und ich denke, daß meine Zukunftschancen nach der Ausbildung ganz gut sind. Das kommt aber nicht nur durch die Ausbildung (auch wenn die hier in meinem Betrieb echt gut ist), es kommt auch dadurch, daß ich mich in meiner Freizeit sehr mit diesem Gebiet beschäftige.

Also kurz und knapp gesagt: Anwendungsentwickler haben meiner Meinung die besseren Zukunftsaussichten, allerdings nur, wenn man sich dahinterklemmnt und bestenfalls nach der Ausbildung vielschichtig einsetzbar ist und über seine Kenntnisse Zertifikate hat.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mmhh, die Frage ist nicht einfach zu beantworten.

Zum einen werden bei vielen Firmen durch den Ausbau der Netzwerk-Infrastruktur FI's gesucht.

Andererseits sucht fast jedes Unternehmen händeringend Programmierer um Netz-Anwendungen zu entwickeln....

Ein weiterer Punkt ist auch die Unternehmensgrösse:

Bei Debis oder der SBS wirst du andere Fähigkeiten brauchen als bei einem kleinen Mittelständler.

Ich habe gerade von 'Siemens' zu einem solchen kleinen Unternehmen gewechselt.

Während bei S komplexe Konfigurationen an der Tagesordnung waren, hat mein neues Unternehmen noch nicht mal ne NT-Domäne.

Und meine kleinen HTML-Spielereien halten die auch für Zauberei.... von CGI ganz zu reden.

Hier bin ich also mit Dingen König, die bei S jeder kann.

Um mal mit DNV zu sprechen: 'specialise on a field and become really good at it!'

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe die Abschlußprüfung geschrieben und mit 3,0 bestanden! Deswegen sage ich jedem der es hören will: Wenn du dich entscheidest den Beruf FI auszuüben mußt du eine ordentliche Portion Masurchismus besitzen, denn du hast keine Chance in der Prüfung 'ne 1 oder 2 zu schreiben! => Dein Gesellenbrief ist für dein GANZES Leben versaut!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica">Zitat:</font><HR>Original erstellt von 6502:

Oh nein, hast Du nicht ! Laut einer Studie der Computerwoche steigen alle Anfangsgehälter aufgrund des Fachkräftemangels an - außer bei den Wirtschaftsinformatikern, was die Computerwoche nicht erklären konnte.

Ich habe bei meiner alten Firma einen Wirtschaftsinformatiker (FH) kennengelernt: Netter Kerl, aber nicht in der Lage, die _einfachsten_ Programme zu schreiben ("Addiere 2 Zahlen..."). Eine IHK-Prüfung hätte der nie geschafft. Selbst wenn es eine Ausnahme ist, zeigt es doch, daß WiInfs eher für kaufmännische Tätigkeiten geeignet sind.

...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

"Ein FiSi, der nicht programmieren kann, taugt genauso wenig wie ein FA, der nicht konfigurieren kann."

Systemintegration heißt doch wohl nicht umsonst so. Es gibt nun mal den Anwendungsentwickler (wie der Name schon

sagt) und den FaSi. Der Si wird in den aller allerseltesten Fällen selber programmieren müssen. Das Grundwissen um ein paar Progrämmchen unter Java oder C programmieren zu können, ist ja wohl auch keine Kunst.......

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also wir sind eine klasse von umschülern die gerade das erste jahr zum fiae hinter sich gebracht haben. wir gehen jetzt für ein jahr ins praktikum und bei jedem vorstellungsgespräch wurde mehr der allrounder gesucht, nix mit ae oder si !

aber wenn man heute am ball bleiben will, muß man sich an die gegebenheiten anpassen, und nicht irgendeinem total falschem berufsbild hinterherjagen.

im endeffekt bleibt der fachinformatiker ein beruf, egal als was er ausgeschrieben wurde...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung