Zum Inhalt springen

Noch nix gelernt...


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Also, mein erstes Jahr ist jetzt ebenfalls um.

Und wenn ich so mal überlege, was ich so gelernt habe kommen wir Wasserfall ähnlich die rießigen Tränen.

NIX. Das ist in Zahlen Null, NADA....

Klingt etwas übertrieben, und ist es wohl auch, aber ich hatte mehr erhofft. Das meiste habe ich tatsächlich noch in der Schule gelernt, und obwohl die meisten auf die Berufschulen schimpfen, freue ich mich doch schon wieder auf den Laden, weil ich NUR da das Gefühl habe weiterzukommen.

Jetzt fragt mich nicht woran das liegt. Meine Vermutungen sind ebenfalls breit gestreut.

Oft frage ich mich, ist meine Firma schuld, oder eigentlich ich??

Eigentlich sind wir beide Schuld, also die Firma und ich.

Ich bekam MONATE LANG keine richtige Arbeit, und ich habe die Zeit nur halbherzig genutzt auf eigene Faust etwas zu lernen. Obwohl ich glaube erkannt zu haben, das das ECHT nicht einfach ist, ohne Unterstützung.

Jedenfalls hat mich das gerade MÄCHTIG deprimiert, und wie das Leben so ist, ich wollte euch gemeinschaftlich an meiner Depression teilhaben lassen ....

Der Green, der immer wieder gerne teilt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Green mir gings genauso bis vor 2 Monaten.

Bin auch im 1 Lehrjahr *noch* :D , ich dachte auch, dass ich bis jetzt nix gelernt habe bis auf das Zeug in der Schule.

Aber bie mir fängts jetzt an damit, dass ich mein eigenes Projekt bekommen habe und mir das Wissen jetzt selbst erarbeiten muss (deshalb auch so viel Postings von mir im Forum :rolleyes: ).

Ich würde echt versuchen, dass wenn du in der Firma keine Arbeitsaufträge bekommst, viel für dich selber zu machen.

Ein Ziel setzen z.B. Perl-Programmierung oder sonst was dich interessiert bzw. du später brauchen könntest und dann da einfach so viel lernen wie es nur geht alleine und zur Not ins Fi-Forum posten :D,denn dafür ist es da (denke ich :) )

also

cu

alligator

<FONT COLOR="#a62a2a" SIZE="1">[ 03. August 2001 14:36: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von alligator ]</font>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Green,

es ist mit dem Lernen im 1. Lehrjahr nicht so einfach! Der Ausbildungsbetrieb stöhnt, ("Der kann ja noch nicht alleine machen") und Du sitzt da und guckst an die Decke ("Keiner da, der mir was lernt").

Das erste Lehrjahr ist eigentlich die Grundlage für die "richtige" fachliche Ausbildung. Du solltest den Betrieb kennen, die installierte Technik kennen, die Mitarbeiter kennen und wie das alles miteinander funktioniert muß Dir auch klar sein.

Vielleicht ist Dir garnicht bewußt, daß man soetwas auch lernen muß. Du hast vielleicht immer auf die große IT-Schulung gewartet.

Jetzt im 2. Lehrjahr sollten die Aufgaben komplexer werden und auch Deine Verantwortung für das Geleistete steigen.

Sollte es so bleiben, daß Du nur irgendwo mitwurstelst, dann spreche mit einem Chef darüber und mache ihm klar, daß Du mit dem da Gelernten bald Dein Brot verdienen mußt.

Hilft das alles nicht, dann gehe zur IHK und lasse Dich beraten.

Es gibt einen Lehrplan, der ist für Dich genauso eine Grundlage, wie für Deinen Ausbildungsbetrieb.

:eek:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

hallöchen zusammen!

lol, ich musste leicht schmunzeln, als ich eure Kommentare gelesen hatte. Ich kann mich voll identifizieren. Aber wirklich in allen Punkten.

Bei mir is es das selbe, ich bin noch, gott sei dank nimma lange, im 1. Jahr. Und wenn ich zurückdenke frag ich mich, wie ich es geschafft habe im Zeugnis eigentlich net schlecht zu sein. Die Schule ist eh voll für die Katze, da kennen sich die Lehrer net aus und fragen sogar bei den Schülern nach. Ist das das, was Schule machen soll?? Ich hab mich das ganze Jahr über gefragt für was ich mir dieses Irrenhaus antue. Naja, ich hoffe nun mal, dass das 2. Jahr anders wird.

Da ich im Betrieb eigentlich auch nicht das mache, was ich machen soll, hab ich meine Zukunft jetzt selbst in die Hand genommen. Ich drucke mir ausm Internet immer irgendwelche Kurse und Unterlagen aus, die ich machen kann. So bin ich bisher recht gut gelaufen, hab mir C ++ reingezogen zur Zeit mach ich PHP und MYSQL ich denke das kann man immer brauchen, außerdem is es ja ein Schmarn, wenn ich hier nur rumsitze und blödsinn mache, da mach ich lieber etwas sinnvolles und hab dann auch noch was davon. Kann nie schaden, Oda irgendjemand anderer Meinung

liebe Grüßchen

it_maerchenbraut

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Da kann ich Maerchenbraut nur zustimmen...bei mir sieht es genau so aus. Ich komme jetzt ins zweite Lehrjahr und habe in Schule und Betrieb nichts gelernt...im Betrieb sind nur wir Azubis und keine anderen Mitarbeiter, unser Ausbilder hat gekündigt. Wir haben nur einen Kaufmann der auf uns aufpasst...ich wollte endlich was lernen und habe seit März zwei Praktikas absolviert, in denen mir weigstens ein bischen beigebracht wird. Vor allem Webdesgin...vom programmieren weiß ich nur das, was ich in der Oberstufe gelernt habe (hatte Informatik im Abi).

Ich habe unzählige Handbücher aus dem inet, die ich mir nach und nach reinziehe, denn es bringt mir nichts zu warten bis sich mein betrieb um mich kümmert...ich hab mir bisher alles selber besorgt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Tjaja, so haben wir alle gedacht: Nix gelernt, alles muß man sich selber beibringen usw.

Aber dann, wenn es auf die Prüfung zugeht, merkt man erstmal wieviel man gelernt hat. 2/3 der Ausbildung ist selbststudium, klar. Aber das ist zum Teil auch Sinn und Zweck der Ausbildung. Selbständiges denken, handeln erlernen, die Organisation seines Arbeitstages usw. Das ist nun mal nicht so wie anderen Berufen, wo man fast alles vorgekaut bekommt und nix selber machen darf. Das einzige was ich im 3. Lehrjahr zum KFZ-Mechaniker selber machen durfte, war eine Inspektion, und beim Rest durfte man zugucken, aber nicht selber machen. Im besten Fall mal "assisiteren".

ich hab habe nach 1 - 1 1/2 jahren auch gemeckert und gemosert. Aber wenn ich mir vorstelle, daß ich die prüfung einfach so gepackt hätte nur aufgrund von Vorwissen oder selbstangeeigneten Sachen .... nie und nimmer.

Also, Kopf nicht hängen lassen, es geht schon aufwärts ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kann eigentlich den anderen nur zustimmen. Ich dachte auch zuerst, nicht viel gelernt zu haben. Aber wenn ich so zurückblicke, habe ich in diesem ersten Jahr eigentlich ne Menge gelernt. Abgesehen davon kann ich Selbststudien auch nur empfehlen. Gehört zwar etwas Disziplin dazu, aber dann kann man selbst dann noch was lernen, wenn sich keiner um einen kümmert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also, ich bin auch seit dem 01.08. im zweiten Lehrjahr und hatte die ganze Zeit das Gefühl noch nichts gelernt zu haben!Aber dann bekam ich ein Projekt, weil ich die ganze Zeit nach Arbeit geschrien habe!Aber seit meinem Projekt, was immer noch läuft, habe ich bemerkt, daß ich auch noch einiges gar nicht wissen kann und man halt nur bei solchen Sachen etwas lernen kann, weil die Motivation dann besonders hoch ist!

Ich habe mir vorkurzem die Zwischen- und Endprüfung bestellt und mal angeschaut!Naja, manches konnte ich dann doch schon beantworten und das ist finde ich die Hauptsache und lockert mich dann ein wenig auf!

Kopf hoch!

Eure Carina ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Green und alle andren ...

das hab ich gerade auch schon in nem anderen Thread gepostet. Da gings zwar eher darum, dass man nix zu tun bekommt, aber es läuft auf's gleiche heraus:

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Sir Lizium:

<STRONG>Hi Flu!

Da bist du nicht der einzige mit diesem Problem. Bei mir lief und läuft es genau so!

Ab und zu mal Schreibarbeiten, bissl Software installieren und Toner wechseln und den Rest muß ich mir irgendwie auch die Zeit vertreiben (meistens mit Surfen und an Datenbanken basteln). Das schlechte Gewissen kenn ich auch zu genüge...

Und was das Ausbilden betrifft hab ich meinen Kollegen bis jetzt vielleicht mehr beigebracht als sie mir :(

Andererseits gibts ja noch die Berufschule wo man jede Menge (den Hauptteil) beigebracht bekommt.

Mein Betrieb schickt mich jetzt zudem zum Praktikum für ein halbes Jahr in einen 'richtigen' IT-Betrieb wo die Leute so viel drauf haben dass ich wirklich was lernen könnte. Kannst Du deinem Chef ja auch mal vorsichtig ans Herz legen ;)

</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das hier einige nicht so viel lernen, ist schade...

Ich musste im ersten Jahr einen Rundlauf durch die Firma machen und lernte dabei auch andere Abteilungen kennen, die sich nicht mit der EDV beschäftigen. Das ganze bietet einem einen sehr guten Überblick über dass, was im Betrieb abläuft. Dazu hatte ich (auch während dieses Rundlaufs) einmal wöchentlich eine Lehrgespräch, das teilweise 3 Stunden dauerte. Dort wurde mein Vorwissen geprüft und mir wurde sehr viel beigebracht. Teilweise hatte ich das Gefühl, in einem Lehrgespräch mehr zu lernen als in einer Woche BBS :( Zwischenzeitlich war ich soweit, dass mir mein Ausbilder schon Lerninhalte aus dem zweiten Lehrjahr beibringt (in dem ich jetzt endlich bin :D ) Dann habe ich auch schon im ersten Lehrjahr ein Projekt bekommen und das wird jetzt bis zum Ende so gehen, dass ich Projekte bekomme und mir die Sachen dann selbst beibringen muss.

Am besten Ihr redet mal mit Euren Ausbildern und lasst Euch den Lehrplan zeigen. Den solltet ihr dann natürlich abarbeiten. Trotzdem bleibt es teilweise nicht aus, dass ihr auch nach der Arbeit was tun müsst.

Ich finde es nur schade, das Einigen so die Ausbildung vermiest wird und damit evtl. auch die Zeit danach! :mad:

net_worker

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung