Zum Inhalt springen

Allgemeine Fragen zur Ausbildung =)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallöööchen mit 3 öchen,

ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur FiSi und bin tierisch stolz darauf, da ich genau das, nämlich etwas im Bereich IT wollte und auch erreicht habe.

Jetzt hab ich zwar grob eine Ahnung was mich erwartet und durch viele vorherige Praktika auch etwas Erfahrung, aber ich möchte es doch genauer wissen.

Wenn ich meinen Mit-Azubi frage was er in der Schule lernt kommt nur "nichts gescheites", das möchte ich doch genauer wissen. Ich hab gehört das ISO/OSI-Modell soll ja ganz beliebt sein (Achtung Ironie^^). Auch mussten sie ******* installieren... und natürlich etwas Programmieren... was kommt denn genau im ersten Schuljahr auf mich zu? Ist es wirklich so, dass man das meiste im tatsächlichen Betrieb gar nicht braucht?

Also ich sprech mal alle damit an, die jetzt aus dem 1. Jahr raus sind und bisschen erzählen können :) Achja wieviele Frauen sind denn durchschnittlich in der Klasse dabei??

Grüße

Bastilla

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Achja wieviele Frauen sind denn durchschnittlich in der Klasse dabei??

Du kleiner Schlawina:D

Meine Schule beginnt auch in 2 Wochen.

Ich mache eine Ausbildung als FIAE. Ich denke in der Schule werde ich Programmiersprachen lernen die ich im Betrieb gar nicht brauchen werde.

Denke auch das man in der Schule eher Allgemeinwissen in Sachen IT lernt anstatt irgendwo genauer einzugehen.

Aber alles nur Vermutungen.

Bearbeitet von chablife
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Von wegen Schlawina, ich bin weiblich und hab panische Angst die totale Nichts-Wisserin in der Klasse zu sein x.x

Ohh ok dann nehm ich mein Kommentar zurück :$

Letztes Jahr hatte ich ein Mädchen in der Klasse, rest waren nur Jungs. Aber bei einem Freund von mir waren 3 Mädchen in der KLasse. Ist also denke ich sehr unterschiedlich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt fertige FIAE ;) Soweit ich mich erinnere haben wir im ersten Lehrjahr OSI-Modell gemacht, Reihen- und Parallelschaltung, Leistung, Nutzungsgrad berechnen, Marktformen, Unternehmensformen, in Sozialkunde die ganzen Gesetze rund um Ausbildung und Arbeit. Das ist im Moment alles was mir einfällt.

Bei uns warens übrigens ca. 20% Frauenanteil, also überdurchschnittlich hoch ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Schule soll in erster Linie Theorie mit etwas Praxis vermitteln. In der Schule lernt man auch Dinge, wo man den nutzen im Betrieb nicht ganz erkennen kann. Es fragt z. B. kein Kunde ob man mal eben die dritte Schicht im OSI Modell erklären kann. Es ist aber fürs Verständnis wichtig auch solche Sachen zu lernen und zu verstehen. Denn viele kleine Puzzleteile ergeben ein großes Bild.

Was jetzt genau im ersten Jahr in der BS vermittelt hängt vom Bundesland ab, da Schuldbildung halt Ländersache ist.

Du kannst dir ja schon mal die sachliche und zeitliche Gliederung anschauen. Dann hast Du einen ersten Überblick was im ersten Jahr sowohl in der BS als auch im Betrieb vermittelt werden soll.

http://www.fachinformatiker.de/downloads/ausbildung-info-12/sachliche-zeitliche-gliederung-ausbildung-24/

Die "Frauenquote" unterliegt in den einzelnen Ausbildungsberufen einer starken Fluktuation. Die Ausbildung fängt bei Null an. Es gibt meist in jeder Klasse Personen die schon einiges an Vorwissen haben. Man darf sich aber von denen nicht unterbuttern lassen und den Lehrer löchern bis man es versteht. Dafür ist der Lehrer da.

Frank

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich meine, wir hatten damals in allen IT-Klassen 4 Mädels. Aber das sollte für dich kein Problem darstellen.

Zum Stoff der Schule selbst. Es kommt imho ziemlich stark darauf an, in welche Richtung du selbst gehen möchtest und wo deine Interessen liegen.

An sich stimme ich Frank zu, man soll in der Schule "grundlegende Theorie" erlernen. Ich kann nur für meine damalige Berufsschule sprechen, aber mir persönlich haben die 2.5 Jahre "eher weniger" gebracht, was aber zum Teil daran lag, dass ich nicht ohne Vorwissen in die Ausbildung gegangen bin, zum Großteil aber eben daran, dass meine Interessen eher woanders lagen/liegen.

Der Lehrplan ist ziemlich schwammig und grob aufgesetzt. Da liegts dann wieder an den Lehrern, dir was vernünftiges beizubringen. Wenn du Pech hast, ergeht es dir wie mir und du hast einige Lehrer der "alten Schule", die dir den Großteil des Unterrichts veraltete Protokolle und Technologien näherbringen. Bei uns konntest du die Lehrer, die sich wirklich auch mit neuen Technologien befasst haben und dir Wissen vermitteln konnten, welches du in der Praxis auch wiederfinden konntest, an einer Hand abzählen.

Gruß

axxis

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bin jetzt im 3ten Jahr FISI.

Wir ham im ersten Jahr mit C gespielt, halt so kleinigkeiten gemacht (Hallo Welt, Taschenrechner, Primzahlen ausgeben) und dann auch so "größere" Dinger wie Game-of-Life.

Ich sag einfach mal du kriegst so das Grobgrundwissen wasde eigentlich brauchst reingedonnert mehr oder weniger mit Fachbegriffen, je nach Lehrer.

Netzformen, Kabeltypen, Switch/Router/Hub, Subnetting, usw. is viel aber eigentlich auch net, je nachdem wie du damit zurecht kommst ^^

Wir hatten auch solche in der Klasse, dien Patchkabel vor die Nase gehalten kriegen und gefragt werden "Kann man damit ins Internet?" und dann die Antwort kommt "Nein, weil da fließt Strom" *facepalm*, wende den verstanden hast, dann bist du gut gewappnet fürs erste Jahr :D

Kann dir aber jetzt schon versprechen, dass du Bereiche hast in denen du gut bist und dementsprechend auch welche in denen du schlecht bist ^^

Wie sagt man so gerne.... Lass dich überraschen :D :D is bestimmt nicht so hart, wie man(n) sichs vorstellt.

Frauenquote mhm wir hatten 2 Stück von 30 insgesamt, reicht auch mehr stört den unterricht :D :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also ich bin auch weiblich und komme jetzt ins letzte 3. Lehrjahr.

Bei uns in Bayern ists meist so, dass es in den Fisi-Klassen weniger Frauen (0-3) und in den Fiae-Klassen ein wenig mehr (2-6) Frauen gibt. Natürlich ist das nicht viel, aber ist auch ganz gut so, glaub mir ;-) Und ich komme als Frau besser mit den männlichen Teilnehmern zurecht als mit den weiblichen...

So, nun zum Stoff in der Berufsschule.

Es stimmt wirklich, dass du ca. 95% des Berufsschulstoffes nie in deiner tatsächlichen Arbeit finden wirst. Höchstens (bei mir als Fiae zumindest) ein wenig Theorie zu Programmierhintergründen. Bei dir wird es dann der ganze Netzwerkkram sein.

Du hast folgende Fächer:

AWP - Anwendungsentwicklung und Programmierung:

jede Schule unterrichtet anders, jede hat andere Programmiersprachen. Du lernst allgemein, wie du verschiedene Probleme als Software angehst und wie du diese zuvor planst. (Jaha programmieren ist zu 75% dokumentieren und zu 25% wirklich programmieren).

VNS - Vernetzte Systeme:

hier gehts grundsätzlich um verschiedene Hardware und Netzwerke

ITS - IT-Systeme:

hier geht es ähnlich wie in VNS um verschiedene Hardware und die Technologien dahinter (Neumann-Rechner z.B. oder verschiedene Umwandlungen Hex-Binär, ...)

BWP - Betriebswirtschaftliche Prozesse:

Argh, der Titel sagt schon alles - Wirtschaft und Rechnungswesen! Ich frag mich heute noch, was ich mit dem Kram soll...

Und dann noch Sozialkunde, Sport, Religion und Deutsch. Aber das erklärt sich von allein ;-)

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass du nen ziemlich guten Schnitt haben kannst, wenn du einfach nur anwesend bist und gut aufpasst und hin und wieder für Schulaufgaben und Stegreifaufgaben etwas tust. So habs ich zumindest gemacht und hab in der 10. nen 1,3 Schnitt gehabt ;-) Klar gibt es welche, die den ganzen Tag schlafen und dann mit nem 5,x Schnitt aus der Schule gehen. Liegt alles an dir :-)

Wenn du dich dann am besten noch gut mit den Lehrer verstehst, ist alles gut.

Nochn Tip: leg dich nicht mit AWP-Lehrern an, wenn du meinst, dass du im Recht bist...

Was hast du für nen Abschluss?

#edit: OSI-Modell war bei uns erst in der 11. am Plan und daran ist rein gar nichts schwer. Musst nur auswendig lernen, mehr ist das nicht ;-) Außerdem steht alles im IT-Handbuch.

Bearbeitet von mHollweck
editedit
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallöööchen mit 3 öchen,

ich beginne dieses Jahr meine Ausbildung zur FiSi und bin tierisch stolz darauf, da ich genau das, nämlich etwas im Bereich IT wollte und auch erreicht habe.

Jetzt hab ich zwar grob eine Ahnung was mich erwartet und durch viele vorherige Praktika auch etwas Erfahrung, aber ich möchte es doch genauer wissen.

Wenn ich meinen Mit-Azubi frage was er in der Schule lernt kommt nur "nichts gescheites", das möchte ich doch genauer wissen. Ich hab gehört das ISO/OSI-Modell soll ja ganz beliebt sein (Achtung Ironie^^). Auch mussten sie ******* installieren... und natürlich etwas Programmieren... was kommt denn genau im ersten Schuljahr auf mich zu? Ist es wirklich so, dass man das meiste im tatsächlichen Betrieb gar nicht braucht?

Also ich sprech mal alle damit an, die jetzt aus dem 1. Jahr raus sind und bisschen erzählen können :) Achja wieviele Frauen sind denn durchschnittlich in der Klasse dabei??

Grüße

Bastilla

bei uns gibt es 3 frauen. vielleicht ist es nichts "gescheites" was man in der schule lernt, aber man braucht es für die abschlussprüfung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 4 Wochen später...

Hey muchas gracias für die vielen Antworten.

So, nun beginnt meine Einschulung nächsten Montag (12.9.11), bin schon richtig gespannt.

@mHollweck: Ich hab einen Realschul-Abschluss, da ich das Biotechnologische Gymnasium nach der 11. Klasse abgebrochen habe (ich hab einfach gemerkt das is nichts für mich^^).

Achja bekomme ich das in der Schule gesagt wie ich diesen 3-jährigen Bericht (was ich alles im Betrieb mache) zu schreiben habe und wie der aussehen soll? Ich hab bisher noch nichts gemacht. Gibt es da Vorlagen?

Das OSI-Modell hab ich mir mal in meinen eigenen Worten sehr verständlich ohne Fachbegriffe aufgeschrieben und anhand eines Beispiels die Schichten erklärt.

LG

Bastilla

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Für das Berichtsheft hab ich einfach die Vorlage der IHK genommen, sieht ganz gut aus. Was genau dann drin stehen soll ist dort meistens auch erklärt, bzw. erklärt dir wie schon gesagt der Ausbilder.

Bei mir gehts auch am 12.9. los, steige allerdings direkt ins 2te Jahr ein, bin mal gespannt wie das wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mmit Sicherheit bekommst du das nicht in der Schule gesagt, du kannst gerne nachfragen, sie werden dir aber wahrscheinlich antworten, dass dies dein Ausbilder zu entscheiden hat...

Naja, zu der Schule bin im ersten Jahr und finde es.. von der schulischen Leistung bis auf die Fächer AE und IT-Systeme nicht fordernd und relativ uninteressant :P

Hatten dort bis jetzt SQL, Schaltkreise und Betriebssysteme und deren Arbeit (Prozessor und so...)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Bastilla,

setze deinen Focus nicht zu sehr auf die reine Technik! Das ist sicherlich der Kern deines Aufgabengebiets, aber denk auch an deine weiteren Chancen. Die Fachlichkeit kommt im Projekt immer erst am Schluss! Erst wenn Dir betrieblich Abläufe und wirtschafliche Zusammenhänge klar sind hast Du den nötigen Horizont später mal im Projekt "aufzusteigen". Nutze die Zeit um Dich damit auseinanderzusetzen!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung