Zum Inhalt springen

große firma vs. kleine Firma


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich erkunde gerade den Arbeitsmarkt.

Meine Frage ist für Vor und Nachteile bei einer großen Firma (18 000 Beschäftigte) und bei einer kleinen Firma (90 Beschäftigte).

Was würdet ihr mir raten? Vom Gehalt her ist es ähnlich, bei der Großen Firma etwas mehr. Das Produkt der Großen Firma (eines von vielen) wäre zB Software für Kommunikation und bei der kleinen Firma wäre das Produkt Software für Publisher (was für mich persönlich interessant klingt)....

Danke im voraus für die Antworten und sry für meine Rechtschreibung/Grammatik :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kleine Firma: flache Hierarchie. Aufstieg aus der Position in eine mit mehr Verantwortung ist kaum möglich. Es gibt einfach nicht genug Leitungsstellen zu besetzen. Und größere Gehaltssprünge sind ohne größere Veränderung des Aufgabengebiets kaum zu argumentieren. Wenn Du jedoch planst nach ~2 Jahren etwas neues zu suchen, ist eine kleine Firma aufgrund der "Mädchen für alles"-Mentalität für den ersten Überblick für dich selbst (was will ich überhaupt machen?) nicht unbedingt schlecht.

Zudem Wechsel von einem großen ins kleine Unternehmen geht meist besser als von einem kleinen ins große.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ich möchte richtung projektmanagement gehen. mir wurde gesagt das ich natürlich erst fachliche kenntnisse erwerben muss um dann später eventuell dann ins projektmanagement gehen zu können.

bei der kleineren firma wurde mir aber auch direkt gesagt das grundsätzlich nicht so viel geld verdient werden kann wie bei einer großen firma...

irgendwie tendiere ich zur zeit zur großen firma..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Carsten: große Firmen haben grundsetzlich mehr Geld zur Verfügung. Den Kleinunternehmen gehen die Leute aus weil KMUs mehr zahlen und die Leute aus dem Mittelstand werden von Konzernen (oder den Headhuntern der Konzerne) abgeworben. Mit der Anzahl der Mitarbeiter steigt auch das Gehalt. Dort ist ein Posten mit 60k Jahresgehalt nur einer von 300 anderen. Bei einer kleinen Firma ist er vielleicht einer von 10.

Ansonsten: kleine Firma, kleine Projekte. Möglichkeiten zur Steigerung wurd es nicht geben. Bei einer größeren Firma steigerst Du dich in den Projekten und es ist über Jahre genug Luft nach oben drin. Bein einer kleinen Company hingegen... nunja.

Bearbeitet von Kwaiken
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also ehrlich gesagt möchte ich karriere machen...

Wonach beurteilst Du "Karriere"? Gehalt? Verantwortung? Anzahl über- vs. untergeordneter Mitarbeiter? Projektumfang übertragener Projekte? Titel?

Wenn Du für Dich weißt, nach welchen Kriterien Du "Karriere gemacht" beurteilst, kannst Du dir überlegen, wo du die Voraussetzungen für diese Kriterien vorfindest.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Kwaiken: Das ist mir schon klar, aber das klingt ein bisschen so als wenn die Firmen nur auf den TE warten würden. Er sollte das, wenn es der erste Job ist, nich primär abhängig davon machen.

Möglichkeiten zur Steigerung wurd es nicht geben

Es soll auch schon Fälle gegeben haben wo es genau andersherum gewesen ist. Wenn wir hier über den ersten Job reden, ist die Auswahl für den TE vermutlich sowieso nicht so riesig groß. Wenn er bei einem KMU nicht jede Anforderung erfüllt, wird er u.U. doch mal eingeladen, bei einem großen Unternehmen ist dann die Wahrscheinlichkeit dass der Fachverantwortliche die Bewerbung überhaupt jemals liest schon recht gering.

Und die strikte Trennung der Aufgabengebiete ist für den einen ein Segen, für den anderen die Hölle.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde die Abgrenzung in kleine Firma vs grosse Firma nicht sehr gelungen. Wenn ich Karriere machen wuerde, dann wuerde ich andere Kriterien suchen. Bekannte Firma vs unbekannte Firma waere eine bessere Option. Auch Firma mit hohem Professionalitaetsstandard vs Firma mit niedrigem Professionalitaetsstandard macht fuer mich mehr Sinn.

Ich persoenlich habe bei einer Firma mit ca. 10 Angestellten angefangen. Jetzt arbeite ich bei einer Firma mit mehr als 50.000 Angestellten. Bei der kleinen Firma war es halt einfacher seine eigenen Ideen durchzusetzen. Bei der grossen Firma kannst du dagegen auf massig viele Resourcen zurueckgreifen wenn es drauf ankommt. Ich finde beides gut. Auch deshalb macht mir diese grosse vs kleine Firma Abgrenzung keinen Sinn.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo

ich würde nicht nach große / kleine Firma entscheiden sondern viel mehr nach den eingesetzten Technologien der jeweiligen Firma. Denn was bringt es dir wenn du in einer großen Firma z.B. ne Programmiersprache lernst die sonst "keiner" brauchen kann. Ich hoffe du weißt worauf ich hinaus will?

Gruß Hans-Jörg

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Um HJST1979 Aussage noch zu erweitern ...

Nahezu ALLE grossen Neuerungen kamen und kommen von Kleinunternehmen in der IT und das ist auch heute noch so. Ebenso werden brandneue Technologien idR nicht bei Grossunternehmen erprobt/eingesetzt.

Selbst der Tech-freudige Googlekonzern hat das Problem mit der Behäbgikeit/Unbeweglichkeit.

Es kommt also wie schon gesagt drauf an was diese Firma macht bzw. wo man eingesetzt wird.

Bearbeitet von bigvic
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Den Kleinunternehmen gehen die Leute aus weil KMUs mehr zahlen und die Leute aus dem Mittelstand werden von Konzernen (oder den Headhuntern der Konzerne) abgeworben. Mit der Anzahl der Mitarbeiter steigt auch das Gehalt.

Du bist doch ein großer Gegner von Pauschalisierungen. Bin ich auch

Soso, dann war das wohl ein Ausrutscher :)

P.S.: Ich hab "nahezu" geschrieben. Und das ist eine Meinung und kein Fakt, denn beweisen kann ich es nicht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Muss ich jetzt jede Aussage mit "nahezu" relativieren? :) Naja, wir haben uns ausgetauscht und bleiben auch bei unseren Meinungen. Fast alle Neuerungen, die bei mir an der Uni in den Skripten beschrieben sind, kommen entweder aus der öffentlichen Forschung oder aus Forschungsabteilungen bei Großunternehmen.

Das Problem, dass ich bei Kleinunternehmen sehe ist einfach, dass der Etat für Forschungsarbeit viel zu klein ist. Es geht ums Geld verdienen. Da kann sich niemand mit 80k Jahresgehalt für ein paar Jahre mit 5 Leuten ins Labor setzen. Bei Konzernen ist das einfacher. Die nehmen durchaus Geld in die Hand um auf sich aufmerksam zu machen. Und wie soll das besser gehen als mit einer Forschungsabteilung die etwas besonderes entwickelt hat? Das Geld für so einen "unwirtschaftlichen Unsinn" hat eine KMU, wie ich meine, nicht auf der hohen Kante. Dort werden Erfindungen eher aus der Not geboren wenn sich ein Mitarbeiter in seiner Freizeit engagiert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was würdet ihr mir raten? Vom Gehalt her ist es ähnlich, bei der Großen Firma etwas mehr. Das Produkt der Großen Firma (eines von vielen) wäre zB Software für Kommunikation und bei der kleinen Firma wäre das Produkt Software für Publisher (was für mich persönlich interessant klingt)....

Eigentlich gibt es für mich nur zwei bis drei Fragen:

Was soll ich dort tun und will ich das auch ?

Entspricht das Gehalt den Aufgaben ?

Wie ist das Betriebsklima ?

Was zum Teufel ist Karriere und Titel ?

Klar fühl ich mich geschmeichelt, wenn auf meiner Visitenkarte Abteilungsleiter oder Fisi - Cheffe steht und ich viel verdiene.

Letzten Endes, ändert es nichts an den Aufgaben und den Kollegen mit denen man glücklich werden muss.

Viele Aufgaben = viel Geld taugt m.E. als Ansatz nicht.

Einige Aufgaben gerne und deshalb auch gut erledigen, dafür umso mehr.

Gruß

Eleu

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das Problem, dass ich bei Kleinunternehmen sehe ist einfach, dass der Etat für Forschungsarbeit viel zu klein ist.

Du argumentierst hier nun von Forschungsabteilungen. Das haben die grossen IT-Unternehmen im IT-Bereich (und selbst da ist R&D nicht was du vielleicht von deiner Uni kennst und eher selten in Deutschland). Ein Nicht-IT-Unternehmen hat dafür keinen Pfennig übrig, da ist IT Mittel zum Zweck für ihr Business und immer unter Spardruck (Thema Offshoring/Outsourcing), wie jede andere Verwaltungsstelle auch.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich persoenlich habe bei einer Firma mit ca. 10 Angestellten angefangen. Jetzt arbeite ich bei einer Firma mit mehr als 50.000 Angestellten. Bei der kleinen Firma war es halt einfacher seine eigenen Ideen durchzusetzen. Bei der grossen Firma kannst du dagegen auf massig viele Resourcen zurueckgreifen wenn es drauf ankommt. Ich finde beides gut. Auch deshalb macht mir diese grosse vs kleine Firma Abgrenzung keinen Sinn.

Wie sieht es denn mit dem Stress so aus? Wo ist der Druck größer? Wo die Arbeitszeiten länger?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie sieht es denn mit dem Stress so aus? Wo ist der Druck größer? Wo die Arbeitszeiten länger?

Kann ich ueberhaupt nicht vergleichen weil meine Rollen so unterschiedlich waren. Bei der kleinen Firma hatte ich Projektverantwortung fuer 3 Projekte, bei der grossen Firma bin ich ganz unten eingestiegen und habe nur Verantwortung fuer meinen eigenen Kram. Ich arbeite bei der grossen Firma aber circa 5 Stunden mehr die Woche. Stress scheine ich trotzdem jetzt weniger zu haben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung