Jump to content

Geeignet für die Ausbildung zum Fachinformatiker?

Empfohlene Beiträge

@bimpfi:

Du hast doch bestimmt ein paar Freunde und Familie. Versuch' doch mal, das Vortragen mit denen zu üben - erkläre ihnen Deinen Lieblingsfilm, oder informiere sie über den Inhalt und Aufbau Deiner Umschulung. Fang' klein an. So bekommst Du den Stress unter Kontrolle und es wird von "Ich kann mir nichts schlimmeres vorstellen" zu etwas, das Du einfach nicht gerne machst - wie eine regelmäßige Zahnarztuntersuchung. Aber mit Übung wird es auf jeden Fall besser, und üben lässt sich sowas am Besten mit Menschen, vor denen Du keine Angst hast in einer Situation, die Du kontrollierst.

Und wenn Deine Gedanken zwischendrin in Richtung der Abschlusspräsentation gehen, mach' etwas, das Dich ablenkt.

Ich fände es jedenfalls irre schade, wenn Du eine echt interessante Umschulung aufgeben würdest, weil Du ein halbstündiges Gespräch, das in zwei Jahren stattfinden wird, vermeiden musst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Andererseits könnte ich auch in den sauren Apfel beissen und den einen Vortrag bei der Abschlussprüfung halten und gut ist.

Sprich die Umschulung zum Fachinformatiker doch machen.

Genau so machst du es. Problem gelöst ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstmal: geht es hier um eine Umschulung zum FiSi oder zum FIAE? Systemintegration oder Anwendungsentwicklung?

Tja, abgesehen davon, dass bei dir die Fachrichtung nicht klar ist, unser Beruf (egal ob nun Sysadmin oder Programmierer) hat nun mal die kleine Besonderheit, dass wir unseren Job für die User der Systeme machen.

User haben Probleme, haben Fragen, wollen auch mal eine kleine Schulung haben. Dein Nerd-Bild vom ITler ist extrem einseitig. Ohne Kommunikation mit Anwendern und Kollegen läuft überhaupt nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hi,

von einem "in den 30-ern" hätte ich schon etwas mehr Einsicht erwartet. Ich finde es echt lächerlich dass wir über einen eventuellen Abbruch einer Umschulung reden, weil du in 2 Jahren evtl. einen Vortrag halten musst. Ich halte mich aber nun raus hier, du wirst schon wissen was du tust.

-die Umschulung beginnt in 6 Wochen

Wenn es nur um eine Präsentation geht, die man bei der Abschlussprüfung halten muss und man sonst von Vorträgen verschont bleibt, werde ich wahrscheinlich die schulische Ausbildung machen. (Dauer: 18 Monate)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es nur um eine Präsentation geht, die man bei der Abschlussprüfung halten muss und man sonst von Vorträgen verschont bleibt, werde ich wahrscheinlich die schulische Ausbildung machen. (Dauer: 18 Monate)

Wenn es eine gute Umschulung von einem ordentlich arbeitenden Schulungsunternehmen ist, dann werden die Abschlusspräsentationen geübt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Stärken liegen in anderen Bereichen.

Was sind denn deine Stärken?

Und nochmal die Frage: Was stellst du dir als deine tägliche Arbeit/Aufgaben vor? und "arbeit an einem Computer in einem Einzelbüro" ist auch keine Antwort. Die Leute bei uns die den ganze Tag über gescannte Belege und Rechnungen mit dem Original vergleichen bevor dieses vernichtet wird arbeiten auch am Computer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Erstmal: geht es hier um eine Umschulung zum FiSi oder zum FIAE? Systemintegration oder Anwendungsentwicklung?

Tja, abgesehen davon, dass bei dir die Fachrichtung nicht klar ist, unser Beruf (egal ob nun Sysadmin oder Programmierer) hat nun mal die kleine Besonderheit, dass wir unseren Job für die User der Systeme machen.

User haben Probleme, haben Fragen, wollen auch mal eine kleine Schulung haben. Dein Nerd-Bild vom ITler ist extrem einseitig. Ohne Kommunikation mit Anwendern und Kollegen läuft überhaupt nichts.

Es handelt sich hier um eine rein schulische Ausbildung (Umschulung).

In der Schule werden beide Fachrichtungen gelehrt, ich glaube nach ein paar Wochen/Monaten muss man dann den Schwerpunkt festlegen.

Ausbildungsdauer: 18 Monate (plus 4 Monat Praktikum in einem Unternehmen)

Kommunikation mit Anwendern und Kollegen ist ja kein Thema. Nur Schulungen/Präsentationen/Vorträge halten überlasse ich denen die das gerne machen und auch können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es eine gute Umschulung von einem ordentlich arbeitenden Schulungsunternehmen ist, dann werden die Abschlusspräsentationen geübt.

Das sogar mehrfach. In meiner Schule stehen jeden Block mehrfach Präsentationen an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es handelt sich hier um eine rein schulische Ausbildung (Umschulung).

In der Schule werden beide Fachrichtungen gelehrt, ich glaube nach ein paar Wochen/Monaten muss man dann den Schwerpunkt festlegen.

Ausbildungsdauer: 18 Monate (plus 4 Monat Praktikum in einem Unternehmen)

Kommunikation mit Anwendern und Kollegen ist ja kein Thema. Nur Schulungen/Präsentationen/Vorträge halten überlasse ich denen die das gerne machen und auch können.

Dann beiß in den saueren Apfel und mach die nötigen Präsentationen der Schule und der Abschlussprüfung. Vorträge oder Schulungen halten musst du nicht, wenn du dir einen passenden Job suchst. Im 1st und 2nd Level Support wirst du auch keine Vorträge halten müssen. Kundenkontakt ist und bleibt aber ein Bestandteil.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wenn es eine gute Umschulung von einem ordentlich arbeitenden Schulungsunternehmen ist, dann werden die Abschlusspräsentationen geübt.

Ich kenne ja den Bildungsträger noch nicht, ich weiß nicht ob das dann paar Monate vor der Abschlussprüfung geübt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Was sind denn deine Stärken?

Und nochmal die Frage: Was stellst du dir als deine tägliche Arbeit/Aufgaben vor? und "arbeit an einem Computer in einem Einzelbüro" ist auch keine Antwort. Die Leute bei uns die den ganze Tag über gescannte Belege und Rechnungen mit dem Original vergleichen bevor dieses vernichtet wird arbeiten auch am Computer.

In Mathe war ich am Gymnasium gut, hatte auch dann den Leistungskurs in der 12. und 13. Klasse belegt.

Mit Computern kenne ich mich etwas aus. Computer zambasteln kann ich.

Sonstige Stärken? Hm....bin zuverlässig, mache meine Arbeit zu 100% und schaue das ich gute Leistung abliefere.

Wie im Detail ich meine Arbeit vorstelle? Da bin ich flexibel. Sofern ich nur gelegentlich telefonieren muss und nicht direkt im Kundenservice arbeite, passt es.

Habe früher als Datenerfasser im Büro gearbeitet, im 2-Personen Zimmer, das war perfekt.

Kein Großraumbüro! Wunderbar.

Man hat seine Ruhe, muss nicht telefonieren und kann seine Arbeit am PC machen.

Leider ist diese Tätigkeit am aussterben. Also muss ich mich anderweitig umsehen.

Als Studienabbrecher ohne Berufabschluss ist man für die Firmen uninteressant (in Deutschland), leider.

bearbeitet von bimpfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1. Wie kommst du darauf, dass ich Autist wäre? Nein, ich bin nicht Hochbegabt und nein, ich habe keine Probleme mit Leuten zu kommunizieren.

2. In deinem Link ist meine Stadt nicht dabei. Ich bin nicht mobil.

Tut mir leid, aber du musst im Leben Entscheidungen treffen, die dir nicht gefallen. Wenn du dauernd sagst: "Nein, will ich nicht, nein kann ich nicht", wirst du mit 1,5k Brutto irgendwo abgespeist.

Du hast dir doch deine Meinung schon gebildet: Du WIRST keine Schulungen/Präsentationen durchführen und bist nicht bereit mobil zu sein. Was möchtest du jetzt von uns hören? Ich verstehe deine Ansicht einfach nicht. Ich muss auch Aufgaben machen, die mir manchmal nicht gefallen, trotzdem mache ich sie, weil ich bezahlt werde für meine Arbeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Tut mir leid, aber du musst im Leben Entscheidungen treffen, die dir nicht gefallen. Wenn du dauernd sagst: "Nein, will ich nicht, nein kann ich nicht", wirst du mit 1,5k Brutto irgendwo abgespeist.

Du hast dir doch deine Meinung schon gebildet: Du WIRST keine Schulungen/Präsentationen durchführen und bist nicht bereit mobil zu sein. Was möchtest du jetzt von uns hören? Ich verstehe deine Ansicht einfach nicht. Ich muss auch Aufgaben machen, die mir manchmal nicht gefallen, trotzdem mache ich sie, weil ich bezahlt werde für meine Arbeit.

Eher 2,0k Brutto.

Präsentation halten - ja - wenn ich diese nur bei der Abschlussprüfung machen muss. Mit beiden Augen zu drücken mache ich es, auch wenn ich es nicht will.

Mobil sein - nein, macht aber nix. Ich wohne in einer Großstadt mit 550 000 Einwohnern. Da findet sich schon ein Job.

Mir geht es nur darum herauszufinden, ob ich überhaupt für die Ausbildung zum Fachinformatiker geeignet bin oder nicht. Gibt es welche die es nicht schaffen und abbrechen?

Wieviel Prozent sind das?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mobil sein - nein, macht aber nix. Ich wohne in einer Großstadt mit 550 000 Einwohnern. Da findet sich schon ein Job.

So, ich denke mal, dass jedes weitere Hilfsangebot verschwendete Lebenszeit ist. Du wirst das Kind schon schaukeln. Nicht wahr?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir geht es nur darum herauszufinden, ob ich überhaupt für die Ausbildung zum Fachinformatiker geeignet bin oder nicht. Gibt es welche die es nicht schaffen und abbrechen?

Wieviel Prozent sind das?

Mir der Einstellung bist du definitiv nicht dafür geeignet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
So, ich denke mal, dass jedes weitere Hilfsangebot verschwendete Lebenszeit ist. Du wirst das Kind schon schaukeln. Nicht wahr?

Andererseits, ich sehe ja dann in der Ausbildung ob ich es packe oder nicht. :-)

Werde mir Mühe geben und fleißig lernen. Das Studium hat mir doch etwas geholfen.

Danke für eure Beiträge.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bimpfi, ich würde dir erst einmal empfehlen, ein Praktikum zu machen. Dann wirst du relativ schnell feststellen, ob es etwas für dich ist. Am besten mehr als eins, damit du unterschiedliche Einblicke hast. Als FISI hast du hauptsächlich mit Menschen zu tun. Die rufen dich an oder melden ihre Probleme sonst wie und du kümmerst dich um die Problemlösung. Das hat sehr viel mit Kommunikation zu tun. Manche brauchen ein wenig länger (vor allem Ältere), da muss man genug Geduld an den Tag bringen. Außerdem braucht man manchmal ein dickes Fell, vor allem bei Aufträgen wie "Ich muss in 30 MInuten zum Flugzeug, richte das gefälligst schnell". Zudem ist der Job manchmal echt undankbar und man wird behandelt, als ob mans kaputt gemacht hätte, wobei man doch nur helfen möchte. Mit "Ab und an ans Telefon" ist da nicht, das Telefon und auch die Kommunikation per Mail macht einen großen Teil aus. Die Zeiten, dass Informatiker im stillen Kämmerchen ihr Zeugs zusammengebastelt haben sind vorbei. Nicht umsonst werden so oft die sogenannten Softskills geprädigt. Als FISI musst du ständig über alles bescheid wissen, ständig neue Probleme lösen und das auch häufig unter stressigen Bedingungen. Da muss man lernen cool zu bleiben, immer nett zu sein und zusätzlich noch über das technische Knowhow verfügen und der Verantwortung bewusst sein. Wenn dir vieles aus meiner Beschreibung nicht zusagt: lass es am besten. Wenn es dir nichts ausmacht: mach ein Praktikum. Oder besser noch zwei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Bimpfi, ich würde dir erst einmal empfehlen, ein Praktikum zu machen. Dann wirst du relativ schnell feststellen, ob es etwas für dich ist. Am besten mehr als eins, damit du unterschiedliche Einblicke hast. Als FISI hast du hauptsächlich mit Menschen zu tun. Die rufen dich an oder melden ihre Probleme sonst wie und du kümmerst dich um die Problemlösung. Das hat sehr viel mit Kommunikation zu tun. Manche brauchen ein wenig länger (vor allem Ältere), da muss man genug Geduld an den Tag bringen. Außerdem braucht man manchmal ein dickes Fell, vor allem bei Aufträgen wie "Ich muss in 30 MInuten zum Flugzeug, richte das gefälligst schnell". Zudem ist der Job manchmal echt undankbar und man wird behandelt, als ob mans kaputt gemacht hätte, wobei man doch nur helfen möchte. Mit "Ab und an ans Telefon" ist da nicht, das Telefon und auch die Kommunikation per Mail macht einen großen Teil aus. Die Zeiten, dass Informatiker im stillen Kämmerchen ihr Zeugs zusammengebastelt haben sind vorbei. Nicht umsonst werden so oft die sogenannten Softskills geprädigt. Als FISI musst du ständig über alles bescheid wissen, ständig neue Probleme lösen und das auch häufig unter stressigen Bedingungen. Da muss man lernen cool zu bleiben, immer nett zu sein und zusätzlich noch über das technische Knowhow verfügen und der Verantwortung bewusst sein. Wenn dir vieles aus meiner Beschreibung nicht zusagt: lass es am besten. Wenn es dir nichts ausmacht: mach ein Praktikum. Oder besser noch zwei.

Danke für die Infos.

Also wir haben nach den ersten 6 Monaten Schulunterricht ein 4-monatiges Praktikum das wir absolvieren müssen.

Hier kann ich ja dann sehen ob es mir liegt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Mir der Einstellung bist du definitiv nicht dafür geeignet.

kannst du mir eine (vernünftige) Alternative nennen?

Studienabbrecher ohne Berufsabschluss sind bei den Unternehmen in Deutschland

jetzt nicht so heiß begehrt. Und die Aussicht als Langzeitarbeitsloser zu enden ist jetzt auch nicht der Hit. ;-)

bearbeitet von bimpfi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
kannst du mir eine (vernünftige) Alternative nennen?

Studienabbrecher ohne Berufsabschluss sind bei den Unternehmen in Deutschland

jetzt nicht so heiß begehrt. Und die Aussicht als Langzeitarbeitsloser zu enden ist jetzt auch nicht der Hit. ;-)

Nein. Kann ich nicht, ich finde keine vernünftige Alternative.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung