Zum Inhalt springen

Rechtslage bei DSL Flatrate im Netz


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe ein aktuelles rechtliches Problem, bei dem die Telekom / T-Online kneifen mir verindliche Auskunft zu geben.

Fragen:

1.) Wie ist der "Mitbenutzer" genau definiert?

Sind das freiwillig die Anzahl der verschiedenen e-mail Konten, oder die Anzahl der an den Router angeschllossenen PC, oder aber die Anzahl der im Intranet angelegten User?

2.) die Telekom kann zwar bestimmen, dass an Ihren Anschluss nur ein einzelner PC (z. B. mein Router oder Proxy) angeschossen wird. Hat sie aber auch das Recht darauf Einfuss zu nehmen, was dahinter mit den Daten geschieht (Einzeplatz oder Netz)?

Die Frage ist für mich dringlich, da der Preisunterschied zwischen der einen (ein Nutzer mit PC langt, was dahinter geschieht geht die Tellekom nichts an)und der anderen möglichen Rechtsauffassung (jeder angeschlossene PC oder im Netz eingerichtete weitere User benötigt eine Mitbenutzernummer) mehrere tausend Mark monatliche Gebühren ausmacht.

Danke für alle rechtlich fundierten Antworten (die AGB kenne ich selber)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Runner11:

<STRONG>That's no help!

Da die Schule öffenticher und nicht rechtsfreier Raum ist, kommt nur eine rechtlich kare Konstellation in Frage :cool:

Und wie gesagt: Die T's geben keine kare Antwort wenn man sie fragt.</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab die Faxen dick:

Mein Lllllll macht auf der Tastatur was es wi.. ma is es da, mal nich, es ist zum Kotzen, zumal ich beschlossen habe in 2001 und 2002 nichts in Hardware zu investieren, nein auch keine ca. 40 DM für ne neue Tastatur.

Ihr werdet mich aso auch in Zukunft an meinem l erkennen.

Euer

Runner ef

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Runner11:

<STRONG>Hallo,

ich habe ein aktuelles rechtliches Problem, bei dem die Telekom / T-Online kneifen mir verindliche Auskunft zu geben.

Fragen:

1.) Wie ist der "Mitbenutzer" genau definiert?

Sind das freiwillig die Anzahl der verschiedenen e-mail Konten, oder die Anzahl der an den Router angeschllossenen PC, oder aber die Anzahl der im Intranet angelegten User?

2.) die Telekom kann zwar bestimmen, dass an Ihren Anschluss nur ein einzelner PC (z. B. mein Router oder Proxy) angeschossen wird. Hat sie aber auch das Recht darauf Einfuss zu nehmen, was dahinter mit den Daten geschieht (Einzeplatz oder Netz)?

Die Frage ist für mich dringlich, da der Preisunterschied zwischen der einen (ein Nutzer mit PC langt, was dahinter geschieht geht die Tellekom nichts an)und der anderen möglichen Rechtsauffassung (jeder angeschlossene PC oder im Netz eingerichtete weitere User benötigt eine Mitbenutzernummer) mehrere tausend Mark monatliche Gebühren ausmacht.

Danke für alle rechtlich fundierten Antworten (die AGB kenne ich selber)</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

High,

also hier meine bisherige Auskunft zu T-Online Flat:

koster 49 Schleifen im Monat. Mitbenutzer kosten davon jedoch unabhängig (also auch über einen Router auf der DSL Flat) 0,05 DM pro Tag + 0,029 DM/Minute. Was das bei mehreren 100 PC im Netz und mehreren tausend Usern bedeutet kann sich jeder ausrechnen. Es sei denn, ich muss tatsächlich keine Mitbenutzer anmelden, sondern kann den gesamten Trafik über einen User (bzw. 5, bei geplanten 5 DSL-Flatrate Anschlüssen). Genau das möchte ich herausfinden. :eek:

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also den genauen Gesetzestext hab ich nicht im Kopf aber sagen wir mal so:

Wenn du die Daten auf den einen angeschlossenen Computer herunterlädst und dann auf Diskette kopierst und zu den anderen Computern schleppst und da raufkopierst, ist das rechtlich völlig in Ordnung. Die haben durch die Bereitstellung ihres Anschlussen kein Copyright auf die Daten, klar, ne?

Wenn du das jetzt auf CD kopierst, ist es immer noch dasselbe. Auch klar...

Und wenn du jetzt von deinem PC aus (statt zu immer zu laufen :D ) einfach ein Verbindungskabel legst, ist es dennoch immer noch kein in Anspruch nehmen der Dienstleistung der Telekom. Wüßte zumindest nicht, was die dabei leistet... .

Ebenso verhält es sich mit dem Upload von Daten. Wichtig ist nur, dass alle Daten eben über diesen einen Haupt-PC laufen und nicht seperat als Mit-Benutzer. Sonst könnte die T-Kom ja eventuell was dagegen sagen.

Fazit: Mache es einfach nur sicher, daß alle Daten ausschließlich über den Verbindungs-PC laufen, dann bist du schon mal auf der sicheren Seite.

Obs vielleicht sogar noch einfacher ( = weniger streng) geht, weiß ich aber auch nicht.

Tatsache ist nur, dass du mit den Daten, die du empfängst, machen kannst, was du willst. Bzw. woher die Daten kommen, die dein Verbindungs-PC ins Netz stellt, ist auch deine Sache, da hat die T-Kom keine Extra-Leistung gezeigt, also darf sie auch nichts Extra dafür verlangen.

Leider alles ohne Gewähr, bin ja kein Fachjurist...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

<BLOCKQUOTE><font size="1" face="Verdana, Arial, Helvetica, sans-serif">Zitat:</font><HR>Original erstellt von Tachyoon:

<STRONG>

Fazit: Mache es einfach nur sicher, daß alle Daten ausschließlich über den Verbindungs-PC laufen, dann bist du schon mal auf der sicheren Seite.

Obs vielleicht sogar noch einfacher ( = weniger streng) geht, weiß ich aber auch nicht.

Tatsache ist nur, dass du mit den Daten, die du empfängst, machen kannst, was du willst. Bzw. woher die Daten kommen, die dein Verbindungs-PC ins Netz stellt, ist auch deine Sache, da hat die T-Kom keine Extra-Leistung gezeigt, also darf sie auch nichts Extra dafür verlangen.

Leider alles ohne Gewähr, bin ja kein Fachjurist...</STRONG>

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Zum Thema "Mitbenutzer": Das ist bei T-Online so: jeder hat ja seine tolle Benutzernummer 12345678901234 dann kommt ne # und dann die Mitbenutzernummer, also beim Hauptuser die 0001. Damit kann man sich per dfü einwählen. So: man kann (irgendwo) Mitbenutzer anlegen, die dann eine eigene nummer nach der Raute bekommen, also 0002, 0003 usw. Diese können dann ZEITGLEICH mit der 0001 Online gehen. Nur wenn mehrere Leute an mehreren PCs an mehreren Telefonanschlüssen gleichzeitig ins Netz wollen macht das sinn!!

Wenn du den DSL Anschluss auf die Schule bestellst, also als Auftraggeber "Schule XYZ Hintermittelfischbach" angibst, kann auch die ganze Schule per Netz rein! Könnte im schlimmsten fall aber sein das einer bei der Antragsausführung meckert weil sie keine ganze Schule als User wollen... aber .... ich sag jetzt nix, will die Telekom und ihre kompetenten Mitarbeiter ja nicht beleidigen.

Gruß

Nick

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich kenne leute die versorgen ein ganzes dreistöckiges haus via netzwerk mit dsl.

einfach ein vorgeschobenes gateway und was dahinter kommt kann auch die telekom nicht mehr überprüfen!

bei qdsl ist es das selbe..die sagen auch in den geschäftsbedungendas nur ein rechner die leitung nutzen darf....aber auch da können die das nicht überprüfen was hinten drann noch hängt.

so long

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Laterne, Laterne, ...

... komme vom Laternenumzug mit meiner Kleinen, toll so was!!!

Zum Thema:

Über die Initiative Schulen ans Netz haben alle Schulen einen 64K ISDN Anschluss kostenfrei verbrutzelt bekommen + 1 PC.

Das ist aber nicht mein Hintergrund. Hier wird Internet für mehr als 3.000 Nutzer an ca. 400 PC zur Verfügung gestellt. Dafür suche ich die LEGAL (nicht scheißegal!!!) günstigste Möglichkeit mit min. 2Mbit Bandbreite monatlich >= 50 GB aus dem Netz auf den Proxyserver zu laden. :D

... hoffentlich schläft sie jetzt!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung