Jump to content

treffnix

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    119
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

  • Tagessiege

    1

Alle erstellten Inhalte von treffnix

  1. Wenn ich von 3200€ Netto - 1200€ Sparrate ausgehe, also 2000€ "zur freien Verfügung", dann verzichtest du natürlich nicht groß artig, aber @Defneqon springt von Ausbildungsvergütung auf round about 1900€ netto. Da kann man auch schon sapren, aber es gab hier mal einen Thread mit dem Titel "Ab 2k netto fängt das Leben an" oder so ähnlich. Das sehe ich auch so, 1500 - 2000€ sind schnell weg, wenn man sich nicht übermäßig einschränken möchte. Alles darüber kann relativ bequem zur Seite gelegt werden, ohne sein Leben signifikant einzuschränken.
  2. Hallo twisted, ich würde ganz simpel die Kosten anteilig runterbrechen.. sprich: Kosten des Servers/Anzahl VM´s. Es wird sich wohl nur um einen sehr kleinen Betrag handeln, da wird sich niemand dran aufhängen wenn du mit einer simplen Rechnung an das Problem heran gehst. Primär geht es ja darum das du so eine Kostenaufstellung überhaupt erstellen und verstehen kannst und dabei eben auch an solche Kosten denkst, wie z.B. den Server "der doch eh schon bezahlt ist". Hier darfst du deine Kosten nicht vergessen! Und denk dran: Das Geld, das du verdienst und am Ende des Monats überwiesen bekommst, sind nicht die Kosten, die du den Betrieb kostest. Stichwort Lohnnebenkosten und Stundensatzkalkulation.
  3. Ich finde das Thema doch sehr interessant, auch wenn ich mir selber (noch?) nicht vorstellen kann schon signifikant vor der Rente aufzuhören abriten zu gehen. Ich denke aber auch und gerade für Arbeitnehmer ist das Thema sehr interessant, weil viele Arbeitnehmer in ihrem Job nicht unbedingt eine Berufung sehen - im Gegensatz zu vielen Unternehmern, die zwar mehr verdienen, aber auch mit höherer Motivation jeden Tag ins Büro fahren, die hören wohl eher selten vor der Rente auf zu arbeiten. Genau das sehe ich auch so. Was will ich mit 50 Jahren mit viel Geld, wenn ich mein Leben bis dahin nicht gelebt habe?
  4. So kann ich vom Eigenheim meiner Eltern profitieren, ohne als "Muttersöhnchen" zuhause zu wohnen. In dieser Zeit in der Wohnung möchte ich ein gewisses finanzielles Polster aufbauen. Man muss aber auch dazu sagen das ich mitlerweile mehr als die oben genannten 2600€ verdiene. 40qm werden aber langsam eng, deswegen wird gerade eine Dachgeschosswohnung renoviert, damit ich dort mit meiner Freundin einziehen kann.
  5. Ich muss aber auch dazu sagen, das meine Wohnung meinen Eltern gehört und ich nur 100€ für meine 40qm hier zahle 😛 Das macht das ganze natürlich signifikant einfacher auf solche Raten zu kommen und mir trotzdem Luxus zu erlauben.
  6. War bei mir genau so. Von knapp 900 auf ca 2600. Aber Sparrate von 150€ nur auf ca 600€.. Weil ich wollte mir anch der Ausbildung auch mal was gönne, habe mir z.B. wieder in Motorrad angeschafft und fahre damit am Wochenende auch mal auf der Rennstrecke. Außerdem wollte ich dann nicht mehr mit dem 5 Jahre alten Notebook rumkrebsen, also einmal neuen Rechner.. Sowas läppert sich. Ich lege lieber "nur" 600€ im Monat zur Seite statt 1000€, habe dafür aber vermutlich eine signifikant höhere Lebensqualität. Richtig. Du darfst es ja auch gerne so leben wie von dir vorgeschlagen Das ganze sollten auch nur Beispiele sein für doch häufig entstehende Kosten, die man als "Jungspund" (Wie ich auch einer bin) noch nicht sieht.
  7. Vielleicht nicht das Auto oder der Urlaub, aber Frau? Kind? Wohnung? Eigenheim? Leben ist teurer als du denkst.
  8. Was ich sagen wollte, der Diesel holt seinen Fahrspaß aus der Leistung und vorallem Drehmoment. Emotionen sehe ich da eher beim Benziner, mit einer entsprechend später ansteigenden Leistungskurve. Dazu kommt natürlich auch so etwas wie Klang, was beim Diesel auch so naja ist und weniger emotional.
  9. Sehe ich genau so. Diesel an sich macht wohl Spaß, weil ein Diesel heutzutage direkt ab 1500 U/Min Leistung hat und die bis 4500 U/Min hält. Für LPG Umrüstungen prädestiniert sind halt Motoren mit großem Hubraum, weil dort die Einsparung sehr groß ist und diese auch meist niedriger verdichten, was gut für LPG ist. Aber wer baut heute noch Autos mit mehr als 2.0 Litern? Meine Freundin und ich überelgen auch uns einen MB CL zu kaufen, der soll dann auch LPG bekommen - oder schon haben. Ich denke alles größer als 350km Reichweite braucht niemand wirklich beim Elektroauto, vorausgesetzt, man kann zuhause laden. Wer fährt denn mehr als 350km/Tag?
  10. Das kann sein, hatte irgendwie die 250 PS im Kopf - ist aber auch nicht weiter schlimm, was ich sagen wollte ist, ob man einen großen Komi mit gut Leistung und 5 Zylinder Turbo gegen einen kleinen e-Wagen tauschen möchte. Ist halt sowohl vom Platz auch als vom Antrieb und den dazugehörigen Emotion beim fahren einfach ein ganz anderes Auto. Bei der Strecke auf jeden Fall. Und nicht an diese LPG Gerüchte glauben von wegen: "LPG macht dir den Motor kaputt!".. Mein Golf hat 400k km, davon 290k km auf LPG. Läuft immernoch super der Wagen.
  11. Das war auch nicht ganz ernst gemeint und bewusst ein wenig provokant ausgedrückt. Das man Dokus auch unnötig aufblähen kann steht außer Frage. Ich kann deine Entscheidung deifinitiv nachvollziehen. Man möchte sich mehr in den Bereich der Etnwicklung orientieren, darf dann aber nur Dokus schreiben.. frustrierend.
  12. Besser als gar keine Doku Bei meinem jetzigen Arbeitgeber ist es so, das geschätzt wird, wei lange für Aufgabe x benötigt wird. Wir veröffentlichen alle 3 Monate eine neue Version unser Software. Wenn eine Deadline nicht eingehalten werden kann heißt es meist: "Na dann schau einfach, das es bis zur nächsten Quartalsversion fertig wird"
  13. @Albi Dann hoffe ich das du die Zeiten für die Aufgabe nicht geschätzt hast 😛
  14. Ich kenne das auch nur so, das jede Stunde (im 15 Minuten Berechnungstakt) auf das jeweilige Projekt gebucht wird. In meiner alten Firma wurden die Stundensätze anhand der Abteilung festgemacht, egal ob jemand gerade aus der Ausbildung kommt oder 15 Jahre BE hat. Also auch, wenn der Senior dem Unerfahreneren Kollegen hilft, schreibt er seine Stunden für das Projekt auf. Der Kunde hat in dem Moment ja auch seine Leistung bekommen und muss diese dann auch entsprechend vergüten.
  15. Da sieht man mal wieder, wie teuer Individualverkehr ist. Da habt ihr aber zugegebenermaßen auch echt Pech gehabt. Auch wenn ich gegen geläufige Meinungen verstoße, meine persönliche Meinung: Altes, gepflegtes Auto hat weniger Service- und Werkstattkosten als ein 4-5 Jahre altes, gepflegtes Auto. Tipp meinerseits: Niemals so denken "Ich habe gerade Geld in da Auto gesteckt, jetzt muss ich das auch noch mindest für Zeitraum x fahren!". Jedes Mal abwägen "Lohnt sich das für dieses Auto?". Das würde Auto fahren auf die Strecke natürlich deutlich günstiger machen. Und auch ein Diesel kann Spaß machen
  16. Ist ja auch eine Geschmacksfrage. Alten BMW 530er oder aktuelleren Golf 6 als Besipiel, da muss man abwägen was einem mehr gefällt oder wichtiger ist. Oder um bei @Tiangou zu bleiben, von 250 PS runter auf 150 PS Golf.
  17. Naja, bei 10 Jahren ist der Tiefpunkt wohl noch nicht erreicht. Das stimmt. Aber man muss auch schauen, ob man einen i3 wirklich mit einem V70 T5 vergleichen kann.. 5 Zylinder Turbo mit 250 PS kostet halt.
  18. Bei 100 km/Tag und einhalten von Serviceintervallen, Services in der Werkstatt + Versicherung und Steuern.. durchaus realistisch würde ich sagen. Vermutlich geht es hier nicht um zwei Twingos.
  19. Die hier genannte Studie stammt von Compensation Partners. Diese geben zur Herkunft der Studie an: Scheint so, als würden u.a. auch einige Unternehmen für die Studie ihr Gehaltsband offen legen.
  20. @Kwaiken @r4phi Es gibt übrigens eine aktualisierte Version der von euch besprochenen Studie: Klick mich!
  21. treffnix

    Qual der Wahl

    Sehe ich beides genau so. Viele hängen an ihrem Job wie an ihrer/ihrem Frau/Mann, was ich persönlich nicht nachvollziehen kann. Solange man keine verbrannte Erde hinterlassen hat, kann man mMn relativ problemlos zurück. In meiner Situation sehe ich das ähnlich. Wenn mein Ex-AG mir mindestens mehr Geld als jetzt und spannende Projekte in Aussicht stellt, dann würde ich persölich das ganze in Kauf nehmen.
  22. Ich persönlich habe trotzdem die Begrifflichkeit "Kunde" genutzt, meist jedoch "Auftraggeber", weil ich das dann doch passender fand. Wenn ich mich noch Recht erinnere habe ich in der Projektsituation auch kurz erläutert das es sich um ein internes "Forschungs"-Projekt handelt und dementsprechend das Ausbildungsunternehmen auch gleichzeitig der Kunde und Auftraggeber ist.
  23. Tendentiell sogar mehr als ein Angestelleter, da dein Kündigungsschutz deutlich ausgeprägter ist. Genau. Stelle deinem Vorgesetzten doch keine "Kritik" vor, sondern "Punkte die du ändern würdest". Könnte, aber wenn die Tonlage stimmt, ist das (je nach den Kritikpunkten) unwahrscheinlich. Gute Vorgesetzte freuen sich wenn Mitarbeiter ehrliches Feedback geben. Das sind auch nur Menschen, die sind auch nicht perfekt, dementsprechend können sie das Feedback manchmal auch gut gebrauchen und reagieren positiv auf Kritik.
  24. Schau doch mal in diesem Unterforum in Threads von vor 6 Monaten.. Überraschung, das war auch die schwerste Prüfung. Ich bin auch erst ein Jahr durch mit der Ausbildung, aber jedes halbe Jahr eine neue Welle Auszubildender, die ihre Prüfung als die Schwerste aller Zeiten empfinden - anstrengend. Ohne eure/deine Leistungen in der Prüfung aberkennen zu wollen. Schülerforum? Ich glaube da muss ein Irrtum vorliegen. Wir sind hier im Fachinformatikerforum Ob nun fertig ausgebildete FI´s unbedingt über den Schwiriegkeitsgrad der aktuellsten Prüfung disskutieren müssen.. naja. Aber diese als "fertige Entwicklern , die anscheinend so heillos viel zu tun haben" abzustempeln halte ich für eine gewagte Behauptung. Diese Forum zielt auf alle FI´s ab, sowohl in der Ausbildung als auch fertige. Sehe ich zu 100% genau so, sonst machen sich die Prüflinge gewissermaßen zum Affen. 🤣
  25. Ich finde das auch ziemlich unverschämt, gerade deswegen interessiert mich ja das darauf folgende Telefonat, nach Feierabend, mit dem HH so sehr - weil ich neuierig bin wer so unverschämt ist und welche Firma/Vakanz dahinter steht.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung