Jump to content

Alexander_K

Mitglieder
  • Gesamte Inhalte

    24
  • Benutzer seit

  • Letzter Besuch

Alle erstellten Inhalte von Alexander_K

  1. moin, du musst kein schlechtes Gewissen haben, ich wusste es auch nicht ;-) woher auch ? (naja es heisst auf jeden Fall "Computer Based Training"), ich fand die Prüfung eh ... naja ..., also ich hab da irgendwie andere Sachen erwartet, solche Dinge wie die mit dem Pilotenstreik, ich hab ja viel erwartet, aber nicht solch einen Schwachsinn ... mfg Alex
  2. jo, habe es auch nicht als Kritik aufgefasst ;-)), ich persönlich würde ja auch Kabel verlegen und Steckdosen setzen, als Fi/Si, aber ich darf ja nicht ;-)) Dir auch einen schönen Sonntag. MfG Alex
  3. hallo, ein ITSE macht klar nicht nur Computertechnische Sachen, sondern auch Telekommunikationstechnik (Telefonanlagen etc.), Sicherheitstechnik (Zugangssysteme etc.) und auch andere Dinge, aber Jean.... wie kommst du darauf das ein Fi/Si Kabel verlegt und Stromversogungen installiert ?, also ich mache in meinem Betrieb (bin Fi/Si) sehr viel mit Telekommunikationstechnik, dort ziehe ich vielleicht ab- und an mal ein Kabel, oder bei der Installation von Netzwerken, aber das ist doch wohl eher selten beim Fi/Si oder täusche ich mich da ?!, ganz zuschweigen von der Installation der Stromversorgung (Steckdosen, Verteiler ....). MfG Alex
  4. was hört sich wie FiSi an ?!
  5. moin, nö, ist nicht schwer eine Stelle zu bekommen, bewirb dich einfach bei Siemens oder bei der Telekom ... Was ein ITSE macht ?!: - Rechner aufbauen, installieren, konfigurieren - Netzwerke aufbauen (inklusive Kabel ziehen) - installieren der Stromversorgung - Angebote erstellen - Software installieren und konfigurieren - etc. Schau da am besten mal auf it-berue.de nach ... Ein Terminal ?, was für ein Terminal, ein Siemens ES235 BDE - Terminal oder was meinst du ?! MfG Alex
  6. Hallo, also das ein Fachinformatiker/Si nicht schrauben darf halte ich für ein Gerücht .... Für was lerne ich denn in der Schule Elektro- und Telekommunikationstechnik, dass ich es nur in der Theorie machen darf, oder wie ?! Der Fi/Si wird hier als Theoretiker und planer angegeben, klar ist er auch auf eine Weise, aber das was er plant muss er auch umsetzen können !, genauso wie der IT-System-Elektroniker auch nicht nur schraubt !! 'ts' Ich bin Fi/Si und muss bei uns auch kräftig Telekommunikationstechnik machen, also nicht nur Rechner schrauben, sondern Netzwerke u.a. planen aber auch aufbauen und verdrahten, sowie auch Telefonanlagen montieren, installieren und konfigurieren ... (und nicht nur mit 5.000 Ports ...) Ich mache auch viel mit Datenbanken wie Oracle oder Softwaresystemen wie Cognos, also der Beruf ist vielseitig und es darf auch geschraubt werden !!!! Wenn man zusätzlich noch seinen VDE (Verband Deutscher Elektriker) macht (kann man bei seiner Handwerkskammer machen), dann kann man locker in den Beruf des ITSE einsteigen, der Lehrplan zum FISI und zum ITSE (bis auf den VDE) unterscheidet sich fast nicht, also denke ich kommst du mit beidem gut weg, musst bloss die richtige Firma finden, dann schraubste als Fi/Si auch viel ... MfG Alex
  7. Hallo, ich habe dieses Jahr meine Abschlussprüfung zum Fachinformatiker - Systemintegration, für nach der Prüfung suche ich aber eine Stelle als IT-Systemelektroniker oder Kommunikationselektroniker. Ich bin 20 Jahre alt und komme aus der Nähe von Heilbronn. Falls jemand eine Stelle in der Nähe für mich hat oder kennt soll er sich bitte bei mir melden -> fisi99_hb@gmx.net oder einfach seine E-Mail ins Forum posten dann schreib ich eine ausführlichere Bewerbung dorthin. MfG Alex
  8. moin, meistens sind´s doch die AE´ler die rufen das ihre Maus nicht geht und wir kommen müssen und helfen ... Also ich muss in meiner Firma relativ viel mit Elektrotechnik machen, z.B. Gerätewartung an BDE-Systemen, oder auch mal ein Patchfeld crimpen wenn z.B. neue Dosen im Haus dazu kommen. MfG Alex
  9. moin, also da würde ich mir keine Sorgen machen, ich kenne Leute die denn MCSE gemacht haben obwohl sie von EDV nur wenig schimmer hatten und immer noch haben ;-) MfG Alex
  10. uups du willst ja Netzwerkadmin werden, sorry 'g' Aber ich denke das klappt genauso gut
  11. moin, warum sollte das kein Netzwerk sein was du da angibst, wenn du alle untereinander vernetzt hast ist es doch eins, oder nicht ? Durch deine Vorbildung als Elektroniker würde ich dir den Fachinformatiker - Systemintegration oder den IT-System-Elektroniker nahe legen, wobei beide Berufe sich stark ähneln. Ich hoffe du findest das was zu dir passt und dir Spass macht. MfG Alex
  12. Hallo, weil du schlecht Noten auf´m Gym. hast und aufhören willst denkste kannst so einfach FI werden ? 'lol' ... Das hört sich in der Art an 'kein Bock mehr auf Schule, hach da werd ich dann eben einfach mal so FI...', ich denke das du dein Abi erstmal durchziehen solltest und dann über eine Ausbildung nachdenken solltest. Streng dich an, dann werden die Noten auch besser, in der Ausbildung zum FI (und vorallem AE) kriegste auch nix geschenkt. Und das grosse Firmen eher Leute mit Abi nehmen ist völliger Schwachsinn, die SAP AG in Walldorf hat mehr Realschüler als Abiturienten und bei Siemens und der Telekom läuft das genauso. Ich habe auch 'nur' einen Werkrealschulabschluss und bin trotzdem Fi/Si. MfG Alex
  13. hi, also sorry, aber sowas hab ich noch nich erlebt, du stellst dir das alles bisschen zu leicht vor, kommst her und willst einfach mal so Fachinformatiker werden ohne irgendeine Ausbildung dafür gemacht zu haben. Wenn du meinst du kannst alles einfach mal so lernen was man als Fachinformatiker können sollte dann haste dich aber geschnitten, hast ja überhaupt keine Praxis, so einen wie dich würde ich nie einstellen, einfach ein hochnässiger dumm********. Bleib lieber bei deinem TAI und fang nie als FI an, denn dazu sind solche leute wie du sicher nicht in der Lage, die versauen nur das Berufsbild ! Dein Zertifikat kannste dir ja selbst ausdrucken und dann an die Wand nageln wenn´s dich glücklich macht. 'empört' MfG Alex
  14. Hi, also ich hab da nichts so gutes zu berichten, wir hatten Anfangs 5 Mädchen in der BS in unserer Klasse, nach 4 Wochen waren´s nur noch 2. Grund: Die haben unterschätzt was auf sie zukommt, wir hatten Anfangs sehr viel Elektrotechnik (ich muss sagen ich bin Fi/Si), danach kam Java und mit beidem kamen die nicht zurecht, im Betrieb hatten sie auch massive Probleme weil sie dachten der Beruf besteht nur aus einem bisschen herumtippen und sonst alles easy, tja das is aber bei uns nicht (wir sind alle von Siemens). Wir hatten in der BS extra Kurse zur angewandten Mathematik und auch Physik um unser logisches Denken anzuregen, daran nahmen die kein eines mal Teil, nach 2 Abmahungen kam dann die Entlassung, war auch besser so. Unsere beiden anderen Mädchen sind zwar im mittelmass der leitsungen aber richtig interesse an der Materie haben die auch nicht, die haben gesagt sie machen das nur wegen dem Geld und weil sie sich behaupten wollen in einer Männerdomäne, naja, bis jetzt hat das noch nicht so richtig geklappt ..., wird es denn irgendwann klappen ? - ich denke eher nicht. MfG Alex
  15. hi, also bei uns ist es so das wir im 1. Ausbildungsjahr 'fast' eine Elektrikerausbildung gemacht haben , aber ich muss sagen mir hat es Spass gemacht, da ich eigentlich ITSE werden wollte, deswegen war ich da ganz zufrieden, was man von meinen Kollegen nicht gerade behaupten kann. Jetzt im 2. Ausbildungsjahr haben wir in dem Fach IT nicht mehr den Elektrofachlehrer (der hat eigentlich die Energieelektroniker ausgebildet) sondern einen früheren Telekom Mitarbeiter (Fernmeldeanlagenelektroniker). Tja, und was wird der wohl mit uns machen ? - richtig! ISDN, Telekommunikationsanlagen, setzen von Telefon bzw. ISDN-Dosen, Gebäudetechnik, Kabel usw. und das macht mir als FISI natürlich noch viel mehr Spass, in 3 Monaten will er das Thema TK-Technik abschliessen und mit Netzwerktechnik weitermachen, bin ich mal gespannt ... Ich hoffe mit diesen Kentnissen kann ich nach meiner Ausbildung zum FISI als ITSE anfangen 'hoff'. Zu deinem Problem kann ich nur sagen das du am besten den Betrieb wechseln solltest - warum ? Weil deine Ausbilder Elektromeister sind und die wahrscheinlich auch nur auf Elektronik und nicht auf Linux etc. aufsetzen werden ... MfG Alex
  16. moin, wenn all deine Bekannten eine Stelle bekommen haben und du nicht dann müssen die wohl irgendwas besseres als du gehabt haben ... (guter Eignungstest, gute Noten). Nur weil du dich super gut mit Computern auskennst heisst das nicht das eine (grössere oder kleinere) Firma sofort 'juhu' schreit, es zählen auch noch andere Dinge. Schliesslich soll dir ja was in der Ausbildung beigebracht werden, und deine Bekannten lernen den Umgang mit den Computern ja noch, deswegen machen die ja die Ausbildung. Ich kann ja auch nicht zur Telekom sagen ich kenn mich super mit Telefonen aus und werd dann gleich als ITSE genommen ... MfG Alex
  17. hi, wat ? 40 - 50% ? 'schock', zum Glück beachtet das in unserer Firma niemand, denn was soll ich als FI/SI mit 40 - 50% kaufmännischem ? ich weiss wie unsere Firma arbeitet und wie ich Teile bestelle, Rechnungen etc. schreibe, aber um das zu lernen brauch ich nicht 40 - 50% der Ausbildung ... MfG Alex
  18. hi, also wenn du schon in die IT-Branche willst dann informier dich auch mal was die Berufe überhaupt bedeuten und welche es da überhaupt gibt. Jeder will in die IT-Branche obwohl die meisten garnicht wissen was sie da überhaupt machen sollen/wollen, einfach nur IT ... 'unverständniss', dass ist jetzt nix gegen dich, nur musste das mal raus. Es gibt X Seiten wie IT-Berufe.de, arbeitsamt.de und auch viele private Seiten wo man sich sehr gut informieren kann, klar du informierst dich ja jetzt hier auf´m Board aber wenn ich lese das du (vielleicht) nächstes Jahr ´ne Umschulung zum FI machst und überhaupt garnoch nicht weisst was das überhaupt ist und was der da (der FI) so macht, da könnt ich platzen. Welchen Beruf haste denn vorher ausgeübt ? Also wie gesagt das ist jetzt nix gegen dich persönlich, möchte ich betonen ! MfG Alex
  19. hi, du stellst dir das alles etwas zu einfach vor mit den Nebenjobs, wo willst du denn ein Netzwerk einrichten und dafür Geld verlangen ?, das kannste ja nur bei einer Firma machen, denn ich glaube mal nicht das du das auf Kumpels beziehst, dass Netzwerke einrichten ... Also sagen wir dir (also nicht der Firma bei der du arbeitest) gibt eine Firma den Auftrag ein Netzwerk einzurichten, so, wie willste das nun abrechnen ?, willste sagen gebt mir das bitte schwarz das Geld ?!, das können Firmen nicht machen weil die eben eine Rechnung von dir brauchen, sonst bekommen die Schwierigkeiten. Und wenn du eine Rechnung stellen willst, dann brauchste eine Firma, die die auch Geld kostet, und wenn du es über einen Bekannten seine Firma abrechnen willst braucht der wiederrum auch einen Beleg oder sowas, eine Rechnung (über ´nen gekauften Bildschirm oder sowas) damit er da keine Schwierigkeiten bekommt wenn er dann dir das Geld geben würde. Es ist alles nicht so einfach wie du es dir vorstellst. Wenn du eine Firma anmeldest musst du das in deiner Firma bekannt geben !, ich hab das auch schon alles hinter mir mit eigener Firma und so ..., falls du solch einen Schritt gehen willst, geh ihn nicht allein ! Deine Kentnisse sind zwar schön und gut, aber es würde ja nicht Ausbildung heissen wenn man schon alle können müsste. Mit freundlichem Gruss Alex
  20. moin, also ich hab alle 2 Wochen 3 Tage Schule. (bin Azubi FISI) Folgende Fächer: IT-Systemtechnik Softwareanwendung/-entwicklung Betriebswirtschaftlehre Wirtschaftslehre Geschichte/Gemeinschaftskunde Deutsch Englisch Angewandte Mathematik und diese Fächer sind jeweils auf 8h an jedem der 3 Tage verteilt. Sprich hab ich also jeden Tag 8h Schule, wenn ich mal Berufsschule hab ... Am meisten wird bei uns IT-Systemtechnik unterrichtet, das haben wir an jedem der 3 Tage mind. 4h, oft fallen Stunden wie BWL und Deutsch etc. aus, da machen wir dann meistens auch IT-Systemtechnik, also diese Fach haben wir einfach am meisten, was auch gut so ist ... Das Fach Angewandte Mathematik ist extra (aber trotzdem noch in der Schulzeit, aber nur alle 2 Wochen), wird ja auch extra gesponsert (SAP, Telekom) Mit freundlichem Gruss Alex (der sich im Betrieb mal wieder langweilt)
  21. Hi Leute, ich hätte da mal ´ne Frage, und zwar bin ich grad inna Ausbildung (2´tes Lehrjahr) zum FISI, möchte später aber gerne als ITSE tätig sein, ist das möglich ? Ich wollte ja erst die Ausbildung zum FISI hinschmeissen und eine zum Informationselektroniker oder ITSE anfangen, aber nach einem Gespräch mit meinem Ausbilder bin ich davon wieder abgewichen, weil er sagte das ich trotz Ausbildung FISI auch später mal als ITSE fungieren könnte und er doch bitte wolle das ich die Ausbildung zum FISI hier beende. Nun, ich glaube ihm das ja alles, aber mir fehlt eben so´n bisschen der elektrotechnische Hintergrund, klar machen wir hier auch einige Sachen (mal ´nen zusätzliches Relais einbaun, ISDN anschliessen etc.), aber so richtig mit Strom habe ich noch nicht gearbeitet, was man als ITSE ja schon gut können sollte ... Die anderen Sachen wie Netzwerke aufbauen, Router konfigurieren, Rechner zusammenschrauben kann ich ja, <ironie>zumindest ´nen bisschen </ironie> Nun meine Frage, habe ich als FISI später irgendwie mal Chancen als ITSE tätig zu sein, oder soll ich doch dann irgendwie Umschulung oder sowas machen ?, oder jetzt besser alles hinschmeissen und nicht das machen was mein Ausbilder sagt ? Dank im vorraus für die Antworten Mit freundlichem Gruss Alex
  22. moin Abe, bei mir ist es auch nicht anders, bin auch im 2. Lehrjahr und auch der 1. Auszubildende in meiner Firma. Wenn ich überhaupt mal eine Aufgabe bekomme dann ist es meist etwas das nix mit meinem Beruf/Ausbildung zu tun hat. Ich hab das langsam aber sicher satt, deswegen werd ich auch ein Gespräch mit meinem Ausbilder führen und ihn darauf aufmerkam machen das er gewisse Pflichten hat ! Wenn mir das auch nicht weiterhilft werde ich konsequent die Firma wechseln, denn was bringt mir eine Ausbildung die mir keinen Spass macht und ich als zweites auch nix lerne, ausser in der BS ?!, die bringt mir nicht viel ..., deswegen regel du das sonst bereuste es nochmal ... Alex
  23. Hi Leutz, also ich hab da ein Problem, meine Ausbildung als Fachinformatiker/Si hab ich mir irgendwie anders vorgestellt, ich mache nur Softwaremüll und ab- und zu mal eine Netzwerkkarte installieren, und das hab ich langsam aber sicher satt. Ich hatte mir einfach mehr Hardware, mehr Elektronik, mehr Technik vorgestellt, aber meine Firma sagt das der Berufszweig des FI/SI einfach sehr weitläufig sei, und sie mich eben fast nur für Softwareinstallationen und Telefonsupport einsetzen werden (nach dem Motto: 'Das machste hier und denn Rest lernste ja in der Berufsschule was für den Beruf wichtig ist.'). Ich bin jetzt im 2. Lehrjahr und würde die Ausbildung am liebsten abbrechen und eine neue als Informationselektroniker anfangen, denn ich will einfach auch mal was montieren, etwas schrauben etc., beim Informationselektroniker kann ich mir da sicher sein das ich das machen werde, beim FI/SI war ich wohl nur zu schlecht informiert. Nun zur Frage, kann ich einfach abbrechen und was neues anfangen ?, oder muss ich die Ausbildung erst beenden ? Wäre nett wenn ihr mir schreibt Alex

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung