Jump to content

Empfohlene Beiträge

dafür würdest du bei mir immer Abzüge bekommen. Genauso wie wenn deine Zielgruppe die "Putzkolonne" wäre. Das ist einfach keine reale Zielgruppe.

Ist total egal ob nun Prüfungsausschuss oder Vorstand. Hauptsache der Vortrag ist für die Zielgruppe angemessen (Angaben meines Prüfungsausschusses beim IHK Prüfungsvorbereitungsseminar)

zum Schluss noch eine Folie "Fragen?" kommt. Das rundet bei mir das Bild ab.

Grundsätzlich richtig, aber in der Prüfung reicht eine einfache Danksagung fürs zuhören, da der Beamer eh ausgemacht wird nach dem Vortrag und es sowieso zum Fachgespräch geht und da über dein Projekt gesprochen wird. (Angaben meines Prüfungsausschusses beim IHK Prüfungsvorbereitungsseminar). Des Weiteren finde ich persönlich nicht, dass mit der Folie "noch Fragen" die Präsentation beendet ist. Für mich kommt danach noch die Endfolie mit "Ende" drauf, oder sowas in der Richtung, das ist für mich ein Abschluss.

wir sind so nett und fragen dich normalerweise nach der Zielgruppe, bevor du deine Präsentation anfängst. Denn manche Prüflinge vergessen das in der Stresssituation zu erwähnen, bevor sie loslegen.

Finde ich gut, dass Ihr sowas fragt, aber ich verstehe nicht warum du Punkteabzüge gibst nur weil die Zielgruppe evtl. Prüfungssausschuss ist. Ich meine wie oben schon gesagt. Wenn es die Zielgruppe Prüfungsausschuss trifft, dann ist es doch ok. Mein Berufsschullehrer, dem ich selber bei meiner mündlichen Prüfung nochmals begegnen werde hat der ganzen Klasse ans Herz gelegt nur eine Zielgruppe zu wählen, wenn dies auch nötig ist, ansonsten reicht der Prüfungsausschuss völlig.

Achja, nichts für ungut, aber dir möchte ich nicht in meiner Prüfung als Prüfer begegnen (nicht böse gemeint), denn vor dieser Art hab ich dann doch schon schiss xD :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Ist total egal ob nun Prüfungsausschuss oder Vorstand. Hauptsache der Vortrag ist für die Zielgruppe angemessen (Angaben meines Prüfungsausschusses beim IHK Prüfungsvorbereitungsseminar)

Erkennst du denn die Schwierigkeit bei der Zielgruppe PA nicht?

Welcher Vortrag ist denn für einen PA angemessen? Es ist m.E. kaum etwas schwieriger, als für diese ZG eine 100 Punkte Präsentation abzuliefern.

Finde ich gut, dass Ihr sowas fragt, aber ich verstehe nicht warum du Punkteabzüge gibst nur weil die Zielgruppe evtl. Prüfungssausschuss ist.

Ich meine wie oben schon gesagt. Wenn es die Zielgruppe Prüfungsausschuss trifft, dann ist es doch ok.

Wie oben beschrieben trifft es jedoch diese meist nicht und daraus ergeben sicher meiner bescheidenen Erfahrungen nach immer Abzüge. Wobei ehrlichgesagt es sehr wenige Prüflinge bei uns gibt, die diese Zielgruppe gewählt haben. Da sowohl die Berufsschullehrer als auch die meisten Betriebe das vorher ordentlich trainieren.

ciao,

victorinox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Wie oben beschrieben trifft es jedoch diese meist nicht und daraus ergeben sicher meiner bescheidenen Erfahrungen nach immer Abzüge. Wobei ehrlichgesagt es sehr wenige Prüflinge bei uns gibt, die diese Zielgruppe gewählt haben. Da sowohl die Berufsschullehrer als auch die meisten Betriebe das vorher ordentlich trainieren.

Ui ^^ Dann läuft hier in NRW vielleicht doch etwas anders als bei euch. Also ich muss sagen, dass mein Betrieb mir das nicht beigebracht hat und wir zum Schluss auch nur eine Präsentation in AEW halten mussten in der wir eine Zeilgruppe festlegen mussten. Da sich diese Präsentation aber auf eine Java-Schnittstelle bezog und ein Programm dazu entwickelt werden musste und auch im Quellcode beschrieben werden musste, war hier klar, dass die Präsi in dem Fall für AEWler war.

Ich habe in meiner Projektarbeit zum Beispiel einen Spider geschrieben (keine Sorge, der macht nichts illegales). Der läd bestimmte Webseiten mit wget runter und prüft dann, ob ein bestimmter Link auf der Webseite eingebunden ist. Ich möchte in meiner Präsentation erklären wie der Spider Grundlegend arbeitet, also so ne kleine Grafik. Dann will ich noch erklären, was unser Betrieb macht und in welcher Branche mit Aufgaben der Kunde tätig ist (so ca. 3 Minuten). Ich will erklären, warum ich den Spider (neu) geschrieben habe (es existierte bereits einer in Perl, meiner ist in PHP geschrieben), bzw. warum das nötig war. evtl. noch ne kleine Lifepräsentation, aber da bin ich mir noch unsicher wegen der Zeitplanung.

Welche Zielgruppe ist denn da am besten für geeignet. Die Techniker des Kunden? Ich will jetzt zum Beispiel nicht auf reguläre Ausdrücke eingehen, die habe ich nämlich oft verwendet.

Sicherlich, im Fachgespräch kann danach gerne gefragt werden, aber in die Präsentation will ich sowas speziefisches nun nicht einbauen.

Achja, noch was. In meiner Präsentation kommen Begrifflichkeiten wie Merchant, oder Affiliate vor. Ich glaube nicht das damit jeder was anfangen kann, oder (Werbebereich)? Soll ich alle unbekannten Begriffe auf eine Folie schreiben und dann erklären, oder eine mündliche Erklärung, sobald der Begriff das erste Mal auftaucht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh man immer dieses Zielgruppen gerede :D

okay wie wär es denn wenn Ihr einfach ein paar Zielgruppen hier reinpostet. Würde mir auch wesentlich einfach fallen eine dann endlich meine Präsi zuzordnen. Hab mir auch schon gedanken gemacht über die Sache (bei meiner doku hab ich keine Kostenaufstellung, weil interne firmenrichtlinen verboten haben diese nach aussen zu präsentieren!) sooo da fällt schon mal interne Administratoren oder sowas wech... und potenziele kunden auch! ohman...

Danke für eure hilfe! Rob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

@robdust

Ich zitiere mich:

Der Prüfungsteilnehmer soll zu Beginn der Präsentation dem Prüfungsausschuss

erklären, an welche Zielgruppe (z.B. Kunden/Anwender, Administratoren, Mitgliedern

des Managements, Geschäftsleitung etc.) sich seine Präsentation richtet.

Das findet man z.b. auf der Website der IHK (Stgt). :rolleyes:

Und das mit den Kosten hoffe ich für dich, dass dies nicht dein ernst ist, dass du eine Kosten/Nutzen-Analsyse in deiner Doku weggelassen hast. Glaubst du ernsthaft den PA interessieren die Preise? Nimm doch einfach fiktive Kosten (evtl. mit Hinweis darauf, was aber nicht unbedingt notwendig ist).

Manchmal frag ich mich echt, ... ach egal.

ciao,

victorinox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und das mit den Kosten hoffe ich für dich, dass dies nicht dein ernst ist...

doch voller ernst, ehemailiger azubi, hat halbes Jahr vorgezogen! Note 2!!! auch nix keine kosten NADA in seiner doku,und nix in seiner präsi! und genug Präsis auf begga oder S u i c i d a l . d e (hoffe ich darf die adressen hier posten :) ) die mit 90+ abgeschloßen haben und auch keine kosten in ihrer doku ham.... naja wie auch immer... manchmal frag ich mich..... ach egal :upps

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi RobDust,

die meisten hätten zwar jetzt schon mit dir aufgeben, aber einmal möchte ich dir noch einen Wink mit dem Zaunpfahl geben ...

Merkblatt zur Dokumentation der betrieblichen Projektarbeit

für die Ausbildungsberufe:

Fachinformatiker/-in Anwendungsentwicklung

Fachinformatiker/-in Systemintegration

IT-System-Kaufmann/-frau

Informatikkaufmann/-frau

Durch die Projektarbeit soll der Prüfling belegen, dass er Arbeitsabläufe und Teilaufgaben

zielorientiert unter Beachtung wirtschaftlicher, technischer, organisatorischer und zeitlicher

Vorgaben selbständig planen und kundengerecht umsetzen, sowie deren Dokumentation

kundengerecht anfertigen, zusammenstellen und modifizieren kann.

Die Ausführung der Projektarbeit wird mit praxisbezogenen Unterlagen dokumentiert. Der

Prüfungsausschuss bewertet also die Projektarbeit anhand der Dokumentation. Dabei wird

nicht das Ergebnis, z.B. ein lauffähiges Programm, herangezogen, sondern eine handlungsorientierte

Darstellung des Projektablaufs. Der lt. Ausbildungsordnung vorgegebene zeitliche

Rahmen (max. 35 h bzw max. 70 h) muss unbedingt eingehalten werden. Eine Zeitüberschreitung

wird in der Bewertung berücksichtigt und kann zum Nichtbestehen im Prüfungsteil

A führen.

Inhalt der Dokumentation

• Name des Prüfungsbewerbers, Geburtsdatum und Ort, Ausbildungsberuf

• Name des Ausbildungsbetriebes

• Thema der Projektarbeit (Projektziel)

• falls erforderlich, eine Beschreibung/Konkretisierung des Auftrages

• Angabe zur Software, Anzahl der Endgeräte, der verwendeten Plattform/en etc., Ressourcenplanung,

Kostenkalkulation

Quelle: Website IHK Stuttgart

Aber um mal weg von BW zu gehen, hab ich mal spasseshalber auf eine beliebig andere IHK geklickt und da findest du nahezu denselben Wortlaut - siehe HIER

Ich frage mich, wieso du es hinbekommst zu irgendwelchen Websites zu surfen, aber nicht zu der Website deiner IHK? Da wird bestimmt ein ähnliches Info-/Merkblatt bereitgestellt.

Und zu deinem 90+ Argument ... hast du mal a) nachgeforscht ob das stimmt und B) überlegt falls es stimmt, warum es keine 100% sind?

ciao,

victorinox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja is mir schon klar :) das die leute deswegen warscheinlich keine hundert hatten! Mir persönlich reichen da die 90% seien es auch 81%... hatte nur bis dato sorge das man komplett durchfällt aufgrund einer nicht vorhanden kosten/nutzenkalkulation!

und auf eins noch! Du weißt bestimmt das Geschäftsführung bzw. Ausbilder, wer auch immer seine Signatur unter die Doku setzt! Das bedeutet das diese gelesen wurde und NUR SO auch veröffentlicht werden darf! Wenn ich da jetzt irgndwelche Kosten mir aus den fingern sauge!!! oder irgendwelche Werte erfinde die nicht stimmen... naja rest kannste dir mal denken.. nur ein komment von meinem chefe! Der ihk prüfer darf gerne bei uns vorbei kommen und mit mir dann darüber reden! immerhin sitzen da leute im PA aus der öffentlichen Wirtschaft! natürlich interessiert die es brennend was man da so für kosten hat :D ... wie auch immer lassen wir das erst mal beruhen und warten wir die prüfung ab!

Rob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ja is mir schon klar :) das die leute deswegen warscheinlich keine hundert hatten! Mir persönlich reichen da die 90% seien es auch 81%... hatte nur bis dato sorge das man komplett durchfällt aufgrund einer nicht vorhanden kosten/nutzenkalkulation!
Bei uns zählt die KNA 10 % in die Bewertung rein. Also dann muss der Rest folglich top sein (was ich aber kaum glaube).

PS: Es heisst bei uns im Bewertungsbogen auch Wirtschaftslichkeitsanalyse, in welcher Form auch immer.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wirtschaftslichkeitsanalyse! das is doch mal ein stichwort!!! habe das auch so in meiner doku eingebaut :) (halt 35 stunden gebraucht, das produkt spart so und so viel zeit im monat und warum! so ergibt sich nach welcher zeit sich mein projekt armortisiert )... wieso es dadurch wirtschaftlicher wird! usw. aber auch darauf hingewiesen das interne kosten nach aussen nicht veröffentlicht werden... aufgrund der internen richtlinien. also passt das bestimmt irgendwie :D

@(was ich aber kaum glaube) ???? na danke!

rob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hätte gern solch ein Bewertungsbogen der IHK-Berlin gesehen :D

Nehme aber an, da gibt es keine Möglichkeit ran zu kommen, oder?

Da ich nicht in Berlin prüfe, komme ich nicht ran. :D

Und klar gibt es eine Möglichkeit da ran zu kommen, werde Prüfer nach deiner Ausbildung. :D

Wir werden doch nicht unsere geheimen Tricks und Codefragmente hier preisgeben. Schliesslich sind wir alles vergessliche alte grauhaarige Männer mit langen Bärten. :D

Wirtschaftslichkeitsanalyse! das is doch mal ein stichwort!!!

...

also passt das bestimmt irgendwie :D

Äh, passt schon. Nur die Ruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Äh, passt schon. Nur die Ruhe. ist das jetzt ironisch gemeint?
Nein, Ironie ist als solche bei mir eindeutig erkennbar oder wird als solche gekennzeichnet. Und über fachliche Dinge ironiert man nicht.

Mehr, als oben beschrieben, erwarte ich doch gar nicht. Man soll sich einfach kaufmännisch mit seinem Projekt auseinandersetzen und merken, was ein solches Projekt der eigenen Firma kostet.

Wir wollen keine doppelte Buchführung plus Prüfungsbestätigung vom Steuerberater sehen, sondern an irgendeiner sinnvollen Stelle einfach mal das Wort Euro erwähnt haben. (PS: Der letzte Teilsatz war Ironie).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Hallo,

ähh ... IHK BERLIN FI AE

Wieso bekommt es ein angehender FI nicht hin auf die Website der EIGENEN IHK zu surfen?

ciao,

victorinox

Ich habe die Handreichung für FiSis bereits.

Es ging mir um eine detailiertere Liste, oder schreibtst Du die Notizen zum Prüfling in die Handreichung?

Trotzdem Danke. Die der AE hatte ich nämlich noch nicht.

Weil es halt deutlich leichter ist, eine Mailaddy in ein Forum zu stellen statt...

Ich hör ja schon auf...

Ja bitte :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Es ging mir um eine detailiertere Liste, oder schreibtst Du die Notizen zum Prüfling in die Handreichung?
Es steht doch die Bewertungsmatrix ziemlich ausführlich und für alle Prüfer verständlich drin in der Handreichung, sowohl zur Doku, wie auch zum Rest.

Und die Arbeit damit ist Erfahrungssache, reicht für Prüfer völlig aus. Und diese arbeiten damit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@alle noch mal! wie sieht es mit irgendwelchen effekten in so einer präsi aus? Also das die Stichpunkte von irgendwo her geflogen kommen is mir klar das man das verwenden sollte :P (achtung ironie)! ne mal im ernst... wie ist das mit dem erscheinen von einzelnen Punkten zum beispiel in der Gliederung ... die aus 7-8 punkten besteht, wird da erwartet das die gesamte folie instant da ist? oder kann man jeden Punkt einzeln erscheinen lassen, und nachdem einer erschienen ist, kurz was dazu sagen. oder doch lieber ganze folie angezeigt und dann auf die einzelnen punkte eingehen... wie sehne da bei euch die erfahrungswerte aus?

rob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

@RobDust

das ist absolute Geschmackssache. Jeder Prüfer tickt da anderst.

Aber idR gilt: Weniger ist mehr. Eine animierte Präsentation wird nicht über fachliche Defizite und fehlenden Inhalt hinwegtäuschen.

ciao,

victorinox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

Kein Plan, unsere Dozenten hatten detailiertere Bewertungsbögen.

es gibt sogar manche IHKs die diese "detailiertere Bewertungsbögen" online stellen. Welche verrate ich dir nicht, denn diese Challenge von ca. 90 Sekunden surfen möchte ich dir nicht ersparen.

ciao,

victorinox

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

um mal zum Thema zurückzukommen...

Zu deiner Präsentation:

- Die Stichpunkte sind zu lang, die sollten kompakter sein und, wie schon gesagt, nur als Stütze dienen. Dann kann man auch die Schrift größer machen!

- Foliennummern sind ganz hilfreich. Wenn der PA Fragen hatt, kann er sich auf eine bestimmte Folie beziehen.

- Auf der ersten Folie steht - meiner Meinung nach - zu viel drauf was du gar nicht brauchst. Dafür ist das Projektthema viel zu klein geraten. Auch vom Layout passts nicht zu dem Rest der Folien.

- Schlussfolie ist, wie auch schon gesagt, ein MUSS

- Jeden Stichpunkt einzeln einfliegen lassen ist meiner Meinung nach (und der meiner Ausbilder und Berufsschullehrer) zu viel Klickerei, das kommt nicht gut.

- Ein Folienübergang ist ne nette Sache...

- Wenn ich mir vorstelle ich wäre ein Prüfer und mir würde jemand erzählen wieviel Stunden er für welche Tätigkeit gebruacht hat, würde ich mich langweilen.

- Die Struktogramme kann der PA sicher nicht mehr lesen, da die Schrift zu klein ist. Die könntest du entweder über die ganze Folie ziehen, oder dir etwas anderes einfallen lassen. ZB aufm Plotter ausdrucken und an die Pinwand hängen. Aber dann natürlich ordentlich, nicht so pixelig.

11 Folien sind schon ziemlich kurz. Da du die Stichpunkte ausführlich gemacht hast, weiß ich nicht, was du noch zusätzlich dazu erzählen willst. Die Folien vorlesen solltest du nicht.

So, mehr ist mir erstmal nicht aufgefallen ;)

lg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mal na ganz blöde frage ;)

Muss in der Präsentation folgende Punkte erwähnt werden:

Ist - Analyse

Projektauftrag

Soll – Konzept

Zeitaufwand

oder ist dies abhängig von der Zielgruppe..?

Weil ich hab mir eigentlich gedacht ich mach eine Art Benutzerschulung aus der Präsentation und nehme unsere mitarbeiter als Zielgruppe... ist sowas überhaupt möglich..? Oder muss ich in der Präsentation das ganz gedönz der Doku wieder zurückgegebn (siehe Punkte oben)...?

Weil so ne Benutzerschulung wäre echt kewl :P Weil dann musst ich im Endefeckt nur durch screens + gerede erklären wie das ganze funktioniert und sonst nichts..?!?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung