Zum Inhalt springen

Gehaltsangabe für FI / AW


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

da ich in 6 Monaten meine Ausbildung zum Fachinformatiker Fa. Anwendungsentwicklung abschließe, ist es an der Zeit sich schon mal ein bisschen zu bewerben.

Bei vielen Stellenausschreibungen steht nun dort: "Bitte Gehaltsvorstellung angeben".

Welche Gehaltsvorstellung ist für mein Profil realistisch?

Mein Profil:

Alter: 18

Wohnort: Bayern, Erlangen

Dauer d. Ausbildung: 3 Jahre

Berufserfahrung: Nur die Ausbildung

Vorbildung: Mittlere Reife (2,1) (bald Fachabitur)

Branche der Firma: IT - Dienstleister

Arbeitsstunden pro Woche: 40

Anzahl d. Urlaubstage: 30

Anzahl d. Monatsgehälter: 12

- sehr gute Kenntnisse in C#, ASP.NET, SQL

- gute Kenntnisse in C / C++

- gute Kenntnisse in Programmierung von embedded Controllern

- gute Kenntnisse in UML und Datenbankmodelle (ER-Modell) / Softwareanalyse / Softwaredesign

- guter Umgang mit MS SQL Server 2005

- guter Umgang mit Visual Studio 2005 / 2008 BETA

- gute Kenntnisse von Windows Presentation Foundation

- Grundlegende Kenntnisse von DirectX Programmierung

- Linux - Kenntnisse

- sehr gute Windows XP und gute Vista Kenntnisse

Wäre nett, wenn mir jemand eine realistische Vorstellung posten könnte :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

wenn man dein profil liest müsste man ja denken, du hast studiert und schon über 10 jahre berufserfahrung.

bist du dir wirklich sicher, dass du deine kenntnisse richtige einschätzt?

ich hoffe du weißt, was sehr gute C#-kenntnisse sind...

aber sei's wie's sei, mit solchen angaben lässt sich kein gehalt festlegen. denn du wirst nicht nach deinem wissen, sondern nach deinem aufgabenbereich bezahlt. wenn eine konkrete stellenausschreibung vorliegt, kann man mal eine beurteilung bzgl. des gehalts machen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du sowieso nochmal zur Schule gehst bzw. gehen möchtest (das entnehme ich der Äußerung "bald" Fachabitur), wozu brauchst Du dann jetzt schon eine Gehaltsvorstellung? Mach doch erstmal das erwähnte Fachabitur, danach kannst Du studieren, und erst dann, in einigen Jahren, sind Gehaltsvorstellungen interessant (bzw. relevant).

Gruß fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wie hast du das denn gemacht ?

Du bist 18, hast die Realschule abgeschlossen, eine 3 jährige Ausbildung zum FI / AW und auch noch Fachabitur in Abendschule *g* ??

der lesende ist im vorteil, er schreibt: "bald fachabitur"

aber trotz fachabitur bekommst du nicht mehr kohle. dann musst du auch noch studieren, sonst bringt es dir überhaupt nichts.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

oh ja steht erlangen :-)

10 jahre realschule ?

3 jahre ausbildung ?

1 jahre zum fachabi (bald) ?

verstehe (trotz lesen) immer noch nicht wie du das machst ... aber vielleicht bin ich schon zu lange aus der schule.

schreib doch einfach DEINE gehaltsvorstellung auf (natürlich nicht in die bewerbung)

z.B.

wohnung 500 Euro

spritkosten zur arbeit 200 Euro

auto an sich 200 Euro

lebensmittel pro monat 500 Euro

telefon, versicherungen usw ... 150 euro

klamotten (wenn man jung ist) 150 Euro

was weglegen für urlaub und sonstiges 150 Euro

komme ich auf: 1850 Euro netto im Monat

da liegst du in bayern mit deinem jahrgang und den SV abzügen bei ca. 3200 Euro brutto ... also mach einfach 40.000 im jahr.

eins ist wichtig: mache deinem arbeitgeber ruhig eine rechnung auf (nicht so detailliert) aber sag ihm was dir bei betrag X übrig bleibt und weise ihn drauf hin, was du für auto, wohnung, versicherungen und wohung bezahlst.

wenn ihr dann letztlich bei 36.000 landet ist ja auch ok :-)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi

eins ist wichtig: mache deinem arbeitgeber ruhig eine rechnung auf (nicht so detailliert) aber sag ihm was dir bei betrag X übrig bleibt und weise ihn drauf hin, was du für auto, wohnung, versicherungen und wohung bezahlst.

Eins ist wichtig - mach genau das nicht!

Du willst deinem Arbeitgeber deutlich machen, dass du aufgrund deiner Leistung fürs Unternehmen den Betrag X haben möchtest.

Alles andere sind keine sachlichen Argumente und nur rumgebettle, dass vielleicht bei Mutti ums Taschengeld klappt, aber nicht in der Wirtschaft.

ciao,

vic

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

da kann ich victorinox nur zustimmen!!

kein chef der welt interssiert, ob die mieten steigen, sprit teurer wird etc... du musst sagen weil du diese Leistungen erbringst, bist du auch wert soviel zu verdienen alles andere zählt 000.

du bekommst auch nicht automatisch ne gehaltserhöhung nur weil die lebenskosten steigen oder?

leistung wird bezahlt

danke...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

also als technischer Angestellter und Objektleiter stelle ich selber ein und zwar nach folgenden Gesichtspunkten:

1.) Lohnvorgabe von Geschäftsleitung - ob der nun 300 oder 600 Euro im Monat verfrisst oder 100 oder 800 Miete zahlt geht mir ehrlich gesagt am A.... vorbei! sondern hier zählt die Kalkulation alles andere ist unwichtig! :bimei

2.) mich interessiert die Qualifiktion nen Grünschnabel ( Frisch gebackner Fachidiot) kostet Geld und wer als Grünschnabel zur sehr auf den Putz haut mit seinen Wissen der fällt tiefer als Ihm lieb :floet:

deshalb sollte man als Grünschnabel ca. 10 bis 15 % unter dem Durschnitt eines Fachinformatiker angeben und müsse liegen bei ca. 2500,00 Euro Brutto

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Leute,

erstmal danke für all eure Antworten :) .

Also 1. zu der Frage wie ich das mit dem Fachabitur schaffe:

Ich mach momentan einen Vorbereitungskurs der jedes Wochenende stattfindet um erstmal die Probezeit auf der BOS loszuwerden.

Da ich nebenbei Arbeiten geh, mach ich das Fachabitur über eine sogenannten ViiBos, d.h. man bekommt einen Account für die Seite der BOS und bekommt den Unterichtsstoff dann zugemailt / zugeschickt und bringt sich mehr oder weniger alles selbstständig bei, hat aber Sitzungen in einem Chat wo Lehrer dir das Zeugs noma genauer erklären ( Online Unterricht ).

2.

In meinem Unternehmen habe ich nicht sehr viel beigebracht bekommen, deswegen hab ich mir so gut wie alles selber beigebracht. Bei dem Zeug, das ich nicht verstanden hab hab ich eben nachgefragt aber Selbstständigkeit war während (und ist es immer noch) der Vorraussetzung Nr 1.

Deswegen hab ich mich auch oft privat nach der Arbeit hingehockt und mir weitere Technologien beigebracht

3. Ich wollte mich nur mal erkundigen, weil in vielen Stellenausschreiben eine Gehaltsangabe gefordert ist... aber ich denke es ist besser dann in das Bewerbungsanschreiben reinzuschreiben das man persönlich darüber reden möchte... find es auch nich gut so etwas reinzuschreiben .. deswegen hab ich hier mal reingepostet um mir verschiedene Meinungen zu holen.

Falls ihr noch weitere Tipps habt, her damit,

P.S. Ich hab natürlich gemeint Gute C / C++ Kenntnisse und sehr gute C#, ASP.NET und SQL Kenntnisse (hab auch Grundkenntnisse in DirectX PRogrammierung, sind aber denk ich für die stellen für die ich mich bewerb, speziell auf C# ausgerichtet, eher nicht nötig)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommst immer drauf an, wo du dich bewirbst..

Is es n Dienstleister für unser großes S?

Wenn ein Unternehmer Angaben zur Gehaltsvorstellung erbittet.. warum sollte das Unternehmen es gut finden, dass der Bewerber dann reinschreibt er würde dies gerne persönlich klären?

Wenn darum gebeten wird.. schreibt es rein. Und zwar realistische Zahlen.. 40 000 € ist m.E. geringfügig übertrieben.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Jahr später...

ich wunder mich grade was gewisse leute für gehaltsvorstellungen haben.

als ausgelernter informatikkaufmann habe ich in norddeutschland im jahr 2003 ein jahresbruttogehalt von 25 T€ gehabt. Danach habe ich studiert.

Nun bekomme ich knapp 40.000 € kann mir aber kaum vorstellen, dass irgendjemand direkt nach seiner Ausbildung so viel Geld bekommt.....

Ich denke so um die 25.000 € sind nach der Ausbildung schon ne Menge Schotter :-D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nunja - das hängt wohl sehr vom Wohnort ab.

Wenn ich mir überlege: 25k pa sind im Monat bei LStK 1 1337 Euro (geil! Hammer wert! Allein wegen der Zahl würde ich das annehmen... ) und 80 Cent. Wenn man da ungünstig wohnt (München, Frankfurt, Düsseldorf, ...) und ggf. auch noch etwas pendeln muss... dann ist das plötzlich nicht mehr die Welt. Wohnt man hingegen in Magdeburg oder Chemnitz und kann mit dem Fahrrad zur Arbeit fahren... na dann ist das Eigenheim bald bezahlt. Würde zumindest unser Quotenschwabe sagen.

Andererseits: wer "nix" kann (also frisch fertig), der kann auch nicht wie ein Senior Wasauchimmer bezahlt werden. Und die nächste Lohnsteigerung kommt bei guter Leistung auch recht schnell (zumindest meine Erfahrung).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung