Zum Inhalt springen

Kleidung für Bewerbungsgespräch


Empfohlene Beiträge

Hallo

Hab mal ne Frage, was für ein Bewerbungsgespräch angemessen ist, bzw. was eine Firma ggf. erwartet. Die Frage bezieht sich auf ein gespräch bei einem Großen deutschen Kabel-Anbieter(Tv, I-net etc). Beworben hab ich mich als IT-Systemtechniker.

ich bin früher immer sehr ordentlich, mit schwarzer Hose und nem langärmlichen Hemd zu Bewerbungsgesprächen gegangen.

in Letzter Zeit bin ich aber dazu über gegangen, ne dunkel/hellblaue Jeans (leichter Used look) und z.b. ein lockeres, nicht in der hose getragenes kurzärmliges Hemd zu tragen. ganz einfach weil ichs moderner fand, und auch wegen des wetters. Das sieht ohne frage sehr gut aus, und macht mMn auch nen guten eindruck.

ich weiß nur eben nicht so recht, ob ein personal chef eher auf modern oder traditionell steht. gibts da vlt. tips oder sogar richtlinien?

mfg und danke schon mal für die antworten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

angemessene kleidung sollte es sein. schuhe ordentlich geputzt und nicht abgegriffen. am besten einen schnürschuh. keinen sneaker. dunkle zum schuh / hose passende socken. gürtel in farbe des schuhes. hemd auch in die hose. auch wenn es dir moderner erscheint. t-shirt unter das hemd (vermindert auch schweissflecken) 1ster knopf offen, ist ok. wenn parfum oder deo, dann nur ein ganz dezentes.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Mein Tipp, guck auf die Unternehmens website ob du Fotos von Mitarbeitern Findest und orientiere dich daran. Ist der Vorstand da im Rollkragen Pulli zu sehen ist vielleicht Anzug ein bischen overdressed, zeigen sie ein Fotos ausm Betrieb alle im Anzug ist das wohl pflicht.

Ich persönlich tendiere eher zu lockerer Businesskleidung wenn es denn sein muss damit liegt man selten total verkehrt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ist das Unternehmen cool oder seriös?

Willst du cool oder seriös sein?

kann man das so direkt mit der kleidung verbinden? zudem kann man das einem modernen unternehmen auch beides zuordnen/zutrauen...

eine Dunkelbleue Jeans ist also eher unpassend?

Das Hemd darf aber trotzdem kurzärmlich sein?

was für schuhe sollten es denn sein? lack?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich bin der Meinung, dass man in einem Bewerbungsgespräch absolut nicht overdessed sein kann!

Was du im Bewerbungsgespräch und was du dann letztendlich bei der Arbeit trägst sind zwei verschiedene Sachen und darum wird es dir auch niemand negativ anrechnen, wenn du dort in einem Anzug auftauchst.

Trag doch einfach einen Anzug ohne Krawatte, lasse den letzten Knopf des Hamdes offen und dann frag im Gespräch ob du dein Jacket wegen des Wetters ausziehen darfst.

Gruß

Niko

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

ich bin der Meinung, dass man in einem Bewerbungsgespräch absolut nicht overdessed sein kann!

Na klar kann man, wenn man sich bei ner Jungen innovativen Firma bewirbt z.b. und man erscheint da schick im anzug könnte der eindruck entstehen man würde nicht ins Team passen, genauso wie wenn man sich bei ner Grossbank bewirbt und in Bermude Shorts antanzt.

Moin,

Trag doch einfach einen Anzug ohne Krawatte, lasse den letzten Knopf des Hamdes offen und dann frag im Gespräch ob du dein Jacket wegen des Wetters ausziehen darfst.

Das ne gute idee.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ob man ins team passt wird kaum beurteilt durch die getragenen klamotten (ausnahmen mags da geben.. )

Sehe es genau so overdressed gibts in dem Fall nicht.

Und wir sind erwachsen! In einem Gespräch FRAGEN ob man die Jacke ausziehen DARF weil es warm is, is irgendwie.... :old

Kurzes Hemd is ok... es is Sommer.

Auch weiss ist in Ordnung und man muss nicht unauffälig sein.

Zieh etwas an, wo du dich drin wohlfühlst, rumzuppeln is doof :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn man besser angezogen ist als derjenige, mit dem man das Bewerbungsgespräch hat, ist das schon was seltsam. Daher rate ich normal dazu, einfach mal nachzufragen, wie denn der Dresscode ist.

Manche legen viel Wert auf Anzug/Krawatte und Co, anderen ist das schnurzpiepegal, solange die Mitarbeiter (vor allem wenn sie Kundenkontakt haben oder haben könnten) ordentlich gekleidet sind.

Solange man sich im IT-Umfeld nicht für einen höheren Posten wie Projektleiter o.ä. oder bei einem sehr konservativen unternehmen bewirbt, würde ich persönlich nie im Anzug erscheinen fürs Vorstellungsgespräch, sondern entweder in Stoffhose oder ordentlicher Jeans mit Hemd.

Aber wie gesagt - fragen kostet dabei nichts (oder nur ein paar Cent fürs Telefonat). Also ruhig mal im Sekretariat anrufen und nach dem Dresscode im Unternehmen fragen...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

so, hab grad mal angerufen. is so das mich da ne firma dort hin vermittelt, und ich einfach bei denen statt bei deren kunden anrufen kann.^^

Also dunkle Hose und Kurzes Hemd geht absolut in Ordnung. man sollte nur nicht zu legere dahe rkommen. also keine kurzen hosen, kein t-shirt etc.

die antwort auf die frage nach nem anzug: "Um gottes willen"

er hat dann auch nochmal darauf hingewiesen, das es letztlich ja um die qualifikation geht, und nicht darum wer dann der schönste oder best-gekleidete im raum ist.

danke allen für die Antworten

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Soetwas wird hier in einen IT Forum immer ein paar unterschiedliche Meinungen aufwerfen. Da ITler ja doch recht unterschiedliche Aufgaben / Umgebungen haben und daher die einen mit schlabber T-Shirt in die Arbeit können und die nächsten eben nur mit Anzug + Krawatte :beagolisc

Zu einen Vorstellungsgespräch gibt es auch meiner Meinung nach kein Overdressed. Und falls man den Job danach hat, merkt man ja recht schnell, was in der Firma/Abteilung die normale Arbeitskleidung ist und man kann sich leicht nach unten hin anpassen. Ich hätte auch kein Problem, wenn mein Gesprächspartner "schlampiger" angezogen ist als ich, schliesslich will ich mich vorstellen/verkaufen....

Im Moment als Student gehe ich zu Nebenjob Gesprächen zwar auch mit Blazer + (nicht washed) Jeans + keine Turnschuhe. Aber spätestens wenn es um einen richtigen Job geht würde ich das auch nach oben hin verändern.

Ab es nun unbedingt Krawatte bei Männern sein muss, würde ich dann eher vom Unternehmen abhängig machen - aber ein Sakko + Hemd + Stoffhose + keine Turnschuhe sollte es m.M. nach schon sein :beagolisc

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

kann da nur zustimmen, kommt voll und ganz aufs unternehmen an.

Ich bin ja gerade im Ausland und hatte eigentlich gedacht, dass die hier alles besser gekleidet sind also hatte ich auch meine beiden Anzüge eingepackt und massenweise Hemden und kaum T-Shirts.

Naja, die sehen hier alle "normal" aus. Also um mal zu bemerken was zwei meiner Kollegen tragen, sind wohl moderne Turnschuh mit Jeans, der eine hat ein Punisher und der andere ein Batmanshirt. Also alles in allem nichts wirklich "tolles".

Für mich natürlich ein Schock, denn ich war am ersten Tag natürlich im Anzug mit Lackschuhen und bestem Hemd da. Nur die Krawatte hatte gefehlt ;)

Naja, wo ist das Problem? Ich trage nun auch normale Schuhe und eine Jeans und halt die Hemden, das macht so einen etwas besseren Eindruck, da ich mir von der Firma auch in Deutschland noch was erhoffe. Ein Hemd an einem jungen Mann kann gar nicht overdressed aussehen, wenn da nicht noch Lackschuhe, Gürtel und vorallem Stoffhose dabei sind. Mit Jeans sehen die Hemden modern aus, manche sogar sportlich (naja, liegt vllt. daran, dass ich keine unauffälligen habe ^^). Also passt doch alles, und wenn ich mal mit dem Waschen nicht hinterher kam. Nehme ich einfach ein T-Shirt ;)

mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@thunder91: Nachdem du den Thread erfolgreich gelesen haben solltest, müsstest du eigentlich die Frage selbst beantworten können ;)

Bleib einfarbig, schwarz und weiß, das passt nicht meiner Ansicht nach. Das ist so, wie wenn eine Tussi mit grünen Oberteil einen lila BH trägt (Ausnahmen, die auffallen wollen, soll es geben).

dunkle Jeans? Lieber schwarze. Und lieber schwarze Lack-/Lederschuhe.

mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin eigentlich immer in der gleichen Kombi (aber natürlich mit verschiedenen Kleidungsstücken) gegangen und letztendlich hats geklappt.

Also

-> schwarze Halbschuhe

-> passende schwarze Socken

-> schwarze Jeans mit dunklem Gürtel

-> T-Shirt (weiß oder/schwarz, nicht bedruckt)

-> Kurzärmliches Hemd( schwer zu beschreiben aber nicht einfarbig) über T-Shirt und Jeans

dazu noch auch wenns net zum Thema gehört geflegte Fingernägel(vergessen viele!) und ein neutralen Kurzhaarschnitt

Bearbeitet von Azubi08
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung