Zum Inhalt springen

Der Weg des Fachinformatikers


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community,

Ich habe dieses Jahr meinen erweiterten Sekundarabschluss bekommen, und mich auf einem Fachgymnasium, dessen Schwerpunkt Informationstechnik ist, beworben. Wenn ich meinen Abi habe möchte ich Informatik studieren. Nun stellt sich die Frage ob es einen kürzeren Weg gibt Fachinformatiker zu werden ?

danke für die Antworten,

bartoc

ps.: fachrichtung Systemintegration

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo liebe Community,

Ich habe dieses Jahr meinen erweiterten Sekundarabschluss bekommen, und mich auf einem Fachgymnasium, dessen Schwerpunkt Informationstechnik ist, beworben. Wenn ich meinen Abi habe möchte ich Informatik studieren. Nun stellt sich die Frage ob es einen kürzeren Weg gibt Fachinformatiker zu werden ?

danke für die Antworten,

bartoc

ps.: fachrichtung Systemintegration

Fachinformatiker ist eine Ausbildung. Wenn Du Informatik studierst bist Du hinterher Informatiker/Wirtschaftsinformatiker oder was auch immer und kriegst wesentlich mehr Geld ;).

Eine duale Ausbildung zum Fachinformatiker kannst Du auf bis zu 2 Jahre verkürzen. DIese Ausbildung hat auch vom vermittelten Wissen nichts mit einem Informatikstuidum zu tun. Überleg Dir gut was DU willst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Studiengänge sind z.B.: Informatik, Medieninformatik, angewandte Informatik, Wirtschaftsinformatik (FH / Uni)

Dafür benötigst Du (Fach-) Hochschulreife

Fachinformatiker: AE und SI sind Ausbildungen

Dies geht mit erweitertem Realschulabschluss

Fachinformatiker ist aber kein Studium, sprich Du hast keinen akademischen Grad!

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

Dies geht mit erweitertem Realschulabschluss

kleine Erbsenzählerkorrektur:

Es ist kein bestimmter Bildungsabschluss gesetzlich vorgeschrieben, die Eingangsvoraussetzung für den Beruf ist i.Allg. die Mittlere Reife, in manchen Unternehmen aber auch das Abitur (mMn Tendenz stark steigend).

(quelle: wiki)

ciao,

vic

Bearbeitet von bigvic
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*hust*Schwachsinn*hust*

Sorry, diese Erkältung zur Zeit :D

Oh Leute, bitte, lassen wird doch mal den Unsinn mit dem Geld! Diese wunderbare, schöne Diskussion, was nun mehr Geld bringt oder nicht, hatten wir schon (etwa) 736.582 mal, herausgekommen ist noch niemals etwas sinnvolles, und da hat eben jeder seine eigene Meinung.

Ansonsten verweise ich darauf, was @flashpixx geschrieben hat, das war inhaltlich völlig richtig [Ergänzung: für IHK-Ausbildungsberufe ist im Normalfall kein besonderer Schulabschluss vorgeschrieben ], und dasselbe gilt auch für @lordy.

@Bartoc

Wenn Du sowieso Informatik studieren möchtest und das vom NC her möglich ist, brauchst Du vorher keine FI-Ausbildung, die 2 (evtl. 3) Jahre könntest Du dir sparen.

Gruß fach_i_81

(@victorinox war 3 Minuten schneller, das war soweit schon völlig richtig, wie er erklärt hat)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ahoi,

der meines wissens nach kürzeste weg zum akademischen grad ist mir 4 semestern der it-professional (z.b. vergeben durch itc-dortmund.de, akkreditiert durch die fh dortmund).

ob das nun aber sinnvoll ist, steht auf einem anderen blatt.

die frage, was du eigentlich machen möchtest (im rahmen der (akademischen) ausbildung und hinterher im beruf) halte ich schon für wichtig. haste da ein wenig input für uns?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Guten Tag,

ich habe mir die Seite vorhin mal angeschaut. Dazu einige Hinweise und Anmerkungen:

1.) "IT-Professional" ist kein akademischer Grad (oder - umgangssprachlich: akademischer Titel.)

Auf der Seite heisst es wörtlich u. a. folgendes:

Der IT-Professional kombiniert die Vorzüge eines Studiums mit denen einer dualen Ausbildung. So liefert das Programm analog zum Studium ein breites Basiswissen sowie vertiefende Kenntnisse aus unterschiedlichen Bereichen der Informatik.

Gleichzeitig sammeln die angehenden IT-Spezialisten parallel zum Studium und in (...)

aber da haben wir wieder einmal eine schon altbekannte "Problematik", falls man dies so nennen darf: es wird hier - wieder - eine bestimmte Art von Ausbildung als Studium bezeichnet, die dies in Wirklichkeit gar nicht ist, zumindest dann nicht, wenn man vom eigentlichen (ursprünglichen!) Wortsinn ausgeht und ein Studium als eine akademische Ausbildung an einer Hochschule bezeichnet.

Das aber nur nebenbei !

Im Bereich "Studienablauf" wird u. a. erzählt, dass dieses sogenannte "Studium" gerade mal vier Semester dauern soll. Daran erkennt man sofort, dass es sich hier nicht um ein echtes Studium handeln kann, denn ein solches dauert ja abhängig vom Abschluss (z. B. B. Sc., Dipl.) ja schon mindestens (!) 6 Semester, teilweise auch mehr (7 - 8 Semester.) Für ein echtes Studium ist dies also zu kurz!

(Es wäre ja auch etwas zu einfach, wenn akademische Grade in kürzester Zeit ohne größeren Aufwand den Studenten einfach "hinterhergeworfen" werden.)

2.) Im Anschluss daran gibt es anscheinend die Möglichkeit, einen sogenannten IT-Bachelor zu erwerben. Falls dies ein echter akademischer Grad ist, was ich nicht beurteilen kann und möchte, wäre man wieder bei einer Mindestdauer von 6 Semestern (3 Jahren). Dabei würde also kein Zeitvorteil im Vergleich zu einem klassischen Studium herausspringen.

3.) Etwas befremdlich finde ich, dass dieses sogenannte IT-Center (IT-Center Dortmund GmbH) in der Rechtsform einer GmbH geführt wird.

Für eine echte Hochschule ist dies absolut unüblich, normale FHs bzw. Universitäten sind Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Selbst bei privaten Hochschulen, die teilweise in Form einer gGmbH (gemeinnützige GmbH) geführt werden, wird in Zusammenhang mit ihrem Namen immer (!) darauf hingewiesen, dass sie staatlich anerkannt bzw. akkreditiert sind. (Dies war z. B. bei einer privaten Hochschule der Fall, an der ich mich damals beworben habe.)

Möglicherweise (!) versucht hier eine private Weiterbildungseinrichtung, nach außen hin den Eindruck zu erwecken, als sei sie eine Hochschule, was sie aber wohl nicht tatsächlich ist (dies ohne Gewähr).

Sorry, dass der Beitrag so lang geworden ist, es ging nicht anders.

Gruß - fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ich möchte gerne Netzwerkadministrator in einer Firma werden, ich habe letztes jahr ein Praktikum beim Bund als Fachinformatiker gemacht da habe ich Anwendungsentwicklung und Systemintegration kennen gelernt, wobei mir die Systemintegration mehr gefallen hat. Nun dachte ich dass ich das

studieren muss weil ich bei wiki das so verstanden habe :

Der Titel Fachinformatiker ist nicht mit dem sehr viel allgemeineren Begriff Informatiker zu verwechseln, da es sich hier um eine Berufsausbildung und nicht um ein Studium handelt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

was äquivalentes als Studium zum FISI gibt es nicht. Was vielleicht so etwas in die Nähe kommt wäre ein Studium an einer technischen Universität und dann nach dem Bachelor sich auf Hardware (technische Informatik) spezialisieren.

Aber generell ein Studium ist umfangreicher wie eine Ausbildung und hat auch mehrere Schwerpunkte. Es gehört zum Informatik Studium egal um welche Spezialisierung auch die Mathematik, theoretische Informatik, Grundlagen von Algorithmen und Datenstrukturen, evtl noch verschiedene Wahlpflichtfächer ja nach genauer Studienrichtung (z.B. BWL, AI, Neuronale Netze usw).

Das Studium ermöglicht einem eben vieles abstrakter zu betrachten.

HTH Phil

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung