Zum Inhalt springen

Ausbildung Fachinformatiker (Sys.Integr.)


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo, Leute!

Ich werde ab September eine Ausbildung als Fachinformatiker/Systemintegration in einem ( mindestens ) mittelständischen Unternehmen (mit einigen namhaften Kunden) beginnen. Die Gehälter sind ja, wie ich gelesen habe, sehr unterschiedlich. Kann mir evtl. jemand sagen, was denn tariflich gesehen normal ist? Falls die Firma nicht nach Tarif zahlt, was ist denn "normal" für einen Auszubildenden in BaWü?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kommt auch immer auf die Region an, in der du deine Ausbildungsstelle bekomen hast.

Im Süden z.B. verdienen die Azubis im Durschnitt etwas mehr, als der Rest.

Und du musst auf die Zulagen achten, Kollegen von mir, die bei HP ihre Ausbildung machen z.B. bekommen 13 Gehälter (1 volles Gehalt Weihnachtsgeld) und dann noch Prozentualen Gewinn, am Gesamtgewinn des Konzerns zur Jahresmitte!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ortsübliche Vergütung

In einigen Branchen sind jedoch keine Tarife abgeschlossen worden. Ausbildungsbetriebe können sich dann an ähnlich strukturierten Betrieben und Wirtschafszweigen orientieren oder die Durchschnittsvergütung zahlen. Die Durchschnittsvergütung wird jährlich vom Bundesinstitut für Berufsbildung ermittelt.

Sie beträgt zur Zeit (Stand Januar 2008):

Westdeutschland

1. Ausbildungsjahr: 573,00 €

2. Ausbildungsjahr: 638,00€

3. Ausbildungsjahr: 713,00 €

Ostdeutschland

1. Ausbildungsjahr: 489,00 €

2. Ausbildungsjahr: 554,00 €

3. Ausbildungsjahr: 609,00 €

In seinem Urteil vom 10.04.1991 hat das Bundesarbeitsgericht allerdings festgestellt, dass bei fehlender Tarifbindung eine angemessene Ausbildungsvergütung auch dann noch gegeben ist, wenn sie nicht mehr als 20 % hinter den tariflichen Sätzen zurückbleibt.

das ist der deutsche schnitt für alle (egal welcher beruf) azubis. quelle: ihk

aber es kommt schließlich auf den betrieb und region an. daher kann man keine wirklich genaue empfehlung geben ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, Leute!

[...]

Kann mir evtl. jemand sagen, was denn tariflich gesehen normal ist? Falls die Firma nicht nach Tarif zahlt, was ist denn "normal" für einen Auszubildenden in BaWü?

...die IHK müsste Dir das sagen können...z.B. finde ich bei der IHK Nürnberg folgendes Pamphlet: http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a21_dav_gesamt_2007.pdf

Dort heisst es u.a.: "Ohne Tarifbindung können die Ausbildungsvergütungen nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes um bis zu 20 Prozent unterschritten werden." (Ausbildungsvergütungen und Urlaubsregelungen Auszubildender )

Und ich bin mir sicher, wenn Du noch weiter suchst, dann wirst Du sicher noch mehr finden.

Gruss Uwe

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

...die IHK müsste Dir das sagen können...z.B. finde ich bei der IHK Nürnberg folgendes Pamphlet: http://www.bibb.de/dokumente/pdf/a21_dav_gesamt_2007.pdf

Dort heisst es u.a.: "Ohne Tarifbindung können die Ausbildungsvergütungen nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes um bis zu 20 Prozent unterschritten werden." (Ausbildungsvergütungen und Urlaubsregelungen Auszubildender )

Und ich bin mir sicher, wenn Du noch weiter suchst, dann wirst Du sicher noch mehr finden.

Gruss Uwe

Gut, vielen Dank.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Zerru

Zumal es auch für Verkürzer schade ist wenn der Löwenanteil der Vergütung erst im dritten Lehrjahr kommt...

Das war jetzt aber nicht so ganz zu Ende gedacht, oder?

Es wird sich wohl niemand beschweren, das "dicke" Azubigehalt des 3.-Lehrjahres verpasst zu haben, wenn er dafür ein Jahr früher in das Berufsleben mit "echter" Bezahlung gelassen wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@Zerru

Das war jetzt aber nicht so ganz zu Ende gedacht, oder?

Es wird sich wohl niemand beschweren, das "dicke" Azubigehalt des 3.-Lehrjahres verpasst zu haben, wenn er dafür ein Jahr früher in das Berufsleben mit "echter" Bezahlung gelassen wird.

Es geht natürlich darum, dass er ansonsten schon im ersten und zweiten Lehrjahr mehr Geld abgesahnt hätte.

Zwei Betriebe mit dem gleichen "Budget" für einen Auszubildenden, der eine bekommt es gut verteilt, der zweite bekommt das meiste zum Schluss. Wenn beide verkürzen hat der erste ein gutes Stück mehr verdient. Also mich würde das schon wurmen auch wenn dann sowieso das echte Gehalt kommt...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung