Zum Inhalt springen

Jobangebot DB Zeitarbeit


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle,

Ich habe vor kurzem meine Ausbildung zum FISI erfolgreich abgeschlossen.

Gerade komme ich von einem Bewerbungsgespräch der DB Zeitarbeit GmbH zurück und möchte gerne eure Meinungen zu folgendem Angebot hören:

Arbeitszeit: 35 Std/Woche

Lohn: 10,36 € Brutto/Std = 1450,40 € Brutto/Monat

Befristeter Vertrag für 2 Jahre danch evtl. Übernahme in feste Anstellung

Ich muss sagen im ersten Moment habe ich das gar nicht realisiert, auch im Vergleich zu dem was ich in meinem im moment auslaufenden Vertrag bekomme, aber dann war ich eigentlich richtig schockiert wie wenig das netto eingtlich ist.

Im Endeffekt ist es nämlich weniger als jetzt, wobei ich schon mit dem jetzigen nicht sonderlich glücklich bin.:(

Danke für eure Posts.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja da steckt ja wohl ne zeitarbeitsfirma dahinter! Und das die sich gut selbst noch was in die Tasche stecken ist wohl klar! Von dem her: ganz klar unterbezahlt!

Hab auch nen halbes Jahrlang für nen namenhaften Kühlschrankhersteller über ne zeitarbeitsfirma gearbeitet. Hab über die hälfte weniger bekommen als jemand der dort festangestellt war. Ist ne riesen Schweinerei aber heute fast normal! Drum werden es auch immer mehr zeitarbeitsfirmen!

Gruß Snipes

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Was soll denn dein Tätigkeitsfeld umfassen? Ob das Brutto nun angemessen ist oder nicht, kann man Schwer an der Höhe festmachen. Obwohl ich denke das 1400 Euro Brutto insgesamt recht wenig sind.

Hauptätigkeit ist in der ersten Zeit ein sehr großes Rollout neuer Rechner im Raum Frankfurt. Dazu gehört einerseits die Installation in Frankfurt und dann Vor-Ort Einrichtung beim Kunden. Bei diesem Rollout muss eine gewisse Stückzahl pro Tag absolviert werden. Neben dem Rollout sind die tägliche Störungserfassung und Bearbeitung gefordert.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja, die Bezahlung ist ein schlechter Witz :rolleyes:

Aaaaber: Er arbeitet auch "nur" 35 Std... das sind 12.5% weniger als bei 40h...

Arbeitszeit: 35 Std/Woche

Lohn: 10,36 € Brutto/Std = 1450,40 € Brutto/Monat

Wird dann hochgerechnet auf 40h:

Arbeitszeit: 40 Std/Woche

Lohn: 10,36 € Brutto/Std = 1657,60 € Brutto/Monat

Ist aber auch wenn man sich das hochrechnen würde nicht wirklich prall...

Zur Not: Nimms an und such dir was "Richtiges" :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 2 Wochen später...

Hallo,

das ist echt erbaermlich das Gehalt. Wofuer haste denn die Ausbildung gemacht? Werden wenigstens Ueberstunden bezahlt?

Also ganz ehrlich? So ein Gehalt kriegste in den anderen Westeuropaeischen Laendern auch ohne jegliche Ausbildung als Einsteiger, wenn du das erste Mal anfaengst zu arbeiten. Sieht fuer mich so aus, als haetten sich die 2-3 Jahre Ausbildung nicht positiv aus deinen Verdienst ausgewirkt.

Mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also viel ist das wirklich nicht. Ein Bekannter arbeitet als Kfz - Mechatroniker, er hat letztes Jahr ausgelernt und wurde für ein Jahr übernommen. Da geht es zwar nach Leistung aber trotzdem bekommt er 1400€ netto, wenns schlecht lief 1300€. Nagut die haben nen Tarifvertrag, viele Firmen haben nicht mal das, da bekommen die dann teils 400 bis 500€ weniger.

Finde das Gehalt für ein Fisi der im schnitt Abi oder erweiterten Realschulabschluss hat, recht wenig... vor allem wenn man in einem hauptschulberuf mehr verdient.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

sorry aber der Schulabschluss steht hinter dem Berufsabschluss. Also sollte jemand, der nach seiner Schullaufbahn eine Ausbildung begonnen hat nicht nach seinem Schulabschluss, sondern nach seinem letzten Abschluss, dem Ausbildungsabschluss bezahlt werden.

Der Vergleich ist ausserdem etwas hinfaellig, da es eine komplett andere Branche ist. Aber richtig bleibt, es ist sehr wenig, was er verdient ;)

mfg

Christian, 19, B.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ Akaria: Netto ist irrelevant, nur Brutto zählt.

Naja: wie man das sehen möchte, ist Ansichtssache. Man kann auch genausogut andersrum argumentieren und schreiben, dass nur Netto zählt bzw. relevant ist. Denn: Ausgeben bzw. konsumieren kannst Du ja nur das, was Du netto hast. Bedeutet also: es zählt das effektiv verfügbare Einkommen. Dein Lebensstandard wird also vom Nettoeinkommen beeinflusst. Egal, wieviel Du nun brutto hast. Deshalb würde ich es nicht ganz so pauschal schreiben ...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Naja: wie man das sehen möchte, ist Ansichtssache.
Nö. Da Steuerklassen variabel sind, Krankenversicherungssätze und anderes variabel sind, sind die einzigen vergleichbaren Einkommen Bruttoeinkommen.

Ansonsten darfst du zwingend nur die einzelnen Steuerklassen (mal als Beispiel) miteinander vergleichen.

Bearbeitet von Chief Wiggum
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Sicherlich durchaus richtig; was ich mit meiner Anmerkung aufzeigen wollte, war folgendes:

Das Bruttogehalt kann meinetwegen durchaus sehr hoch sein, 10.000 Euro pro Monat (etwas übertrieben) oder sonstwas. Nur: auch ein noch so hohes Brutto nützt nichts, wenn durch hohe Steuern bzw. Sozialabgaben (wie Du schon richtigerweise erwähnt hast) dafür gesorgt wird, dass netto nicht (mehr) genügend übrig bleibt - oder auch durch hohe Lebenshaltungskosten dafür gesorgt wird, dass das netto nicht (mehr) ausreicht. Denn nur dieses kannst Du für deinen Konsum ausgeben. Das ist der eigentliche Grund, warum dieser Wert durchaus sehr relevant ist.

Ein wunderschönes Wochenende

wünscht

fach_i_81

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung