Zum Inhalt springen

Ausbildung abbrechen und doch lieber duales Studium?


Empfohlene Beiträge

Hallo.

Ich bin jetzt im ersten Lehrjahr und lerne FIAE. Davor hab ich mein Fachabitur gemacht.

Mir gefällt es prinzipiell schon, sonst hätte ich mich nicht als FIAE beworben, aber ich bin einfach unterfordert. Sowohl in der Schule, als auch im Betrieb Ich hab mir schon die letzten Wochen immer wieder mal gedacht, warum ich nicht einfach Studieren gegangen bin.

Jetzt ist es so, dass ich nicht weiß, ob und wie ich das ganze anstellen soll. Ich lebe noch bei meinen Eltern, werde bald 20 Jahre alt. Ich habe hier in der Firma auch die Möglichkeit ein duales Studium zu machen (Bachelor of Science Informatik bzw. Wirtschaftsinformatik). Das Gehalt entspricht ungefähr dem eines Fachinformatikers (so steht es auf der Internetseite). Kommt das denn blöd, wenn ich zu meinem Ausbilder gehe und sage, dass ich jetzt doch lieber das duale Studium machen würde? Wie stehen meine Chancen auf bafög, wenn ich noch weiterhin bei meinen Eltern wohnen möchte? Oder soll ich doch erstmal die Ausbildung fertig machen und danach studieren?

Was haltet ihr generell von der Idee? Bin total verunsichert ;-)

Danke schonmal.

Katja.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

also dass man nach einiger Zeit feststellt, dass man unterfordert ist halte ich durchaus für ein Argument. Wie auch immer das rechtlich/vertraglich geregelt ist in eurer Firma.

Was ist denn mit Dualem Studium gemeint? Ich meine es gibt da Unterschiede, entweder du hast

eine Kombi aus Studium und Ausbildung, oder du arbeitest 30 Stunden oder so und studierst parallel.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dueales Studium heißt dass ich Studiere und während des Praxissemesters und in den Semesterferien in dem Betrieb arbeite ;-) Allein das Studium würde mich schon viel mehr fordern. Ich würde das auch hier in dem Betrieb machen, in dem ich schon bin ^^ aber halt eben Studieren. Nur wie kommt das eben an und ist das eine gute idee? :-) Möchte nur ein paar andere Meinungen hören^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Hauptargument ist, dass du unterfordert bist. Selbst bei einem dualen Studium, wärst du im Betrieb nicht mehr gefordert sondern nur im Studium. Ob dir das reicht oder ob du auch betrieblich mehr wil, musst du entscheiden.

Eine abgebrochene Ausbildung sieht im Lebenslauf immer schlecht aus, vielleicht aber weniger, wenn du das duale Studium bei der gleichen Firma machst.

Auf die Karriere gesehen, ist ein duales Studium natürlich höher angesehen. Du musst aber wissen, dass ein Wirtschaftsinformatiker nicht die Tätigkeit eines Programmiers einnimmt. Wenn du also programmieren möchtest, würde der vomn dir genannte Bachelor of Science Informatik mehr Sinn machen.

Kommt das denn blöd, wenn ich zu meinem Ausbilder gehe und sage, dass ich jetzt doch lieber das duale Studium machen würde?

HALT! Du musst immer zuerst an dich denken und nicht an deinen Ausbilder oder gar deinen Arbeitgeber! Moralisch gesehen bist du niemandem zu Loyalität verpflichtet sondern musst die Wege gehen, die dich weiter bringen. Wenn dir die Firma ein duales Studium anbietet, ist das doch super!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht bin auch nur hier gerade in der Gruppe (Bin in verschiedenen Gruppen alle 6 Monate, weil das eine ziemlich große Firma ist) unterfordert. Zumindest habe ich hier nicht immer was zu tun ;)

Studieren möchte ich sehr gerne, weil ich auch immer gerne in die Schule gegangen bin und mir hier in der Ausbildung das Gefühl fehlt, wirklich ernsthaft was für gute Noten machen zu müssen.

Ich weiß jetzt nicht, wie es auf der Homepage gemeint ist. Da steht ja Informatik BZW. Wirtschaftsinformatik. Was bedeutet in dem Fall das BZW.? Heißt das, entweder oder .. oder nur Wirtschaftsinformatik?^^

Ja ich mach mir ein wenig Sorgen darüber, was mein Ausbilder dann von mir denken könnte. Ich werde mich mal mit ihm in Verbindung setzten. Andernfalls muss ich natürlich erstmal meine Eltern fragen ;D

Wie sieht es denn mit der Chance auf bafög aus, wenn ich noch bei meinen Eltern wohne?

EDIT: Ich arbeite in Bayern ;)

Bearbeitet von IT-Kaetzchen
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht bin auch nur hier gerade in der Gruppe (Bin in verschiedenen Gruppen alle 6 Monate, weil das eine ziemlich große Firma ist) unterfordert. Zumindest habe ich hier nicht immer was zu tun ;)

Bei mir ist es auch ein ständiges Auf und Ab, entweder zu viel oder zu wenig zu tun ;)

Ich weiß jetzt nicht, wie es auf der Homepage gemeint ist. Da steht ja Informatik BZW. Wirtschaftsinformatik. Was bedeutet in dem Fall das BZW.? Heißt das, entweder oder .. oder nur Wirtschaftsinformatik?^^

Hast du uns einen Link? Ich denke, es ist Wirtschaftsinformatik gemeint. "Reine Informatik" wird an der Uni gelehrt, Wirtschaftsinformatik, angewandte Informatik etc. an dualen Hochschulen.

Ja ich mach mir ein wenig Sorgen darüber, was mein Ausbilder dann von mir denken könnte. Ich werde mich mal mit ihm in Verbindung setzten. Andernfalls muss ich natürlich erstmal meine Eltern fragen ;D

Vielleicht steht er ja hinter dir! Vielleicht erkennt er auch dein Problem und wird dich mit verantwortungsvolleren Aufgaben betreuen. Aber letztendlich wird er (hoffentlich) verstehen, dass du weiter möchtest als das, was du mit der Ausbildung erreichen kannst. Habt ihr in der Firma eine Personalabteilung/Personalverantwortlichen? Dann suche erst mit dem das Gespräch und ob sie dich für ein duales Studium wirklich nehmen.

Wie sieht es denn mit der Chance auf bafög aus, wenn ich noch bei meinen Eltern wohne?

Sorry, keine Ahnung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hey PC-Mieze!

Guck doch einfach auf der Uni-Seite nach oder informier dich an einer Hochschule deiner Wahl beim Studienservice. Die werden dir kompetentere und "festnagelbarere" Antworten geben, als es jeder User hier im Forum vermutlich vermag.

In Kassel gibt es z.B. Mathe-Vorkurse vor relevanten Studiengängen, damit die Leute, die "im LK total gut waren mit 10 Punkten" in der ersten Vorlesung nicht aus allen Wolken fallen, wenn der gesamte Stoff der Sek II. in einer Vorlesung als "trivial" abgefrühstückt wird ;).

Zum Thema BAFöG gibt es einen bestimmten (mir leider momentan unbekannten) Bedarf, der sich anhand deiner Ausbildungs- und Wohnsituation bestimmt. Ausbildungsvergütung wird da nach meinem Kenntnisstand angerechnet, solltest du das duale Studium im Betrieb durchführen und weiterhin "entlohnt" werden.

Wenn du zu Hause wohnst und Geld von deinem AG bekommst stehen die Chancen auf BAFöG-Unterstützung eher schlecht.

Gruß, Goulasz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also hier im Saarland gibt es die asw das ist ne berufsakademie, da studiert man ein Semester und arbeitet ein Semester und das über 3 Jahre hat aber nicht so den tollen Ruf, da man letzten Endes nur 3 Semester tatsächlich studiert...

Dann gibt es die Möglichkeit eines kooperativen Studiums, da muss man schon immatrikuliert sein. Es gibt firmen, die ein kooperationsvertrag mit der uni oder fh hat bei denen (und nur bei denen) bewirbt man sich dann studiert man normal weiter und man arbeitet nebenbei bei diesen Firmen und übt dort studienbezogene Tätigkeiten aus muss aber die Stundenzahl erfüllen...

Dann gibt's noch die Möglichkeit der wochenendarbeit, ich denke da verdient man am meisten macht aber keine studienbezogene Dinge...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja hab gerade gesehen, dass es hier wo ich studieren will auch einen Mathe-Vorkurs gibt. Das bietet sich natürlich perfekt an. Ich denke, dass ich auf jeden Fall das Duale Studium mache, also Studieren und in den Semesterferien dann Arbeiten.

Meine Frage ging eher dahin, ob das gut ankommt oder ob jemand mit einem Abbruch einer Ausbildung schon Erfahrungen gemacht hat..

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Das einzige was schlecht wäre, wenn du das Studium nicht schaffst... dann hast du ne abgebrochene Ausbildung und ein abgebrochenes Studium :o

Stimmt. Wir in der Berufsschule haben 3 oder 4 die das Studium abgebrochen haben und jetzt FIler werden. Auch an den Unis und FHs sind soweit ich weiß die Informatiker die häufigsten Abbrecher (habe gehört, bis zu jeder 3.).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja das ist eigentlich das einzigste was mich noch davon abhält. Einer meiner ehemaligen Klassenkameraden hat auch die 12. Wiederholt (Fachabitur) und war in Mathe auch nie ein ASS. Ihn hab ich gestern gefragt, ob das Informatik Studium denn so schlimm ist, wie es alle sagen und er meinte, dass es auf jeden Fall machbar ist, wenn man in jede Vorlesung geht und auch was dafür tut. Naja ich hab gestern mit meinen Eltern gesprochen und die würden mir da nicht im Weg stehen und auf jeden Fall hinter mir stehen. Aber jetzt muss ich mich erstmal überwinden und mit meiner Vertrauensperson hier im Betrieb sprechen und fragen, ob ich überhaupt genommen werden würde und was sie von der Idee hält...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

*einzige

SCNR

Viel Glück und Erfolg dabei. Wenn du magst, gib mal Rückmeldung in den Thread, wie das Gespräch so lief. Der Wechsel von Ausbildung zu dualem Studium im Betrieb aus der laufenden Ausbildung heraus ist ja durchaus etwas, was auch andere Azubis betreffen könnte. Und das sind mit Sicherheit brauchbare Informationen bzw. Erfahrungen, die du dann liefern kannst.

Gruß, Goulasz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung