Zum Inhalt springen

Bewerbung als FiAe


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hey,

ich möchte mich als FiAe bewerben.

Die Bewerbung möchten sie als email bekommen.

Daraus schließe ich jetzt mal, dass ich nur ein Lebenslauf und die Zeugnisse anhängen soll oder?

Im Anhnag ist der Lebenslauf.

Könnt ihr euch ihn bitte anschauen und sagen was ihr ändern würdet,...? :)

Oben rechts kommt ein Bild von mir rein. :)

Thx+MfG CeeNeo :)

Lebenslauf zensiert.pdf

Bearbeitet von CeeNeo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Meinst du FiAe?

BTT: Die blauen Überschriften finde ich nicht sehr ansprechend. Dort würde ich was dezenteres bzw. seriöseres benutzen.

Hast du die Zeilen per Leertaste eingerückt? Sieht so aus, weil es oft sehr uneinheitlich wirkt. Für so etwas nutzt man normalerweise die Tabulator Taste.

Viel wichtiger als dein Lebenslauf, finde ich aber dein Anschreiben.

Bearbeitet von sas86ks
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ja.

Sorry für den Schreibfehler. :)

Danle für die Rückmeldung. :)

Ich habe schon den Tabulator verwendet.

Also Datum[Tabulator]Schule

Dies habe ich bis zu besondere Kentnisse gemacht.

"Die blauen Überschriften finde ich nicht sehr ansprechend. Dort würde ich was dezenteres bzw. seriöseres benutzen."

Kannst du bitte genauer erklären was du unter seriöseres verstehst?

Das Anschreiben muss ich noch schreiben...

Bearbeitet von CeeNeo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Betreff: Bewerbung um eine Ausbildug zum IT-Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

Sehr geehrte Damen und Herren,

mit großer Interesse habe ich euer Homepage entnommen, dass Sie für dieses Jahr noch Stellen für die Ausbildung als IT-Fachinformatiker(in) für Anwendungsentwicklung suchen. Ich konnte aus der E-Mail von Her *** entnehmen, welche Aufgaben ich bei euch hätte. Da ich diese Aufgaben ziemlich interessant finde, würde ich gerne bei euch eine Ausbildung machen.

Ich habe am Juli des Jahres 2013 die Realschule erfolgreich absolviert und besuche derzeit das Technische Berufskolleg 1 in ****.

Jedoch würde nächstes Jahr doch lieber eine Ausbildung beginnen.

Ich interssiere mich schon sehr lange für den IT-Bereich. Da mein Vater Informatik studiert hatte, konnte er mir auch ein paar Einblicke in die Informatonstechnologie bieten.

Früher habe ich mal HTML, CSS, PHP und sql aus eigener Interesse gelernt. Jedoch habe ich dies entzwischen weider verlernt, da ich keinen Nutzen für diese Sprachen hatte.

Jedoch hat mir das Erlernen der Sprachen sehr viel Spaß bereitet, wodurch ich jetzt weiß, dass euer Beruf mein Traum-Beruf ist.

Bei einem Praktikum als IT-Systemkaufmann bei der Firma *** , welche sich in STADT befindet habe ich Einblicke in das Arbeitsfeld der IT bekommen.

Dieses Praktikum bot mir auch sehr viel Spaß, jedoch wollte ich mich auch mit der Webentwicklung oder dem Programmieren befassen. Dies bot dieser Beruf natürlich nicht.

Ich habe meinen Lebenslauf, in dem ein Passfoto von mir beigefügt ist, und meine letzten Zeugnisse dieser E-Mail beigefügt.

Ich würde mich sehr auf ein persönliches Gespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Vorname Nachname

EDIT: Das ist mein jetziger Stand von dem Bewerbungsanschreiben. Daran muss ich aber noch viel verändern.....

Bearbeitet von CeeNeo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

1. Man duzt niemanden im Anschreiben.

2. Nichts schreiben, dass man etwas verlernt hat. Es muss Motivation und Interesse gezeigt werden.

3. Schau Dir Deine Grammatik noch einmal genauer an. Die Zeiten sind nicht überall richtig.

4. Du musst nicht schreiben, was beigefügt ist. Das sieht der Personaler.

5.

Dies bot dieser Beruf natürlich nicht.
Der Beruf "bietet" das nicht.

6. Es sind auch noch einige Rechtschreibfehler vorhanden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vielleicht mal meine Sicht:

zum Lebenslauf:

1.) Auf einem schwarz-Weiss Drucker wirkt dein Blau eher blass. Es gibt keinen Grund für ein Unternehmen, genau Deine bewerbung bunt zu drucken.

2.) Schön, dass du Eltern hast.jedoch geht es um Dein Leben, nicht um das Leben Deiner Eltern (Grosseltern, Onkels, Tanten). Bitte raus da, schliesslich bist du erwachsen und brauchst nicht mehr die Hand von Mama für deine Ausbildung oder deinen Job (zumindest bei einer Bewerbung)

3.) Viel interessanter finde ich die Anzahl deiner Kinder (auch wenn da 0 stehen mag), weil dich das in deinem Job ablenken könnte (durch krankheiten etc.)

4.) Tab ist bei besonderen Kenntnisse nicht verwendet worden.

5.) Welche Betriebssysteme, Distributionen hast du schon mal gesehen, konfiguriert, installiert (PS: Du bewirbst dich um eine Ausbildung, also ist das nur ein Zusatz und keine Notwendigkeit - du wirst in der Ausbildung ziemlich schnell erfahren, dass du keine Kenntnisse besitzt)?

6.) Welche Standard-PC-Applicationen (WEB-Browser mit Youtube-Plugin, WIN-Media-Player oder Windows Office professionell in den Versionen 2000 bis 2010?) hast du schon mal gesehen, konfiguriert, installiert (PS: Du bewirbst dich um eine Ausbildung, also ist das nur ein Zusatz)?

7.) HTML und CSS sind dann Grundkenntnisse. (Bitte keine Sätze an dieser stelle mit irgendwelchen Verben einfügen)

8.) Was nützt dir der erste Hilfe - Kurs für deine Ausbildung? War er für die fahrerlaubnis? Hast du einen Führerschein?

9.) Du kennst Biberach seit 2,5 Jahren? Was nützt Dir dieses wissen in einer Ausbildung? (da ist sicher etwas schief gelaufen)

10.) Andere Hobbies eventuell?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke :)

2. Nichts schreiben, dass man etwas verlernt hat. Es muss Motivation und Interesse gezeigt werden.

Aber wenn ich das weg lasse, dann sage ich ja, dass ich es immer noch kann.

Und wenn weglasse, dass ich es gelernt habe, dann ergibt es keinen Sinn, dass ich sage, dass mir die Arbeit in der web-entwicklung Spaß macht, da ich in diesem Bereich ja dann keine Erfahrung habe....

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du machst eine Ausbildung und eine Ausbildung ist zum lernen da. Wie der Kleine es schon sagte, wirst Du schnell sehen, dass Du nur Grundkenntnisse hast. Du kannst schreiben, dass Du Dir aus Interesse Grundkenntnisse in den Bereichen angeeignet hast oder kennen lernen wolltest. Mehr wird von einem Azubi nicht erwartet.

SQL wird übrigens groß geschrieben.^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tipp: Besorg dir bei der Agentur für Arbeit einen Termin, zwecks Hilfe "Wie bewerbe ich mich richtig".

Dein Anschreiben ist sehr umgangssprachlich und teilweise auch grammatikalisch falsch. Frag einfach mal nach, ob man dir nicht helfen kann. Oder lass deinen Vater mal über die Bewerbung schauen.

Ist nicht böse gemeint, aber ich glaube eine Bewerbung mit so einem Anschreiben liegt sehr schnell in der Ablage P.

Bearbeitet von sas86ks
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Danke euch beiden. :)

@DerKleine

zu 6.: da könnte ich ne ganze Seite schreiben. xD

zu 7: Ich habe gestern wieder damit angefangen und auf der bewerbung steht, wenn man Projekte mit html und php amchen kann soll man welche anhängen aber dazu bin ich noch nicht in der Lage, also habe ich noch keine Grundkentnisse...

Zu 8: zeigt vlt. auf, dass ich auch freiwillige Dinge gemacht habe...

10: wenn ich nciht vor dem Computer sitze "hänge" ich mit Freunden ab oder installiere ihnen eine Linux-Distribution. Und das gilt beides nciht als Hobby. :/

Kleiner Tipp: Besorg dir bei der Agentur für Arbeit einen Termin, zwecks Hilfe "Wie bewerbe ich mich richtig".

Dein Anschreiben ist sehr umgangssprachlich und teilweise auch grammatikalisch falsch. Frag einfach mal nach, ob man dir nicht helfen kann. Oder lass deinen Vater mal über die Bewerbung schauen.

Ist nicht böse gemeint, aber ich glaube eine Bewerbung mit so einem Anschreiben liegt sehr schnell in der Ablage P.

Danke. Werde ich machen. :)

Bearbeitet von CeeNeo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Und zu deinem Anschreiben:

Betreff: Bewerbung um eine Ausbildug zum IT-Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung

1.) Bitte das Betreff weg: Das es eine Betreffzeile ist, erkennt man an der grossen Zeile oberhalb des eigentlichen Textes.

2.) Bitte das Bewerbung weg: Das es eine Bewerbung ist, erkennt man an den vollständig zusammengestellten Unterlagen einer fremden Person inkl. Anschreiben, Lebenslauf mit Passbild und Zeugnisse an die Personalabteilung mit einer Betreffzeile zu einer ausgeschrieben Stelle im Unternehmen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

3.) Namen im Anschreiben sind immer sehr gerne gesehen. eventuell vorher anrufen und den Namen erfragen. Für mich ein sehr schönes Nice to have a name, aber kein 100% Muss.

mit großer Interesse habe ich euer Homepage entnommen, dass Sie für dieses Jahr noch Stellen für die Ausbildung als IT-Fachinformatiker(in) für Anwendungsentwicklung suchen. Ich konnte aus der E-Mail von Her *** entnehmen, welche Aufgaben ich bei euch hätte. Da ich diese Aufgaben ziemlich interessant finde, würde ich gerne bei euch eine Ausbildung machen.

4.) mit großem Interesse

5.) wenn "euch", dann "Euch", aber eigentlich nicht Euch sondern Ihrer Homepage

6.) Mal meine Standardfrage: Welche neue Information bekommt dein Gegenüber in Bezug auf deine Bewerbung mit deinem ersten Satz? Das du lesen kannst? Das du googlen kannst? - Ich bin gerade bei Bewerbungen für den dirketen und kurzen Weg: "gerne sende ich Ihnen meine vollständigen Unterlagen für die auf Ihrer Webseite ausgeschriebene Ausbildung als Fachinformatiker Fachrichtung ..." - dort steht alles drin und du zeigst, dass du deine vollständigen Unterlagen versendet hast.

7.) Mal meine Standardfrage: Welche neue Information bekommt dein Gegenüber in Bezug auf deine Bewerbung mit deinem zweiten Satz? - Bringe die E-Mail mit deinen Kenntnissen, Fähigkeiten, Interessen in Verbindung (irgendwas mit Computers, wie aus unserem E-Mail-Verkehr mit Herrn ... zu entnehmen ist, habe ich schon mein ganzes Leben gemocht und gemacht) . Das wäre ein Satz, der wiederum Informationen zu deiner person preis gibt, gleichzeitig zeigt, dass du bereits (zumindest etwas) vorinformiert bist und hier nicht blauäugig in irgendetwas hineinläufst, was du dann wieder abbrichst, weil es dich nicht interessiert.

8.) Mal meine Standardfrage: ... (Den Rest kannst du jetzt alleine) - Dieses wäre mit 7.) schon beantwortet. PS: Bitte kein Konjunktiv (könnte, würde, sollte, ....) verwenden, es geht um Fakten und nicht um mögliche Koalitionen (Sorry)

Ich habe am Juli des Jahres 2013 die Realschule erfolgreich absolviert und besuche derzeit das Technische Berufskolleg 1 in ****.

Jedoch würde nächstes Jahr doch lieber eine Ausbildung beginnen.

9.) Der erste Satz klingt fast ok. Was machst du genau im Berufskolleg? BVJ?

10.) Zum zweiten Satz: siehe auch 8.) (Konjunktiv) und natürlich mal meine Standardfrage, ... . Du schreibst mit diesem Wisch eine Bewerbung auf eine Aubildung. Ist es da nicht logisch, dass du lieber die Ausbilung machst anstatt auf dem BK zu versauern? Also was soll der Satz?

Ich interssiere mich schon sehr lange für den IT-Bereich. Da mein Vater Informatik studiert hatte, konnte er mir auch ein paar Einblicke in die Informatonstechnologie bieten.

11.) Erste Satz: Mal meine (andere) Standardfrage: Kannst du deine Behauptungen irgendwie begründen? Bitte keine Lückenfüller ("schon sehr lange") nutzen. Die blähen unnötig auf und lenken vom eigentlichen Thema (du bist für das Unternehmen der Richtige, der genau diese Ausbildungsstelle bekommen soll) ab

12.) Dein Papa sucht hier nix! oder?

Versuche, die beiden Sätze zu verbinden, Dann vermarktest du dich, nciht deinen Vater und hast deine Aussage trotzdem rüber gebracht: Mein langjähriges Interesse für den IT-Bereich findet in meinem Elternhaus Unterstützung. (So ähnlich motiviert das natürlich, dort nachzufragen und dich zu einem gespräch einzuladen.)

Früher habe ich mal HTML, CSS, PHP und sql aus eigener Interesse gelernt. Jedoch habe ich dies entzwischen weider verlernt, da ich keinen Nutzen für diese Sprachen hatte.

Jedoch hat mir das Erlernen der Sprachen sehr viel Spaß bereitet, wodurch ich jetzt weiß, dass euer Beruf mein Traum-Beruf ist.

13.) Früher habe ich mit Bauklötzern gespielt aber dann wieder aufgegen, weil es mir keinen Nutzen brachte. Heute spiele ich wieder mit Bauklötzern, weil meine Kinder heute da sind, wo ich früher war. Da mir das sehr viel Spass gemacht hat und auch heute noch macht, habe ich meinen Beruf verfehlt und hätte "Bob" werden sollen. Dort klappt wenigstens immer alles.

Und jetzt wieder Ernst:

HTML, CSS, PHP und SQL habe ich mir im Selbststudium (selbst) angeeignet. (Nicht mehr).

Wobei meine Frage ist: Wieviel kannst du mit PHP? Webseiten steuern oder auch richtig programmieren? Wozu hast du SQL gebraucht? Irgendeine datenbank (mySQL) oder ähnliches gefüllt? Falls ja, was kannst du bei Datenbanken? Hast du mehr als eine Tabelle verwendet?

(PS: Du bewirbst dich um eine Ausbildung, also ist das nur ein Zusatz und keine Notwendigkeit - du wirst in der Ausbildung ziemlich schnell erfahren, dass du keine Kenntnisse besitzt)?

PS: Übrigens widerspricht sich diese Aussage mit Deinem Lebenslauf. Also aufpassen.

Bei einem Praktikum als IT-Systemkaufmann bei der Firma *** , welche sich in STADT befindet habe ich Einblicke in das Arbeitsfeld der IT bekommen.

14.) ... habe ich bekommen ... - klingt doof. ... gewann ich ... klingt für mich besser

Dieses Praktikum bot mir auch sehr viel Spaß, jedoch wollte ich mich auch mit der Webentwicklung oder dem Programmieren befassen. Dies bot dieser Beruf natürlich nicht.

15.) Mal meine Standardfrage: ... Du bist zur Ausbildung/ Arbeit da, und nicht um spass zu haben. Spass gibt es abends zum Feierabend und am Wochenende. Also nimm es raus.

Ich habe meinen Lebenslauf, in dem ein Passfoto von mir beigefügt ist, und meine letzten Zeugnisse dieser E-Mail beigefügt.

16.) Mal meine Standardfrage: ... - ich sag einfach mal: siehste schon und brauchste nicht drüber reden.

Ich würde mich sehr auf ein persönliches Gespräch freuen.

17.) du würdest dich freuen oder freust du dich. Bitte beachte Punkt 8.) - Konjunktiv.

Übrigens fehlen dort noch kleine Informationen: "Ich stehe Ihnen gerne jederzeit für weiter Informationen zur Verfügung, bin ab sofort verfügbar und freue mich auf unser Gespräch in ihrem Haus." - Also klare Ansage an deinen gegenüber, was du jetzt genau von Ihm erwartest - hier ein Gespräch.

Mit freundlichen Grüßen

Vorname Nachname

18.) Ok, Hätte ich genauso gemacht.

PS: Bitte nichts persönlich nehmen. Ich kenne Dich nicht und schreibe direkt das heraus, was mir gerade dazu kommt.

Normalerweise ist ein Anschreiben dreigeteilt (mit allen meinen Bemerkungen): 1.) Sie sind toll! 2.) Ich bin toll, weil ... (im Anschreiben auch die weichen Faktoren, sofern möglich mit den Fakten aus dem Lebenslauf unterstreichen; im Lebenslauf nur Fakten ohne Wertung). und 3.) Ruf mich an!!!

Dann bitte Rechtschreibung, Grammatik, Ausdruck unbedingt beachten.

EDIT: Das ist mein jetziger Stand von dem Bewerbungsanschreiben. Daran muss ich aber noch viel verändern.....

Dafür gibt es doch jetzt ein Wochenende.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tipp: Besorg dir bei der Agentur für Arbeit einen Termin, zwecks Hilfe "Wie bewerbe ich mich richtig".

Kleiner Tipp: Lass bitte danach unbedingt Deine Unterlagen nochmals von Leuten durchchecken, die sich auskennen. "Wie bewerbe ich mich richtig" auf einer Arbeitsagentur zu lernen, geht nunmal nicht. Sie würden Ihre eigenen Kunden vergraulen, wenn es mit der Arbeit klappt.

PS: Vielles, was ich von der Agentur zu diesem Thema gehört und erfahren habe, ist ein Stand, der 25 Jahre alt ist. Die Unterlagen sind häufig von 199er irgendwas und die Beamten (Angestellten) dort haben nur selten Erfahrungen in der freien Wirtschaft.

PPS: Man kann sich auch täuschen und eines besseren belehren lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Kleiner Tipp: Lass bitte danach unbedingt Deine Unterlagen nochmals von Leuten durchchecken, die sich auskennen. "Wie bewerbe ich mich richtig" auf einer Arbeitsagentur zu lernen, geht nunmal nicht. Sie würden Ihre eigenen Kunden vergraulen, wenn es mit der Arbeit klappt.

PS: Vielles, was ich von der Agentur zu diesem Thema gehört und erfahren habe, ist ein Stand, der 25 Jahre alt ist. Die Unterlagen sind häufig von 199er irgendwas und die Beamten (Angestellten) dort haben nur selten Erfahrungen in der freien Wirtschaft.

PPS: Man kann sich auch täuschen und eines besseren belehren lassen.

Ich habe dieses Jahr meinen FiSi erfolgreich beendet und bin zu Zeit auf der Suche nach einer Stelle.

Nur mal ein kleiner Tipp am Rande:

Bei uns hat das Jobcenter ein Kooperation mit der VHS. Und diese bietet ein Bewerbertraining an, welches es in sich hat. Kein Gruppentraining, nach dem Motto so und so muss es aussehen, sondern Einzeltraining. Dort steht ein Personalcoach zur Verfügung, der auf dich eingeht, "rauskitzelt" was dich umtreibt und mit dir eine persönliche Bewerbungsmappe erstellt, die nicht jeder hat.

Der Personalcoach bei mir, hat selber als "Personaler" gearbeitet und, tauscht sich auch mit anderen Personalern aus:

- Auf was wird heute geachtet

- Was ist wichtig

- ect. pp.

Den Coach bezahlt das Jobcenter und bringt dich auf Sachen, auf die DU selber nicht gekommen wärst.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Bei uns hat das Jobcenter ein Kooperation mit der VHS.

Ja und? Auf den Trainer kommt es an, nicht auf die Einrichtung.

Und diese bietet ein Bewerbertraining an, welches es in sich hat.
Deshalb ja mein letzter Satz. Ich will es nicht pauschal fuer alle Trainings des Jobcenters sagen. Manchmal haben Sie auch Glueck bei der Auswahl der Trainer.

Mein Tipp ist nur, die Bewerbung nochmals (hier oder woanders) zerpfluecken zu lassen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

So.

Das Bewerbungsschreiben habe ich nun.

Jedoch möchte ich mich Sicherheitshalber auf mehreren Stellen bewerben.

Also hier ein Anschreiben als Stelle FiSi:

Auf der Seite, wo ich mich bewerben möchte steht folgendes.

Anschreiben

Bitte stellen Sie sich kurz vor und beschreiben Sie, warum Sie für den gewünschten Beruf geeignet sind. Warum wollen Sie gerade bei uns eine Ausbildung machen? Was gefällt Ihnen an dem gewünschten Beruf besonders gut?

Mein Bewerbungsschreiben:

Guten Tag,

mein Name ist Name, komme aus Wohnort und bin ** Jahre alt.

Ich liebe die Tätigkeiten in der IT-Richtung.

Die Tätigkeiten, die ich aus Eurer Stellenanzeige rauslesen konnte, entsprechen meinen Wünschen. Aufgaben führe ich ehrgeizig, konzentriert, neugierig und mit Freude durch, darum meine ich diesen Aufgaben gewachsen zu sein.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Gerne würde ich die Gelegenheit nutzen, bei Ihnen ein Praktikum machen zu dürfen, um uns besser kennen zu lernen.

Danke Im Voraus

Mit freundlichen Grüßen Name

Wäre cool, wenn ihn jemand durchchecken könnte und ihn mir verbessern oder so könnte. :)

Thx+MfG CeeNeo :)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Entschuldige bitte, aber deutsch ist nicht deine Muttersprache?

Die Tätigkeiten, die mich in eurem Unternehmen erwarten

Das ist ganz schlechter Stil, denn mit "eurem" duzt du den Empfänger! Zudem gehst du mit keinem Wort auf die Bitte des Unternehmens ein... "entsprechen meinen Wünschen" ist viel zu ungenau.

Generell: ich habe nicht das Gefühl, dass du dir irgendwas aus den Beiträgen der hier helfenden User machst, deine Bewerbung wird von mal zu mal grausamer.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Seehr geehrte Damen und Herren,

mit großem Interesse habe ich entnommen, dass Sie für dieses Jahr noch Stellen für die Ausbildung als Fachinformatiker/in Systemintegration suchen.

Ich habe am Juli des Jahres 2013 die Realschule erfolgreich absolviert und besuche derzeit das Technische Berufskolleg 1 in ****.

Ich interessiere mich sehr für den IT-Bereich.

Die Tätigkeiten, die ich aus der Stellenanzeige rauslesen konnte, entsprechen meinen Wünschen. Aufgaben führe ich ehrgeizig, konzentriert, neugierig und mit Freude durch, darum meine ich diesen Aufgaben gewachsen zu sein.

Bei einem Praktikum als IT-Systemkaufmann bei der Firma *** , welche sich in STADT befindet gewann ich erste Einblicke in das Arbeitsfeld der IT.

Über ein persönliches Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen.

Gerne würde ich die Gelegenheit nutzen, bei Ihnen ein Praktikum machen zu dürfen, um uns besser kennen zu lernen.

Vielen Dank im Voraus

Mit freundlichen Grüßen Name

_________________

Hab jetzt noch die Tipps von der ersten Seite eingebaut.

Ist dies immer noch schlecht?

Bearbeitet von CeeNeo
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Namen, Alter und Wohnort können aus dem Lebenslauf entnommen werden.
Meinst du aus dem Anschreiben?

Rest: Ein Fall für Ablage P.

Ein Fall für Ablage heißt, dass es schlecht ist oder?

Kannst du bitte auch sagen, was da schlecht ist, weil ich habe ihn jetzt ein paar Mal durchgelesen und wüsste nicht, was ich da anderst schreiben sollte :(

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung