Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gehaltsverhandlung

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

 

da ich schon einige Zeit nicht ganz so happy bin mit meinem Gehalt habe ich jetzt um ein erneutes Gespräch zur Gehaltsanpassung gebeten. Ich bin mir allerdings unsicher was ich verlangen kann, deshalb habe ich den weg hier her gefunden, in der Hoffnung eine ungefähre Richtung zu bekommen.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen.

Alter: 29
Wohnort: Taunus   
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): Ausbildung FiSi 2010
Berufserfahrung: 8 Jahre + 2 Jahre Ausbildung
Vorbildung: Mittlere Reife + Staatlich geprüfter Technischer Assistent für Informationsverarbeitung

Fortbildung: 70-687 Configuring Windows 8.1, 70-680 Windows 7, Configuring - aktuell die erste Prüfung (70-741 Networking with Windows Server 2016) für den MCSA Windows Server 2016 abgelegt - die restlichen 3 kommen in naher Zukunft. (Hat die Firma gebraucht um Microsoft Silver Partner zu bleiben)
Arbeitsort: Frankfurt am Main
Grösse der Firma: ca. 60
Tarif: -
Branche der Firma: IT Dienstleister
Arbeitsstunden pro Woche: 40
Gesamtjahresbrutto: 32.400€ + Firmenwagen = 34.800€
Anzahl der Monatsgehälter: 12
Anzahl der Urlaubstage: 30
Sonder- / Sozialleistungen: Nein
Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Schwer zu sagen, Allrounder geht vermutlich nicht. Hauptätigkeiten: Kundeneinsätze bei Kunden vor Ort die unser Servicedesk nicht beheben kann/konnte. Aktuell 2 Feste Tage die ich an einen guten Kunden vor Ort "verkauft" bin und mich dort um alle Themen der IT zu kümmern (AD, Fileserver, Exchange, IT-Wehwehchen, Neu-Konfiguration, Installation, Datenschutzklärungen etc.). Hin und wieder fahre ich raus ein paar Hardwarereperaturen zu machen, sollten die Kollegen zu viel arbeit haben. Desweiteren bin ich bei mittlerweile bei einigen Kunden erster Ansprechpartner für Kollegen am Servicedesk.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte irgendwas ab 45k aufwärts gesagt. Frankfurt ist teuer und Du bist schon einige Jahre dabei. Allerdings sind die Tätigkeiten eher weniger gut bezahlt. Bei besser bezahlten Tätigkeiten hätte ich bei 8 Jahren im Job definitiv 50k+ genannt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte mal einen ähnlichen Job und war nach 3 jahren Berufserfahrung bei 36000.

Für Deine Berufserfahrung und Frankfurt finde ich dich sehr unterbezahlt, bist Du auch seit 8 Jahren in dieser Firma?

Dann müsstest Du ja einschätzen können, ob es der Firma allgemein nicht gut geht, oder Dein Chef überlegt welchen Porsche er sich als Zweitwagen besorgen will weil seine Mitarbeiter so günstig sind.

 

So wie @Errraddicator würde ich bei mindestens 45k ansetzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja ich habe meine Ausbildung bei der Firma gemacht und bin seitdem hier.

Soweit ich das beurteilen kann geht es der Firma sehr gut.

Dann seht ihr das also ähnlich wie ich wenn ich mir denke das ich nicht ausreichend gut bezahlt werde.

Danke für die Antworten :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

35k sind Startgehalt in FFM, bei 8 Jahren BE würde ich Erra zustimmen evtl. sogar höher gehen (50-55k). Ist aber schwierig so einen riesigen Gehaltssprung innerhalb der Firma zu vollführen und auch zu argumentieren.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne mich weder mit SI Gehältern noch mit Frankfurt wirklich aus. Aber ich stimme dem Rest zu. So eine Gehaltssteigerung wird innerhalb einer Firma echt nicht leicht.
Vielleicht mal einen Wechsel in Betracht ziehen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

 

ist dein Stundensatz in diesen 8 Jahren signifikant gestiegen, gibt es Umstände die dich mehr fakturieren lassen? Bei einem Dienstleister richtet sich das Gehalt oftmals nach dem Umsatz, mit mehr Umsatz kann man da oft besser argumentieren als mit Kundenzufriedenheit, wobei das auch immer eine Rolle spielt. Mit 8 Jahren Berufserfahrung sollte man die Erfahrung auch ausspielen können, deine Tätigkeiten lesen sich aber nicht so. Wenn es in deinem Betrieb da keine Aussicht auf Weiterentwicklung gibt solltest du einen Wechsel in Betracht ziehen um dich sowohl fachlich als auch gehaltstechnisch weiterzuentwickeln.

Die MS Prüfungen sind für deinen Arbeitgeber eher Übel als Mehrwert, ist jedenfalls meine Erfahrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

Hier werben?
Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Schicken Sie uns eine Nachricht!
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung