Zum Inhalt springen
  • 0

Kann man eine benutzerdefinierte Dateieigenschaft in der Windows Ordnerstruktur hinzufügen?


 Teilen

Frage

14 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

Verstehe ich das richtig, das du eine eigene Eigenschaft der Datei definieren willst?

Soweit ich weis nicht möglich.

Schau dir mal die Dateien mittels explorer -> rechte Maustaste -> Eigenschaften an

Reiter: Details.

Hier gibt es Details die Windows aus den Dateien auslesen kann. Das ist für verschiedene Typen mal mehr mal weniger.

Je nachdem welchen Dateityp du hier verwendest musst du schauen ob Windows da was auslesen kann. Wenn ja, brauchst du dir die Spalten im Explorer nur einzublenden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ist nicht möglich. So ein Feature ging, wie der Artikel schon sagt, nur bis XP. Danach wurde das Feature entfernt bzw. der Explorer wurde ab Vista Generalüberholt und bietet nicht mehr dieses Feature an. Siehe: https://superuser.com/a/969027

Das Feature war sowieso nur mit sehr hohem Aufwand nutzbar. Wie man schon im Artikel sieht, muss eine Visual C++-Bibliothek (DLL-Datei) erstellt werden. Sprich ohne Programmierkenntnisse in Visual C++ würdest du mit diesem Feature eh nicht weit kommen.

Das zu implementierende Interface IColumnProvider wurde auch ab Vista entfernt:
https://docs.microsoft.com/en-us/windows/win32/api/shlobj/nn-shlobj-icolumnprovider

Edit:
Es scheint zwar irgendwie ein Ersatz zu geben aber da kenne ich mich auch nicht aus. Es muss aber weiterhin etwas programmiert werden:
https://docs.microsoft.com/de-de/windows/win32/properties/windows-properties-system

Bearbeitet von Whiz-zarD
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 14 Minuten schrieb TheWorldDrown:

Dann müsste man aber die programmierung ändern "wie" diese Spalte die Daten bekommt.

Die Spalte zeigt die Infos an, die die DATEI als Metainformationen für diesen definierten Flag enthält. Beschreibst du das Metadaten-Flag XYZ der Datei wird dir auch was eingeblendet, wenn du die Spalte XYZ einblendest.

Aber erklär doch mal losgelöst von allen programmiertechnischen Fragen, was du erreichen bzw. bezwecken willst?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 20 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Die Spalte zeigt die Infos an, die die DATEI als Metainformationen für diesen definierten Flag enthält. Beschreibst du das Metadaten-Flag XYZ der Datei wird dir auch was eingeblendet, wenn du die Spalte XYZ einblendest.

Aber erklär doch mal losgelöst von allen programmiertechnischen Fragen, was du erreichen bzw. bezwecken willst?

es geht um eine Software die 3 verschiedene Dateitypen produziert. Alle Dateitypen haben dieselbe Dateiendung. Laut meinem Vorgesetzten soll ich die 3 Dateitypen über eine neue Spalte im Datei Explorer identifizieren. Ich darf wegen dem PDM System den Namen und die Dateiendung nicht verändern.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Woran unterscheiden sich diese Dateitypen? Woran erkennt die Software, dass es Typ 1, 2 oder 3 ist?

Solange solche Informationen nicht eindeutig in einer der Spalten der Dateimetainformationen enthalten ist bekommst du das nicht im Explorer dargestellt.

Da du aber - wenn ich das richtig verstanden habe - unter einem aktuellen Windows keine Möglichkeit hast, Spalten für die Metadaten zu verändern oder neue zu erstellen muss man mit den vorhandenen Metadaten-Flags arbeiten. Schreibt die Software selber nichts in die Metainformationen rein hast du ein ganz anderes Problem.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 9 Minuten schrieb Chief Wiggum:

Woran unterscheiden sich diese Dateitypen? Woran erkennt die Software, dass es Typ 1, 2 oder 3 ist?

Solange solche Informationen nicht eindeutig in einer der Spalten der Dateimetainformationen enthalten ist bekommst du das nicht im Explorer dargestellt.

Da du aber - wenn ich das richtig verstanden habe - unter einem aktuellen Windows keine Möglichkeit hast, Spalten für die Metadaten zu verändern oder neue zu erstellen muss man mit den vorhandenen Metadaten-Flags arbeiten. Schreibt die Software selber nichts in die Metainformationen rein hast du ein ganz anderes Problem.

die Software behandelt alle Dateitypen gleich.
Ich will ein Tool schreiben, das 3 boolische Attribute hinzufügt und nach vordefinierter Logik entscheidet, welcher der 3 Werte auf true gesetzt wird. Je nachdem welcher Wert auf true ist, weis ich welchen Dateityp die Datei darstellen soll. Diese Information will ich für den Anwender irgendwie darstellen, ohne das er die Datei erst öffnen muss, ich den Namen oder die Dateiendung ändere.

Ich hoffe ich bringe das verständlich rüber ^^

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 9 Minuten schrieb TheWorldDrown:

Ich will ein Tool schreiben, das 3 boolische Attribute hinzufügt und nach vordefinierter Logik entscheidet, welcher der 3 Werte auf true gesetzt wird.

Eigene Attribute hinzuzufügen wird nicht möglich sein, aber du könntest in einer der vordefinierten Metainformationen die Bezeichnungen für die jeweiligen Dateitypen eintragen und diese Spalte dann im Explorer einblenden lassen. Der Explorer selbst kennt nur die Metainformationen der Datei, nicht den Inhalt. Die Anzahl der verfügbaren Spalten ist auch recht umfangreich, vielleicht findet sich da ja ein passendes Attribut.

grafik.png.409cfb7aee4e62c375ebb6320a9cf957.png

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Vorweg, ich bin selbst Fisi. Aber vielleicht hilft die Perspektive.
Du hast eine Software die "3 Dateitypen" des selben Dateityps (Endung) erstellt. Das Programm unterscheidet diese nicht.

Woran willst du diese Dateien dann voneinander unterscheiden? Mal rein menschlich gesehen? Also "manuell"
Das Problem ist glaube ich, dass du zu abstrakt erklärst. Was wäre denn hier der UseCase? Ein Warenwirtschaftssystem? Aktuell kann sich hier keiner etwas darunter vorstellen was du machen willst, warum du es machen willst/musst und wieso du es so machen willst, wie beschrieben. Vielleicht gibt es eine andere Lösung.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
vor 25 Minuten schrieb JustALurker:

Eigene Attribute hinzuzufügen wird nicht möglich sein, aber du könntest in einer der vordefinierten Metainformationen die Bezeichnungen für die jeweiligen Dateitypen eintragen und diese Spalte dann im Explorer einblenden lassen. Der Explorer selbst kennt nur die Metainformationen der Datei, nicht den Inhalt. Die Anzahl der verfügbaren Spalten ist auch recht umfangreich, vielleicht findet sich da ja ein passendes Attribut.

grafik.png.409cfb7aee4e62c375ebb6320a9cf957.png

 

Das klingt nach einer guten Lösung. Hat jemand einen Link für mich, wo beschrieben steht, wie man die Metadaten befüllt? 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung