Zum Inhalt springen
  • 0

Windows XP verweigert Anmeldung wg. Aktivierung


 Teilen

Frage

Moin Community,

ich habe bei einem Kunden eine Infrastruktur zu stehen, in welcher noch viele Maschinen mit Windows XP Professional laufen. Hintergrund dessen ist, dass die Systeme Teil von Produktionsanlagen sind und die Hardware inkl. Treiber meistens seit mehreren Jahren außerhalb des Supports liegt. Daher ist ein Upgrade auf ein neueres OS für den Kunden leider keine Lösung, Neukauf nur letzte Option.

Windows XP startet nun auf mehreren Systemen nicht mehr bis zum Desktop, sondern nur bis zur Benutzeranmeldung. Sobald man sich hier authentifiziert hat, wird der Desktophintergrund angezeigt mit einer Fehlermeldung, die ich beigefügt habe. Das kuriose dabei ist, dass man den Dialog der Produktaktivierung starten kann aber das OS dann meldet "Windows wurde bereits aktiviert".

In erster Instanz war die Lösung dessen ganz trivial (siehe Punkt 4), man findet im Internet eine ganze Stange an Forumbeiträgen, mit meinem Problem:

  1. Antwort von tegal geprüft: https://forums.techguy.org/threads/solved-win-xp-activation-loop.363300/
    1. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\MICROSOFTNT\CurrentVersion\Winlogon (change Activation Required value to zero)
      1. Änderung vorgenommen
    2. HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsNT\CurrentVersion (change RegDone value to 1)
      1. WindowsNT nicht vorhanden auf System, manuelle Erstellung brachte auch keine Besserung
  2. Leitfaden geprüft: https://de.wikihow.com/Windows-XP-ohne-originale-Lizenz-aktivieren
    1. Keine Besserung durch die Anpassungen in der Registry, es wird weiterhin eine Fehlermeldung beim Login angezeigt (Anhang)
  3. MS Forum: https://answers.microsoft.com/en-us/windows/forum/all/windows-xp-activation-loop-reset/7ce8b106-da72-4e38-8fe2-bad4a2bb71e8
    1. Der Hinweis aus der Frage selbst hatte 2x die Lizenzmeldung entfernt, bis der Timer von 30 Tagen wieder abgelaufen war; nun funktioniert der Schritt jedoch nicht mehr
    2. Ich hatte es zuvor ohne die Batch Datei gemacht, manuell ausgeführt und der Fehler verschwand 1 Monat; heute habe ich es auch mit Batch versucht, leider keine Lösung dieses Mal
    3. Im selben Forum antwortet der Fragende mit einem weiteren Ansatz, dieser mündete bei mir jedoch in einer Fehlermeldung mit "Modul nicht verfügbar" oder so ähnlich (leider kein Foto)
  4. Blog / Forum Booma23: https://boma23.wordpress.com/2012/08/30/windows-xp-stuck-at-login-screen-in-activation-loop/
    1. Im Grunde dasselbe wie in Punkt 3, mit einem Zusatz von 2 weiteren Schritten (ich führe es im Laufe des Tages aus)

Nachdem meine ganze Ergebnisseite lila gefärbt ist, wollte ich hier mal nachhaken. Ist dieses Fehlerbild bei jemanden im Forum bekannt? Die Maschinen waren allesamt aktiviert worden, entweder Pre-Activated geliefert oder eigenständig durch die IT aktiviert, d.h. die Lizenz ist an sich bekannt.

HelpdeskActions.aspx?action=getattacheme

HelpdeskActions.aspx?action=getattacheme

Ich weiß langsam nicht mehr, wo man suchen könnte. Normalerweise würde ich einfach alles Neu aufsetzen aber der Hersteller gibt keine Images der Maschinen mehr raus, nur neue Maschinen.

 

IMG_3428.JPG

HelpdeskActions.aspx?action=getattacheme

grafik.png.82070ec9ad83f799467d4476fba0cb85.png

Bearbeitet von Greek-Fighter
Fotos hinzugefügt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

13 Antworten auf diese Frage

Empfohlene Beiträge

  • 0

An der Stelle würde sich auf jeden Fall anbieten, selbst Backup Images von allen Maschinen anzulegen, bevor man möglicherweise durch eine Einstellung oder Fehlkonfiguration mehr kaputt als ganz macht.

Sofern man das dann erfolgreich gemacht hat und die Maschinen baugleich sind, könnte man versuchen ein Image einer noch funktionierenden Maschine zurück zu klonen auf eine Maschine, die derzeit komplett spinnt. (Vorsicht bei abweichender Hardware, hier ist möglicherweise ein Baremetal Restore erforderlich).

Sofern man erfolgreich das Backup Image erstellt hat, könnte man auch weitere Konfigurationsschritte probieren. Ich würde in diesem Fall aber zunächst darüber nachdenken, wie ich den Ist-Stand auf jeden Fall sichern kann, bevor ich mir weitere Schritte überlegen würde.

Richtig, von Seitens Microsoft gibt es keinen offiziellen Support mehr. Aber möglicherweise findet man im Spezialisten-Pool von Microsoft noch Leute, die hier helfen können. Das wäre dann aber erst der nächste Schritt.

Die Aktivierung von XP war zwischenzeitlich mal inaktiv, mittlerweile funktioniert sie aber wieder. Sie setzt allerdings dafür eine punktuelle Internetverbindung voraus. Wenn dann alles läuft, auf jeden Fall eigene Backup-Images + Strategie anlegen, bis eine bessere oder alternative Lösung gefunden worden ist.

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

@t0pi Wenn die Rechner an entsprechende Maschinen angebunden sind, hat man da keine Möglichkeit, wenn es keine Treiber für Windows > XP gibt. Ein Upgrade würde bedeuten neue Maschinen anzuschaffen zu müssen und da muss man unter Umständen ein paar 100000 bis Millionen in die Hand nehmen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ich habe so Maschinen auch schon kennengelernt z.B. in QS Laboren. Dann kam ein Rentner, der noch ein Lager von Ersatzteilen zur Aufbesserung seiner Rente in weiser Voraussicht hatte und die Sache dann zum Budget-Preis (Hust - 5.000 EUR) gefixt hat.

Eine Neuanschaffung hätte dann ca. 500 TEUR gekostet und eine neue Maschine muss auch erst eingestellt werden. Sicher kann man den Verantwortlichen auf die Finger klopfen, rettet einen aber meist nicht. Die wenigsten Unternehmen verfügen über eine lückenlose Versorgung von frischem Bargeld - ich fürchte, auch die Corona-Krise wird daran wenig ändern. Von einem ITler hingegen erwartet man auch die Lösungsfindung in "schwierigen" bis unmöglichen Situationen. Zu deutsch "Scotty, wir brauchen Deine Hilfe!".

Bearbeitet von tkreutz2
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

der Tip mit Uhrzeit anschauen ist eventuell nicht ganz verkehrt.
Schau auch mal wie es im BIOS aussieht.
Solche Rechner werden ja teilweise jahrelang nicht ausgeschaltet.
Damit würde auch niemand merken wenn z.B. die BIOS Batterie leer ist.

Ich hab schon die tollsten Dinge erlebt wenn diese leer war.

BIOS Batterie leer -> BIOS setzt sich zurück -> Uhrzeit stimmt nicht -> Anmeldung geht nicht weil nicht syncron mit Anmeldeserver.

War noch eine der harmloseren Ketten.

 

Und ja das tritt auch gern mal bei mehreren gleichzeitig auf wenn die Rechner also recht gleichzeitig gekauft wurden.

Bearbeitet von Enno
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
Am 15.5.2020 um 13:05 schrieb janagut:

vielleicht mal Datum/Uhrzeit prüfen?

Ausserdem vielleicht "slmgr.vbs -ato" verwenden, das liefert vielleicht hilfreiche Fehlernummer.

Danke für den Hinweis, ich werde das heute ausführen auf dem System und nochmal ein Feedback dazu abgeben.

Am 15.5.2020 um 14:50 schrieb tkreutz2:

An der Stelle würde sich auf jeden Fall anbieten, selbst Backup Images von allen Maschinen anzulegen, bevor man möglicherweise durch eine Einstellung oder Fehlkonfiguration mehr kaputt als ganz macht.

Sofern man das dann erfolgreich gemacht hat und die Maschinen baugleich sind, könnte man versuchen ein Image einer noch funktionierenden Maschine zurück zu klonen auf eine Maschine, die derzeit komplett spinnt. (Vorsicht bei abweichender Hardware, hier ist möglicherweise ein Baremetal Restore erforderlich).

Sofern man erfolgreich das Backup Image erstellt hat, könnte man auch weitere Konfigurationsschritte probieren. Ich würde in diesem Fall aber zunächst darüber nachdenken, wie ich den Ist-Stand auf jeden Fall sichern kann, bevor ich mir weitere Schritte überlegen würde.

Richtig, von Seitens Microsoft gibt es keinen offiziellen Support mehr. Aber möglicherweise findet man im Spezialisten-Pool von Microsoft noch Leute, die hier helfen können. Das wäre dann aber erst der nächste Schritt.

Die Aktivierung von XP war zwischenzeitlich mal inaktiv, mittlerweile funktioniert sie aber wieder. Sie setzt allerdings dafür eine punktuelle Internetverbindung voraus. Wenn dann alles läuft, auf jeden Fall eigene Backup-Images + Strategie anlegen, bis eine bessere oder alternative Lösung gefunden worden ist.

Für neu angeschaffte Systeme führe ich das seit der Übernahme dieser Position durch, leider ergibt sich aber immer wieder eine Situation, in der man mit Systemen von vor über 10 Jahren zu hantieren hat. Neuanschaffungen belaufen sich gerne mal auf mehrere 100K €, in einigen Fällen bewegen wir uns auch im Bereich von Mio. € Beträgen. Leider gibt der Hersteller keine Hilfestellung mehr, was irgendwie auch verständlich ist nach so langer Zeit aber als Dienstleister vor Ort kann man sich damit leider nicht einfach rausreden, wie du selbst schon geschrieben hattest in deinem 2. Beitrag.

Danke für alle Tipps bis hier her, ich melde mich heute Abend nochmal.

Bearbeitet von Greek-Fighter
Formatierung
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ich habe das System nochmal unter die Lupe genommen und die Uhrzeit kann nicht die Ursache für den Lizenzfehler sein, denn da stimmt alles mit dem NTP-Server überein. Den Hinweis mit "slmgr.vbs -ato" habe ich geprüft, bekomme dabei aber nur den generischen CLI-Error "SLMGR.vbs is not recognized as an internal or external command, operable program or batch file." angezeigt.

Die Vermutung, dass eine Restriktion auf der Firewall die Ursache ist kann ich leider nicht überprüfen, denn sobald ich den normalen Desktop starten möchte oder auch den "Safe Mode with Network Drivers", erhalte ich die eingangs hinterlegte Fehlermeldung.

Ich hatte jetzt die Idee, den Produktschlüssel gänzlich zu entfernen, sodass ich unter Umständen wenigstens die Schleife durchbrechen kann (Restart / Logon Error / Restart / ...) und bin dafür auf folgenden Beitrag gestoßen:

Die Antwort von Justin Pearce klang vielversprechend, das betroffene System gibt danach aber folgendes aus:

  • 1682478463_CannotfindSLMGR.thumb.jpg.315b6b405060b8ade4dd109ae0e28719.jpg

Die Antwort von Kraang Prime führte mich ebenfalls wieder zu einem Fehler:

  • 1784037199_rundll32.exe_syssetupSetupOobeBnk.thumb.jpg.39e13d7ea1a82d309064628a7157fdf7.jpg
  • 890428577_YoucannotactivateinSafeMode.thumb.jpg.8db6eab344aacad078ac874937615505.jpg

Meine letzte Hoffnung ist nun, dass ich von einem funktionsfähigen XP-System die SLMGR-Datei extrahieren und einfügen kann... Ich halte euch auf dem Laufenden. Kann doch nicht sein, dass man für einen Lizenzfehler über einen PT aufwenden muss, ich ärgere mich so sehr.

Bearbeitet von Greek-Fighter
Weiteres Foto hinzugefügt
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0

Ich habe von einem neueren Betriebssystem die fehlende Datei SLMGR.vbs extrahiert und auf das betroffene System übertragen, nun sind mir zumindest die Hilfe-Seiten des Befehls / Skripts zugänglich:

Leider scheitert jede Eingabe mit derselben Meldung, mein Kollege hatte dazu die Vermutung aufgestellt, dass es sich bei dem VisualBasic-Skript um eine Komponente handelt, die nicht im Safe Mode unterstützt sei. Dasselbe gilt scheinbar auch für Installationen, denn ein Upgrade auf SP3 erschien mir vielversprechend, ist jedoch nicht möglich offensichtlich:

Damit beende ich meine Fehlerbehebung, denn mir sind sämtliche Ideen zu weiteren Ansätzen ausgegangen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 0
Am 29.5.2020 um 18:09 schrieb Chief Wiggum:

Die Hälfte deiner Bilder lassen sich nicht öffnen. Verwende bitte jpg.

Danke für den Hinweis, ich werde bei nächster Gelegenheit die Screenshots nachliefern für Interessierte & Helfer.

Am 30.5.2020 um 09:50 schrieb frfr:

RAM getestet? CMOS-Batterie getestet? Festplattencheck gemacht? SLMGR gibts erst ab Vista, nicht schon bei XP.

Ich kann mich natürlich täuschen aber ich halte den Arbeitsspeicher nicht für die Ursache meiner Aktivierungsprobleme, das Fehlerbild bei einem defekten RAM ist für gewöhnlich ein Absturz oder auch Startprobleme aber das ist hier keineswegs der Fall.

Glücklicherweise hat sich in dem Unternehmen plötzlich ein Backup angefunden aus 2013, ich werde heute das Image auf einen neuen Datenträger bringen und anschließend sämtliche Software von Grund auf neu installieren. Trotzdem bleibt immernoch die Sorge, dass die Aktiverungsschleife erneut auftreten wird, denn bisher habe ich keine Lösung für diesen Fehler entdeckt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Diese Frage beantworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung