Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Erfahrungen mit Umschulung

Empfohlene Beiträge

Hallo Leute,

ich beginne im august eine Umschlung zum FA-AWE und wollte mal so hören was Ihr für Erfahrungen gemacht habt. Gleich ein Job im Anschluß? Prüfung zu schwer? da ja 23 Monate Zeit ist? Wie lief das Praktikum bei Euch ab?

Also wäre nett wenn Ihr etwas dazu schreiben könntet.

Gruß Paule:D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Denn mal To, und viel Glück.

Bilde dich selber immer weiter, und frag, wenn Du was nicht verstehst.

Besorg Dir einen Rahmenlehrplan und versuch rechtzeitig Lücken zu bemerken.

Die Prüfung ist für Logiker ein Witz, für alle anderen ziemlich schwer.

Wer braucht denn so viel Zeit, um für die Prüfung fit zu sein reichen 6 Monate, der Rest sollte fürs Berufsleben sein.

Ich wünsche Dir auf jeden Fall viel Spass.

Sagt dir Maternus

cand.-inf.

FI-AE

Ausbilder

Dozent der Massnahme FI-AE in GS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hallo

hab eine umschulung als fisi bei einem privaten bildungsträger gemacht. der theoretische teil war für den ***** musste mir was ich wissen wollte selber beibringen hab da so gut wie gar nichts gelernt. kann natürlich bei dir ganz anders sein. das praktikum hat bei mir viel rausgerissen. hier kommts darauf an wo du landest. der eine praktikumsbetrieb ist ok der andere nicht. musst dich vorher halt über die firma informieren. die prüfung ist auf jeden fall zu schaffen auch wenn mir vieles daran ganz und gar nicht logisch vorgekommen ist. ich hab mir nur die alten prüfungen reingezogen hat vollkommen ausgereicht um zu bestehen.

servus

tomtom

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ich so zurück blicke, hat sich die Umschulung gelohnt. Es war aber jede Menge Fleiß und Verzicht auf Freizeit notwendig, um den gleichen Lernstoff zu bewältigen, den die "normalen Azubis" in 3 Jahren vermittelt bekommen. Tagsüber Arbeit, abends Beruffschule nachholen. Und das über etliche Monate. Manchmal kam ich mir in der Schule wie ein ABC-Schütze vor.

Dann ist das halbe Jahr Schule nicht zu vergessen, das die Azubis ja noch länger haben. Also nochmal büffeln. Ich hatte mit meinem Arbeitgeber Glück. Ich konnte auch während der Arbeitszeit Schulstoff durchgehen. Außerdem konnte ich mir in unserer Werkstadt jede Menge abgucken.

Viel habe ich dem Kostenträger der Umschulung zu verdanken: nicht-limitiertes Büchergeld, Fahrgeld, Verpflegungsgeld, "Nachhilfe" von eigens bestellten Dozenten und einigermaßen Gehalt. Das hat aber andere Gründe.

Dann mußte ich zur Winterprüfung. Ich weiss nicht, wie es jetzt ist, aber damals war sie schwerer als die Sommerprüfungen. Die Unterlagen zur Sommerprüfungen haben mir nichts gebracht.

Na ja. Die schriftliche habe ich einigermaßen anständig und das Projekt mit 99% bestanden.

Obwohl ich viel Arbeit, Energie und Zeit investiert habe und ein paarmal schon das Handtuch werfen wollte, kann ich jeden Umschüler nur dazu ermutigen, durchzuhalten.

Nach der bestandenen Prüfung wurde ich sofort vom Ausbildungsbetrieb ohne Probezeit und unbefristet eingestellt.

Der Aufwand hat sich also gelohnt.

Grüße aus Thüringen!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Werde mich an Deine Ratschläge halten und durchhalten. In Schleswig-Holstein sieht es mir Stellen für FI-AWE nicht gut aus! Leider. Was machst Du denn jetzt in Deiner Firma? Spezielle Programme für Kunden schreiben und Betreuung der selben? Wie kann ich mir Deinen Arbeitsplatz -tätigkeit vorstellen??? Hoffe auf eine Antwort von Dir. Schöne Grüße aus dem abgesoffenen Schleswig-Holstein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe mit der Sommerprüfung 2001 meine Umschulung zum FISI abgeschlossen. Das Praktikum habe ich in einem IBM-Tochterunternehmen gemacht. Das Team dort war nicht so berauschend, so daß ich keine Lust verspürte, mich dort im Anschluß um eine Stelle zu bewerben.

Ich habe schon während der Ausbildung gemerkt, daß meine Stärken mehr in der Softwareentwicklung statt in der SI liegen. Daher habe ich mich verstärkt mit Programmierung beschäftigt.

Fakt ist, daß die IHK-Ausbildung eine Zusammenkürzung des Studiums Diplom-Informatiker(FH) von 5 auf 3 Jahre ist. Eine Umschulung ist eine noch weitere Kürzung auf 2 Jahre. Man kommt also nicht umhin, nach der Schule auch noch etwas für seinen künftigen Beruf zu tun.

Seit November 2001 bin ich als Entwickler für ein erfolgreiches IT-Unternehmen im Münchener Norden tätig. Da ich überwiegend in Kundenprojekten unterwegs bin, kommt auch keine lange Weile auf. Der Verdienst paßt auch, also bin ich rundum zufrieden und habe es nicht bereut, mich nochmal 2 Jahre auf die Schulbank zu setzen.

MfG Jens:)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist schön für Dich und ich hoffe das ich auch soviel Glück haben werde(mit dem Job). Vielen Dank für Deine Auskunft, genau soetwas habe ich an Info´s gesucht. Was genau braucht man denn so an Sprachen? PHP, MySql, HTML, Flash und ....

Vielen Dank für die Info´s schon im voraus. Oh es hat gerade aufgehört zu regnen. :rolleyes:

Bis denne Björn

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

HTML ist Allgemeinbildung. SQL bildet die Basis, diese Kenntnisse brauchst Du in jeder Programmiersprache.

Wenn Du gute Vermittlungschancen haben willst, solltest Du Dich auf eine oder mehrere der folgenden Sprachen spezialisieren:

C++, Delphi, Java2, ABAP/4 (basiert auf Cobol und wird bei SAP verwendet). Wenn Du mehr in die Internet-Programmierung gehen willst, dann neben HTML auch XML, PHP, ASP und JavaScript.

In der Umschulung war es so, daß alle gängigen Programmiersprachen (außer ABAP) mal angerissen wurden und man sich selbstständig spezialisieren mußte, sonst wäre da nichts gescheites herausgekommen.

Bleibe ruhig in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung, da hast Du bessere Chancen als in der Systemintegration. Entwickler werden für Kundenprojekte immer gesucht.

MfG Jens

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bereue es auch nicht, mich nochmal 2 Jahre auf die Schulbank geklemmt zu haben. War zwar teilweise ziemlich stressig, hat aber Spass gemacht und sich wirklich gelohnt. Mein Praktikumsbetrieb war klasse, aber jobmässig siehts ziemlich mies aus in Niedersachsen. Die wollen alle Studierte. Entsprechend hocke ich ab Donnerstag nochmal für 1 Jahr auf der Schulbank und studiere danach noch. Wenn ich fertig bin, bin ich zwar "uralt", aber egal. Ich denke, man muss viel Glück haben im Anschluss an die Umschulung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi zusammen!

Also meine Erfahrungen mit der Umschulung (in der ich gerade stecke:rolleyes: ) ist die, das man schon eine Menge selbst tun muß, wenn man vorwärts kommen will. Und: man darf nicht vergessen, daß man von dem Zeitpunkt an in einem ständigen Lernprozess steckt. Ist bei uns bei den meisten offensichtlich noch nicht durchgesickert, dementsprechend schwer fällt es denen, die nicht einen Teil ihrer Freizeit opfern, um zu lernen.

Wenn man ein wenig logisches Verständnis hat, sollte es einem nicht allzu schwer fallen. Naja, außer in Wirtschaftsfächern <g> ... was ist da aber auch logisch ;)

Gruß

Caddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von MoechtegernFI

Hallo zusammen!

Meine Umschulung ist so gut wie durch und da kommt doch noch dieser Eignungs-Test beim Arbeitsamt. Was erwartet mich da? Kann ich mich in irgendeiner Weise darauf vorbereiten?

Hi,

bei meinem Eignungstest gab es einen großen Logikteil (Was ist übermorgen,wenn gestern vor drei Tagen Montag war?)

und etwas Allgemeinwissen und Mathe

zum Vorbereiten kann ich dir das Buch von Hesse und Schrader empfehlen, schau mal hier Link nach Amazon

ich hoffe ich konnte dir helfen

Gruß Holger

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also das Buch hab ich mir schonmal zugelegt. Jetzt hab ich im Buchhandel vor unzähligen Büchern zu den gängigsten Programmiersprachen gestanden. Da meine Umschulung wohl erst in nem halben Jahr beginnt, will ich mich schonmal ein wenig einarbeiten. Jemand nen Tipp, welches Buch ich mir für den Anfang zulegen oder mit welcher Programmiersprache ich anfangen sollte?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Uns wurde erzählt das wir Access,C++ und Java in den 2 Jahren bekommen, der Rest soll einem dann recht leicht fallen. Solche Erfahrungen habe ich schon mit anderen Sprachen gemacht. Also warten wir mal ab was da noch so auf mich zukommt. Hab sogar schon die Praktikumstermine, fehlt nur noch der Betrieb.

Bis denne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich habe diesen eignungstest gemacht.. nannte sich dv-eignungstest .. der ging 4 wochen lang.. zunächst gings darum zu sehen, wer in den 4 wochen fähig ist, pünktlich und vor allem jeden tag, anwesend zu sein.. danach kamen themen wie: teamfähigkeit, mitarbeit, kommunikationsfähigkeit etc. drann.. es wird gern gesehen wenn man sich oft am gespräch beteiligt.. ein wenig interesse sollte auch vorhanden sein.. dann gings um word, excel und etwas powerpoint.. in einer gruppe wurde eine kleine präsentation ausgearbeitet und danach der klasse vorgestellt.. dann kam ein dozent, der uns beibringen sollte, wie man sich richtig bewirbt, wie man seine fähigkeiten gezielt vermarktet etc. und gegen schluß wurden an verschiedenen tagen noch drei tests geschrieben..einer unter streß (in 15 min. diverse mathe aufgaben lösen ) einer der logisches denken erfordert..und ein letzter, der zeigen soll ob du fähig bist.. "quer" zu denken.. alles in allem war es keine unlösbare aufgabe und ziemlich allgemein gehalten.. wenn du locker daran gehst und ausgeschlafen bist dürfte das kein problem sein..

mfg

achim

hier noch eine adresse zum üben.. diese aufgaben kamen auch drann:

http://www.focus.de/D/DB/DB19/db19.htm

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Original geschrieben von jenssuhl

In der Umschulung war es so, daß alle gängigen Programmiersprachen (außer ABAP) mal angerissen wurden und man sich selbstständig spezialisieren mußte, sonst wäre da nichts gescheites herausgekommen.

Da kann ich mich nur anschließen!

mache auch gerade ne Umschulung zum FIA..

Ist ein ganz schönes "durchdieprogrammiersprachengestürze"...

z.B.:

--4 Wochen für VB ist nicht allzuviel(der Sinn soll wohl auch sein nur Grundkenntnisse zu vermitteln )

und wenn ich an nächste Woche denke:

--C++ innerhalb von 6 Wochen (beinhaltet aber 1 Woche Projekt)-- wachsen mir schon graue Haare.

hilft alles nichts--hinsetzen und lernen ist die Devise:rolleyes:

MfG

M.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

nochmal hallo ... :D

Also wir wollen eigentlich nicht durch die Sprachen stürzen, darum haben wir VB nur noch als Workshop vor den Abschlussprüfungen und konzentrieren uns auf Java und C++. Ist wohl stark institutionsabhängig, aber ich denke mal, so macht das schon Sinn. Lieber werde ich in 2 Sprachen gut unterstützt als in keiner überhaupt ;) .

Ach ja, und der Urlaub ist eindeutig zu kurz hehe

Gruß

Caddy

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung