Zum Inhalt springen

Bitte Lesen! Habe ich JETZT noch Chancen auf Ausbildungsplatz als Abiturient?


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich bin 19 Jahre alt, wohne in München und bin jetzt in der 13. Klasse und werde im Mai 2004 mein Abitur schreiben. Ich mache mir jetzt schon Gedanken was ich nach meinem Abi machen will. Ich glaube aber nicht, dass ich studieren will, sondern ich würde gerne eine Ausbildung zum Fachinformatiker im September 2004 beginnen.

Meine Noten gegen Ende der 12. Klasse waren folgende:

Englisch (LK): 8 Punkte ( Note 3)

Erdkunde (LK): 8 Punkte ( Note 3)

Mathe: 11 Punkte (Note 2)

Physik 10 Punkte (Note 2-)

Nun meine Fragen:

1) Ich würde mich gerne bei großen Firmen wie z.B. BMW oder Siemens bewerben. Ich habe nun öfter gehört, dass man sich relativ frühzeitig bewerben soll, damit man gute Chancen hat, z.B. schon September. Wie haben jetzt den 19. Oktober. Meint ihr ich habe noch Chancen wenn ich in den nächsten Tagen meine Bewerbungen an diese großen Firmen schicke?

2) Bei Siemens z.B. kann man eine Online Bewerbung machen. Wäre so was besser wie eine normale Bewerbung?

Mit freundlichen Grüßen

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich kann es ganz kurz und knapp sagen: Schick Deine Bewerbungen ab und denk nicht noch lang über die Fristen nach. Mehr als eine Absage kannst Du sowieso nicht bekommen, aber ich bin relativ sicher, daß der Zug noch nicht abgefahren ist. Oft genug springen Bewerber wieder ab, so daß auch Nachzügler regelmäßig noch eine Chance kriegen.

Viel Erfolg!

-etops-

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Halten wir es wie Andre Kostolany auf die Frage, wann es die beste Zeit ist, Aktien zu kaufen: JETZT!!!

Also:

Bewerbungsunterlagen sorgfältig vorbereiten, die Zielgruppe telefonisch vorab kontaktieren, und dann - je nach Rückmeldung - ab das Zeug...

Mehr Bewerbungstipps findest du im Forum, wenn du suchst - u.a. auch viele Threads über Online-Bewerbungen. Ansonsten Hesse/Schrader als die Bewerbungsgurus ...

LiGrü

Michael (Bewerbungsberater)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aehm - naja der Zug ist sicherlich nochnet abgefahren, gibt ja genug Betriebe (vorallem in München) die sich erst im Frühjahr entscheiden noch auszubilden....

bei meiner jetzigen hab ich mich im Juli beworben und bei meiner Ausbildung davor wars August .... also jeweils ein-zwei Monate davor ...

naja mein Kommentar dazu

greets

Mel

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von RockyIII

... 1) Ich würde mich gerne bei großen Firmen wie z.B. BMW oder Siemens bewerben. Ich habe nun öfter gehört, dass man sich relativ frühzeitig bewerben soll, damit man gute Chancen hat, z.B. schon September. Wie haben jetzt den 19. Oktober. Meint ihr ich habe noch Chancen wenn ich in den nächsten Tagen meine Bewerbungen an diese großen Firmen schicke? ...

Wenn Du Dich bewirbst hast Du mehr Chancen ausgebildet zu werden, als wenn Du Dich nicht bewirbst.

Original geschrieben von RockyIII

... 2) Bei Siemens z.B. kann man eine Online Bewerbung machen. Wäre so was besser wie eine normale Bewerbung? ...

Am besten parallel bewerben. Hat den Vorteil das Du online Deinen potentionen Ausbildungsbetrieb schnell erreichst und das der Betrieb auch was schriftliches, individuelles hat.

Original geschrieben von RockyIII

...

Meine Noten gegen Ende der 12. Klasse waren folgende:

Englisch (LK): 8 Punkte ( Note 3)

Erdkunde (LK): 8 Punkte ( Note 3)

Mathe: 11 Punkte (Note 2)

Physik 10 Punkte (Note 2-)

...

Anmerkung zu Deinen Abiturfächern: Du solltest vielleicht in Deiner Bewerbung kurz mitteilen, warum Du kein Informatik in den Abiturfächern hast. (nicht angeboten, nicht zu stande gekommen) Ansonsten könnte der potentielle Ausbildungsbetrieb sich fragen, ob die Ausbildung für Dich nicht ein Lückenbüßer ist, bzw. ob Du das nicht nur deswegen machst, weil Du sonst keine Ausbildungsstelle findest.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich schliess mich da meinen Vorrednern an: einfach raus mit den Bewerbungen, warten solltest du nicht mehr.

Ich bin z.B. Mittwoch bei den 1. Bewerbungsgesprächen für die 2004 Azubis dabei, d.h. bei uns beginnt jetzt schon die konkrete Auswahlphase. Diese dauert aber meist bis ins Frühjahr. Je nachdem wieviele gute sich finden....

Ich arbeite auch bei ner großen Firma und da überzeugt Leistung...und nicht, wer sich zuerst beworben hat.

Also bewirb dich und überzeug die Leute, warum sie dich nehmen sollten.

Viel Glück dabei.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schick die Bewerbungen am besten diese Wochen noch raus. Und überleg Dir auch Alternativen, falls Du keine Lehrstelle findest. Z.B. Bund/Zivildienst, andere Ausbildungsberufe, studieren usw...

Die jetzige Lehrstellensituation ist ja laut den Medien nicht grade berauschend.

btw:

In meiner Firma war letzten Freitag bereits Bewerbungsschluss.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hallo!

Danke euch erst mal für eure Antworten!

Hier sind für mich noch ein paar ungeklärte Fragen, auf die ich euch um Antwort bitte!

Was ich aber nicht so ganz verstehe ist, warum man sich schon so früh bewerben muss! Früher war es doch immer so (zumindest bei den Realschülern in der 10. Klasse), dass man sich erst ende Januar-Februar bewirbt, also dann wenn man die Halbjahreszeugnisse hat!

Es ist schon klar, dass wenn man sich früher bewirbt, dass man bessere Chancen hat. Aber so früh? :confused:

Also bei mir ist es so, dass ich eher technisch/mathematisch interessiert bin. Ich habe mir schon viele Gedanken gemacht, was ich nach dem Abi machen werde, z.B. auch studieren. Aber wenn ich was studieren würde, dann glaube ich nur was naturwissenschaftliches, aber trotzdem glaube ich, dass studieren nichts für mich ist, bzw. ich es nicht machen möchte!

Der Beruf Fachinformatiker hört sich für mich ganz interessant an, so wie ich es in den Berufsbeschreibungen gelesen habe, gefällt es mir auch, aber muss ich da viele Voraussetzungen mitbringen? In Sachen Computer kenne ich mich nur etwas aus, ich kann aber sehr schnell Maschinenschreiben!

Ist das Lernniveu in der Ausbildung unter meinem jetzigen, also unter Abitur-Niveu? (Diese Frage soll nicht abwertend klingen gegenüber Fachinformatiker in der Ausbildung, es ist eine ernst gemeinte Frage)

Danke euch schon mal im Voraus!

Mit freundlichen Grüßen

RockyIII

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

aber muss ich da viele Voraussetzungen mitbringen? In Sachen Computer kenne ich mich nur etwas aus, ich kann aber sehr schnell Maschinenschreiben!

ITspezifische Vorkenntnisse sind kein Muss. Du machst ja eine Ausbildung um das zu lernen. Bei einigen Firmen könnten Vorkenntnisse allerdings von Vorteil sein, da halt im Moment sehr viele Bewerber auf eine Stelle kommen. Allerdings sollte dich das nicht davon abhalten dich zu bewerben, denn wie gesagt, eine Ausbildung ist ja dazu da um zu lernen.

Maschinenschreiben muss man übrigens als FI nicht beherrschen. Es wird auch in der Ausbildung nicht gelehrt. Allerdings kann es manchmal auch von Vorteil sein, wenn man z.B. Dokumantationen oder sonstiges schreiben muss.

Zu deiner Niveau-Frage: Wenn du keine Vorkenntnisse hast, ist das Niveau von Anfang an recht hoch und nimmt zur Prüfung hin zu.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Der Zeitpunkt der Bewerbung müsste so früh wie möglich liegen, da auf einen Ausbildungsplatz mehrere Bewerber kommen und je früher man "seinen Fuss in der Tür hat", desto besser sind die Chancen ausgebildet zu werden. (Keine Regel ohne Ausnahme, ich habe mich 2 Wochen vor Ausbildungsbeginn beworben und die Ausbildungsstelle auch bekommen, was aber eher darauf zurückzuführen ist, das "meine" Stelle zustätzlich geschaffen wurde)

Der Beruf Fachinformatiker ist zu einem großen Teil ein kaufmännischer Beruf (zumindest der Ausbildungsvorschift nach), sicherlich kommen auf Dich während der Ausbildung technische und mathematische Themen zu, aber ein nicht zu unterschätzender Teil ist eben auch BWL.

Zu den Vorkenntnissen: Es ist möglich die Ausbildung zu schaffen ohne einen Rechner, oder irgendwelche Vorkenntnise zu besitzen. Denn die Ausbildung ist ein Lernprozess, das heisst ausbildungsrelevante Sachverhalte werden Dir beigebracht, wenn Du es Dir allerdings leichter machen willst, ist schon ein privates Engagement hilfreich.

Zu dem Lernniveau: Es ist möglich auf einem "relativ" niedrigem Niveau durch die Ausbildung durchzu schlittern, aber wenn man das vernünftig machen möchte, dann ist ein Abiturniveau angebracht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Schnellstmöglich bewerben (warum fragst Du eigentlich???)! In vielen (großen) Firmen ist zwar die 1. Auswahlrunde rum - aber vielleicht hast Du ja Glück und findest etwas Vernünftiges!

Ich würde an Deiner Stelle nicht JEDEN Ausbildungsplatz (z.B. in irgendeiner kleinen Klitsche, die Dich nicht ausbildet, sondern nur ausnimmt) nehmen.

Und um ehrlich zu sein: Ich würde Dir ganz stark zu einem Studium raten - nur DAMIT hast Du signifikant bessere Aufstiegschancen (eine Ausbildung ist halt nur eine Ausbildung - ob mit oder ohne Abi!) - und schließlich macht man doch sein Abi, um zu studieren?!

GG

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

ob du Vorkenntnisse brauchst, hängt von der Firma ab. ich hatte mich damals bei der Telekom und Lufthansa beworben ohne irgendwelche Vorkenntnisse (kein Informatik in der Schule, nicht mal einen Computer zu Hause, Leistungskurse Bio und Chemie) und habe trotzdem jeweils ein Angebot bekommen - das einzige, was denen wichtig war, war mein Notendurchschnitt, der Rest war egal (so sagte man mir das auch)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Original geschrieben von RockyIII

Hallo!

1) Also habe ich bessere Chancen mit Abitur genommen zu werden als jemand der mittlere Reife hat?

2) Wie schaut es mit den Aufstiegschancen aus, wenn man Abitur hat?

Mit freundlichen Grüßen

Rocky

1) Klares Jein. Schulabschluss ist nur ein kleiner Bestandteil Deiner Qualitäten. Du musst als Komplettpacket überzeugen. (Auftreten, Verhalten Kollegen gegenüber, Lernbereitschaft, Einsatzbereitschaft, ...)

2) Abitur alleine bringt Dich nicht weiter. Schulungen mitmachen, privat in Deinem Arbeitsgebiet weiterbilden, auch über den Tellerrand schauen, ... Ab einer gewissen Ebene (Projektleitung, Führungskraft) sollte man schon aber ein Studium vorweisen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

@ TschiTschi: Danke wegen deiner Ehrlichkeit!

Ich weiß normalerweise macht man ja sein Abi um danach zu studieren, aber ich weiß nicht was!!! Und genau das ist mein Problem. Ok, was ich sicher weiß, wenn ich etwas studieren würde, dann eher was in der mathematisch/technischen Richtung. Aber ich glaube Informatik zu studieren wäre doch zu hart, oder? Ist ja meist nur pure Theorie verbunden mit Mathematik, die nicht von diesem Planeten stammt... Außerdem habe ich ja kein Mathe Leistungskurs, aber im Mathe Grundkurs bin ich sehr gut, ca. 11-13 Punkte.

Wann ist denn die „Frist“ für einen Studiumsplatz abgelaufen? Sagt bloß nicht, September/Oktober wie hier bei den Ausbildungsplätzen in den großen Betrieben...

Was wäre denn relevant in Bezug zum IT-Bereich zu studieren?

Und nochmal vielen Dank an euch alle wegen eurer super Hilfsbereitschaft!

Mit freundlichen Grüßen

Rocky

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ok, Mathematik ist ein nicht zu unterschätzender Teil der Informatik. Aber der theoretische Teil hängt auch stark von der Wahl des Faches/der Uni/FH. Theoretische Informatik an der Uni ist mit Sicherheit "trockener" als angewandte Informatik an der FH.

Die Frist hängt von der Uni/FH ab. Manche gehe über die Zentrale Studienplatzvergabe in Dortmund, da gibt es eine feste Frist. Ansonsten steht es jeder Uni/FH frei sich Bewerbungsfristen zu setzen. Informier Dich am besten an Deiner Wunschuni.

Ein Studium ist sicherlich förderlich wenn Du später in der Forschung arbeiten möchtest, oder eine Führungsposition inne halten möchtest. Sollte das nicht Dein primäres Ziel sein, so wäre vielleicht eine Ausbildung (mit anschließenden Seminaren, Weiterbildungmöglichkeiten, ... hängt vom Willen Deines Arbeitgebers ab) sinnvoller.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung