Zum Inhalt springen

Jungs, brauche Rat, helft mir.


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Hi!

Ich bin im Moment in einer etwas schwirigen Situation. Ich mache gerade meine ausbildung zum FIAE fertig und meine Geschäftsführung ist sehr zufrieden mit mir. Ist ne kleine 10 Mann Firma, wo alle gut mit einander befreundet sind.

Die Situation ist folgende: Wie in so manchen Firmen ist bei uns die Auftragslage nicht die beste, sprich nicht so gut, dass meine Chefs mich als Vollzeitangestelleten füttern könnten. Deswegen wollte ich nach der Ausbildung noch ein Jahr mein Fachabi nachmachen und dann auf die Fachhochschule studieren gehen. Vor 5 Minuten kommt mein Chef zu mir ins Büro und sagt: "Du bist guter Man, hin und her, aber wir können es uns nicht leisten dich nach der Ausbildung vollzeit zu bezahlen, deswegen haben wir ein Vorschlag. Du arbeitest 3/4 bei uns für ca. 700 € Netto (genau so viel, wie ich jetzt als Azubi bekomme) und dazu kannst du noch aufs Abendgymnasium gehen und deinen Abi nachmachen. Und das die nächsten 3 Jahre lang."

So, jetzt die Frage, "to be or not to be". Sie haben gemeint, diese Zeit in der ich 3/4 arbeite und abends lerne zählt als Berufserfahrung, ausserdem sieht es später gut aus, falls ich mich irgendwann bewerbe, dass ich dann quasi nach der Ausbildung übernommen wurde und dazu noch Abends gelernt habe, das mach nen guten Eindruck. Stimmt das? Soll ich das so machen? 3 Jahre für genauso viel Geld arbeiten, wie jetzt und dazu abends lernen? Das werden verdammt harte 3 Jahre sein. Nur arbeiten und lernen.

Oder soll ich absagen und Fachabi nachmachen und dann studieren? Was soll ich tun?

Ich wäre sehr dankbar für eure Vorschläge!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hi Railer,

erstmal muss man sagen ist das ja ein positives Entgegenkommen deines Arbeitgebers

und es scheint wirklich so zu sein, als liege denen etwas an dir.

Immerhin für komplette 3 Jahre.

Natürlich sind 700 € nicht das was man sich vielleicht erhofft.

Die Entscheidung liegt bei dir, möchtest du weiterhin Kohle verdienen (wenn auch wenig) und trotzdem nebenbei lernen.

Warum eigentlich 3 Jahre für´s Abi?

Ich zum Beispiel stehe vor einer ähnlichen Frage. Bin fest angestellt, verdiene wohl mehr als du (auch kein Traumgehalt, aber i.O.),

aber möchte mich gern mit einem Studium beruflich verbessern.

Da ist die Frage Fernstudium (Abendstudium) + weiterarbeiten oder kündigen und "richtiges" Studium machen...Fragen über Fragen.

Weil ich selbst in einer solchen Problematik stecke, warte ich gespannt mit auf interessante Vorschläge...hihi.

:floet:

mfG Heiko

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du musst dir im klaren darüber sein, das für Fachabi und Studieren du sicher 6 Jahre rechnen kannst (1 fürs Fachabi und mindestens 10 Semester studieren). Auf der anderen Seite sind 700€ für ne 3/4 Stelle jetzt auch nicht so wahnsinnig viel oder wie seht ihr das!? Was heißt denn 3/4 eigentlich? 30 Stunden die Woche?

Ich hab bei meinem Arbeitgeber ne volle Stelle und überlege auch zum Wintersemester ein Verbundstudium (voll weiterarbeiten (heißt auch ungefähr jeden 2. Samstag arbeiten) + viel eigenverantwortlich lernen + ca. jeden 2. Samstag zur Vorlesung).

Aber letztenendes musst du mit deiner Entscheidung leben können.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin an Geld eher weniger interessiert, eher an der Wieterbildung. Mich stört nur, dass ich ganze 3 Jahre das mitmachen muss, dazu noch sehr hart. Beim Fachabi ist das nur ein Jahr, weil eben nur Fachabi, das andere ist ja richtiges Abitur. Die Schefs meinen ein Fachabi mit 15 Jährigen Kindern, (ich bin 24), würde nur meinem zukünftigen Image schaden während ein Abendgymnasium gepaart mit dem "übernommen nach der Ausbildung" gut tun.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Denk dran, dass in der IT Überstunden die Regel sind... nicht, dass es noch so weit kommt, und du soviele Überstunden machst, dass Du 100% arbeit leistest, aber nur 700 Kröten bekommst... da wirds mit dem Lernen noch schwieriger...

Ich würd mich erstmal drauf einlassen, denn dann bekommst Du noch während der Abendschule Kohle, hast wie gesagt deine Berufserfahrung, und vielleicht kannst Du das noch während des Studiums nutzen. Denn dann hast Du auch für Studentenjobs mehr chancen mit Erfahrung und IHK Ausbildung als andere...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du musst dir im klaren darüber sein, das für Fachabi und Studieren du sicher 6 Jahre rechnen kannst (1 fürs Fachabi und mindestens 10 Semester studieren). Auf der anderen Seite sind 700€ für ne 3/4 Stelle jetzt auch nicht so wahnsinnig viel oder wie seht ihr das!?

Immerhin hätte er eine Möglichkeit sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen und gleichzeitig noch zu studieren, ohne überlastet zu werden. Die 700 Euro sind immerhin Netto hat er gesagt. Wenn vielleicht etwas mehr Geld oder etwas weniger Arbeit möglich ist, wäre das ganze eine gute Sache, denke ich.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Hm, bei sowas bin ich immer mißtrauisch.

Erst einmal sind 700€ wirklich nicht viel und 3/4 einzuhalten, wenn viel anliegt, wird wahrscheinlich auch nicht hinhauen.

Wenn du dich wirklich weiterbilden willst, ist ein fester "Nebenjob" natürlich nicht schlecht.

Ich würde das ganze allerdings auf Stundenbasis verhandeln. Mit einer gewissen Mindeststundenzahl, damit du auch eine Sicherheit hast.

Gruß Jaraz

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Denk dran, dass in der IT Überstunden die Regel sind... nicht, dass es noch so weit kommt, und du soviele Überstunden machst, dass Du 100% arbeit leistest, aber nur 700 Kröten bekommst... da wirds mit dem Lernen noch schwieriger...

Da hast du allerdings Recht. Ich arbeite jetzt schon selten unter 10 Stunden am Tag, keiner zwingt mich dazu, macht einfach Spass, aber ich kann mir vorstellen, dass meine Chefs sich daran längst gewöhnt haben und natürlich damit rechnen, dass ich in diesen 30 stunden/woche mir den Popo aufreisen werde.

Wie ist egentlich mit dem Ruf der Abendgymnasien? Guckt da keiner skeptisch dabei? So wie: "Aha, das ist einer von den Loosern" oder eher wie "Respekt, er hat gearbeitet und gleichzeitig gelernt"??

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In diesen Tagen halte ich auch eine Teilzeitstelle für sinnvoller als eine neue Stellensuche. Grade wenn die Chemie im Laden Dir passt ...

Aber ich bin nicht davon überzeugt, dass Dir momentan ein Fachabi oder ein Studium sooo viel bringt. Jedenfalls nicht in solchen Firmengrössen.

Ich denke ich würde die TZ-Stelle nehmen und schauen, dass ich nebenbei vielleicht noch als freier arbeiten würde. Ich persönlich würde derzeit nicht studideren

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

In diesen Tagen halte ich auch eine Teilzeitstelle für sinnvoller als eine neue Stellensuche. Grade wenn die Chemie im Laden Dir passt ...

...Ich persönlich würde derzeit nicht studideren

Stimmt zum Teil auch, aber nur mit Realschule und Ausbildung bin auch nicht gut dran, zumal ich aufgrund meiner Begeisterung für den Beruf und weil ich seit den C64-Zeiten programmiere, mehr kann als auf meinen Papieren steht.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Weis nicht ob das mit dem Studium so eine gute idee ist....

Weiss jetzt nicht ob das 100% stimmt, aber wenn du die elfte Klasse gemacht hättest, und dann zwei jahre in einem Beruf Tätig bist, hättes du eigentlich Fachabi. Wie das jetzt im nachhinein aussieht kann ich dir leider nicht sagen.. denke aber mal das das auch so geht.

Zwei jahre abend schule für das Fachabi (denke ich)und neben bei halt die 3/4 stelle. Das zeigt später auf jedem Fall deine begeisterung.. auch wenn es schwer wird.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du mit dem Geld hinkommst und dir die Doppelbelastung zutraust, dann würde ich dir sehr zu Teilzeitstelle und Abendgymnasium raten. Insbesondere, wo du in deinem Betrieb so gut klarkommst.

Außerdem machen sich sowohl Übernahme wie auch deine Bemühung um Fortbildung sicher positiv in deinem Lebenslauf ;)

Unterschätze aber die Anforderungen für das Abendgymnasium nicht. Mache möglichst eine feste Stundenzahl mit deinem Chef aus, die dann auch nicht überschritten werden sollte.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank an euch alle für die zahlreichen Antworten und Ratschläge!

Wie gesagt, spielt das Geld weniger eine Rolle, ich komme damit klar. Zumal ich und mein Chefs zumindest im Moment uns bestens verstehen (sowas kann sich schnell ändern sobald kriese droht). Ich kann auch nach einem Jahr zu ihm gehen und falls die Geschäfte laufen 100 oder 200 mehr verlangen, geizig sind sie nicht im Übermasse. Ich bin allerdings bereits jetzt mit 24 Jahren etwas zu alt. Nach 3 Jahren habe ich Abi, dann gehe ich studieren, also anfang 30er bin ich fertig gebacken und habe "nur" diese 3 Jahre Berufserfahrung. Hab ich dann noch ne (gute?) Chance gute Arbeit zu finden? Die Tatsache, dass ich erst mit 27 Abi bekomme, verpasst mir irgendwie nen -stromschlag durchs Nervensystem.

Jedenfalls sieht es so aus, als wäre es besser dem Vorschalg von meinen Chefs zu folgen, als Fachabi nachmachen und ohne Berufserfahrung dann in der Zukunft zu studieren.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Also hier mal meine Meinung dazu:

* 700 Euro ? Das grenzt ja an Sklavenhaltung, sorry, aber da hast Du ja mit Hartz IV noch mehr Geld in der Tasche.

* Du bist 24 ? Mit Abendabi bist Du dann 27. Was soll Dir in dem Alter noch das Abitur bringen ? Mit Studium an der Uni wärst Du dann mindestens 32.

* Mein Vorschlag: Einjähriges Fachabi, und dann ab auf die FH, das Studoum dauert dann nur noch 3,5 Jahre (Sieben Semester mit Erlass des 1. Praxissemester bzw 7 Semester bei Bacherlor Studiengang)

* Während des Fachabis bzw Studiums kannst Du ja dann immernoch nebenher ein bis 2 mal in der Woche arbeiten und kommst auf 400 Euro, plus Bafög, evebtuell Kindergeld, etc etc hast Du dann auch an die 700 Euro.

Gruss

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

* 700 Euro ? Das grenzt ja an Sklavenhaltung, sorry, aber da hast Du ja mit Hartz IV noch mehr Geld in der Tasche.

Nur zur Klarstellung: Es geht um eine 3/4 Stelle, und die rund 700 Euro sind der Nettolohn (also nach Steuern und Sozialbeiträgen) Damit ist diese Lohnvorstellung wieder realistisch. ;)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur zur Klarstellung: Es geht um eine 3/4 Stelle, und die rund 700 Euro sind der Nettolohn (also nach Steuern und Sozialbeiträgen) Damit ist diese Lohnvorstellung wieder realistisch. ;)

Ausserdem geht es mir nicht ums Geld. Wichtiger ist, was sieht besser im Lebenslauf aus:

Ausbildung, 1 Jahr Fachabi, FH

oder

Ausbildung, übernommen, während dessen weitergelernt und dann FH

Uni will ich eh nicht.

Die chefs meinen nur, fachabi ist im vergleich zu richtigen Abi "billig". Nur beim richtigen Abi muss ich noch 2 weitere Jahre quasi verlieren, denn in Bezug auf die FH bringen sie mir tatasächlich nichts, denn dahin kann man auch mit Fachabi. Letztendlich geht es fast nur darum, was im Lebenslauf besser aussieht bzw. Zukunftsprognosen mit der einen und der anderen Variante.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Im Sinne der Kontinuität (kaum irgendwo ist Wissen so schnell "veraltet" wie in der IT) wäre eine durchgehende Teilzeitstelle wahrscheinlich günstiger.

Uni will ich eh nicht.

Die chefs meinen nur, fachabi ist im vergleich zu richtigen Abi "billig". Nur beim richtigen Abi muss ich noch 2 weitere Jahre quasi verlieren, denn in Bezug auf die FH bringen sie mir tatasächlich nichts, denn dahin kann man auch mit Fachabi.

"Billig" würde ich es nicht nennen. Die Grundbildung ist halt nicht ganz so breit/fachübergreifend angelegt; darum ja auch "fachgebundene Hochschulreife".

Gibt es denn in deiner Nähe die Möglichkeit, in zwei Jahren Abendschule (statt einem Jahr Vollzeit) das Fachabi zu machen?

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es denn in deiner Nähe die Möglichkeit, in zwei Jahren Abendschule (statt einem Jahr Vollzeit) das Fachabi zu machen?

Möglich wärs, ich denke schon. Dann hätte ich ein Jahr gesparrt, das meinst du doch oder? Hmm... wäre vielleicht eine Idee. Andereseits ist Mathe und Physik an der FH in den ersten semestern so brutal, dass ich mit nem Abi das Jahr wieder drin hätte. Verdammt, wäre ich nur 4 Jahre junger...

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Nur zur Klarstellung: Es geht um eine 3/4 Stelle, und die rund 700 Euro sind der Nettolohn (also nach Steuern und Sozialbeiträgen) Damit ist diese Lohnvorstellung wieder realistisch. ;)

Naja, darüber kann man streiten!!

-> Was wäre es denn Brutto? Vielleicht 900 € :confused:

Ist das für ne 3/4 Stelle realistisch? Damit wären wir wieder beim Gehaltsthema :rolleyes:

Muss jeder selbst wissen wieviel er haben möchte, aber ich denke, die Vorteile bei diesem Deal liegen klar bei der Firma!!

Was bringt denn das normale Abi für unglaubliche Vorteile, wenn man eh an ner FH studieren will....

Also ich würde lieber mein Fachabi machen, dann gaaaaaanz schnell studieren und währendessen jobben!! Immerhin will man ja auch ml fertig werden, oder?

Ciao Diddy

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

700 Euro netto ~ 900 Euro brutto

bei der Ganztagsstelle wären das dann 1200 brutto.

Du schreibst oben was von bis zu 10 Stunden am Tag, dann wären das ja nichtmal 5 Euro pro Stunde. Und das findest du ok ?

Jeder Toilettenfrau an der Autobahn bekommt da mehr.

Ich bitte Euch, verkauft Euch doch nicht alle unter Wert !!!!!!!!!!!!

Ansonstens schau dir mein Posting von heute mittag bzw das meinen Vorredners nochmal an.

Achja, wenn Du dein Studium abgeschlossen hast interessiert es keine Sau ob Du das Studium mit Abitur oder nur mit Fachabitur angefangen hast.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dafür hast Du sicher auch eine belegnede Quelle?

http://www.meinestadt.de/deutschland/jobs/jkl/0-15226-8106

10.02. Toilettenfrau/-mann

les die Anzeige mal durch, 17 h / Woche auf 400 Eurobasis

macht 5,88 Euro / Stunde

So jetzt aber wieder zurück zum Thema: Was ich damit sagen will ist doch einfach nur folgendes: Es schadet jeder Branche wenn sich Facharbeiter unterm Wert verkaufen. Hab jetzt keine Lust hier das explizit zu erklären, aber die Baubranche ist dafür zur Zeit von dieser Problematik am stärksten betroffen.

Und jetzt zum Ausgangsthema zurückzukommen: Es ist doch sowas von egal ob ich ein Studium an einer FH mit Fachabi oder mit "richtigem" Abi beginne. Bei erfolgreichem Abschluss interessiert das doch nachher kein Mensch.

Und da der Threadersteller schon 24 ist wäre das 3 jährige Abendabitur total kontroproduktiv.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

les die Anzeige mal durch, 17 h / Woche auf 400 Eurobasis

macht 5,88 Euro / Stunde

Einen Job auf Geringfügigkeitsbasis kannst Du nicht miteinem Teilzeitjob vergleichen, da dort zusätzliche andere Kosten (Sozialabgaben) entstehen. Und wenn, dann würde der Std.-Lohn bei dem von Dir angeführten Job 5,43 Eur (brutto) betragen, was bei einer 30 Std.-Woche ca. 705 Eur Brutto wären, netto ca. 550 Eur (StKl. 1). Der von Dir angeführte Job hat demnach nicht den Verdienst von ca. 700 Eur netto.

Was ich damit sagen will, vergleiche bitte nicht Äpfel mit Birnen und pauschalisiere nicht. Zum Thema kannst Du Dich sicher auch sachlicher äussern, ohne den abfälligen Wortlaut "jede Toilettenfrau bekommt mehr".

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dein Kommentar

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich jetzt an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2022 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung